Hapag-Lloyd

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 09.08.22 12:25
eröffnet am: 20.10.15 11:26 von: Coatch Anzahl Beiträge: 560
neuester Beitrag: 09.08.22 12:25 von: marathon400 Leser gesamt: 160104
davon Heute: 92
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   

20.10.15 11:26
8

55 Postings, 3073 Tage CoatchHapag-Lloyd

Hapag-Lloyd begnügt sich mit kleinerem Börsengang
siehe:
http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...rsengang-1000858968

Zeichnungsfrist 15.10.15 - 27.10.15
Erstnotiz 30.10.15
Bookbuildingspanne 23,00 - 29,00 ?

und wie sieht es aus ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
534 Postings ausgeblendet.

20.06.22 09:59

38539 Postings, 8070 Tage Robinso

auf jetzt Test 200 Tage LInie  bei ? 272,10  

20.06.22 11:00

1050 Postings, 2592 Tage lordslowhandverloren - gewonnen

Ihr Lieben, gerne könnt Ihr Eure persönliche Einschätzung posten, long, short, Seitenlinie;
aber wer wieviel gewonnen und verloren hat - das ist wie Schwanzlänge vergleichen, braucht keiner.
 

20.06.22 11:03

3541 Postings, 2106 Tage Tom1313war nicht auf meinen persönlichen Erfolg

bezogen. Ich meinte die Performance von Hapag generell. Wollte nur Robin seine - 50% relativieren.

Hapag ist stark gestiegen, da sind stärkere Korrekturen nicht unüblich, auch wenn kurzfristig "schmerzhaft". Hätte nicht so einen starken Rückgang nach der Dividende erwartet, aber gut, das Umfeld hat seines dazu beigetragen.  

20.06.22 12:28

695 Postings, 6036 Tage kai100Bin vor Dividende raus

Habe aber jetzt ein Call gekauft.
Denke das der Abschlag zu hoch war  

20.06.22 17:05

3541 Postings, 2106 Tage Tom1313mutig mit call

Welcher k.o.?  

20.06.22 18:38

695 Postings, 6036 Tage kai100KO 233?

DE000SH5YYH4  

22.06.22 09:10

38539 Postings, 8070 Tage Robinsieht

nicht gut aus  mit den Containern bzgl. China  und NAsdaq Future kracht volle Kanne ein  gerade  

23.06.22 09:38

38539 Postings, 8070 Tage Robinsieht

nach ? 250 aus  

27.06.22 10:31
1

38539 Postings, 8070 Tage Robinbei den

Amis gehen die Schiffsaktien  schön nach oben  und hier kann man HApag mit kleinen Stücken schön drücken  

28.06.22 14:38

38539 Postings, 8070 Tage Robinnächste

Unterstützung bei ? 245 - 248  

04.07.22 16:38

128 Postings, 598 Tage HrosA71Was meint Ihr dazu?

30.06.22

7 Experten haben im abgelaufenen Monat ihre Aktienanalyse zu Hapag-Lloyd veröffentlicht.


3 Experten raten, die Aktie zu halten, 4 Experten schätzen den Anteilsschein mit Verkaufen ein.


Im Durchschnitt sehen die Analysten für Hapag-Lloyd ein      Kursziel von 181,86 EUR.

Dies bedeutet einen Abschlag von 67,14 EUR gegenüber dem aktuellen FSE-Kurs von 249,00 EUR.



(Ich hatte diese Aktie immer mal wieder beobachtet und den Einstieg 3x verpasst und dann dem Kurs hinterhergeschaut. Diesmal hoffentlich nicht!

Bis gerade dachte ich so an ca. 230 - 235, und jetzt?)

 

04.07.22 20:17

3541 Postings, 2106 Tage Tom1313Scheinbar ist aktuell die Fantasie draußen

Divi gibt es auch erst wieder in einem Jahr. Aktuell drängt sich wohl kein Einstieg auf.  

06.07.22 14:41

128 Postings, 598 Tage HrosA71Stau . . . nicht nur negativ


KIEL (dpa-AFX) - Der Stau von Containerschiffen in der Nordsee ist im Juni weiter gewachsen. Inzwischen stünden dort mehr als zwei Prozent der globalen Frachtkapazität still und könnten weder be- noch entladen werden, teilte das Kiel Institut für Weltwirtschaft (IfW) am Mittwoch mit. Auch vor chinesischen Häfen wachse die Warteschlange. Vor Shanghai und der angrenzenden Provinz Zheijang seien gegenwärtig mehr als vier Prozent der globalen Frachtkapazität gebunden. "Ein Ende der Staus in der Containerschifffahrt ist derzeit nicht in Sicht", teilte Vincent Stamer mit, der den Kiel Trade Indicator des IfW leitet. Dieser erfasst die weltweiten Handelsströme in der Schifffahrt.

In Nordamerika habe sich die Lage dagegen entspannt. Die pandemiebedingt hohe Nachfrage nach Konsumgütern in den USA habe nachgelassen, der Stau vor dem Hafen von Los Angeles habe sich aufgelöst. Das entlaste die Transportwege. Die Frachtkosten von Asien an die Westküste Nordamerikas seien seit Beginn dieses Jahres um knapp die Hälfte gefallen. Die Frachtraten auf dem Weg von Asien nach Nordeuropa seien dagegen noch immer sechs Mal so hoch wie vor zwei Jahren, berichtete Stamer.

Im russischen Ostseehafen St. Petersburg, wo Waren aus Europa ankommen, ist das Frachtaufkommen nach Angaben des IfW eingebrochen. In den russischen Häfen, die im Asienhandel eingebunden seien, erhole es sich dagegen etwas. Das zeige den Versuch, den wegen des Kriegs in der Ukraine verlorenen Handel mit Europa in Asien zu ersetzen.
Grundsätzlich zeigt der Welthandel im Juni nach Stamers Angaben eine leicht positive Tendenz. "Aber massive Schiffsstaus, hohe Transportkosten und daraus resultierende Lieferengpässe hemmen den Warenaustausch, insbesondere mit Blick auf Europa."/moe/DP/mis

Also . . .
wenn sich der ganze "Billigschrott" aus Asien etwas verteuert und
europäische Waren konkurrenzfähiger sicherer u. zuverlässiger werden
ist das nicht nur negativ zu sehen.
(Monopole z.B. Medizin Grundstoffe, sowie sämtliche Konsumgüter)  

08.07.22 09:18

38539 Postings, 8070 Tage RobinUnterstützung

im 2 Tageschart bei ? 264,6 - 266  

15.07.22 08:39

38539 Postings, 8070 Tage Robingerade

senkt MS auf UNDERWEIGHT ( 8uhr37)  und Ziel stark runter von 330 auf 220 . Großer Stillstand in Hamburgs Hafen im Moment  

15.07.22 08:41
1

38539 Postings, 8070 Tage Robinnächste

Unterstützung EUro  245 - 250  

17.07.22 12:28
1

4062 Postings, 4570 Tage ZeitungsleserBesonders unpünktlich

Das Handelsblatt hatte am Donnerstag eine Grafik zu den durchschnittlichen Plan- und Verspätungszeiten auf der Tour Fernost - Europa der drei größten Reedereiverbünde präsentiert. Der Reedereiverbund mit Hapag-Lloyd sei besonders unpünktlich/unzuverlässig.

Reedereiverbund 2M mit Maersk/MSC
Reedereiverbund Ocean Alliance mit Costco, Evergreen, OOCL  und CGM
Reederreiverbund THE Alliance mit Hapag Lloyd, ONE, Yang Ming, HMM

Die durchschnittliche Verspätung liegt mit 32 Tagen beim Reedereiverbund THE Alliance mit Hapag Lloyd gegenwärtig 15 Tage über der vom Reedereiverbund Ocean Alliance (17 Tage). Hinzu kommt eine 2-tägige höhere Planzeit.

Quelle: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ins-stocken/28503132.html  

28.07.22 12:21

5150 Postings, 372 Tage Highländer49Hapag-Lloyd

Hapag-Lloyd verzeichnet Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr 2022 und hebt Prognose für das laufende Geschäftsjahr an
https://www.hapag-lloyd.com/de/company/ir/...hoc-messages.html#tabnav
Was sagt Ihr zu den Zahlen?  

31.07.22 13:27

1353 Postings, 4235 Tage marathon400Die aktuelle Situation

ist für mich nicht ganz schlüssig. Einerseits sprudeln die Umsätze bei den Reedereien,  der BDI läuft zurück und andererseits werden Kursziele gesenkt. Wie seht ihr das? Was wird da noch kommen?  

01.08.22 20:14

4263 Postings, 1598 Tage neymarProfiteure des Chaos

05.08.22 10:05

38539 Postings, 8070 Tage RobinUnterstützung

im 3 Tageschart bei ? 344,6 - 345,8  

09.08.22 08:39

38539 Postings, 8070 Tage RobinChartbild

eingetrübt . Könnte RIchtung ? 316 - 320 laufen  

09.08.22 11:21

1397 Postings, 843 Tage Ksb2020Marathon

Ohne Aktionären hier auf die Füsse treten zu wollen, die Schiffahrt und somit auch Hapag ist zyklusabhängig. Die Charterraten konnten vor ca. 10 keinen profitablen Betrieb erlauben. Wir sind nur eine kleine Rezession entfernt von einem vergleichbaren Zustand. Es ist wie in der Schiffahrt generell, kauft man ein Schiff zum rechten Zeitpunkt und verkauft es zu eben diesen wieder, ist gewaltiges Verdienstpotential vorhanden. Im Peak kaufen machen immer wieder einige, aber rechtzeitig aussteigen auch. Genau das gleiche gilt für die Aktien. Die Rezession steht vor der Tür, und so ein potentieller Fall der  Charterraten. Es müssen nur eine Handvoll Stellplätze auf den Schiffen frei bleiben und schwups... auch wenn die Schiffahrt -ich sage mal- nicht ganz den Marktprinzip unterliegt, am Ende geht das ganz schnell, wenn sich jemand an 2007-2009 erinnert.  

09.08.22 12:25

1353 Postings, 4235 Tage marathon400Danke für den Beitrag

Ich Arbeite in einem globalen Unternehmen welches von den Lieferketten etc.. abhängig ist.
Aktuell wird über Samstagarbeit und eine zusätzliche Schicht in verschiedenen Bereichen gesprochen.
Es scheint so, dass das Material nun besser an den Mann kommt. Der BDI nähert sich seinem Durchschnitt was für mich als Laie für Normalität spricht. Die Inflationsängste scheinen auch nicht so stark wie angenommen zu sein. US Arbeitsmarktdaten sind sehr gut. Vieles spricht für gutes. Aber andererseits sagen auch Analysten der Big Banken, es sei nur eine Bärenrally . Im September/Oktober komme der nächsten Deep. Alles seht verwirrend und widersprüchlich. Ich meine, man solle auf der Hut sein und wohl überlegt spekulieren.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln