finanzen.net

M3 Metals Rg Neustart zu neuen Ufern

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 01.12.19 22:33
eröffnet am: 02.08.19 15:32 von: Chris2009 Anzahl Beiträge: 108
neuester Beitrag: 01.12.19 22:33 von: Chris2009 Leser gesamt: 9565
davon Heute: 13
bewertet mit 1 Stern

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

02.08.19 15:32
1

166 Postings, 4096 Tage Chris2009M3 Metals Rg Neustart zu neuen Ufern


Aus ML Gold ist nun M3 Metals geworden!

Schaun wir mal!!!

 

02.08.19 21:13

166 Postings, 4096 Tage Chris2009Neuer Internetauftritt......

.....sieht nicht schlecht aus!

http://m3-metals.com  

02.08.19 23:46

166 Postings, 4096 Tage Chris2009nicht schlecht für erste


M3 Metals Rg
Aktie  |A2PNZD
0,35 EUR +9,51 % +0,0304 EUR  
Direkthandel, um 22:26:26 Uhr  

03.08.19 00:12

166 Postings, 4096 Tage Chris2009Feuerwerk in Toronto

03.08.19 00:16
1

166 Postings, 4096 Tage Chris2009Wer hier zu spät kommt....



....den wird die Börse bestrafen!



Die Hammernachrichten kommen noch!
 

03.08.19 00:27

166 Postings, 4096 Tage Chris2009es geht schon los!


M3 Metals Corp bietet Update für das Block 103-Projekt

Vancouver, British Columbia--(Newsfile Corp. - August 2, 2019) - M3 Metals Corp. (TSXV: MT) (FSE: X0VP) ("M3 Metals") oder das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass Hatch mit der Fertigstellung einer Re-Scope- und wirtschaftlichen Analyse seines 100%igen Eisenerzes Block 103 beauftragt wurde. Projekt im Herzen des Labrador Trough in Neufundland und Labrador, Kanada. Hatch ist eine erfahrene globale multidisziplinäre Management-, Engineering- und Entwicklungsberatung mit langjähriger Erfahrung und Expertise in der globalen Eisenerzindustrie und speziell im Labrador Trough, Kanada.
Kosta Tsoutsis, CEO von M3 Metals, kommentiert: "Wir freuen uns sehr, das Block 103-Projekt mit einer so erfahrenen Gruppe voranzubringen. Durch die Wahl, mit Hatch zu arbeiten, erhalten wir Zugang zu ihrem umfangreichen Wissen und ihrer Erfahrung, die Projekte von einer konzeptionellen Phase bis zur Produktion direkt hier in unserem Hinterhof bringen."

Bis heute hat das Unternehmen über 38 Millionen ausgegeben, um das Projekt in eine PEA-Phase zu bringen (Preliminary Economic Assessment). Der neue Bericht wird es dem Unternehmen ermöglichen, den ersten Schritt zu unternehmen, um das Projekt über die PEA-Phase hinaus voranzubringen und gleichzeitig den Umfang des Projekts zu optimieren, um die Gesamtkosten zu senken. Das Engagement von Hatch ist ein strategischer Schritt, von dem das Unternehmen glaubt, dass er eine wesentliche Rolle bei der Weiterentwicklung des Projekts spielen wird.

Das Projektziel Block 103 Eisenerz

M3 Metals konzentriert sich auf die Optimierung der Wirtschaftlichkeit und die Reduzierung der Kapitalanforderungen für die Entwicklung und den Betrieb des Blocks 103. Die aktuellen Ziele werden im Folgenden hervorgehoben:

Erhebliche Reduzierung der Gesamtkostenschätzungen aus der historischen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung 2013 (PEA)

Umsetzung eines stufenweisen Kapazitätssteigerungsansatzes zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit

Nutzen Sie organisches Wachstum, um den Abschluss des Vollbetriebs zu erreichen

Betonen Sie die Robustheit des Projekts langfristig

Berechnen der wichtigsten Projektmetriken (z. B. Kapitalkosten, Betriebskosten, IRR, NPV)

Verwenden Sie neuen Bericht zur Fertigstellung der Vormachbarkeitsstudie (PFS) als nächsten Schritt

Der neu in Auftrag gegebene Bericht wird abgeschlossen, um die Klassifizierungsstandards der AACE International (American Association of Cost Engineering) auf einer Schätzung der Klasse 4 zu erfüllen. Dieser Bericht kann für eine Vormachbarkeitsstudie (PFS) oder eine Bankable Feasibility Study (BFS) verwendet werden und wird die erste Neubearbeitung der Projektentwicklung umfassen, um den Kapitalbedarf und die Betriebskosten des Eisenerzprojekts Block 103 abzuschätzen.

Block 103 liegt in der Nähe einer gut etablierten Infrastruktur im Herzen des Labrador Trough, Neufundland und Labrador, etwa 30 km nordwestlich von der Stadt Schefferville, Quebec und 1.200 Kilometer mit dem Flugzeug nordöstlich von Montréal, QC. Frühere Arbeiten des Unternehmens umfassen geologische Kartierung, geophysikalische Untersuchungen und Diamantbohrprogramme. Die Gesamtbohrungen belaufen sich nun auf 115 Bohrlöcher, die sich über 28.000 Meter erschließen. Auf dem Grundstück wurden zwei Mineralisierungszonen definiert; nämlich die Nordwestzone und die Greenbush Zone, wo der Schwerpunkt der Mineralressourcenschätzung auf der Greenbush Zone lag.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Block 103 Project unter www.m3metalscorp.com  

03.08.19 06:48

246 Postings, 542 Tage KnockoutfanViel Spass...

03.08.19 17:36

166 Postings, 4096 Tage Chris2009Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 04.08.19 22:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

03.08.19 17:40

166 Postings, 4096 Tage Chris2009würde....


...mish ja über wirklich vielfältige und sachliche Beiträge (Meinungen) freuen!  

29.08.19 08:52

2 Postings, 145 Tage southernoneGuten Morgen...

bin neu hier und frage mich ob denn jemand weiß wann hier mit News etc. zu rechnen ist?

 

05.09.19 19:36
1

239 Postings, 1147 Tage derberndNaja, wenn der Kurs in einem Monat um 75% fällt,

welche News ect. brauchen wir dann noch??? ;-)))  

15.09.19 11:55
1

53 Postings, 2851 Tage franz_viennaad mein Post 3.6. haben nun alle x000 % gemacht?

Hello Chris2009,  fishermann fri.:  wieviel % habt ihr denn mit dieser Aktie jemals verdient? Ihr seid ja toll optimistisch, bei einer MK von nun 2,6 Mio dürftet ihr ja die Firma eh schon aufgekauft haben??

siehe mein Beitrag #11vom 3.Juni zu ML Gold, als eine DGAP-Media Meldung "10.000% möglich" oder so ähnlich bei news.guidants.com aufschien. Chris2009 hat nun ja auch eine DGAP-Meldung (am22.7.) zitiert...  ich hab bei DGAP recherchiert >>  "Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich."/ Quelle: Guidants News news.guidants.com ..  und da weiter unten wird eine  First Marketing GmbH erwähnt.. eine Fa. dieser
(Miningstocks.expert  (eine Marke von First Marketing GmbH))  hat laut DGAP auch
international Cobalt empfohlen.... "International Cobalt erhält Zugriff auf historische
Explorationsdaten" etcetc   DGAP-Media / 08.03.2018 / 09:00 ..
wer sich den Kurs der international Cobalt ansieht, sollte mal noch nachdenken....
keine Handlungsempfehlung, ich kann mich ja auch täuschen... Gut Kurs.... (jetzto grad 0,0807 EUR) da muss ma ja ..... , also schreibt empfehlungen...!!! Eine FIrma in Kanada, die grad um 2,4 Mio zu haben ist!!! Toll, oder? Verkauft eure Häuser und ... :-) ggg

 

08.10.19 10:33

239 Postings, 1147 Tage derberndUnd schon wieder stehen Kursziele um 1,50 Euro...

... im Raum - naja, wers glaubt?  

08.10.19 11:33
5

Clubmitglied, 8932 Postings, 2140 Tage Berliner_Aufpassen!

"First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unter- nehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über- schreitet."

Mit dieser Aktie, kann man das investierte Geld ganz schnell verbrennen! Das Pushen einiger Analysten ist nicht umsonst... die verdienen Geld auf Kosten von naiven Kleininvestoren. Bis die M3 Metals Rg überhaupt profitabel produzieren wird, wird noch lange genug dauern.
 

08.10.19 12:33
2

1781 Postings, 5075 Tage BozkaschiGerade Björn Junker Empfehlungen

sind meißtens die kleinsten schmuddelbuden die es gibt ... Alleine eine Werbeanzeige auf Ariva zu schalten macht ein Unternehmen schon unseriös. Dann vergeben diese kleinen Gesellschaften kleine Aktienpakete an Leute die positiv über die Aktie berichten. Die Aktien haben meißtens eine Marketkap. von 3-10 Mio US$ ... hier sind es 3 Mio. das ist nix !
-----------
Carpe diem

08.10.19 14:05
3

2373 Postings, 642 Tage BrilantbillHier sollen gierige Kleinanleger angelockt werden

Die dann blöd durch die Finger schauen wenn der Kurs zusammenfällt.

Jeden tag ne neue Zockerbude.  

08.10.19 14:11
3

3626 Postings, 3855 Tage mamex7@Brilantbill

das stimmt.
Wenn die Bude so gut währe müsste ma hier keine Werbung machen.

Habe für "Blackrock Gold Corp." noch nie Werbung gesehen.
Also da investiere ich mein Geld lieber dort als in diese Werbung Firma.

Hatte für "Amex Exploration" auch jeden Tag Werbung von Ariva erhalten und jetzt?
Der Kurs stürzt wieder ab.
Sauerei

Das Ariva das nötig hat, hätte ich nie gedacht.
-----------
Allen Menschen ist es gegeben, sich selbst zu erkennen und klug zu sein

08.10.19 14:55
3

5917 Postings, 1962 Tage Ebi52Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.10.19 12:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

08.10.19 16:53
2

5917 Postings, 1962 Tage Ebi52Überall

das gleiche Spiel! So wie z.B. bei Benchmark, Engagement Labs usw! Und die BaFin schaut tatenlos zu!  

08.10.19 17:51
1

3626 Postings, 3855 Tage mamex7Die kennen sich doch alle

da werden de Taschen Voll gemacht und ab durch die Berge.
Korruption à la Merkel, Politik, UNO, NATO, Ariva.de, Papst und KIrche usw. usw.
-----------
Allen Menschen ist es gegeben, sich selbst zu erkennen und klug zu sein

08.10.19 20:32

166 Postings, 4096 Tage Chris2009News

DGAP-News: M3 Metals / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Expansion M3 Metals: M3 METALS ERWIRBT GOLDPROJEKT MOHAVE MINE 08.10.2019 / 07:11 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

8. Oktober 2019

M3 METALS ERWIRBT GOLDPROJEKT MOHAVE MINE M3 Metals Corp. (TSX-V: MT; FSE: XOVN.F) ("M3 Metals" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass sich das Unternehmen eine Option (die "Option") von zwei einzelnen Verkäufern (die "Verkäufer") gesichert hat, um zu 100 % das Besitzanrecht, den Besitzanspruch und eine Beteiligung am Goldprojekt Mohave Mine (das "Projekt") zu erwerben. Das Projekt umfasst insgesamt 160 Claims, einschließlich Gangfelder und Mühlenstandorte. Das Projektgebiet umfasst zahlreiche historische Goldminen im Bergbaubezirk Weaver, Mohave County, Arizona, USA. Zusätzlich zu den historischen Goldminen auf dem Projekt gibt es eine geochemische Goldanomalie in Böden und Festgestein von ungefähr 5 km Länge, die sich über die gesamte Länge des Projekts erstreckt (siehe Abbildung 1). Große Gebiete der anomalen Goldgeochemie, einschließlich mehrerer historischen Goldminen wurden bisher weder erkundet noch durch Bohrungen überprüft. Das Unternehmen hat die Abbaurechte an allen historischen Minen, die unter das Projekt fallen, gesichert und ist der Ansicht, dass sie mit einem liegenschaftsweiten Goldsystem in Zusammenhang stehen könnten.

Auf dem Projekt wurden mehr als 550 historische Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ungefähr 68.000 Fuß niedergebracht, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung historischer nicht konformer Ressourcen in begrenzten Bereichen des Projekts lag (siehe Abbildung 1 für Luftbild des Umfangs der historischen Bohrungen). Alle historischen Bohrungen wurden im nördlichen Viertel des Konzessionsgebiets niedergebracht und die meisten dieser Bohrungen waren kurze, 100 Fuß tiefe Air-Track-Bohrungen (raupenmontiertes Bohrgerät für Lufthebebohrungen). Viele dieser Bohrungen endeten in der Vererzung. Der größte Teil der Arbeiten wurde in den 1980er und 1990er Jahren von privaten Unternehmen durchgeführt, die im nördlichen Teil des Projekts etwa 12 Millionen Dollar für die Entwicklung der historischen Ressourcen ausgaben, anstatt das Potenzial für eine viel größere Lagerstätte zu erkunden.

Frühere Entwicklungsarbeiten umfassten das Sprengen einer ersten Abbauterrasse in der Klondyke-Mine (siehe Abbildung 2), die den Beginn des Tagebaubetriebs repräsentiert. Das gesprengte Material liegt weiterhin neben dem primären Backenbrecher auf Halde, der Teil der Zerkleinerungsanlage mit einer Kapazität von 350 Tonnen pro Stunde ist. Die Anlage befindet sich auf dem Mühlengelände des Projekts, wo eine Haufenlaugungsinfrastruktur einschließlich eines Haufenlaugungsbeckens, Gebäuden, eines Backenbrechers und zwei Kegelbrechern sowie ein Fördersystem wurden installiert und sich in gutem Zustand befinden (siehe Abbildung 3).

Ein erhebliches Potenzial für die Identifizierung und Definition neuer vererzter Gebiete bleibt bestehen, wie aus den im gesamten Projekt weit verbreitet auftretenden erhöhten Goldgehalten in Böden und vererzten Gesteinsaufschlüssen hervorgeht. Potenzielle Ziele umfassen die Erweiterung der historischen Bohrgebiete in der nördlichen Projekthälfte und der großen, ungeprüften/nicht abgebohrten Gebiete mit erhöhten geochemischen Gehalten sowie die historischen kleinen Untertageminen in der südlichen Projekthälfte.

Derzeit führt das Unternehmen aggressive Datenerfassungs- und Datenerkennungsmaßnahmen durch und plant, wenn angemessen den Markt über den neuesten Stand zu informieren.

Adrian Smith, President von M3 Metals, kommentiert: "Wir sind äußerst zufrieden mit der Akquisition dieses fortgeschrittenen Projekts, das immer noch ein beachtliches Potenzial besitzt. In der Vergangenheit konzentrierten sich die privaten Eigentümer auf die Entwicklung und überprüften nicht die zahlreichen verbleibenden Ziele auf dem Projekt auf ihr größeres Potenzial. Wir sind bestrebt, eine aggressive Bohrkampagne auf den ausgedehnten Zielgebieten im Süden der Liegenschaft zu beginnen, während wir die Zielgebiete im Norden erweitern".

/ Abbildung 1: Goldprojekt Mohave Mine - Karte der Claims u. Bodengeochemie

/ Abbildung 2: Entwicklung erster Abbauterrasse in der Klondyke-Mine

/ Abbildung 3: Goldprojekt Mohave Mine - Zerkleinerungsanlage mit Kapazität von 350 Tonnen pro Stunde Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens, www.m3metalscorp.com unter Mohave Gold Project

Bedingungen des Abkommens: Das Unternehmen kann die Option zum 100 % Erwerb des Besitzanrechts, des Besitzanspruchs und der Beteiligung am Mohave-Projekt ausüben, indem es die folgenden Barzahlungen, Erstattungen von Claim-Gebühren und Explorationsausgaben vornimmt (alle Dollarangaben in US-Dollar):

Barzahlungen und Erstattungen von Claim-Gebühren:

i. 50.000 USD innerhalb von zehn (10) Tagen nach Vertragsabschluss;

ii. Erstattung der Claim-Gebühr: Innerhalb von zehn (10) Tagen nach Vertragsabschluss und nach Eingang des Zahlungsnachweises der Verkäufer bei MLN an die BLM für die Aufrechterhaltung der Claims in der Zeit vom 1. September 2019 bis 31. August 2020 (die "Gebühren"). Zahlung des Betrags der Gebühren an die Verkäufer als Erstattung ihrer Kosten für die Aufrechterhaltung der Claims während der Vertragsaushandlung;

iii. Am oder vor dem Tag, der zehn (10) Tage nach dem Zahlungsbeginn liegt, den Betrag von 75.000 USD (die "zweite Zahlung");

iv. Am oder vor dem Tag, der zehn (10) Tage nach dem ersten Jahrestag des Zahlungsbeginns liegt, den Betrag von 100.000 USD (die "dritte Zahlung");

v. Am oder vor dem Tag, der zehn (10) Tage nach dem zweiten Jahrestag des Zahlungsbeginns liegt, den Betrag von 150.000 USD (die "vierte Zahlung");

vi. Am oder vor dem Tag, der zehn (10) Tage nach dem dritten Jahrestag des Zahlungsbeginns liegt, den Betrag von 200.000 USD (die "fünfte Zahlung"); und

vii. Am oder vor dem Tag, der zehn (10) Tage nach dem vierten Jahrestag des Zahlungsbeginns liegt, die Summe von 3.000.000 USD (die "Schlusszahlung").

Wo "Zahlungsbeginn" das frühere Datum bedeutet von: (i) dem Erhalt der Genehmigung des US Bureau of Land Management (BLM, Landverwaltungsamt) für bestimmte Explorations- und Entwicklungsgenehmigungsanträge auf dem Mohave-Projekt; und (ii) achtzehn (18) Monate nach dem Datum des Inkrafttretens der Vereinbarung, sofern das Datum des Zahlungsbeginns nicht weniger als zwölf (12) Monate nach dem Datum des Inkrafttretens der Vereinbarung liegt.

Ausgaben: Um die Option auszuüben, muss das Unternehmen zusätzlich zu den oben genannten Zahlungen die folgenden Explorationsausgaben tätigen:

i. 50.000 USD am oder vor dem Zahlungsbeginn;

ii. Zusätzliche Ausgaben in Höhe von 200.000 USD (für Gesamtausgaben in Höhe von 250.000 USD) nach dem Zahlungsbeginn, jedoch am oder vor dem Datum der dritten Zahlung;

iii. Zusätzliche Ausgaben in Höhe von 300.000 USD (für Gesamtausgaben in Höhe von 550.000 USD) nach dem Datum der dritten Zahlung, jedoch am oder vor dem Datum der vierten Zahlung;

iv. Zusätzliche Ausgaben in Höhe von 350.000 USD (für Gesamtausgaben in Höhe von 900.000 USD) nach dem Datum der vierten Zahlung, jedoch bis zum oder vor dem Datum der fünften Zahlung; und

v. Zusätzliche Ausgaben in Höhe von 400.000 USD (für Gesamtausgaben in Höhe von 1.300.000 USD) nach dem Datum der fünften Zahlung, jedoch bis zum oder vor dem Datum der Schlusszahlung.

Nach Zahlung der Schlusszahlung in Höhe von 3.000.000 USD sieht die Vereinbarung vor, dass das Unternehmen den Verkäufern eine Netto-Verhüttungsgebühr von 1,5 % (Net Smelter Royalty, die "Royalty") bietet.

Weitere Einzelheiten der Vereinbarung sind in einem Bericht über wesentliche Änderungen (Material Change Report) enthalten, der zusammen mit dieser Pressemitteilung bei SEDAR unter dem Emittentenprofil des Unternehmens eingereicht wird.

Eine Vermittlungsgebühr ist von den Verkäufern und nicht vom Unternehmen im Zusammenhang mit der Vereinbarung zu zahlen. Das Unternehmen haftet gemäß den Bedingungen des Vertrags gegenüber dem Vermittler nicht für die Vermittlungsgebühr, obwohl das Unternehmen gemäß den Bedingungen des Vertrags von den Verkäufern angewiesen wurde, einen bestimmten Teil der Zahlungen des Verkäufers und der Royalty an den Vermittler abzuführen.

Das Abkommen könnte der Annahme für eine Einreichung bei der TSX Venture Exchange unterliegen.

Änderungen im Management Das Unternehmen berichtet, dass Andrew Bowering als ein Director des Unternehmens zurückgetreten ist. Das Unternehmen dankt Herrn Bowering für seine Beiträge zum Unternehmen und wünscht ihm alles Gute für seine zukünftigen Unternehmungen.

Haftungsausschluss

Das Unternehmen teilt mit, dass eine qualifizierte Person nicht genügend Arbeit geleistet hat, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralvorräte zu klassifizieren, und der Herausgeber behandelt die historische Schätzung nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralvorräte. Darüber hinaus hat das Unternehmen die in dieser Pressemitteilung aufgeführten Proben und Gehalte nicht unabhängig überprüft und betrachtet sie als historisch und nicht konform mit den NI 43-101-Standards.

Adrian Smith, P.Geo., ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person für das oben genannte Projekt. Die QP ist als zugelassener Professional Geoscientist (P.Geo.). ein vollberechtigtes Mitglied der Association of Professional Engineers and Geoscientists of British Columbia (APEGBC) und der Professional Engineers & Geoscientists Newfoundland & Labrador (PEGNL). Herr Smith hat die oben angegebenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.  

08.10.19 20:36

166 Postings, 4096 Tage Chris2009Neubewertung

DGAP-Media / 08.10.2019 / 07:59

Unternehmen: M3 Metals Corp. (WKN A2PNZD)

Anlass des Berichts: Update

Neues Kursziel: 1,50 EUR

Empfehlung: Strong BUY  

Sensation!! Übernahme von produktionsreifen Goldprojekt - M3 gelingt großer Coup im aktuell gefragtesten Rohstoffmarkt! Der Goldpreis hat ein neues 6 Jahreshoch erreicht und die Marke von 1.500 USD geknackt. Nachdem die europäische Zentralbank vergangene Woche durch ihr angekündigtes Anleihekaufprogramm auch den Strafzins für Banken, die Geld bei der Zentralbank einlagern, auf -0,5 Prozent anhob, hat dies Anleger noch zusätzlich verunsichert und dem Goldpreis einen weiteren Schub gegeben.

Da kommt es gerade recht, dass sich der kanadische Rohstoffexplorer M3 Metals (WKN A2PNZD) ein nahezu produktionsfertiges Goldprojekt mit Produktionsanlage (Leach Pad) sichern konnte. Das Projekt befindet sich in der sehr bergbaufreundlichen Region Mohave, im Nordwesten des US Bundesstaates Arizona und wird bereits in Kürze Millionenumsätze generieren.

Schon im ersten Produktionsjahr 15 Mio. Dollar Umsatz erwartet - bei momentan 3 Mio. Dollar Marktkapitalisierung

Das sensationelle an der Akquise ist, dass bereits im ersten Jahr eine Produktion von bis zu 10.000 Unzen laut dem Management erwartet werden kann, dies ist beim derzeitigen Goldpreis ein Umsatz von mehr als 15 Mio. Dollar. Bei dieser Art von Goldprojekt, bei dem die Vererzung bereits ab der Oberfläche vorzufinden ist, sind die Produktionskosten äußerst niedrig, ein unabhängiger Bericht aus dem Jahr 2013 bescheinigte dem Projekt sogar mögliche Produktionskosten von sensationellen 300 Dollar.

Potenzielle Kursteigerung von mehreren 100 % - konservative Einschätzung!

Um Ihnen das Potenzial dieser sensationellen Akquise nochmals näher zu bringen, wollen wir mit einer sehr konservativen Rechnung aufzeigen, welch gigantisches Potenzial in dieser Akquise steckt.

Konservativer Ansatz von 600 Dollar Produktionskosten (Bericht aus 2013 300 Dollar). Dies wäre eine grandiose Marge von mehr als 150 % und würde einem Gewinn vor Steuern von mehr als 9 Mio. Dollar entsprechen. Aktuell wird M3 Metals (WKN A2PNZD) mit gerade einmal 3 Mio. Dollar an der Börse bewertet, vergleichbare Unternehmen die vor dem Produktionsstart stehen, werden in der Regel mit mindestens dem 4-5 fachen des voraussichtlichen Jahresumsatz bewertet. Dies würde für das Unternehmen eine Bewertung von 75 Mio. Dollar bedeuten

- wir erwarten daher ein Potenzial von mehreren 100 % in kürzester Zeit. Aufgrund der wenig ausstehenden Aktien (29 Mio. Aktien), rechnen wir mit einem explosiven Anstieg!

Großes Potenzial die bestehende Ressource zu erweitern

Insgesamt besteht das Gebiet aus über 148 Vererzungen nahe der Oberfläche, wobei nach historischen Daten bereits über 96.000 Unzen Gold bei einer Konzentration von 1,5 g/t nachgewiesen wurden. M3 Metals (WKN A2PNZD) geht davon aus, die Ressourcen noch signifikant erhöhen zu können! Zum einen setzt sich die Vererzung in mehreren Richtungen fort. Zudem wurden aufgrund des damaligen Goldpreises von 350 Dollar pro Unze nur ein kleiner Bereich der zirka 5 km großen Vererzung getestet und eine Vielzahl historischer Minenschächte erst gar nicht untersucht!

Die früheren privaten Eigentümer gaben ungefähr 12 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des Grundstücks und die Installation einer Haufenlaugungsanlage aus. Bevor der Block geladen werden konnte, waren der Gruppe die finanziellen Mittel ausgegangen, und die Liegenschaft ist seit den 1990er Jahren im Leerlauf.

Ein Teil der Infrastruktur der 90er Jahre ist noch vor Ort, darunter zwei Wasserbrunnen, ein Laugungsbecken, nicht ausgekleidete Teiche und ein Brecher mit 350 Tonnen pro Stunde und Förderstrecke. Alle Projektdaten wurden sorgfältig aufbewahrt und der Großteil des Projekts wurde im Maßstab 1: 2.400 mit weit verbreitetem geochemischem Gold in Boden und Gestein über die gesamte Länge von 5 Kilometern des Grundstücks kartiert.

Produktionsstart bereits im nächsten Frühjahr möglich!

Das wahre Highlight des neuen Goldprojekts der M3 Metals (WKN A2PNZD) stellt allerdings die bereits vorhandene Infrastruktur dar. So sind alle Einrichtungen für ein so genanntes Heap-Leach Verfahren vorhanden, die eigentliche Laugungsanlage (Leach Pad) ist sogar schon zu 90% fertiggestellt.

Das bedeutet M3 Metals (WKN A2PNZD) könnte bereits in wenigen Monaten mit der ersten Produktion von Goldäquivalent beginnen! Und das zu einem Preis von lediglich 600 USD pro Unze, wie aus einem 2013 erstellten Report hervorgeht! Bei einem weiter steigenden Goldpreis ist hier eine außergewöhnlich große Marge locker möglich!

M3 Metals (WKN A2PNZD) ist durch das Mohave Goldprojekt daher ein absoluter Geheimtipp unter den Rohstoffexplorern. Allein die aktuell nachgewiesenen Ressourcen sind über 144 Mio. USD wert.  

Aufgrund der günstigen Bewertung der M3 Metals (WKN A2PNZD) bietet sich jetzt die einmalige Chance bei einer lachhaft günstigen Bewertung. Wir sehen daher noch Aufholpotential von mehreren 100 %! Eine Neubewertung der Aktie sollte nach der Übernahme bereits in den nächsten Tagen erfolgen und aufgrund der wenigen ausstehenden Aktien explosiv verlaufen. Miningstocks.expert (eine Marke von First Marketing GmbH) Daniel Mußler - Chief Analyst Botheplatz 34/1 * 69126 Heidelberg * Germany E-Mail: info@miningstocks.expert * Webseite: www.miningstocks.expert

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

1. Allgemeine Angaben

Der "MiningStocks.Expert" ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, ("First Marketing"). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die First Marketing erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die First Marketing im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

- an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält, * in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

- in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging, * mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens * oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 9: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unter- nehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über- schreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller :

M3 Metals 05.08.2019 1,00 EUR/0,36 EUR

Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der First Marketing, wie etwa MiningStocks.Experts oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Media keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

- Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

- Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

- Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise:

- Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

- Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

- Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

- Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

- Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

- In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

- Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

- Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss:

First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

10. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

US Cobalt (WKN A2DSP5), eCobalt Solutions (WKN A2APZ7), First Cobalt (WKN A2ASGU), Cobalt 27 Capital (WKN A2DTYT), Katanga Mining (WKN A1JLBK), Australian Vanadium (WKN A2ABRH), Vanadium One (A2DKRC). Pilbara Minerals (WKN A0YGCV), Prophecy Development (WKN A2ALPW), Technology Metal (WKN A2DG4Q), Norilsk Nickel (WKN 728841), Vale (WKN: A0RN7M), Glencore (WKN: A1JAGV), BHP (WKN A2N9WV) , Rio Tinto (WKN 852147), Anglo Gold Ashanti (WKN 852147), Harmony Gold (WKN 851267), Benchmark Metals (A2JM2X), Ximen Mining (A1W2EG), Endeavour Silver (A0DJ0N), Silvercorp Metals (A0EAS0), Yamana Gold (357818), K+S (KSAG88) , Steinhoff (A14XB9), Wirecard ( 747206), NEL ASA (A0B733) , MGX Minerals (A12E3P), Halo Labs (WKN: A2JB9L)

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: M3 Metals Schlagwort(e): Finanzen  

08.10.19 20:41

166 Postings, 4096 Tage Chris2009Schaun wir mal.....

Hohes Potenzial: M3 Metalls erwirbt fortgeschrittenes Goldprojekt Mohave
Dienstag, 08.10.2019 09:13 von Björn Junker

 

Das ist mal eine wirklich spannende Projektakquise, die die kanadische M3 Metals (WKN A2PNZD / TSX-V MT) brandaktuell meldet! Wie heute Nacht über den Ticker kam, hat sich das Unternehmen das Recht auf 100% an dem Mohave-Goldprojekt in Arizona gesichert, das sich über das Gebiet zahlreicher historischer Goldminen im Bergbaudistrikt Weaver erstreckt!

Und das Projekt umfasst nicht nur diese historischen Goldminen, sondern auch eine rund 5 Kilometer (!) lange, geochemische Gold-im-Boden- und Gold-im-Gestein-Anomalie, die sich damit über die gesamte Länge des Projektgebiets erstreckt! Große Teile dieser gewaltigen Anomalie, mehrere historische Goldminen eingeschlossen, sind zudem bisher noch nicht mit modernen Explorationsmethoden oder Bohrungen untersucht worden, sodass M3 erhebliches Potenzial auf neue Entdeckungen sieht.

Das Unternehmen hat sich mit der Akquisition des Mohave-Projekts auch die Abbaurechte an allen historischen Minen auf dem Projektgebiet gesichert – und ist der Ansicht, dass diese Teil eines Goldsystems sein könnten, das sich über die gesamte Liegenschaft erstreckt!


Historische Bohrungen nur in sehr begrenztem Umfang

In der Vergangenheit wurden auf Mohave zwar mehr als 550 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von knapp 21.000 Metern durchgeführt, die konzentrierten sich aber auf die Entwicklung historischer Ressourcen in einem sehr begrenzten Gebiet der Liegenschaft. Der Großteil dieser historischen Bohrungen wurde im nördlichen Viertel der Liegenschaft niedergebracht und drang darüber hinaus nur bis in eine Tiefe von ca. 30 Metern vor. Von diesen Bohrungen endeten viele in Vererzung, sodass wohl auch Potenzial auf eine Erweiterung der bekannten Vererzung in die Tiefe besteht!

Insgesamt gaben die Vorbesitzer des Projektes, private Unternehmen, in den 1980er und 1990er Jahren ca. 12 Mio. Dollar dafür aus, die historischen Ressourcen im nördlichen Teil des Projekts zu entwickeln. Das Potenzial auf eine wesentlich größere Lagerstätte wurde dabei gar nicht untersucht...

Zu den durchgeführten Arbeiten gehörte, dass z.B. die Klondyke-Mine auf dem Mohave-Projekt bis zum Beginn des Tagebaubetriebs gebracht wurde. Material aus den erfolgten Sprengungen liegt immer noch auf Halde nahe des primären Mahlwerks, das Teil der Mahlanlage mit einer Kapazität von 350 Tonnen pro Stunde ist. Dort wurde auch bereits eine Haufenlaugungsinfrastruktur errichtet, inklusive der Laugungsflächen, Gebäude, eines Backenbrechers, zweier Kegelbrecher und einer Förderbandanlage, die alle bereits installiert und in gutem Zustand sind.

M3 Metals sieht infolge all dessen großes Potenzial auf die Entdeckung und Abgrenzung neuer Vererzungsgebiete, vor allem auf Grund der weitverbreiteten Gold-im-Boden-Anomalien und mineralisierten Gesteinsaufschlüsse. Potenzielle Ziele sind die Erweiterung der in der Vergangenheit im nördlichen Teil des Projekts abgebohrten Bereiche und die großen, nicht untersuchten bzw. abgebohrten, geochemisch relevanten Bereiche sowie die kleinen, historischen Untertageminen in der südlichen Hälfte der Liegenschaft.

Aktuell arbeitet M3 bereits mit Hochdruck an der Zusammenstellung und Entdeckung der vorhandenen Daten und wird den Markt sobald wie möglich dazu informieren.

Adrian Smith, President von M3 Metals, ist verständlicherweise hocherfreut, dieses vielversprechende, fortgeschrittene Goldprojekt für sein Unternehmen sichern zu können. Die Vorbesitzer hätten die zahlreichen, verbleibenden Ziele auf dem Projekt ignoriert, sodass für M3 noch großes Upside vorhanden sei. Man wolle jetzt so schnell wie möglich mit einer aggressiven Bohrkampagne auf den umfassenden Zielen im südlichen Teil des Projekts beginnen, während man gleichzeitig daran arbeiten wolle, die bekannten Vererzungsbereiche im Norden der Liegenschaft auszuweiten.

Auch wenn detailliertere Informationen wie Goldgehalte etc. noch fehlen, erscheint uns das Mohave-Projekt auf den ersten Blick und anhand der von M3 Metals gemeldeten Informationen sehr aussichtsreich. Zum einen, da das Explorationspotenzial erheblich erscheint und zum anderen, weil das Projekt augenscheinlich über bestehende Infrastruktur und Anlagen verfügt, die gegebenenfalls für eine schnellere Produktionsaufnahme genutzt werden könnten. Das allerdings ist derzeit noch reine Spekulation. Wir werden auf jeden Fall berichten, wie es weitergeht. Interessierten Anlegern sollte auf jeden Fall bewusst sein, dass mit den Chancen bei M3 Metals auch Risiken einhergehen und sich entsprechend absichern.  

08.10.19 20:49
1

1265 Postings, 3205 Tage schakal1409M3.............

Kenne ich nur als BWW M3,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
lol................  

08.10.19 22:07
1

3123 Postings, 4704 Tage tausendprozentWie kann man...

...nur immer für so umsatzlose Unternehmen so Werbung machen. Ob die mit reisserischen Pushs mehr aus dem Geld der Anleger machen als nur heiße Luft? Mal sehen...  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747