Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 10747 von 11111
neuester Beitrag: 25.11.20 23:50
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 277774
neuester Beitrag: 25.11.20 23:50 von: DagmarKohle. Leser gesamt: 37682554
davon Heute: 26181
bewertet mit 263 Sternen

Seite: 1 | ... | 10745 | 10746 |
| 10748 | 10749 | ... | 11111   

21.09.20 08:45
3

2440 Postings, 1287 Tage gewinnnichtverlustMr George?

Jetzt ist doch glatt auch noch der Herr Mr. George McFly aus Zurück in der Zukunft unter uns.

Hallo McFly, wer zu Hause?

Na ja, mich wundert hier eigentlich überhaupt nichts mehr.  

21.09.20 08:46

14 Postings, 846 Tage Mr.GeorgeKurszucken

Das wundert mich auch. Ich kann mir diese Situation auch nur schwer erklären, weshalb hier so gut wie keine Volatilität in der Aktie steckt, es muss eine Mischung der Gesamtsituation sein, jeder wartet auf irgendetwas, zu viele Shortseller (die viel Geld verdient haben -aber auch hier gilt die alte Weisheit - nicht in ein fallendes Messer greifen - genauso wie andersherum beim Kauf von fallenden Aktien), zu wenig phantasieanregende Informationen aus der Chefetage (wofür es vermutlich auch einen Grund geben wird) Die Aktie verhält sich nicht typische, es sind permanent mehr Kaufwünsche als Aktien im Orderbuch ....  

21.09.20 09:10
3

1020 Postings, 1378 Tage TheseusXgewinnnichtverlust : Mit 4-6 Wochen

Genau - also wer auf Pünktlichkeit steht ist bei Steini sicher falsch...davon abgesehen, wurde hier aber schon oft geschrieben, waren die 4-6 Wochen auch nur eine Schätzung, mehr nicht...wer sich wundert, warum Steini so wenig kommuniziert weiß jetzt warum - weil viele Sachverhalte schwer abschätzbar sind und es viel böses Blut gibt wenn man daneben liegt...  

21.09.20 09:12
4

40 Postings, 144 Tage fbo|229277367Alternativen zum GP

Es wir all zu oft über Inso oder Delisting spekuliert. Sollte der Vergleich nicht angenommen werden, gibt es mehrere alternative Szenarien.

Es sammelt sich über Monate immer mehr Cash an. In diesem Fall kann Steinhoff auf die Aktienpakete für die Abfindung verzichten und in Gänze Cash vergleichen. Damit verbleiben die Pepco-Anteile in der Holding. Ein zweites Szenario besteht in einer Sondertilgung um 1 Mrd. EUR. Das Geld für den Vergleich ist bereits zurückgestellt. Sollte diese Position nicht genutzt werden, kann es anderweitig - eben für die Sondertilgung - genutzt werden. Das entspräche etwa 10% der ausstehenden Schulden. Nicht wenig, wenn man bedenkt, dass bisher kein Kläger einen Titel gegen Steinhoff errungen hat. Dies dürfte auch den Kurs steigern und ipso facto den einklagbaren Verlust, den Kläger, die die Aktie bis heute halten, schmälern. Zwar wird eine Tilgung in Höhe von 10% nicht viel ausmachen, denkbar ist aber, dass so Schritt drei vor dem zweiten vollzugenwerden kann. Das setzt voraus, dass die gigantische Restsumme der Schulden auf einmal oder teilweise refinanziert wird und ist eher unwahrscheinlich. Zumindest ein Paket könnte abgelöst und umgeschuldet werden. Das wäre schon eine riesen Erleichterung.

 

21.09.20 09:14
1

2440 Postings, 1287 Tage gewinnnichtverlust@TheseusX 4-6 Wochen

Dann soll Steinhoff besser gar nichts schreiben, aber nicht eine Zeit angeben, die ohnehin nicht einzuhalten ist.  

21.09.20 09:19
2

161 Postings, 127 Tage SpedieAber sie

wollten doch Zustimmung für ihre Bonis und das haben sie nunmal über einen optimistischen Newsflow versucht. Denen war doch absolut klar, dass auch nach 6 Wochen kein Update zum GS kommen wird.  

21.09.20 09:30

600 Postings, 4251 Tage Effancynaja

also ich finde jedem steht es zu eine Schätzung abzugeben, auch LdP. Er lag halt daneben. Und wer weiß gerade um wieviel Tage Wochen / Monate. Bitter ist halt, dass es sonst auch keinerlei Kursrelevante Infos gibt von irgendwelchen Töchtern, etc.  

21.09.20 09:34

453 Postings, 298 Tage dermünchnerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.09.20 11:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

21.09.20 09:38

692 Postings, 1051 Tage Wald111Die Steinhoffaktie gehört auch

2020 zu den größten Geldvernichtern an der  Börse!  Da können sich "Dirty und Gesellen" noch so viel positives aus den "Finger saugen" alles vergebens die Realität holt alle wieder ein.
Ruhe in Frieden Steini  

21.09.20 09:40

4880 Postings, 1116 Tage MarketTraderjetzt habe ich es auch verstanden!

steinhoff meinte in 2022 dauert es 4-6-wochen, bis die klaeger verbindlich antworten!

dauert ja nicht mehr lange...die antworten sind quasi um die naechste ecke...  

21.09.20 09:45
2

744 Postings, 416 Tage Terminus86@Effancy

Nochmal zu deiner Frage bezüglich Citigroup. Die haben leider ihre Position reduziert, daher kam die Nachricht zur Unterschreitung der Meldeschwelle.

Vorher hatten die 5,7% und jetzt steht die Citigroup bei 4,97%. In der Steinhoff Facebook Gruppe wurden auch die entsprechenden Meldungen von der AFM nochmal gepostet, sodass man den Unterschied gut nachvollziehen konnte.  

21.09.20 09:54

600 Postings, 4251 Tage Effancy@Terminus

vielen vielen Dank für die Aufklärung!  

21.09.20 09:56
1

3051 Postings, 958 Tage TalismannLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.09.20 11:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.09.20 09:57
2

3880 Postings, 2515 Tage Bezahlter Schreiber.Egal ob...

Inso, GP oder ewige Schuldknechtschaft. Die Gläubiger werden so oder so für die Aktionäre nur die abgenagten Knochen übriglassen.
Dass hier per Schuldenschnitt Milliarden verschenkt werden und zwar so viel, dass dann echt was bei den Aktionären überbleibt, ist doch frommes Wunschdenken.  

21.09.20 10:00

79 Postings, 108 Tage navloverWald111: Nur Stroh im Kopf?

In der 1.  KW 2020  war der Kurs bei 0,054. Jetzt ist er bei 0,038. Macht 30% Minus. Da gibt es sehr viele Aktien, die schlechter abgeschnitten haben, allerdings noch viel mehr, die besser waren. SNH ist aber bei weitem nicht die schlechteste Aktie gewesen. Also begründe bitte Deine Aussage. annst Du nicht, deshalb wirst Du ja auch nicht antworten. Bei SNH ist nach wie vor alles offen, allerdings mit deutlichem Licht am Horizont. Und dies ist kein Zug, der entgegenkommt!  

21.09.20 10:02

4880 Postings, 1116 Tage MarketTrader?0,00326 im bid in fra!

wollen die bots heute die 3 knacken?  

21.09.20 10:05
3

453 Postings, 298 Tage dermünchnerich warte eigentlich jetzt

jeden Tag auf die Inso-Meldung, das die endlich über die Ticker geht. Es ist einfach unglaublich was hier für ein makaberes Spiel seitens SH und Konsorten gespielt wird. Es wäre eher von Vorteil wenn SH insolvenz melden würde, es wäre ein " Befreiungsschlag " und die Gläubiger könnte man endlich in Schwierigkeiten bringen. Denn unabhängig von gewissen Absicherungen für die Gläubiger ( Gläubigerschutz ) gibt es vorranige Rechte und nachrangige Rechte. Denn in diesen unglaublichen Fall SH könnte es im Insovenzfall sogar passieren, das gewifte Anwälte den Gläubigerschutz angreifen können, weil bereits zu beginn der Krise vor Jahren bei SH solche Vereinbarungen durch unsaubere Bilanzen und Zahlungswerk ihren Rechtsschutz verloren haben. Im Insofall werden diese Fälle dann endlich auch aufgerollt...deshalb gilt für mich, je eher die Inso desto größer die Chance sowohl die Verantwortlichen bei SH als auch einen Teil der Gläubige zu packen.....  

21.09.20 10:06

4672 Postings, 3021 Tage brody1977...

so eine scheiße!!
Der Letzte macht das Licht aus...  

21.09.20 10:11
1

2147 Postings, 476 Tage KK2019dermünchener

Ein Kursanstieg interessiert dich nicht? Sondern nur, dass man die Verantwortlichen (die im Moment? oder die von früher?) und die Gläubiger packt? Oder implizierst du den dann zwangsläufigen Kursanstieg?

Ich wäre vorsichtig, von einer Inso zu reden und mit einem Kursanstieg zu hoffen.

Vom jetzigen Kursstand bis zu 0,001 Euro sinds nochmals 99,x % (minus).  

21.09.20 10:15
1

692 Postings, 1051 Tage Wald111Für ganz Intelligente

bei Steinhoff  geht das Geschäftsjahr  von September 2019 bis September 2020! Wenn man das nicht nicht mal weiß, was sucht man dann an der Börse.  

21.09.20 10:15

453 Postings, 298 Tage dermünchnerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.09.20 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

21.09.20 10:17
6

1641 Postings, 622 Tage ShoppinguinWird Zeit für eine permanente Maskenpflicht

21.09.20 10:18
1

692 Postings, 1051 Tage Wald111Das sind dann satte

44 % Verlust in einen Jahr!  

21.09.20 10:18

172 Postings, 2192 Tage KevinMGanz ehrlich

Wer verschenkt denn hier seine Aktien für diese lächerlichen Cent? Kein Mensch ist hier mehr im Plus... Aber egal, jeder wie er meint. Für mich ist ein Verkauf mit diesem fetten Minus überhaupt keine Option. Entweder alles oder nichts  

21.09.20 10:21
1

453 Postings, 298 Tage dermünchneraber ich kann mich

noch an eines der " Unwörter " eigentlich richtiger  " Unsätze " in Zuge der Banknekrise 2008 glaube war das erinnern. Das war der Fall Nord LB in Deutschland..... wie sagte ein gewifter Anwalt im Prozess zum Gericht..... " Eine falsche Bilanz ist noch lange keine gefälschte Bilanz " ..... :-) ob das allerding die US Gerichte u.a. ebenso sehen.... soweit ich das in Erinnerung habe wurden trotzdem Urteile gesprochen , keine Freisprüche ... war glaube der Fall Nonnemacher... :-)  

Seite: 1 | ... | 10745 | 10746 |
| 10748 | 10749 | ... | 11111   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln