finanzen.net

Deutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Seite 1 von 963
neuester Beitrag: 13.11.19 22:36
eröffnet am: 01.09.17 17:02 von: short squeez. Anzahl Beiträge: 24061
neuester Beitrag: 13.11.19 22:36 von: Philipp Robe. Leser gesamt: 1779032
davon Heute: 169
bewertet mit 73 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 963   

01.09.17 17:02
73

1878 Postings, 1490 Tage short squeezeDeutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Hallo Leute,

da Reginchen im alten Thread allem Anschein nach nicht mehr mitliest und somit keine Störer und Provokateure ausschließt (so wie früher) haben einige User beschlossen einen neuen Thread zu eröffnen.
Ich würde mich freuen wenn die alten User, die dort immer wieder gute Beiträge verfasst haben zum neuen Thread wechseln. Übernehme dann hier die Moderation (da die Moderatoren selbst ja nicht in der Lage dazu sind!!!)

In den letzen Wochen und Monaten gab es immer wieder Querschläger und Provokateure.
Einige haben sich darauf eingelassen und am Ende wurden sie immer wieder gesperrt. Dieses kann nun vermieden werden, indem ich solche Leute rigoros ausschließe. Der alte Thread ist einer der am meisten frequentierten hier bei Ariva, vielleicht kommt der Neue da auch mal hin :)

 

01.09.17 17:04
11

27679 Postings, 4990 Tage AnanasEin Neuanfang den ich begrüße.

Ich werde nun nicht mehr bei ? So sieht Deutschlands Zukunft aus ? schreiben. Die Gründe dafür sind so vielfältig, dass ich es mir erspare sie alle hier aufzulisten.

Ich wünsche dem User ? short squeeze ? viel Glück und Erfolg mit seinem Thread. Für mich ist es wichtig, dass ein Thread mit diesem Thema auch vom Thread- Gründer moderiert wird. Dazu ist es nicht erforderlich, dass der Gründer dieses Threads jeden Tag ein Posting ? oder mehrere ? schreibt. Doch er sollte penibel darauf achten wer nur zum Zwecke von Provokationen oder  Beleidigungen sich hier täglich verewigt.

Bei aller hochgelobten Meinungsfreiheit sollte short squeeze darauf achten, dass nicht jeder hier alles abladen kann ? siehe :

? Woran erkennt man einen Troll?
US-Forscher wollen mithilfe eines Algorithmus asoziales Verhalten bei Internet-Diskussionen identifizieren - und schon nach 10 Posts vorhersagen, ob der User ein Troll ist, der später gesperrt wird?.

Für mich gibt es einen klaren Unterschied,  ob unsere Meinungsfreiheit vom Gesetzgeber kontrolliert,zensiert und  beschnitten wird oder ob hier im Thread Provokanten und Stänkerer, die ständige beleidigen und sich aggressiv verhalten, ausgeschlossen werden.

Mehr muss man dazu nicht schreiben. Ob dieser neue Thread genauso stark frequentiert wird wie ?So sieht Deutschlands Zukunft aus? wird sich nach den Themen richten, und wie sich hier eine Diskussionskultur entwickelt ohne dass man sich ständig in die Harre kriegt.
Wer einen anderen User ständig auf den Solarplexus haut, sollte zum Ausgang geführt werden, das wäre mein Wunsch für diesen Thread. Klar für mich ist, sogar mit AFD ? Wählern und Sympathisanten kann man - sollte man ? fair umgehen. Negative Beispiele kenne ich zuhauf aus den Medien, hier speziell in diesemThread brauche ich das nicht auch noch...

http://www.tagesspiegel.de/medien/...nt-man-einen-troll/11635908.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
14199693_10208716477846924_89892982005....jpg
14199693_10208716477846924_89892982005....jpg

01.09.17 17:34
3

15407 Postings, 3347 Tage The_Hope#1 joo, dann fang' mal an

01.09.17 17:41
14

27679 Postings, 4990 Tage AnanasWegen einer überlangen Pause, meine

Barcelona Nachlese

Die Terrorzelle, die Anfang August in Spanien wütete, ist wohl ausgelöscht. Doch die  Metastasen dieses Terrorkrebsgeschwürs IS  werden weiter in Europas Hauptstädte wüten.

Überraschend kam dieser Terroranschlag in Spanien für mich nicht, denn Spanien nimmt eine Schlüsselrolle in der Islamischen Weltanschauung ein. Ob Al-Kaida oder IS, im Denken der Islamisten ist Spanien ein von Christen besetztes muslimisches Land.
AL-Andalus ist der arabische Name für den zwischen 711 und 1492 muslimisch beherrschten südlichen und mittleren Teil der iberischen Halbinsel. Das Emirat von  Córdoba und seine maurischen Ausläufer reichten um das Jahr 900 von Algeciras im Süden  bis  nach Porto im Westen, und erstreckte sich weiter bis Barcelona im Osten. Und genau diese muslimische Herrschaft auf der heutigen iberischen Halbinsel gilt als Blütezeit des Islam, als Blütezeit bis ins Neuzeitalter.

2004, also vor 13 Jahren, explodierten die Bomben der Terroristen in Madrid. Diese explodierten kurz vor den Parlamentswahlen, und beeinflussten, so glaube ich,die spanische Politik. Jedenfalls verlor damals der konservative Regierungschef - José Vicente Rodríguez Aznar sein Amt an den Sozialisten José Luis Rodríguez Zapatero -
und dieser Typ rief umgehend die damals im Irak stationierten spanischen Soldaten zurück. Diese unselige ?Rückrufaktion? galt damals als großer Erfolg für die Terroristen, den Terror.

Seitdem, und das wundert mich, ist nicht viel passiert. Es ist wenig passiert, weil vieles verhindert wurde. Dennoch, ich denke dabei an 2008, als Terroristen  in Barcelona Pendlerzüge in die Luft sprengen wollten. Doch nach meiner Auffassung wird weder Spanien, Deutschland noch die anderen freizügigen Länder Europas zur Ruhe kommen.

Natürlich sieht es derzeit so aus, als wäre der perfide ?Islamische Staat? ( IS) besiegt. Es sieht nach dem jüngsten Kriegsgemetzel so aus als ob der IS bald ohne territorialen ?Herrschaftsraum? dasteht, doch das ist für mich kein Grund zur Freude. Der innerliche Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten ist noch lange nicht beigelegt, er wird den Menschen im Irak und Syrien erhalten bleiben. Und wir wollen uns mal nichts vormachen, mit jeder verlorenen Schlacht des IS steigt bei uns das Risiko auf einen Terroranschlag an. Klar ist für mich, je weniger Gebiet der IS kontrolliert, desto stärker wird das andere Ziel verfolgt, dieser IS wird die Schlacht in die Städte von Europa tragen. Das wird solange funktionieren, solange man sich außerstande sieht die Landesgrenzen scharf zu kontrollieren, und Menschen, ohne eine einwandfreie Identitätsklärung weiter bei uns aufnimmt. Die Regierenden dürfen das Problem Terrorismus nicht mehr kleinreden, es muss Schluss sein mit der Verleugnung bevorstehender Gefahren für unser Land.

?Ein Problem, das geleugnet wird, kann nicht gelöst werden.? Ein sehr kluger Mann ist dieser Yaha Cholil Staquf: ?Terror und Islam hängen zusammen?: Yaha Cholil Staquf, Oberhaupt von 40 Mio. Muslimen in Indonesien?
Zitat:

?Und Staquf ? selbst eher konservativ ? schlägt Töne an, die in Deutschland nicht selten als Islam-Phobie abgetan werden. O-Ton Staquf: ?Westliche Politiker sollten aufhören zu behaupten, Extremismus und Terrorismus hätten nichts mit dem Islam zu tun.



http://www.bild.de/politik/ausland/islam/...zu-tun-52934302.bild.html
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...ammen-15157757.html

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

01.09.17 17:48
10

12951 Postings, 4689 Tage noideahallo short squeeze

ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem neuen Thread !  

01.09.17 17:58
9

1878 Postings, 1490 Tage short squeezeDanke euch

aber es soll ja nicht "mein Erfolg werden" darum geht es nicht. Es geht schlicht und ergreifend darum, dass die Provokateure draußen bleiben.
Dies führt automatisch zu weniger Sperrungen für uns, denn wenn die nicht mitschreiben dürfen, dann verlieren sie das Interesse und es wird weniger gemeldet ;-)

 

01.09.17 19:51
14

21419 Postings, 6960 Tage modSchweden und die Pressefreiheit

Kommt das auch so in Deutschland?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

01.09.17 20:05
5

35443 Postings, 1998 Tage Lucky79#6 Man soll sich aber dem

Kontroversen nicht verwehren, sonst ist man keinen Deut besser als die,
welche andere Meinungen unterdrücken... :)

Ich würde vorschlagen, lasst sie einmarschieren in den "Circus maximus"...
 

01.09.17 20:21
13

21419 Postings, 6960 Tage modInteressant

-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

01.09.17 20:42
9

290 Postings, 942 Tage SteinlausWer immer noch glaubt, Merkel und

Konsorten statt der AfD wählen zu müssen, braucht sich hinterher nicht zu beschweren,

https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/...d-warnt-vor-buergerkrieg  

01.09.17 21:02
10

21419 Postings, 6960 Tage modSchweden ist kein Vorbild

-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

01.09.17 21:30
9

1795 Postings, 1213 Tage SackfalterInteressanter BTW-Werbespot heute

im ZDF... so gegen 18.00 Uhr war das ..

Irgendetwas mit: "Trau' Dich, Deutschland!"

und:

"Wenn wir jetzt nicht sagen: Das ist UNSER Land. WIR bestimmen hier."


;-))  

01.09.17 21:34
9

1878 Postings, 1490 Tage short squeezesowas wie in #11

gibt es hier in einigen Städten auch schon :-(

Noch betrifft das nur die Großstädte. Wie lange noch, das ist die Frage....

Der Supersozialstaat Schweden hat eh bald fertig. Projekt gescheitert.  

01.09.17 21:44
9

1878 Postings, 1490 Tage short squeezeLucky @ #8

natürlich kann man eine andere Meinung haben!
Damit habe ich kein Problem.
Aber wenn jemand User provoziert und zwar so lange, bis sie zurückschlagen, dies dann meldet und der User wird anschließend gesperrt, dann hat das nichts mit Unterdrückung von Meinungsfreiheit zu tun, wenn man den Störer von vornherein konsequent sperrt.

Ich bin bereits informiert über die politischen Ansichten der Moderatoren sowie des Betreibers.
Dadurch bewegen wir uns immer auf dünnem Eis.

 

01.09.17 22:10
1

1795 Postings, 1213 Tage Sackfalterzu #9 Hahaha...

Jetzt muss doch tatsächlich ARIVA  unfreiwillig Wahlwerbung für die so herzlich ungeliebte AfD machen ...

:)))  

01.09.17 23:35
11

11474 Postings, 5888 Tage .Juergen"Merkel müsste vor Gericht gestellt werden"

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/

"Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert: "Wir müssen uns mit den Rechtsbrüchen der Kanzlerin auseinandersetzen. Angela Merkel müsste nach ihrer Amtszeit vor ein ordentliches Gericht gestellt werden."

Wie sieht es dazu mit der Verantwortung von Regierungs Politikern der SPD aus?
Schließlich haben sie die Entscheidungen gebilligt und mit zu Verantworten.
-----------
Veritas odium parit.

01.09.17 23:38
7

11474 Postings, 5888 Tage .JuergenAfD gewinnt, Union und FDP verlieren

Umfrage zur Bundestagswahl

"Drittstärkste Kraft würde demnach die AfD, die um einen Punkt auf elf Prozent zulegen kann"

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...-fdp-verlieren.html
-----------
Veritas odium parit.

02.09.17 00:56
8

35443 Postings, 1998 Tage Lucky79Die AfD dürfte wider erwarten....

15..20% schaffen.

Da werden einige staunen... andere mit den Zähnen knirschen...
Die Realität wird uns alle einholen... :D  

02.09.17 06:05
13

27679 Postings, 4990 Tage AnanasDie AFD setzt sich ab....

Drittstärkste Kraft in Deutschland, da werden Hoffnungen geschür

?Drittstärkste Kraft würde demnach die AfD, die um einen Punkt auf elf Prozent zulegen kann. Die Linke erreicht unverändert neun Prozent, die Grünen stagnieren bei acht Prozent. Auch die FDP kommt auf acht Prozent, einen Punkt weniger als vor einer Woche?

Man kann diese Partei diffamieren, anfeinden, und man kann sich auch von ihr distanzieren, doch man kann sie nicht mehr ignorieren ? es sei denn ? man läuft mit Scheuklappen durch Deutschland.
Einige haben es kapiert, wie z.B. das deutsche Fernsehen, andere wiederum tun sich mit der neuen Kraft in Deutschland noch sehr schwer.

Ich dagegen räume dieser jungen demokratisch gewählten Partei eine reelle Chance ein die deutsche Politik in Zukunft mitzugestalten, sie zum Guten der gesamten Bevölkerung  zu verändern. Klar ist aber auch, die AFD ist wohl die einzige Partei die nicht auf ein Wählerpotential mit Migrationshintergrund zurückgreifen kann. Somit wird sich auch zukünftig die Steigerungsrate bei Landtags- und bei Bundestagswahlen in gewisse Grenzen halten.

Zitat:

Selbst der Staatsfunk kann die zunehmende Beliebtheit unserer Bürgerpartei nicht mehr übersehen: Die AfD gewinnt im aktuellen ARD-Deutschlandtrend innerhalb von 14 Tagen satte zwei Prozentpunkte hinzu und kommt nun ? genau wie beim Institut INSA ? auf 10% der Stimmen! Damit sind wir drittstärkste Kraft in Deutschland. Zitat Ende.

https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...-fdp-verlieren.html

Was für eine herrliche Grafik...


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
21232065_1653218098022175_176724447101....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
21232065_1653218098022175_176724447101....jpg

02.09.17 09:27

3903 Postings, 803 Tage clever und reichHallo allerseits (-:

02.09.17 09:42
6

35443 Postings, 1998 Tage Lucky79Bei 11% wird es nicht bleiben...

Wie diese Umfragen zustande kommen, kann ich nicht nachvollziehen.

Eins ist allerdings klar, bei den US Wahlen lagen die Meinungsforscher mächtig daneben!

Zum denken:

Frage ich soziale Schichten die überwiegend niedrigere Einkommen haben, oder
höhere, dann differiert das Ergebnis beider Befragungen um einen bestimmten Wert.
Ändert sich nun im Vergleich zur Umfrage das Wahlverhalten, dann ist das
immer proportional stärker, als "gefühlt".

Man muss nur sehen:
Die grünen u. Linken verlieren stark, die AfD gewinnt. Wen haben dann diese
"neuen" AfD Wähler vorher gewählt... ;)
Im Umkehrschluss betrachten wir das "geschätzte" Ergebnis der CDU,
das ja doch einigermaßen zu den Vorjahren ähnlich, ohne signifikanten starken Einbruch
ausfallen dürfte. Da die Sozis, Grüne und andere Chaoten verlieren, und die AfD bzw. FDP
ordentlich zulegen können, kann man davon ausgehen, dass es Unionswähler sind, die
hier überwiegend zur FDP wechselten.
Vorsichtig geschätzt, meine ich, 20% der heuer anders wählenden wählen die AfD
plus vielleicht viele bisherigen Nichtwähler. Somit sind die Union und die SPD
die stärksten Verlierer.
Es zeichnet sich meiner Meinung nach heuer ein sehr diffuses, von allen Erwartungen
abweichendes Wahlergebnis ab.
Es dürfte spannend werden....!

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende...  

02.09.17 10:04
11

27679 Postings, 4990 Tage AnanasWas sich in Deutschland zur Wahl stellen darf!

Ich habe nun schon einige Wahlwerbespots im Fernsehen verfolgt, was sich da alles als Partei anbietet ist grauenvoll. Da stehen mir wirklich die Haare zu Berge.

Da mischen  Radikale mit, dagegen ist die AFD eine Partei von christlichen Chorknaben. Bis jetzt habe ich nur noch nicht die radikalste unter den Radikalen gesehen, die PELP ? Volksfront für die Befreiung Palästinas - .

Also mal ehrlich, Deutschland erlaubt der palästinensischen Terrorgruppe eine Kandidatur für das deutsche Parlament. Natürlich sind die Aussichten, dass diese Radikalen ins Parlament einziehen, gen Null. Und natürlich ist die Kandidatur mit einer Verknüpfung der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands ( MLPD) möglich. Doch ein Hammer ist es dennoch. ?Die meisten arabischen Palästinenser in Palästina sind Muslime (schafiitischer Richtung); heute ist nur noch eine kleine Minderheit von etwa 1,5 % christlich[1] und gehört vorwiegend der Orthodoxen Kirche (Patriarch von Jerusalem) an?.

Die PELP, die auf der Terrorliste der EU steht, ist in Deutschland seltsamerweise nicht verboten, so geht Politik in Deutschland.
Ein Anschlag in Jerusalem, bei dem in Juni eine israelische Polizistin und drei palästinensische Attentäter getötet wurden, wird dieser PELP zugeschrieben.

Diese radikale PELP war auch für die Entführung des Passagierflugzeugs Landshut 1977 verantwortlich. Meine Güte, und nun will diese radikale Partei mit Hilfe der MLPD den deutschen Rechtsstaat unterwandern. Was für eine erbärmliche Demokratie, die nicht die Kraft besitzt so etwas zu unterbinden.


http://www.stern.de/politik/deutschland/...richt-stellen-7428928.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4stinenser

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

02.09.17 10:08
7

35443 Postings, 1998 Tage Lucky79#22 Deutschland ist ein Tummelplatz

für alles mögliche.
Danke der offenen Grenzen!  

02.09.17 10:24
6

27679 Postings, 4990 Tage AnanasDeutschland ist ein Tummelplatz, genau Lucky.

Rund 60 Kämpfer einer syrischen Islamistenmiliz sind unteruns

Es gibt nichts, aber rein gar nichts, was den unkontrollierten Zuzug nach Deutschland rechtfertigt. Noch nicht mal die so oft strapazierte Humanität darf als Entschuldigung dazu benutzt werden.

In etwa 60 Kämpfer der  syrischen Islamistenmiliz drangen als Flüchtlinge getarnt in Deutschland ein, das ist bittere Realität. Sie sind für das Massaker mitschuldig, ein Massaker an gefangenen Zivilisten und syrischen Soldaten.

Nun sind sie in Deutschland, die ?Sicherheitsbehörden? wissen das, und was passiert nun? Was werden wir in Zukunft noch alles erfahren?

Wie sagt man so belanglos, wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich quäle mich nicht mehr, denn ich weiß wer die Verantwortung für alles was mich mal quälte trägt, ich wähle einfach eine Partei, die an dieser augenblicklichen  ?Regierung? nicht beteiligt war.

Zitat:

Rund 60 Kämpfer einer syrischen Islamistenmiliz halten sich laut «Spiegel» in Deutschland auf. Wie das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Sicherheitsbehörden berichtet, kamen die Angehörigen der Gruppe Liwa Kwais al-Karni als Flüchtlinge an. Die Einheit habe zunächst auf Seiten der Freien Syrischen Armee gekämpft und sei dann zur Al-Kaida-nahen Nusra-Front gewechselt. Dem Bericht zufolge sollen ihre Mitglieder an «diversen Massakern an gefangenen Zivilisten und syrischen Soldaten» beteiligt gewesen sein. Zitat Ende.

http://www.t-online.de/nachrichten/id_82045534/...in-deutschland.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

02.09.17 10:31
3

4682 Postings, 1717 Tage manchaVerde@ananas

Die palästinenische Organisation heisst PFLP nicht PELP.

Sie tritt auch nicht als eigene Partei an sondern es gibt Mitglieder der PFLP die auf der Wahlliste der MLPD stehen.

Die MLPD ist der letzte stalinistische Dinosaurier unter den K-Parteien in D. Selbst andere deutsche Linksparteien gehen aufgrund der Stalin-Huldigung auf Distanz zur MLPD. Die MLPD ist eine weitgehend isolierte Partei am äussersten linken Rand.

Kann man nicht wirklich ernst nehmen. Die kriegen wie immer ihre 0.1% und damit ist gut.  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 963   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Allianz840400