finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1738
neuester Beitrag: 02.04.20 17:24
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 43430
neuester Beitrag: 02.04.20 17:24 von: Besa001 Leser gesamt: 6053171
davon Heute: 3442
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1736 | 1737 | 1738 | 1738   

28.01.14 12:31
39

89 Postings, 3566 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1736 | 1737 | 1738 | 1738   
43404 Postings ausgeblendet.

01.04.20 15:19

3020 Postings, 1268 Tage And123Die 5 halten scheinbar

Waaaaaahnsinnnn!!!  

01.04.20 15:38

2347 Postings, 4509 Tage DerLaie@ AND123

Dass dürfte auch ein Novum in der weltweiten Wirtschaft sein, dass sich ein Vorstand einbringt und den Käufer darauf hinweist, dass der Käufer viel zu viel geboten hat und er nur rd. 15 % von 41 Euro bieten braucht:

" Der Düngemittelproduzent aus Kassel hatte sich gegen das feindliche Übernahmeangebot gewehrt - mit dem Hinweis, dass 41 Euro je Aktie dem wahren Wert von K+S nicht gerecht würden."
(Quelle: https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/a-1079060.html)

Stimmt: Den wahren Wert hat der Markt in den letzten Jahr eindrucksvoll ermittelt!

Oder habe ich den Vorstand seinerzeit etwas falsch verstanden? Das kann aber nicht sein, da er ja nimmer müde wurde zu liefern, was letztendlich zu einem Kurs um 6 Euro geführt hat.

 

01.04.20 16:36

3020 Postings, 1268 Tage And123K+S kürzt Fördermenge wg CoVid19

... auf die Meldung warte ich noch  

01.04.20 17:24

3020 Postings, 1268 Tage And123Vietnam

Vietnam's fertilizer sector avoids coronavirus curbs

Published date: 31 March 2020


https://www.argusmedia.com/en/news/...sector-avoids-coronavirus-curbs  

02.04.20 09:28
1

3020 Postings, 1268 Tage And123US Fertilizer Use

Via Argusmedia


US fertilizer use to rise on higher crop acreage

Published date: 01 April 2020


https://www.argusmedia.com/en/news/...-to-rise-on-higher-crop-acreage  

02.04.20 09:58
1

8059 Postings, 1931 Tage MM41Alle Länder

auch Übersee-Investoren erkennen wie Kali-Produzenten in Zukunft wichtig werden nur deutsche Anleger kaufen weiterhin irgendwelche Technik-Produzenten obwohl gerade in Elektronik-Bereich massive Überkapazitäten herrschen. Nahrung, Wasser, Medikamenten, Dünger und Saat-Produzenten sind unverzichtbare Wirtschaftsbereiche die immer laufen und werden immer mehr gebraucht und in nahe Zukunft sehr teuer werden.

Kaliumdünger, magnesium, Salz etc. sind sehr sehr wichtig. Ohne Salz kann man Wasser nicht entkalken oder filtrieren. Salz braucht man in Lebensmittelundustrie darum sollte K+S keinesfalls sich aus Salzgeschäft ziehen sondern versuchen Konkurrenz im Ausland übernehmen. Jetzt ist diese Branche sehr billig. Jod ist überlebenswichtig für Nation. In unsicheren Zeiten als viele Länder mit Atomwaffen die Welt bedrohen ist jodiertessalz und Jodtabletten wichtig wie respiratoren etc  

02.04.20 10:28

8059 Postings, 1931 Tage MM41Deutschland und Rest der Welt

befindet sich in einer Krisenmodus. Deswegen gibt es in Deutschland nur wenige Firmen die bei solchen Zustände wie aktuell sinn machen und können ihre Produkte verkaufen. Natürlich etwas weniger aber im gegensatz zu Lufthansa wo 90% Flugzeuge nicht fliegen, oder Autoindustrie wo kaum jemand Autos kauft etc. Kaliumdünger sind für Agrarbranche unverzichtbar und wegen Angst und Ungewissheit wird Ackerboden massiv wie nie zuvor gepflegt und für Agrarkulturen vorbereitet. Die Menschen haben Angst vor Hungersnöte was man nicht ganz unterschätzen darf. Jetzt merkt jeder langsam, das es alles möglich ist, auch Hungersnot, Jahrhundertdüre...

Wie schon geschrieben die menschen können auf alles verzichten auf Nahrung und Wasser nicht.

Darum soll der Staat die Firmen wie K+S wie Goldgrube aufpassen und alles tun, dass die Firma DEUTSCH bleibt.  

02.04.20 10:32

9247 Postings, 2632 Tage BÜRSCHENMensch MM 41

Mach doch nicht so ein Palaver die K S ist so günstig nehme eine Kredit auf und Kaufe sie doch einfach !  

02.04.20 10:48

8059 Postings, 1931 Tage MM41Ich brauche kein Kredit

Habe insgesamt 10k investiert (bei fallende Kurse werde ich nochmal zuschlagen), weil ich mit meinem Kopf denken kann was man in Krisenzeiten braucht. Bin nicht seit gestern an der Börse. Habe alle Börsengeschehnisse seit 1997 miterlebt und hoffe etwas davon gelernt zu haben. Halbleiter, Autos, Elektronik, Reisen etc. braucht man gerade kaum. Wasser, Lebensmittel, Getreide, Ackerland (Dünger),

Salz und Dünger sind für Menschen in D. sehr wichtig. Wer das nicht kapiert dann ist vollkommen egal. Auch meine Freunde, Familie ist der gleichen meinung wie ich. Ob ich hier richtig liege, weiß ich nicht 100% wenn es um Aktienkursverlauf angeht, aber das die Firma für Deutschand wichtig ist davon bin überzeugt  

02.04.20 10:56

8059 Postings, 1931 Tage MM41in Pharmaindustrie

ist Salz unverzichbar. Inhalation von salzwasser hilft gegen Virenübertragung . es können auch bertragbare krankheiten mit salzwasser bekämpft werden. Salz hilft bei asthma und asthma ist wegen verpesteten luft ( kaum schnee und niederschlag und deswegen ist luft wie gift)im vormarsch.
K+S ist für Investoren die mit eigenem Kopf denken können eine Goldgrube. Leider nur weniger wissen das und rumlaufen irgendwo in den USA um aktien zu kaufen obwohl dort im übersee alles im blasenmodus, also sportlich bewertet.  

02.04.20 11:06

8059 Postings, 1931 Tage MM41und mein letztes posting

in diesem forum für heute. Unser Planet scheint verseucht zu sein. Egal ob Luft, Trinktwasser, See, alles ist einfach krank, die Menschen leiden derzeit stark unter coronavirus-pest. Die Parolle lautet überleben und ich merke, dass alle meine nachbarn eine kleine gemüsegarten haben. Die Bauer sind nach meiner beobachtung voll im rausch wie nie zuvor. Die Menschen haben Angst vor Hunger und sorgen massiv vor um Hungersnöte überstehen zu können. Auch Agrarsorten sind krank wie die menschen und ohne Dünger funktioniert nicht mehr. China importiert massiv Kaliumdünger aus Ausland, weil sie immer mehr Nahrung brauchen um wachsende Volk ernähren zu können. Darum sehe ich in nahen Zukunft viel Potenzial für die Firmen wie K+S. wer das nicht einsieht, der wird alles geld an der börse verlieren  

02.04.20 11:25
2

2347 Postings, 4509 Tage DerLaie@ MM41

" ... mein letztes posting..."


D  A  N  K  E    !!!!!!

 

02.04.20 11:34
2

535 Postings, 898 Tage Zwergnase-11MM41

Auch wenn er etwas übertreibt, aber er hat recht.
Deutschland braucht K+S, und ich auch.
Ich kaufe immer wieder nach und werde erst ab 15 erste Teilverkäufe machen.

Nur meine Meinung !!! Wir werden sehen wo die Aktie in 1-2 Jahren steht ????????..!!!  

02.04.20 11:41

3020 Postings, 1268 Tage And123Ihr seid das Fundament

Dieser wunderbaren Aktie die stolz die 5? hält  

02.04.20 12:00
2

3020 Postings, 1268 Tage And1236% heute

Was ist los?

Hat Lohr etwa Aktien gekauft?

Hahahaha.... was ein köstlicher Scherz!  

02.04.20 12:21
1

409 Postings, 517 Tage hugo1973Übernahme durch Mitarbeiter

Wenn jeder Mitarbeiter 70.000 ? bzw. max. zwei Jahresnettogehälter investiert, wäre die Firma ihnen.
Damit wären alle Probleme gelöst. Mit dem Geld was diese bisher mit K+S Aktien verloren haben, könnten sie jetzt ihren Laden kaufen.  

02.04.20 12:32

51 Postings, 221 Tage Brauerei 66Konsequenz

Wenn der Staat damit ernst  macht , Schlüsselindustrien zu schützen bzw. nach Deutschland zurückzuführen dann wird er sich bei LH,K+S mit S als Sperr/ Ankeraktionär beteiligen müssen, mit Sitz im AR und allen Konsequenzen für diesen.
 

02.04.20 12:58
1

3020 Postings, 1268 Tage And123WFP

APRIL 2, 2020 / 10:16 AM / UPDATED 3 HOURS AGO

World food prices fall sharply in March because of coronavirus, oil slump: U.N

https://www.reuters.com/article/...avirus-oil-slump-u-n-idUSKBN21K0YI
 

02.04.20 13:22

28 Postings, 24 Tage Whistleblower85Erste Position gekauft!

02.04.20 13:33
1

2347 Postings, 4509 Tage DerLaie@ Zwergnase-11

Umso erstaunlicher, dass Sie zulassen, das das Unternehmen seit Jahren durch nicht handeln, zögerliches handeln, aussitzen von Problemen, fehlerhaften Entscheidungen gegen die Wand gefahren wird.

Oder geht es nur darum, die Kosten der Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen möglichst lang auf die Schultern von Aktionären und Banken zu verteilen ?

Zukunft sieht anders aus, als das WARTEN auf utopische Kalipreise. Wirtschaft ist ein Haifischbecken, die großen Player lachen sich doch schlapp über dieses Pseudomanagement. Shaping 2030 war doch schon vor Corona Legende....  

02.04.20 17:07

3020 Postings, 1268 Tage And123Mosaic

Mosaic announces Feb 2020 sales revenues and volumes. [1 table in original article] 2020/04/01

...Company announced its Feb 2020 sales revenue and sales volumes by business unit. In the Potash segment, sales volumes dropped to 489,000 tonnes in Feb 2020 from 632,000...


https://www.icis.com/explore/?s=Potash  

02.04.20 17:24

20 Postings, 596 Tage Besa001@derlaie

Der Handlungsspielraum ist aufgrund der finanziellen Situation auch sehr stark begrenzt.
Die Kalipreise sind nicht ohne Grund am Boden, die großen geben hier den Ton an und erledigen sich der Konkurrenten die damit auf längere Sicht nicht umgehen können, ähnlich wie momentan auf dem Ölmarkt. Auf steigende Preise wird man hier lange warten können, eine Übernahme halte ich da für deutlich wahrscheinlicher, bis dahin aber ist noch reichlich Luft nach unten.
Bei ca. 2€ sehe ich für mich einen guten Kurs zum Einstieg um auf eine Übernahme zu spekulieren.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1736 | 1737 | 1738 | 1738   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Carnival Corp & plc paired120100
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11