NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1268 von 1417
neuester Beitrag: 23.09.21 23:03
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 35419
neuester Beitrag: 23.09.21 23:03 von: franzelsep Leser gesamt: 9788991
davon Heute: 822
bewertet mit 87 Sternen

Seite: 1 | ... | 1266 | 1267 |
| 1269 | 1270 | ... | 1417   

19.05.21 16:26

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBossDas kommt alles mit Schwung

wenn sich das Marktumfeld beruhigt hat. Bis dahin immer locker durch die Hose atmen.  

19.05.21 16:38
1

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBossIch sag nur Start Heroya

Die ersten Aufträge für die in Heroya produziert werden soll, sind bestimmt schon unterschrieben und nur noch nicht veröffentlich worden.
Das kommt besser wenn man die  mit dem Start nach und nach Scheibchenweise veröffentlicht, das ergibt dann einen Dominoeffekt bei den Kursen.  

19.05.21 16:57

2713 Postings, 4017 Tage sonnenschein2010das ist ziemlicher

Quatsch, auch in Norwegen müssen relevante Ereignisse zeitnah gemeldet werden.
Richtig ist, dass es Geduld braucht, bis halt die Tinte unter einem !00 MW Auftrag getrocknet ist...

Bis dahin haben die Shorties leichtes Spiel und die Gegenwehr der Käufer scheint
deren Hebel nur bedingt abzufangen.

Ich verlasse mich lieber auf die offizielle Seite, Short Nordic schleppt noch "alte" Positionen mit rum,
Merian Global Investors z.B sind schon lange raus.  

19.05.21 17:05

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBossOkay vielleicht nicht gleich unterschrieben ...

Ich glaube aber auch nicht, dass die mit den ersten Verträgen warten, bis die Tür dort das erste mal aufgeht. Da finden sicher schon erste Verhandlungen statt, wenn auch nicht unterzeichnet.
Ansonsten sagte ich ja schon, wenn sich das Marktumfeld beruhigt hat.  

19.05.21 17:06

465 Postings, 202 Tage Strathan xHey Sonne

Heut ist eh ein Tag zum Buecher zu lassen. Schau mal auf Bitcoin oder Paypalgezocke, Silber, Varta oder S&P 500..... ueberall Sturm im Wasserglas. Da sollt bestimmt abgesprochen ab Mittag Panik gemacht werden.....  alter Spruch hierzu:  Dont panic ? but if you panic, make sure you panic first  

19.05.21 17:34
1

2713 Postings, 4017 Tage sonnenschein2010Mag sein

nur bei Nel ist für mich alles klar, wenn ich nur die Short-List ansehe.
Bei 16 Mio gehandelten Shares gestern und 4 Mio neuen Shorts muss mann nur
2-1 rechnen können, dass der Kurs weiter fällt.

Aufträge:  Es ist ja schon längst bekannt, dass mit Aufträgen für Everfuel, Iberdrola und Nikola eine Auslastung bis weit ins Jahr 2022 gegeben ist.

Es fehlt  aktuell an Folgeaufträge z.B. Yara, Topsoe, Wood, Aibel....
Dazu muss Lokke liefern.

Die einfachste Lösung wäre, das 46% Aktienpaket (Clearstream) aus NEL herauszulösen
und als Schwesterfirma in D laufen zu lassen, Oslo steht beim Kurs nur allzu oft auf der Bremse.  

19.05.21 19:02

372 Postings, 1635 Tage Poolmansonnenschein,

du kommst ja vielleicht auf Sachen?
Die einfachste Lösung wäre, das 46% Aktienpaket (Clearstream) aus NEL herauszulösen
und als Schwesterfirma in D laufen zu lassen, Oslo steht beim Kurs nur allzu oft auf der Bremse.
Als Nel von 0,3 auf 3,0? stieg, da ist ja Oslo auch nicht auf der Bremse gestanden.
Jetzt wo die Bären mit aller Gewalt einen Crash provozieren wollen (der aber bestimmt nicht kommt) und der Kurs mal nicht so läuft, kommen hier schon komische Gedanken.
 

19.05.21 19:06
1

2713 Postings, 4017 Tage sonnenschein2010locker bleiben

war ein Scherz ;-)
denn außerhalb der Börsenzeiten in Oslo sind die Kurse bei NEL gerade ganz ok,
und deutlich freundlicher als in Norge,
die Norweger scheinen nach Ihren Feiertage noch nicht ganz in der Spur zu sein....  

19.05.21 21:23
1

7963 Postings, 1312 Tage na_sowasEverfuel News und NEL wird dazu beitragen

Everfuel, Cabonline, Toyota liefern bis 2022 100 Wasserstofftaxis in Oslo aus!

Bis Ende 2022 sollen 100 wasserstoffbetriebene Toyota Mirai-Taxis auf die Straßen von Oslo fahren.

Everfuel hat sich mit Cabonline, dem größten Taxiunternehmen in der nordischen Region, und Toyota Norge zusammengetan, um den wasserstoffbetriebenen Taximarkt in der Region weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der heute (19. Mai) unterzeichneten Vereinbarung wird Cabonline seinen Taxilizenzinhabern Anreize für den Einsatz von Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeugen bieten.

Darüber hinaus wird Toyota Taxilizenznehmern zunächst in Oslo und dann in den größeren norwegischen Städten einen neuen wasserstoffbetriebenen Toyota Mirai anbieten, wenn das Wasserstoffstationsnetz von Everfuel aufgebaut wird.

Die Partnerschaft hat angekündigt, dass jedes Taxi mit grünem Wasserstoff betankt wird und Lizenznehmer, die am Roll-out teilnehmen, von ermäßigten Preisen für Wasserstoff an den Tankstellen von Everfuel profitieren.

Jacob Krogsgaard, CEO und Gründer von Everfuel, kommentierte die Bemühungen wie folgt: ?Langfristige Partnerschaften sind eine wichtige Voraussetzung für die Skalierung von grünem Wasserstoff als sauberem Kraftstoff der Wahl für den Transport.

?Diese Zusammenarbeit zwischen Cabonline, Toyota und Everfuel ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die Verbindung der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette von der sicheren Produktion, Verteilung und Betankung mit Fahrzeuganbietern und Endnutzern die Einführung von Lösungen für die Kommerzialisierung von grünem Wasserstoff und die Dekarbonisierung des Transports bei ermöglicht Rahmen."

Dag Kibsgaard-Petersen, CEO der Cabonline Group, fügte hinzu: ?Wasserstofftaxis haben den Vorteil, dass sie emissionsfrei sind und der Kraftstofftank in drei Minuten gefüllt werden kann.

?Dies wurde in Paris mit großem Erfolg demonstriert, und ich glaube, dass wir durch diese Zusammenarbeit die Wasserstofftechnologie verfügbar und wettbewerbsfähig machen werden. Die Stadt Oslo will, dass 20% der insgesamt rund 2.500 Taxis in Oslo Wasserstoff nutzen.

"Wir werden in der Lage sein, dies zu erreichen, wenn Enova einen Beitrag leisten kann, indem wir den Taxibesitzern, die als erste den Weg weisen, die notwendige Unterstützung bieten."

https://www.h2-view.com/story/...-100-hydrogen-taxis-in-oslo-by-2022/  

19.05.21 21:27

5853 Postings, 1214 Tage telev1nel

"Elektro-Bus geht beim Aufladen in Flammen auf und löst Kettenreaktion aus"

https://www.focus.de/panorama/welt/...trobusfuhrpark_id_13306582.html  

19.05.21 21:43

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBossDas zeigt doch dass die übereilte Forcierung

der E-Mobilität sowohl die Fahrzeughersteller, als auch die unausgereifte Ladeinfrastruktur noch sehr überfordert.
Die Brennstoffzelle wäre eine Lösung, um während der Fahrt zu laden, und damit ein Überhitzen an den Schnelladestationen zu verhindern, solange sie technischnoch nicht perfekt sind.  

19.05.21 21:43
1

7963 Postings, 1312 Tage na_sowasPotenzial Potenzial Potenzial

Eine Netto-Null-Welt würde bis 2050 306 Millionen Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr benötigen: IEA
Laut einem wegweisenden Bericht der in Paris ansässigen Agentur würde eine große Menge sauberen Wasserstoffs etwa 20% des weltweiten Stroms verbrauchen

Die 322 Millionen Tonnen grüner und elektrolytischer Wasserstoff im Jahr 2050 würden eine globale Elektrolyseurkapazität von 3.585 GW erfordern, gegenüber heute etwa 300 MW, und ungefähr 14.500 TWh Strom - ungefähr 20% der weltweiten Stromversorgung (71.164 TWh). Elektrolyseure sind Maschinen, die Wassermoleküle mit elektrischem Strom in Wasserstoff und Sauerstoff aufspalten.

?Die Einführung von Elektrolyseuren in dem im NZE-Szenario (Net-Zero Emissions bis 2050) geforderten Tempo ist angesichts des Mangels an Produktionskapazitäten heute eine zentrale Herausforderung, ebenso wie die Sicherstellung der Verfügbarkeit ausreichender Stromerzeugungskapazitäten?, heißt es in dem IEA-Bericht.

https://www.rechargenews.com/energy-transition/...050-iea/2-1-1011920  

19.05.21 22:08

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBossLufthansa beginnt mit Wasserstoff-Vorbereitungen

Auch bei Lufthansa Technik beschäftigt man sich seit Kurzem intensiv mit der Frage, wie der Wasserstoff am besten zum Flugzeug gelangt und wie solche technologisch komplett neuen Maschinen fit gehalten werden können. Ohne Infrastruktur am Boden und ohne Wartung werde kein mit Wasserstoff betriebenes Flugzeug abheben, sagt Christoph de Beer, bei der Lufthansa-Tochter für politische Beziehungen und das Thema Wasserstoff zuständig.  

19.05.21 23:01

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBoss19.05.2021 16:18 Angela Merkel für mehr Tempo

bei Technologien zur  Eindämmung des Klimawandels ein - ähnlich wie bei der erfolgreichen Entwicklung des Corona-Impfstoffs von BioNTech.

Grüner Wasserstoff spiele eine zentrale Rolle, um die Energieversorgung nachhaltiger zu machen und zugleich neue Märkte zu erschließen, sagte Merkel am Mittwoch beim "Innovationsgipfel" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft in Berlin. Nötig sei ein enger Schulterschluss von Wirtschaft und Politik.

Grüner Wasserstoff als Energieträger für die Industrie oder als Treibstoff für Fahrzeuge wird mit erneuerbaren Energien erzeugt, sagte Merkel. "Wenn sich der Pandemie mit all ihren schmerzlichen Folgen überhaupt etwas Positives abgewinnen lässt, dann ist es auch der Praxisbeweis, dass Deutschland in der Gesundheitsforschung doch ganz vorne mitspielt." Der erste in der EU zugelassene Impfstoff wurde von BioNTech in Mainz entwickelt.

Die Kanzlerin sagte, es gehe darum, Deutschland und Europa zu Vorreitern einer weltweiten Energiewende zu machen. "Wenn wir uns mit unseren europäischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmodellen, mit unseren Vorstellungen von Nachhaltigkeit und lebenswerter Zukunft behaupten wollen, dass müssen wir innovativer und produktiver als andere Teile der Welt sein und in vielem auch schneller werden."

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich für mehr Tempo bei Technologien zur Eindämmung des Klimawandels ein - ähnlich wie bei der erfolgreichen Entwicklung des Corona-Impfstoffs von BioNTech. 19.05.2021
 

19.05.21 23:02

674 Postings, 1579 Tage HolzfeldMyOwnBoss: Lufthansa beginnt mit Wasserstoff-Vorb

..Mensch, wenn ich das alles lese was möglich ist sollte es doch " mit dem Teufel " zugehen wenn unsere NEL da nicht ausserordentlich profotieren sollte.  

19.05.21 23:31

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBossIm Gegensatz zu einzelnen Brennstoffherstellern

die für verschiedene bestimmte Zwecke produzieren, sind Elektrolyseur-Hersteller wie Nel in alle Richtungen gefragt, egal ob  im Mobilitity-Bereich, Absicherung für Energieversorgung in abgelegenen Gebieten, Serverfarmen, usw. (z.Bsp. SFC), oder im industriellen Bereich.
Wasserstoff muss für alle hergestellt werden. Deshalb sehe ich in Unternehmen, wie Nel die größten Profiteure.  

19.05.21 23:34

536 Postings, 1065 Tage MyOwnBossBrennstoffzellenherstellern

statt Brennstoffherstellern sollte es heißen ;)  

20.05.21 06:09
2

7963 Postings, 1312 Tage na_sowasPositionspapier

Schwerlastfahrzeuge: Anforderungen an die Lade- und Betankungsinfrastruktur


Auszug:

Darüber hinaus sollte ein Ziel von rund 300 lkw-geeigneten Wasserstofftankstellen bis 2025 und mindestens 1.000 bis spätestens 2030 festgelegt werden. Darüber hinaus sollte bis 2030 alle 200 km eine Wasserstofftankstelle im TEN-T-Kernnetz verfügbar sein. Eine Wasserstofftankstelle für Lastkraftwagen sollte eine tägliche Mindestkapazität von mindestens sechs Tonnen H2 mit mindestens zwei Spendern pro Station haben.


https://www.acea.be/publications/article/...uelling-infrastructure-re  

20.05.21 07:58
1

1223 Postings, 1330 Tage sailor53@ na_sowas, Positionspapier

Danke für die informativen Informationen. Interessant ist der Vergleich zwischen Ladepunkten und LKW-geeigneten H2-Tankstellen in absoluten Zahlen als auch im Vergleich.
Bis 2025 jeweils:
- 10.000 bis 15.000 Ladepunkte
- 300 H2-Tankstellen

Die europäischen LKW-Hersteller wollen also bis 2025 eine Zahl von ?Stromtankstellen? schaffen (?), die 33-50 mal so hoch ist wie die Zahl der H2-Tankstellen. Dabei gehe ich davon aus, dass ?festgelegten? nicht bedeutet, dass man diese Zahlen 2025 ?bis 2025 festlegen? will, sondern betriebsfertig errichten.

Zweifel habe ich zur Versorgungsqualität im Hinblick auf die  Versorgungsdichte mit H2-Tankstellen: bei den PKW haben wir in D aktuell knapp 100 Tanken. Dieses Ziel sollte übrigens nach meiner Erinnerung schon 1-2 Jahre  früher erreicht werden, exakt waren es vor wenigen Tagen erst 92 Stationen. Die Versorgung ist damit keineswegs sichergestellt, Wasserstoff-PKW sind noch lange nicht der Renner (leider).

Fazit: Das Ausbauziel von 300 H2-LKW-Tanken bis 2025 (?festgelegt?) halte ich für wenig ambitioniert und nicht sehr motivierend, sich als Unternehmen (Spediteur oder eigenen LKW) einen H2-LKW anzuschaffen.  

20.05.21 07:58

3626 Postings, 1568 Tage franzelsepMeldepflichtige Shortquote bei 3.23

das kann nicht gefallen und da laufen noch weitere Shorts unter dem Radar.

Kein gutes Zeichen die steigende Quote, Kurs wird künstlich hochgezogen (sehr deutlich in den letzten Handelstagen) und dann kaufen die Lemminge die Shorts aus dem Ask. Linke-Rechte-Tasche-Trading.

Aktuell ist Nel eine MM-Abzocker-Bude der Kleinanleger und sehr starken Kursmanipulationen ausgesetzt.

CEO muss aufpassen, hat eh nen Bock abgeschossen bei der Veröffentlichung der letzten beiden News.    

20.05.21 08:07

3626 Postings, 1568 Tage franzelsepErgänzung zu #31719

das ist kein Hexen(Werk)!!!  

20.05.21 08:34

161 Postings, 554 Tage klopf_klopf_handwe.Groß denken

"Herzlichen Glückwunsch an unseren Partner @EverfuelEU
mit einem weiteren wichtigen Meilenstein,@nelhydrogen wird alles daran setzen, die ersten 20 MW zum Erfolg zu führen, damit wir schnell zu größeren Konfigurationen übergehen können"
(Twitter)

So schlecht klingt es nicht, was der CEO heute morgen so verlautbart :)  

20.05.21 08:45

674 Postings, 661 Tage Green_DealLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.05.21 11:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

Seite: 1 | ... | 1266 | 1267 |
| 1269 | 1270 | ... | 1417   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln