"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12377
neuester Beitrag: 18.09.21 00:08
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 309402
neuester Beitrag: 18.09.21 00:08 von: perpeto Leser gesamt: 27585038
davon Heute: 4176
bewertet mit 363 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12375 | 12376 | 12377 | 12377   

02.12.08 19:00
363

5866 Postings, 5057 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12375 | 12376 | 12377 | 12377   
309376 Postings ausgeblendet.

17.09.21 19:34

27090 Postings, 3942 Tage charly503übrigens fehlt noch in Deinem State

der Volksverpetzer. Ich fing an bei Telegram einen Beitrag zu lesen, dachte mir gibts doch nicht wer schreibt solchen Müll. Nach oben gescrollt wer, der Volksverpetzer und da dachte ich schon, melde das dem Moderator, aber brach einfach jegliche Gedankenströme abrupt ab. Schönen Dank auch für sowas.. Augsburg und Berlin.  

17.09.21 19:35
1

435 Postings, 4282 Tage wiconCharly 503

sei nicht so geizig, Ein Test kostet 20 Euro. Nach meinem Test wurde mir bestätigt das Antikörper noch vorhanden sind. Ich hoffe Du bleibst Gesund und landest nicht da wo einige Bekannte von mir gelandet sind.  

17.09.21 19:36

47 Postings, 178 Tage perpetoEs steht nicht gut um Gold

Ein überraschender Anstieg der US-Einzelhandelsumsätze im August Anfang der Woche kurbelte den Dollar an und führte am Donnerstag zu einem Rückgang des Goldes um fast 3%.

Der Markt glaubt bereits, dass die FED die Anleihekäufe zurückfahren wird, was die Renditen (US-Staatsanleihen) in die Höhe treiben würden. Das verheisst nichts Gutes für Gold.
Der Dollar, und nicht Gold, erscheint als der  sichere Hafen aufgrund der Entwicklungen um den Immobilienentwickler Evergrande, das kommt noch oben drauf.  

17.09.21 19:38

16651 Postings, 6136 Tage pfeifenlümmelzu #376

Wenn man viel Glück hat, steckt man sich nicht an.
Wenn man noch mehr Glück hat, steigt zudem  auch der Goldpreis.  

17.09.21 19:41

27090 Postings, 3942 Tage charly503darum geht es nicht wicon

Bin dafür auch die Test mal bei Geimpften durchzuführen! Aber echte Test nicht solch Nasebohrzirkus.
Sollen sie doch beweisen, das ihr Blut, welches verschmäht bei PLasma und Blutkonserven wohl wird, noch in Ordnung ist.
Es werden sich aber keine Experten dazu melden, somit kann das nicht bewiesen werden, das es nicht der Fall ist, was erzählt wird und in Büchern beschrieben.  

17.09.21 19:47
2

2268 Postings, 594 Tage ScheinwerfererNur alles wegen den 12 Monkeys

nun liegt man sich im Schützengraben gegenüber und dieses tagtägliche Trommelfeuer. Niemand haftet, für die Impfung, Gängel- und Einengung nehmen im demokratischen Rechtsstaat zu. Du bist garantiert auf der richtigen Seite#72  

17.09.21 19:55
1

47 Postings, 178 Tage perpetoin jeder deutschen Volksschule

In  jeder deutschen Volksschule lernt man, dass man "nicht vom Einzelnen auf das Ganze schliessen" darf. Aber kein Erwachsener hält sich später dran. Speziell in Foren.
In meinem Umfeld  sind alle Geimpften total gesund, keine einzige Klage. Noch nicht mal die bekannten Weicheier klagen.
Die allgemeine deutsche Volksgesundheit ist durch die neue Hygiene super in Schuss!
Noch nie waren die Deutschen so gesund. Infektionskrankheiten auf dem Rückgang, Erkältungen weg, Grippe, weg. Darmkrankheiten (Händewaschen) -60%.  etc. Das zeigen u.a die Statistiken der Medikamentenverkäufe.
Ich fühle mich so gesund wie im ganzen Leben noch nicht, 2xmal geimpft, austrainiert, viel in der Natur, Fahrrad und Homeoffice im Campingbus, alles super und kraftvoll. Seit über 1 Jahr war ich nicht mehr in einer Apotheke.  

17.09.21 19:59
1

27090 Postings, 3942 Tage charly503ich auch nicht nur mal paar Pillen holen

17.09.21 20:01

435 Postings, 4282 Tage wiconSchade Goldwalze

ist nicht anwesend. Der hatte viel zu berichten. Leider weg.  

17.09.21 20:31

27090 Postings, 3942 Tage charly503da fehlen noch paar mehr

oder haben sich umbenannt!  

17.09.21 20:45

47 Postings, 178 Tage perpetoden ganzen Tag lang

...diverse YouTube-TV  gucken, mehrfach und dann noch über Politik, nee ich weiss nicht. Da hätte ich gar keine Zeit dafür und auch keinen Bock 'drauf. Ungesund.
Herbstferien: Auf nach Dänemark ans Meer, da wird zurzeit maskenlos gefeiert, die sind zu  72% geimpft.    

17.09.21 20:50

824 Postings, 387 Tage Coronaamaskenlos auch in Polen.

Stehen zwar gewisse Verhaltensregeln an der Tür, doch daran halten tut sich keiner.
Wenn Du nach der Grenze erstmals eine Tanke betrittst, kommst Dir vor wie ein Außerirdischer.
Das legt sich dann aber zügig.  

17.09.21 21:02
1

824 Postings, 387 Tage Coronaamir gefallen die Polen,

für Millionen von Euro neue Infrastruktur ,  tausende Schildchen ( von der EU gefördert ), trotzdem national und familienbezogen.  So wird Politik für das eigene Volk gemacht.
Dazu noch ein bissel Russlandangst und schon sind zusätzlich noch die Amerikaner im Finanzierungsboot.

In der Vergangenheit oftmals ein Volk ohne Land.

Heute nicht mehr, man hat dazugelernt und tritt in die Weichteile der Dauerträumer ( wir finanzieren alles )  die nun die Geschichte reparieren müssen. Eine Geschichte die fast 80 Jahre zurückliegt.

 

17.09.21 21:09
1

824 Postings, 387 Tage Coronaaich sehe, es hat sich hier nichts geändert.

man braucht sich also nicht wundern, wenn die Zweifler radikaler werden.
Wie lächerlich, dumm und auf eine bestimmte Linie konditioniert muss man sein, um tatsächliche
Erfahrungsberichte zu melden.

Ja, das hat faschistoide Züge.  

17.09.21 21:13

16651 Postings, 6136 Tage pfeifenlümmelzu #390

Geld kostet nix mehr, deshalb können wir alles finanzieren.
Komischerweise sammeln einige immer noch Flaschen, die können sich einfach von der Arbeit nicht trennen.
In der Politik können die Flaschen nicht gesammelt werden, die Pfandgebühr ist zu hoch.  

17.09.21 21:21
1

824 Postings, 387 Tage Coronaaich kann Polen als Urlaubsland nur empfehlen,

in der Hauptsaison muss man Kinder mögen.  In der Zwischensaison Hunde und in der Nichtsaison Kälte.
Für jeden etwas dabei, außer für mufflige Deutsche.  Die mögen wir in Sachsen allerdings auch nicht.
Hohe Tatra, masurische Seen, polnisches Riesengebirge und jetzt polnische Ostseeküste. Es war immer ein schönes Erlebnis mit den Menschen in Verbindung zu treten.  

17.09.21 21:25

824 Postings, 387 Tage Coronaaja , und schöne Frauen haben sie auch.

17.09.21 21:27

824 Postings, 387 Tage Coronaader Schlüssel liegt bei den Frauen und dem

Vermieter in der gleichen Hand.

Die Hand heißt - in Verbindung treten-.  

17.09.21 21:29

824 Postings, 387 Tage Coronaaviele Grüße an die Melder,

Tschüss bis demnächst mal wieder .  

17.09.21 21:42

16651 Postings, 6136 Tage pfeifenlümmelPlatin hat

übrigens morgen eine Chance, nach oben zu gehen.
Bin long, aber nicht nachmachen!  

17.09.21 21:46
1

435 Postings, 4282 Tage wiconPolen

ist ein schönes Land.Habe vor 3 Jahren Urlaub dort gemacht und mich richtig wohl gefühlt. Nicht wie multi kulti in Dunkeldeutschland.  

17.09.21 21:50
3

824 Postings, 387 Tage Coronaaperpeto,

Ich dachte bisher immer das ein Immunsystem deswegen als solches bezeichnet werden darf, weil es gegen fremde Eingriffe immun ist und dafür für eine längere Zeit trainiert wurde.  
Warum werden denn Frühgeborene von der Außenwelt abgeschottet ?  Sicher nicht wegen den UV-Strahlen.
Du darfst dich aber gerne weiterhin abschotten.  Je mehr abgeschottet, desto schwächer das Immunsystem.

Dein Tod bringt dann nicht Corona, sondern irgendein  Krankenhauskeim.


 

17.09.21 21:53

16651 Postings, 6136 Tage pfeifenlümmelzu #397

mIt morgen ist natürlich der Montag gemeint.
Bei Aluminium short.  

17.09.21 23:57

824 Postings, 387 Tage Coronaaalso, ich würde die Moderation

dieses Talks nicht einem Flüchtling von der Elfenbeinküste überlassen.
Dafür sind mir meine Erfahrungen  einfach zu Schade.  

18.09.21 00:08

47 Postings, 178 Tage perpetocorona zu 399

"Je mehr abgeschottet, desto .... "    Also, Du meinst jede Hygiene sei überflüssig. Waschen sich deshalb viele Erwachsene nach dem WC nicht mehr die Hände. Und wenn jemand Grippe hat, soll er rasch alle anderen anstecken?
Aus meiner Sicht ist es total egal was die Ungeimpften machen oder nicht machen. Es gibt ja jetzt genug Impfstoffe für alle in Deutschland.
Es  geht es nur noch darum, ob die Kapazität der Intensiv-Stationen auch für normale OP's und Unfälle noch ausreicht oder nicht.
In der Schweiz ist das zurzeit nicht vorhanden und für normale OP's ist eine  Warteliste angelegt. Die Impfquote dort ist zu niedrig und Ungeipmfte füllen zu 30 % die Intensivstationen.
In Deutschland sind  zurzeit durchschnittlich noch 2.5 Intensiv-Betten pro Krankenhaus  frei. Das ist die Grenze, schlimmer darf es nicht werden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12375 | 12376 | 12377 | 12377   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln