finanzen.net

Schlechte News für Stromkonzerne,aber

Seite 3 von 12
neuester Beitrag: 19.12.14 14:22
eröffnet am: 18.01.08 12:51 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 296
neuester Beitrag: 19.12.14 14:22 von: youmake222 Leser gesamt: 115045
davon Heute: 10
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   

23.04.08 08:28

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78Gewinnwarnung wegen American Water IPO.

Vorbörslich gibt die Aktie schon über 3 % nach.

Eben schlechte News für Stromkonzerne und deren Aktionäre.

Siehe auch Post. 39 und 48.

Danke.

http://www.ariva.de/...Gewinnprognose_nicht_halten_n2574975?secu=3861

DJ RWE kann wegen American-Water-IPO Gewinnprognose nicht halten

06:55 23.04.08  

DJ RWE kann wegen American-Water-IPO Gewinnprognose nicht halten

ESSEN (Dow Jones)--Die RWE AG bringt Aktien ihrer Tochter American Water zu einem geringeren Preis als bislang geplant an die New Yorker Börse und muss deshalb die Gewinnerwartung für das laufende Jahr reduzieren. Platziert würden nun 58 Mio Aktien von American Water zum Preis von je 21,50 USD, teilte der Essener DAX-Konzern in der Nacht zum Mittwoch mit.

Bisher waren laut dem Anfang April bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Dokument 24 USD bis 26 USD als Emissionspreis angepeilt worden. Am Vortag hatte sich auf diesem Niveau jedoch eine zu geringe Nachfrage angedeutet, und potenzielle Investoren hatten auf einen Preis von 21 USD bis 22 USD gedrängt.

Das Volumen der nun zu platzieren 58 Mio Aktien entspricht 36% der Anteile am Wassderdienstleister. RWE hat den Emissionsbanken außerdem eine 30-tägige Option zum Erwerb von bis zu 8,7 Mio zusätzlichen Aktien eingeräumt (Greenshoe). Die Aufnahme des Handels von American-Water-Aktien ist für den 23. April 2008 vorgesehen. Der Erlös aus dem Börsengang von 1,2 Mrd USD bzw umgerechnet 0,8 Mrd EUR fließt RWE zu.

Die Platzierung der Aktien führt zu einer Ergebnisbelastung bei RWE in der Größenordnung von bis zu 0,6 Mrd EUR. Die bislang prognostizierte Steigerung des Nettoergebnisses im Jahr 2008 um mehr als 10% kann deshalb nicht aufrecht erhalten werden. RWE erwartet nunmehr ein Nettoergebnis leicht unter Vorjahresniveau. Im Jahr 2007 hatte der Versorger einen Nettogewinn von 2,659 Mrd bzw bereinigt von 2,977 Mrd EUR erzielt.


  Webseite: http://www.rwe.com

  DJG/jhe/brb


(END) Dow Jones Newswires

April 23, 2008 00:20 ET (04:20 GMT)

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.

 

23.04.08 08:46
1

11 Postings, 4433 Tage heute@ Peddy, das war eigentlich gestern nachmittag schon bekannt

22.04.2008 15:55
Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von RWE (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) zu akkumulieren.

Die Gesellschaft senke scheinbar die Preisspanne für den Börsengang der Tochter American Water.

So habe die "Börsenzeitung" berichtet, dass die Preisspanne für American Water um etwa 10% auf 22 bis 23 USD gesenkt worden sei. Dabei habe sich die Zeitung auf einen Fondsmanager von Union Investment berufen. RWE habe sich hierzu nicht äußern wollen. Ursprünglich habe RWE einen Emissionspreis von 24 bis 26 USD je American Water-Aktie angestrebt. Bis Ende April wolle RWE 64 Millionen Aktien bzw. 40% von American Water platzieren. Einschließlich des Greenshoes liege der zum Verkauf stehende Anteil bei 46%.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research stelle die wahrscheinliche Preisspannensenkung vor dem Hintergrund des derzeit labilen Börsenumfeldes grundsätzlich keine Überraschung dar. Zwar sei es negativ zu werten, dass RWE für das wahrscheinliche IPO voraussichtlich weniger erhalten werde als ursprünglich geplant. Auf der anderen Seite erscheine aber die Trennung von der defizitären Tochter grundsätzlich sinnvoll. Ursprünglich sei das IPO der Tochter bereits für das letzte Jahr anvisiert worden.

Für zusätzliche Unsicherheit sorge bei RWE derzeit, dass der Strategievorstand Berthold Bonekamp nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" nicht für eine Vertragsverlängerung zur Verfügung stehe. Sein Vertrag laufe im April 2009 aus. Ursächlich hierfür seien gesundheitliche Gründe.

Beim gestrigen Schlusskurs von 73,98 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von rund 12 weiterhin relativ moderat bewertet. Für zusätzliche Fantasie sorge dabei auch die mögliche Übernahme des britischen Kernkraftwerksbetreibers British Energy. Allerdings erscheine in diesem Zusammenhang auch ein Bieterkampf möglich. Dies könne die Aktie kurzfristig belasten. Auf der anderen Seite könne das Papier in den kommenden Monaten wahrscheinlich vom laufenden Aktienrückkaufprogramm profitieren.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von RWE zu akkumulieren. (Analyse vom 22.04.2008) (22.04.2008/ac/a/d)
Analyse-Datum: 22.04.2008

 

23.04.08 11:03
1

667 Postings, 4853 Tage TurtleTraderRWE stark

Was für eine Show heute bei RWE. Glückwunsch an alle, die vorbörslich eingesammelt haben. Und das Xetra-Orderbuch schaut weiterhin saustark aus:

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        74,11 Aktien im Verkauf     200
        74,08 Aktien im Verkauf     122
        74,06 Aktien im Verkauf     135
        74,05 Aktien im Verkauf     2.374
        74,04 Aktien im Verkauf     537
        74,03 Aktien im Verkauf     226
        74,02 Aktien im Verkauf     96
        74,01 Aktien im Verkauf     168
        74,00 Aktien im Verkauf     1.675
        73,99 Aktien im Verkauf     500

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/RWE.aspx [/URL]

250       Aktien im Kauf 73,97
500       Aktien im Kauf 73,96
162       Aktien im Kauf 73,93
500       Aktien im Kauf 73,92
2.000       Aktien im Kauf 73,91
800       Aktien im Kauf 73,89
6.300       Aktien im Kauf 73,87
2.645       Aktien im Kauf 73,85
2.242       Aktien im Kauf 73,82
1.846       Aktien im Kauf 73,81

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
17.245                   1:0,35         6.033  

23.04.08 14:33
1

10882 Postings, 6691 Tage TigerGeschäfte von Führungspersonen

DGAP-DD: RWE Aktiengesellschaft deutsch


Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Großmann
Vorname: Dr. Jürgen
Firma: RWE Aktiengesellschaft

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: RWE AG Stammaktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE 0007037129
Geschäftsart: Kauf
Datum: 22.04.2008
Kurs/Preis: 73,65
Währung: EUR
Stückzahl: 5000
Gesamtvolumen: 368250,00
Ort: Frankfurt (Xetra)

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: RWE Aktiengesellschaft
Opernplatz 1
45128 Essen
Deutschland
ISIN: DE0007037129
WKN: 703712


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 23.04.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
ID 5837  

23.04.08 17:42

731 Postings, 4430 Tage GeizbonzendrecksauDie Nachrichten am 23.04.08 waren wohl nicht so

gut. Ich habe für ganze 300 EUR Aktien gekauft. Ich bin erst 24 und baue mir gerade eine eigentumswohnung um. Bin also ganz neu im Aktienthema und habe noch nicht so viel Erfahrung. Soll ich die Aktie jetzt besser schnell loswerden oder noch halten? Ich als Laie würde denken auf Grund der schlechten Nachrichten wird sie die nächsten Tage fallen. Ich habe sie bei 74,50 gekauft. Was meint ihr? Bitte kein Push !!!  

23.04.08 18:15

731 Postings, 4430 Tage Geizbonzendrecksauhallo turtle trader

wo kann man solche Infos wer wann was kauft aufrufen??? Auf dieser Seite nicht oder. Ich bin immer bei "push" um den aktuellen Kursverlauf zu sehen.
Das wäre für mich sehr interessant
Bitte Info  

24.04.08 08:52

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78@Geizbonzendrec. guckst Du hier:

Einmal in meinem Thread:

http://www.ariva.de/Insiderkaeufe_2008_Welchem_Chef_folgt_IHR_t326902

oder direkt unter:

http://www.insiderdaten.de/

oder unter www.comdirect.de

werden diese Mitteilungen auch "gepostet".

Zu RWE:

Ich würde sie verkaufen,
die sind derzeit einfach uninteressant.

Nur überleg mal ob Du deine Aktienpositionen nicht wenigstens auf 1000 ? pro Aktie ausbauen kannst.

Drunter macht es an der Börse meiner Meinung nach keinen Sinn da die Gebühren zu hoch sind.  

24.04.08 09:38
1

731 Postings, 4430 Tage GeizbonzendrecksauVielen Dank Peddy

das mit den 1000 EUR pro Aktie ist mir klar. Nur habe ich bei flatex das erste Mal was gemacht. Da wollt ich einfach mal schauen wie das funktioniert. Das ich da ein bisschen draufzahl ist OK.

Wenn das alles klappt geh ich das nächste Mal auf jeden Fall höher rein.  

24.04.08 09:54

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78Bei deinem Traderdepot läuft es doch ganz gut.

Weiter so.

Und JETZT mal etwas dein Investordepot bestücken,
und es kann los gehen.

Schau doch im Club vorbei und hol Dir dort Kaufempfehlungen und probier es einfach mal im Investordepot aus.

Herzlich Willkommen.  

24.04.08 10:24

731 Postings, 4430 Tage Geizbonzendrecksauin welchem Club?

24.04.08 10:27

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78In meinen!

Mit Du auch weiterhin weißt was passiert,

und vielleicht einen Schritt früher bist und kaufen kannst.

Bei Werten die ICH kaufenswert halte.  

24.04.08 16:23

11 Postings, 4433 Tage heute@ Peddy

also wenn ich dich hier so lese, komme ich mir vor wie bei Frickes kumpel oder wie bei W:O, nur was du gut findest ist super und sonst nix, na toll !!!

 sorry nix für ungut

ich bin übrigens "Francs" in allen foren, warum bei mir hier "heute" steht, kein plan

 

26.04.08 10:13
1

7719 Postings, 4813 Tage TykoR W E

ist für mich wie eine "Allianz" bei diesem Kurs in jedem Fall zu halten/ kaufen.

Strompreise weiter steigend, ein Geschäft mit Zukunft ohne Risiken, gute Dividende, eine Aktie die man sehr "long "halten sollte.. betrachte sie wie eine Art "Lebensversicherung" und alles in diesem Jahr noch investierte Geld ist auch in 20 Jahren noch s t e u e r f r e i !!!

Ich stell mir vor 2030 sind aus 2.000,-? vielleicht 10.000,-? geworden zzgl. Zinsen!!
Konservativ gerechnet.

Nicht möglich??

Abwarten!
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

08.05.08 08:47

3283 Postings, 5003 Tage LimitlessRWE Dea

+++++++++++++++++++++++
RWE Dea gibt den fünften Fund
in Libyen bekannt

Das Ende 2006 begonnene Explorationsprogramm der Hamburger RWE Dea AG im libyschen Sirte-Becken ist mit dem inzwischen fünften Fund weiterhin sehr erfolgreich. Nach drei fündigen Ölbohrungen in der Konzession NC193 und einer in der Konzession NC195 konnte RWE Dea nun mit dem zweiten Fund in der Konzession NC195 ihre starke Position in Libyen weiter ausbauen.

Die Probebohrung B1-NC195 stieß in der Formation Dahra in einer Tiefe von 1.581 Metern auf Gas und Kondensat und in der Formation Beda in einer Tiefe von 1.689 Metern auf Öl.

Anschließende Fördertests ergaben für die Formation Beda einen Zufluss von 840 Barrel Öl pro Tag und für die Formation Dahra einen Zufluss von 17.000 Kubikmeter pro Stunde und 204 Barrel Kondensat pro Tag. Die Bohranlage wird nun in der gleichen Konzession zu dem Ort transportiert, an dem die dritte Probebohrung C1-NC195 gebohrt werden wird.

Im Rahmen des laufenden Bohrprogramms wird in den Konzessionen NC193, NC194 und NC195 mit fünf Bohranlagen nach weiteren Kohlenwasserstoff-Vorkommen gesucht. Zur Bestätigung bereits entdeckter Lagerstätten wurden jüngst zwei erfolgreiche Bestätigungsbohrungen niedergebracht ? weitere sind geplant. Bis zum Jahresende sollen mindestens noch zehn weitere Bohrungen folgen.

Mit insgesamt sieben Konzessionen, die dem Unternehmen im Mai 2003 und im Januar 2008 von der libyschen National Oil Corporation (NOC) zugesprochen worden sind, verfügt RWE Dea über eine Konzessionsfläche von über 40.000 Quadratkilometer. Mit Anteilen von jeweils 100 Prozent ist RWE Dea in allen Konzessionsgebieten Betriebsführer.
+++++++++++++++++++++++++
limi  

09.05.08 08:07

13185 Postings, 4970 Tage gogolwan ist eigentlich der Aktiensplit bei EON

wenn es auf der HV beschlossen wurde ?
gibt es dafür ein genaues Datum ?
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

15.05.08 10:27

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78RWE schneidet schlechter ab als erwartet.

www.comdirect.de

News - 15.05.08 08:31
RWE schneidet schlechter ab als erwartet

Der Essener Energiekonzern RWE hat im ersten Quartal deutlich weniger Gewinn als im Vorjahreszeitraum erzielt. Das Unternehmen kam noch schlechter davon, als von Analysten prognostiziert. Belastet wird es auch von der Tochter American Water.



HB DÜSSELDORF. Der betriebliche Gewinn sei um neun Prozent auf 2,5 Mrd. Euro zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Damit lag der Essener Konzern unter den Erwartungen von Analysten, die im Schnitt mit 2,6 Mrd. Euro gerechnet hatten. Das Nettoergebnis sei aufgrund von Firmenwertabschreibungen der Wassertochter American Water Works um 49 Prozent auf 809 Mill. Euro gefallen. Der Umsatz sei hingegen um 3,1 Prozent auf 13,4 Mrd. Euro gestiegen.

RWE verwies auf Kürzungen der Netzentgelte durch die Bundesnetzagentur und die verschärften Rahmenbedingungen im Emissionshandel. Der vor allem auf Kohlekraftwerke setzende Konzern musste dem Geschäftsbericht zufolge 307 Mill. Euro für Verschmutzungsrechte zum Ausstoß von Kohlendioxid ausgeben, nachdem es im Vorjahrszeitraum nur 26 Mill. Euro gewesen seien. Bei dem Börsengang von 36,25 Prozent der Anteile von American Water hatte RWE zudem nicht den erhofften Preis erzielt, wodurch der Konzern bei der im nicht fortgeführten Geschäft eingeordneten Tochter einen Verlust von 634 Mill. Euro verbuchte. RWE bekräftigte, bis Ende des Jahres die Mehrheit der Anteile platzieren zu wollen.

RWE hatte nach dem verpatzten Börsengang seine Prognose für das laufende Jahr bereits gesenkt. Das Nettoergebnis werde "leicht" unter dem Vorjahresergebnis liegen, bekräftigte der Konzern nun. Das betriebliche Ergebnis werde mindestens das Vorjahresniveau erreichen. Bei dem für die Dividende entscheidenden nachhaltigen Nettoergebnis erwarte das Unternehmen jedoch weiter ein Plus von mehr als zehn Prozent. Beim Umsatz peile RWE ebenfalls ein Wachstum an.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RWE AG STAMMAKTIEN O.N. 76,98 -0,77% XETRA
 

15.05.08 10:29

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78KORREKTUR: RWE mit Ergebnisrückgang...

www.comdirect.de

News - 15.05.08 08:38
KORREKTUR: RWE mit Ergebnisrückgang

(Korrektur: Korrigiert wird der fünfte Satz im zweiten Absatz. Dieser muss lauten: Hier belastete eine Firmenwertabschreibung für die Wassertochter American Water.)

ESSEN (dpa-AFX) - Der Versorger RWE  hat im ersten Quartal einen Ergebnisrückgang verbucht. Der Betriebsgewinn sank von 2,76 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 2,5 Milliarden Euro, wie der Stromkonzern am Donnerstag in Essen mitteilte. Zu dem Ergebnis trug eine schwächere Entwicklung im Handelsgeschäft bei. Auch aus regulatorischen Gründen niedrigere Netzentgelte drückten auf den Gewinn des E.ON-Konkurrenten . Die Erwartungen der Analysten unterbot RWE zum Teil.

Der Umsatz stieg leicht von 12,99 auf 13,4 Milliarden Euro, die von dpa-AFX befragten Branchenbeobachter waren im Schnitt von 13,26 Milliarden Euro ausgegangen. Beim Betriebsergebnis hatten sie jedoch mit einem weniger starken Rückgang auf 2,6 Milliarden Euro gerechnet. Der Überschuss reduzierte sich von 1,57 auf 0,809 Milliarden Euro. Die Experten waren von 0,867 Milliarden Euro ausgegangen. Hier belastete eine Firmenwertabschreibung für die Wassertochter American Water. Der für die Dividende wichtige nachhaltige Gewinn stieg von 1,38 auf 1,42 Milliarden Euro, Analysten hatten mit 1,43 Milliarden Euro gerechnet.

RWE zeigte sich zuversichtlich, den Ergebnisrückgang in den kommenden Quartalen kompensieren zu können. Die erst vor drei Wochen im Zuge des Börsengangs der US-Wassertochter American Water revidierte Prognose bestätigte das Unternehmen somit: Deutschlands größter Stromproduzent rechnet mit einem Gewinn, der aufgrund der Einmalbelastung durch American Water leicht unter dem Vorjahreswert liegen wird. Im Februar war das Unternehmen noch von einem Zuwachs von mehr als zehn Prozent ausgegangen.

Das betriebliche Ergebnis soll wie zuvor geplant mindestens das Niveau von 2007 erreichen, der Umsatz soll über Vorjahresniveau liegen. Das nachhaltige Nettoergebnis will RWE um über 10 Prozent steigern. Bei Sachinvestitionen will das Unternehmen zulegen, RWE geht von 6 Milliarden Euro aus. Für Forschung und Entwicklung soll ebenfalls mehr ausgegeben werden. Für 2008 und die Folgejahre seien jeweils mehr als 100 Millionen Euro veranschlagt./sc/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
E.ON AG Inhaber-Aktien o.N. 129,86 +0,03% XETRA
RWE AG STAMMAKTIEN O.N. 76,97 -0,79% XETRA
 

15.05.08 12:47

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78RWE: 200.000 Kunden im ersten Quartal verloren

Weiter gehts...

www.comdirect.de

News - 15.05.08 12:41
ROUNDUP/RWE: 200.000 Kunden im ersten Quartal verloren

ESSEN (dpa-AFX) - Der Versorger RWE  hat im ersten Quartal 200.000 Kunden verloren. Das sagte Finanzvorstand Rolf Pohlig am Donnerstag in einer Telefonkonferenz anlässlich der Quartalszahlen des Essener Stromkonzerns. Im gesamten Vorjahr waren netto 250.000 Kunden abgesprungen. Pohlig wies aber darauf hin, dass die Zahl der Wechsel sinke. Im April sei sie im Vergleich zu Januar um 75 Prozent zurückgegangen.

'Wir wollen Kunden halten, aber nicht um jeden Preis', sagte Pohlig. Erfolg zeige etwa das neue Festpreisangebot, bei dem der Preis auf drei Jahre festgelegt werde. Insgesamt 400.000 Kunden nutzten dies mittlerweile, die überwiegende Mehrheit sind den Angaben zufolge Wechsler aus alten RWE-Verträgen. Der Stromdiscounter Eprimo habe im ersten Quartal 40.000 Verträge abgeschlossen. Insgesamt komme die RWE-Internet-Vertriebstochter so auf rund eine Viertelmillion Stromkunden.

Konkurrent E.ON  hatte sich Ende April als Gewinner im Wettbewerb um neue Energiekunden bezeichnet. Der Versorger hatte 2007 im Saldo einen Zuwachs von 200.000 Kunden verzeichnet. Während Deutschlands größter Energieversorger im Stammgeschäft Kunden verlor, nahm die neue Vertriebstochter 'E wie Einfach' rund eine halbe Millionen Strom- und 250.000 Gaskunden unter Vertrag./sc/ne/zb

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
E.ON AG Inhaber-Aktien o.N. 130,75 +0,72% XETRA
RWE AG STAMMAKTIEN O.N. 77,15 -0,55% XETRA
 

19.05.08 08:29

7719 Postings, 4813 Tage TykoRWE "outperform"

Cheuvreux - RWE "outperform"
16:46 16.05.08

Amsterdam (aktiencheck.de AG) - Sebastian Kauffmann, Analyst von Cheuvreux, stuft die Aktie von RWE unverändert mit "outperform" ein.

Der Bericht zum ersten Quartal stelle die Situation des Unternehmens nicht repräsentativ dar. Die Kosten seien unverhältnismäßig hoch gewesen.

Die Entwicklung in den kommenden Monaten dürfte deutlich stärker verlaufen als das Auftaktquartal. Das Kursziel von 89 EUR habe unverändert Bestand.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von Cheuvreux die Aktie von RWE weiterhin mit dem Votum "outperform". (Analyse vom 16.05.08) (16.05.2008/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

19.05.08 08:37

11 Postings, 4433 Tage heute@ Peddy

warum schreibst du eigentlich nicht das was du wirklich mit deinen postings bezwecken möchtest, nämlich RWE zu einem tieferen kurs einzukaufen, das wäre wenigstens ehrlich, aber so ist das nur ein "paste and copie" was du da betreibst, und ohne eigene aussage, und somit mehr als nur lächerlich !!!

ich denke du brauchst hier die plattform, um werbung für deine eigene seite zu machen, und nichts anderes !

 

19.05.08 08:58
1

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78Falsch @Heute.Erst lesen dann posten.

Wieso sollte ich eine RWE kaufen wollen???

Glaubst Du nicht es gibt interessantere Aktien?

Eine RWE ist derzeit UNINTERESSANT,

und KAUFEN will ich die sicher nicht.

Und Weshalb bin ich JETZT verstärkt im Club mit Postings Aktiv???

Weil ich diese Plattform nicht mehr brauche.

Wer Kursrelevante News und Tipps von mir möchte kann sich diese IM CLUB holen,

und eine A-Tec unter 53 ? kaufen.

Du kannst sie uns ja dann für 70 ? abkaufen.

Das wäre dann mein Interesse,

die habe ich nämlich.

PS:
Im übrigen bin ich sicher einer der wenigen hier der EUCH über Käufe und Verkäufe und Aktien die ich persönlich halte informiere.
VOR bzw. wenn ich handle.

Eine RWE war NIE dabei.

Also bitte in Zukunft erst lesen VOR Du hier so haltlose Anschuldigungen machst.  

19.05.08 20:42

11 Postings, 4433 Tage heute@ Peddy

wenn du von RWE nichts willst, dann behalte deine unqualifizierten weisheiten in deinem club, und welche aktien du dort empfiehlst, ist doch hier auf FiNet so unwichtig wie ne geplatzte bratwurst in Düsseldorf am Bahnhofskiosk, wer auf deinen rat gehört hatte, verlor den anstieg mit samt den divis, also was so das gelabber hier

weiterhin glaube ich nicht deinen rat zu brauchen, um aktien richtig einzuschätzen, ich hab hier schonmal erwähnt : hier steht zwar das pseudo "heute", warum auch immer, weil eingetragen ist "Francs", und unter diesem pseudo findest du mich in allen foren, in denen ich unterwegs bin, somit kannst du dich etwas über mich informieren wer und was ich bin.

Sorry, aber ich kann nun mal leute nicht ab, die nur klug ohne fundament daherreden, und andre damit evtl schaden durch ihre unqualifizierte suggestion !

 

19.05.08 21:20
1

7981 Postings, 6018 Tage hotte39Zu # 70 und # 72: Ein RWE - Betriebsangehöriger?

Man könnte es fast glauben. So klingt es jedenfalls.

Ich bin auch ein ehemaliger RWE-Kunde, der nun zu TelDaFax gegangen ist. Ich zahle nun 15,4 Cent pro Kilowatt. Bei RWE hätte ich ab 1.Januar 2008 aber 20,11 Cent zahlen müssen.

Mit RWE-Aktien habe ich oft gut verdient. Über Jahre eine gute Dividende kassiert. Sie waren ein Basis-Investment in meinem Depot bis Anfang 2003. Aber dann lief es nicht mehr so gut. Alles verkauft, um zu retten, was zu retten ist (wer erinnert sich noch an die Zeit vor dem Irakkrieg?). Dann wieder mit verschiedenen Positionen RWE gekauft, zu immer tieferen Kursen. Von etwas 21,- EUR bis 16,80(!)EUR. Dann alles zu knapp unter 26,- EUR verkauft. Ein Riesenfehler, wie man im Nachhinein weiß. Es kostet sehr viel Überwindung, eine Aktie, die man z. B. für 26,- EUR verkauft hat, für 30,- EUR zurückzukaufen.

Aber nun bin ich auch der Meinung, dass man erst eine Korrektur, die den Namen auch verdient, abwarten sollte. Derzeit ist mir die RWE-Aktie zu teuer. Das gilt auch für die meisten DAX-Aktien. Ist nur meine Meinung.  

22.05.08 18:14
2

11 Postings, 4433 Tage heute@ Peddy, das sind also deine favos

 

schaut mir eher aus als wolltest du hier bei FiNet einen kundenstamm aufbauen, um dann Frickes & Co konkurenz zu machen, wann kommt denn da deine dauuuuusend % empfehlung und das erste seminar dazu

 mega LoL

 

 

26.05.08 11:47
1

17100 Postings, 5334 Tage Peddy78@heute: Dummschwätzer @ Post. 74

Im Gegensatz zu Frick und Co sind meine Kaufempfehlungen in der Regel zu Tiefst- oder annähernden Tiefstkursen.

Und auch nur dann wenn diese Tiefstkurse Fundamental NICHT zu rechtfertigen sind.

Also vielleicht erstmal schauen vor Du so einen Schrott wie Post. 74 von dir läßt.

Wenn Du nämlich nur die Charts der Werte nimmst die ich empfehle sehen sehr viele so aus wie in Posting 74,

nur das ich eben NICHT OBEN sondern UNTEN zum Einstieg geraten habe.

Aber um diese Chancen zu nutzen bin ich dir warscheinlich eh zu schnell bzw. zu kurzfristig orientiert oder Du zu lahm.

Dann kauf Du lieber oben und teuer,

irgendwer muß ja meine Aktien und die der anderen Kaufen,

wenn wir kurzfristig 10 - 20 % eingefahren haben und zum nächsten zu Unrecht am Boden liegenden Top-Wert springen.

PS:
Wir sind HIER bei ARIVA.DE,

finanzen.net ist eine gute Ergänzung zu Ariva.de und Comdirect.de,

ansonsten interessiert mich ein Kundenstamm dort SICHER NICHT.

Bei Ariva und IM CLUB spielt die Musik.
 

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99