TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 35 von 48
neuester Beitrag: 13.04.21 09:45
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 1176
neuester Beitrag: 13.04.21 09:45 von: Skrutzy Leser gesamt: 270597
davon Heute: 390
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 32 | 33 | 34 |
| 36 | 37 | 38 | ... | 48   

17.02.21 07:59

35337 Postings, 7585 Tage Robinworst case

wäre für mich dir dicke Unterstützung bei ? 42 inkl. EMA 200  

17.02.21 08:51

63 Postings, 82 Tage maybeyesmaybenoSehe ich genau so wie ihr...

Viel gibt es zu den Wortbeiträgen gerade eben nichts zu sagen. Ich sehe das genau so und der Kurs wird seinen Weg gehen. Dieses Spiel kann nicht immer gespielt werden. Die 60-70 ? bis Ende des Jahres kann man hier  sicher erwarten.

@Girl: Danke für deine Empfehlung auf meine Frage nach einem Hebel Produkt. Ich bin noch mehr daran interessiert einen Call statt einen Put zu überlegen. Darauf warte ich im Moment.

Diese Unruhe ist gerade beabsichtigt und soll uns kleine Private verunsichern, damit die großen ihr Geld machen können. Ich hab keine Glaskugel und kann mir nicht sicher sein. Aber das erlebeben wird oft...Nachrichten, die die kleinen raus katapultieren sollen und dann steigende Kurse wie sagen die WSB so schön...."to the moon"  

17.02.21 08:56

35337 Postings, 7585 Tage Robinna ja

Streubesitz word größer  , ein positives Zeichen  

17.02.21 08:58

35337 Postings, 7585 Tage RobinTageshoch

der Kurs bei Tradegate  und im plus . Wird wohl positiv geshen die Transaktion !!!!!!!!  

17.02.21 09:02

111 Postings, 95 Tage GirlCool bleiben

Ich bin tiefenentspannt1 Was wissen wir?
Zitat aus obigen Posting:  "am Dienstagabend 13,2 Millionen Papiere über die Investmentbank Goldman Sachs bei institutionellen Investoren unter" Zitat Ende.

Da steht doch alles. Wenn Goldman Sachs die Aktien "verwaltet"  und sie an Institutienelle Anleger weiterverkauft, läuft das NICHT offiziell über die Börsen. Damit bliebe es erst einmal nur bei bei den Hedgis. die eh schon auf der Aktie hocken.
Außerdem, wer sagt uns, dass die Käufer dieser Aktien nicht einlagern (sind sicher auch Pensionskassen Fonds darunter. Siehe Amerikanisches Altersversogungen.)
Das spricht für die Qualität dieser Aktie.
Also boys. ich gehe definitiv davon aus, dass ich mich an diesem Sturm im  Wasserglas nicht beteiligen werde.
Beobachten wir lieber, ob der Gegendruck um 47 Euro bestehen bleibt und ob die Range zwischen 41 und 47 Euro weiterhin gültig ist.  

17.02.21 09:10
1

63 Postings, 82 Tage maybeyesmaybenoDas ist das was ich auch sagen will...

Cool bleiben. Die Aktien haben quasi den Besitzer gewechselt und die in den Markt geworfenen Aktien sind wohl die der Hedges...WIR BLEIBEN HOFFENTLICH ALLE ENTSPANNT UND DABEI!!!  

17.02.21 10:41
2

111 Postings, 95 Tage GirlNeue Masche SPAC

Hat nicht direkt etwas mit Teamviewer zu tun. Aber das müsst ihr weissen, um nicht abgezockt zu werden.

Ein neuer Börsentrend aus den USA schwappt gerade nach Europa. Was früher ein leerer Börsenmantel war, heißt heut-zutage ?special purpose acquisition company?, kurz SPAC. Im vergangenen Jahr wurden in den USA nach Berechnungen von Dealogic 82,4 Mrd. US-Dollar für 248 SPACs eingesammelt, im Januar waren es auch schon wieder etwa 70 SPACs mit rd. 20 Mrd. Dollar. Die Initiatoren machen sich mit dem Geld auf die Suche nach interessanten Übernahmeobjekten, um die leere Hülle mit operativem Leben zu füllen. So kam 2020 der umstrittene Elektro-Lkw-Hersteller Nikola an die Börse, zu den Initiatoren von SPACs gehören neben Finanzprofis auch Prominente wie der frühere NBA-Star Shaquille O?Neal.In Europa entpuppt sich der Markt als eine bevorzugte Spielwiese ehemaliger Investmentbanker. Ex-Commerzbank-Chef Martin Blessing gehört ebenso dazu wie der frühere UBS-Chef Sergio Ermotti oder der gerade erst bei Unicreditzurückgetretene Jean Pierre Mustier. Ihre Motivation ist klar, ebenso die der Unternehmen: Start-ups wie das deutsche Flugtaxi-Unternehmen Volocopter spielen dem Vernehmen nach mit dem Gedanken, über diese Abkürzung ohne mühsame Roadshows an die Börse zu kommen.Doch lohnt sich der Einstieg auch für Kleinanleger? Hier scheiden sich die Geister, Investoren kaufen bei diesem Mo-dell nicht mal die Katze im Sack, sondern nur einen leeren Sack nebst Investitionsversprechen. Das ergibt zwar neue Anlagemöglichkeiten, ist aber ähnlich wie das Setzen auf einen bestimmten Wirkstoffentwickler sehr risikoreich. Diese Erfahrung mussten in Deutschland übrigens auch schon echte Profis machen: Carsten Maschmeyer, Thomas Middelhoffund Roland Berger stiegen 2009 mit ihrem SPAC-Vehikel Ger-many1 für über 500 Mio. Euro bei AEG Power Solutions ein. 2017 endete das Börsendasein des SPAC nach der Insolvenz des Solarzulieferers  

17.02.21 11:14

50 Postings, 219 Tage BassDancerweiter so

Sehr gut. Die Leerverkäfer werden gebraten :-)
Ich bin ziemlich neu an der Börse.
Wenn keiner von uns kein Stoploss, aber setzt einen kauf z.B 40 Euro und Verkauf auf 60 Euro,  dann bedeutet es, wenn die Leerverkäufer wieder am Werk sind und wollen verkaufen. Werden dan zu 40 verkauft und wenn die Position schließen wollen müssen dan für 60 zurückkaufen?
Wenn alle überall so machen würden, dann sterben die leerveräufer aus:-)  

17.02.21 11:52
1

66602 Postings, 7838 Tage KickyLynx Analyse Kursziel 55 Euro

Die Spanne der SKS-Formation beträgt rund 13 EUR. In diesem Fall können wir also von einem theoretischen Anstieg der TeamViewer Aktie auf bis zu 59 EUR ausgehen. Gleichzeitig sollte hierbei aber auch die gesamte Situation betrachtet werden. Hierbei erkennen wir, dass es noch einen klaren Widerstand knapp unter der Marke von 55 EUR gibt. Hier wurde zuletzt ein wichtiges Pivot-Hoch im Sommer des vorigen Jahres gebildet. Darum senken wir das theoretische Kursziel etwas in Richtung 55 EUR. Unsere Bewertung bleibt natürlich auf der bullischen Seite, solange das erwähnte Pivot-Tief nicht nach unten gebrochen wird.  
https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/...va.de&utm_medium  

17.02.21 12:32

111 Postings, 95 Tage GirlZur Kenntnisnahme

EHang: Aktie bricht nach Short-Attacke von Wolfpack ein ++ Zalando: Pläne von Großaktionär setzen Papiere stark unter Druck ++ Beiersdorf: Ausblick lässt Kurs abstürzen

https://www.ariva.de/ehang_holdings-aktie          (Über 60 % Absturz)

Immer diese Hedgis! Deshalb giltz: Immer Cash im Hintergrund haben.  

17.02.21 13:43
1

39 Postings, 671 Tage Halla1987@BassDancer

Wenn du ganz frisch an der Börse bist, dann vergiss das Thema Shortseller. Das ist für dich aktuell nicht relevant und führt nur zu falschen Richtungen der Investitionen. Grundsätzlich sind Shortseller aber eh nichts ganz schlimmes. Die dumme GameStop Aktion hat hier einiges verzerrt.  

17.02.21 13:45
1

63 Postings, 82 Tage maybeyesmaybenoImmunic das Gleiche

Immunic inc - WKN A2PHD4

Aktie steigt heute 7,5 % und fällt dann auf - 16,5 %. Das sind 24 % in einer Rutsche. Das guckste blöd aus der Wäsche...



 

17.02.21 20:54

50 Postings, 219 Tage BassDancer@halla1987

Die würde ich gern ignorieren, aber sehr oft man kommt ungewollt zum schwitzen, weil der Kurs plötzlich runter springt und die short Positionen dürfen meiner Meinung nach bei den Firmen sein wo es z.B. nach eine Insolvenz spekuliert wird oder schlechte quartalzahlen, aber hier ist ein sehr gesunder Unternehmen und die gehen trotzdem short. Das kann ich nicht verstehen. Bis jetzt gehe ich immer und überall long und keine gehebelte Scheine. Weil mir da Erfahrung fehlt  

19.02.21 14:52

63 Postings, 82 Tage maybeyesmaybenoFrage in die Runde

Wir haben vor eingigen Tagen über die Shorts gesprochen, die sich hier positioniert haben. Gibt es eine Möglichkeit zu erfahren, wann ihre Positionen auslaufen und wann sie wieder eindecken müssen und ob das vielleicht schon passiert ist? Dafür fehlt mir mein Wissen. Wie wir alle über die letzten Tage durch die WSB Aktion mitbekommen haben, war das offensichtlich erkennbar.

Können wir das hier auch herausfinden? Ich habe es schon irgendwie versucht aber mit Google suchen kam ich nicht weit.  

19.02.21 18:41

1095 Postings, 1101 Tage crossoveroneDie Frage

wie lange ein Short läuft - wäre ja direkt eine Ansage, also Nein.
Das sind Interna mit den Verleihern, vornehmlich der Fonds.

Bei den Shortern untereinander, könnte ich mir denken, dass
hier etwas andere Zeitrahmen bestehen können.

 

20.02.21 01:06
1

111 Postings, 95 Tage GirlHi boys

Zitat: Anfang: ?Der von Ian Wace und Paul Marshall gegründete Londoner Hedgefonds Marshall Wace LLP hat am 20.02.2020 seine Netto-Leerverkaufsposition in den Aktien der TeamViewer AG von 0,51% auf 0,49% gesenkt.

Derzeit halten die Leerverkäufer der Hedgefonds die folgenden Netto-Leerverkaufspositionen in den Aktien der TeamViewer AG:

0,75% Naya Capital Management UK Limited (03.02.2020)
0,49% Marshall Wace LLP (20.02.2020)

Gesamte Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds in den Aktien der TeamViewer AG: mindestens 1,24%.? Ende Zitat

Hyperlink zum gesamten Text:https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...waertsgang_Aktiennews-10959740

Grundsätzlich ist der genaue Kontrakt eines Leerverkaufes nicht anzeigepflichtig und deshalb unbekannt.
Offensichtlich scheinen die Leerverkäufer jetzt die Range verschoben zu haben. Die 49 Euro Marke scheint nun der liquide Sammelpunkt zu sein und die Frage ist nun, wann wird diese Marke durchbrochen?
Ich selbst habe erst einmal alle 830 Teamviewer Shares mit Gewinn verkauft und Cash gesammelt. Ich beobachte. Für mich macht es keinen Sinn, dass ein Hedgefond oder auch mehrere, nur eine bestimmte Marke, also 47 Euro und 49 Euro verteidigen. Warum sollten Sie das tun? Wenn Sie an dem Leerverkauf verdienen wollen, müssen Sie den Kurs gen Süden schicken. Jetzt stellt sich mir die Frage, wann wird das sein?
Beobachtet man Apple, Microsoft, Amazon und so weiter, dann stellt man auch fest, das Rücksetzer in den Kursen vorhanden sind.(Das kann man nicht alles mit dem Rückzug von Jeff Bezos in den Aufsichtsrat begründen!) Da gehe ich aber nicht von Leerverkäufern aus, sondern sehe eher eine größere Gewinnmitnahme. Warum ?
Ich denke, es crashed bald und vielleicht erscheint es den Teamviewern Hedgefonds egal zu sein die 47 Euro Marke zu ?verteidigen?. Das kann nur bedeuten, so sehe ich es, dass stärkere Kursrückgänge zu erwarten sind. (vielleicht 40% bis 60 %) Ich vermute auch, dass dieser Crash nicht sehr lange dauern wird, sondern sehr schnell vorbei sein wird.
Ein anderer Grund kann auch noch sein, dass die 49 er Marke jetzt einen weiteren Kursanstieg suggeriert und Long Derivate am Markt verkauft werden . Diese werden von Kleinanlegern erworben und die werden dann richtig eingestampft. Das bedeutet, dass es Absprachen geben muss zwischen Hedgefonds und Derivatehändlern.
Vielleicht warten die Hedgefonds noch, weil noch nicht genug Longpositionen auf TV liegen. Wenn sie dann das Signal bekommen, ja ein paar hundert Millionen liegen in Long Derivate, dann starten Sie den Push gen Süden.
Zu diesem Zweck sollten wir das Put/Call Ratio Finden, dass auf Teamviewer liegt.
Gerade weil das eine gesunde und Ertragsreiche Firma ist, die auch noch dazu glänzend aufgestellt ist, machen Longpositionen doch Sinn? Wenn die von den Professionellen aber abgegriffen werden, ist der Gewinn riesig.
Ich stehe jetzt mit viel Cash an der Seitenlinie und warte. Mir sind dass im Moment zu viele Fragezeichen und deshalb warte ich auf eindeutige Signal (entweder der Kurs steigt jetzt deutlich gen Noirdewn 53 oder 55 Euro in den nächsten Tagen oder der Kurs rauscht ab.
Teamviewer ist eine Aktie die ich jedenfalls wieder kaufen werde. Aber ich brauche dabei ein gutes Gefühl und das habe ich momentan nicht.
Versucht bitte das PUT/Call Ratio zu finden, dass auf TV liegt. Würde mich nicht wundern, wenn sehr viele Calls drauf liegen.  

20.02.21 22:44
1

66602 Postings, 7838 Tage KickyThe 10 Most Heavily-Shorted Stocks of January 2021

22.02.21 09:09

63 Postings, 82 Tage maybeyesmaybenoDas sieht nach Trendwende aus!

https://www.boerse-daily.de/boersen-nachrichten/...ach-trendwende-aus

n den letzten Monaten des abgelaufenen Jahres konsolidierte die Aktie des Bürosoftwareherstellers TeamViewer nach einer vorausgegangenen und äußerst steilen Rallye abwärts, scheint sich aber in einem Unterstützungsbereich aus dem Frühjahr gefangen zu haben. Aussagekräftiger ist aber der dazugehörige Kursverlauf in Form einer inversen SKS-Formation.

Gestartet war das Wertpapier von TeamViewer Ende 2019 um 26,25 Euro, nur wenig später wurde bei 33,15 Euro der erste markante Hochpunkt gesetzt, im Sommer 2020 notierte das Papier bereits auf einem Niveau von 54,86 Euro. Von dort aus schlug der Wert in einen Abwärtstrend und somit wohlverdiente Konsolidierung ein, diese reichte auf das markante Unterstützungsniveau um 33,15 Euro bis November abwärts. Seitdem wächst das Interesse an der Aktie wieder stetig und brachte Gewinne auf einen Wert von grob 47,00 Euro hervor. Der Kursverlauf seit September letzten Jahres lässt sich jedoch insgesamt als inverse SKS-Formation zusammenfassen, die nach dem Sprung über die dazugehörige Nackenlinie einer Aktivierung unterliegen dürfte.
Kaufsignal abwarten

Noch immer beherrscht die Pandemie und damit vermehrtes Homeoffice das Geschehen auf der Welt, TeamViewer könnte hiervon noch profitieren. Aus technischer Sicht wird für ein Folgekaufsignal jedoch ein Sprung mindestens über 47,00 Euro notwendig werden, damit Aufwärtspotenzial zunächst in den Bereich von 49,37 Euro freigesetzt werden kann. Im weiteren Verlauf dürfte dann ein Anstieg an die Jahreshochs aus 2020 bei 54,86 Euro bevorstehen, rechnerisch lässt sich sogar Kurspotenzial an rund 60,00 Euro errechnen. Wer hiervon überdurchschnittlich und ohne Verlust des Hebels profitieren möchte, darf sich dazu das Faktor Zertifikat Long auf TeamViewer WKN VP5SMR näher ansehen. Ein Verbleib unterhalb der Nackenlinie sowie der Marke von 47,00 Euro wäre zunächst als neutral zu bewerten, etwaige Rücksetzer auf 44,00 Euro käme nicht überraschend. Im Bereich des EMA 50 (blaue Linie) bei 43,01 Euro sollte aber wieder eine Stabilisierung gelingen, um das übergeordnet bullische Chartbild aufrechtzuerhalten.
 

22.02.21 13:16

111 Postings, 95 Tage GirlWie gehts weiter?

Bei 49,13 Euro kam ein großer Verkaufsdruck. 618.000 Aktien haben den Kurs auf etwa 47,62 Euro gedrückt. Ich denke mal, dass waren die Hedgefonds. Mittlerweile kreist der Kurs wieder um die 48 Euro.
Mir ist das noch viel zu heiß, um wieder einzusteigen!
Es bleibt spannend bei Teramviewer.
Eins ist aber für mich klar. Solange die Hedgis da sind, wird der Kurs nicht signifikant steigen. Wenn einer mal eben über Sechshundertausend Aktien zum Kursdrücken auf den Markt schmeißen kann, dann spekuliere ich nicht gegen solche Typen.
Ich bin eine glühende Verfechterin der Lehren des Niccolò di Bernardo dei Machiavelli und der sagt: Erkenne deinen Feind!
Soweit bin ich aber noch nicht.  

22.02.21 17:51

111 Postings, 95 Tage GirlInteressant!

Da scheint ein gesteuerter Verkaufsdruck auf TeamViewer zu liegen. In der Zeit von 14:55 Uhr bis 17;40 Uhr fiel TeamViewer von 48.40 Euro auf 47.50 Euro. Der größte Kursabfall lag vor der Eröffnung der Wallstreet! Interessant ist auch, dass keine Unternehmensmeldungen erschienen.
Also ein Kursrückgang ohne zu Grunde liegender Nachrichtenbasis. Somit eine gezielte Steuerung.
Ich beobachte weiter, da ich eine gewisse Ahnung habe, wie es diese Woche weitergehen könnte.
Mein erneuten Einstieg lege ich um 46 Euro. Das mache ich aber abhängig von meinen Beobachtungen.
Teamviewer bleibt ein absoluter  Kauf!  

22.02.21 18:47
1

1095 Postings, 1101 Tage crossoveroneDas der Verkaufsdruck

nur von den Hedgefonds ausgelöst wurde, schreibe ich insgesamt
dem negativen Tagesgeschehen zu.                                                                                                                                  
Es ist ja fast alles Rot, was aufzeigt, dass in der Breite verkauft wurde
und dem kann sich TV  leider auch nicht entziehen.

Ich sehe, sofern keine weiteren Probleme auftreten, dass sich der Verlauf
bei 46 EUR fangen sollte und weiter seine Richtung gen Norden zieht.
 

22.02.21 21:12

111 Postings, 95 Tage Girlcrossoverone

Ich muss die leider widersprechen. Mein zweites Standbein liegt bei den Ölaktien. Seit über 1,5 Jahren investiert. BP und Royal Dutch Shell haben heute 1732 Euro eingebracht. Die Ölis bewegen sich antizyklisch zu den Indizes DAX und DJI. Nicht jeden Tag aber über eine Periode von einem Jahr, haben sie sich immer antizyklisch verhalten. Gut, ich bin halt eine Frau und die denkt sicherlich ganz andefrs über diie Börse.
Ich mache keine Aussagen darüber wie sich der Gesamtmarkt entwickelt. Meine Depots interessieren mich. Bei TV investiere ich nicht langfristig sondern versuche zu verstehen, warum der Kurs immer wieder abprallt. Dabei ist mir persönlich wichtig VORHER zu spüren, wo der Kurs hinläuft. Dazu berobachte ich und mache mein Ding.
Mein Depots haben sich innerhalb der Coronapandemie von 55 k Euro auf 98 K Euro hochgeschraubt.  Cash halte ich davon zur Zeit etwa 60 k Euro.
Ich sehe es halt anders mit TV. Auch mit den Einflüssen durch Manipulationen.
Für mich macht es wenig Sinn in einer Aktie investiert zu sein, die sich nicht meinen Vostellungen entsprechend entwickelt. Dann steig ich aus und warte nicht. Habe allein in den letzen zwölf Monaten zweimal brutal in den Crashes nachgekauft. Deshalb halte ich jetzt so viel Cash. Wie gesagt, jeder ist seines Glückes Schmied und das ist halt nur meine bescheidene Meinung.
Machiavelli sagt darüber: Die Menschen sind so einfältig und hängen so sehr vom Eindruck des Augenblicks ab, dass einer, der sie täuschen will, stets jemanden findet, der sich täuschen lässt.
So denke ich auch über die Hedgefonds. Versuche die Stategie zu verstehen.

 

23.02.21 08:34
1

63 Postings, 82 Tage maybeyesmaybenoRBC hebt Ziel Teamviewer auf 64 ? -'Outperform'

RBC hebt Ziel für Teamviewer auf 64 Euro - 'Outperform'
22.02.21, 14:32 RBC CAPITAL MARKETS

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Teamviewer von 56 auf 64 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analystin Sherri Malek glaubt in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie, dass der derzeit stattfindende Wandel hin zur Digitalisierung auch in einer Zeit nach Corona voranschreiten wird. Mit Teamviewer könnten Anleger auf eine hochqualitative Aktie setzen, die angesichts der vielversprechende Wachstumsperspektiven unterbewertet sei./tih/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 21.02.2021 / 17:51 / ET
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.02.2021 / 00:45 / ET

https://www.onvista.de/news/...iewer-auf-64-euro-outperform-436144033

 

23.02.21 09:30
1

235 Postings, 685 Tage Rainybruce@ Girl

Keine schlechte Einschätzung, jedoch noch um knapp nen Euro verfehlt. Ich finde es unglaublich, zu beobachten, wie der Kurs von 47,30 ? auf 45,07 ? abrauscht. Was passiert da? Wer hat Interesse an diesem unterirdischen Kurs? Wo sind die großen Käufer, die diesen Kurs als einen gewinnträchtigen Einstieg ansehen? Ich würde dieses Konstrukt so gerne verstehen. Noch lieber würde ich es vorhersehen können. Dann gerne alles bei 47,30 oder gar letze Woche bei 49,00 ? raus und heute wieder bei 45,XX rein. Verstehen kann man den Verlauf bei den Aussichten und den fundamentalen Daten nicht.  

23.02.21 09:36

111 Postings, 95 Tage GirlMorgen Boys

Die Hedgis schießen morgens ihr Pulver raus. Gerade gegen 9:22 Uhr erst 200 TV für 45,22 Euro gekauft. Brutale Kursbewegungen ab 9 Uhr. Um ehrlich zu sein, damit hane ich gerechnet.
Mein zweiter Nachkauf  liegt um die 44 Euro. Mal abwarten.  

Seite: 1 | ... | 32 | 33 | 34 |
| 36 | 37 | 38 | ... | 48   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln