finanzen.net

Albireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite 208 von 223
neuester Beitrag: 10.07.20 18:38
eröffnet am: 04.11.16 08:15 von: RoStock Anzahl Beiträge: 5567
neuester Beitrag: 10.07.20 18:38 von: Edika Leser gesamt: 651543
davon Heute: 449
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 206 | 207 |
| 209 | 210 | ... | 223   

12.03.20 09:41

759 Postings, 2361 Tage Mr. Gantzerwenn wir das allzeittief

bei 5 euro erreicht haben, steige ich mit 10k gerne ein.  

12.03.20 15:38

106 Postings, 1290 Tage EdikaUnglaublich

Was hat Albo mit dem Corona zu tun. Dadurch wird nichts verzögert oder es gibt keine negative Auswirkungen. Also was soll das?

Also bald tolle Einkaufsmöglichkeiten.  

12.03.20 15:41

276 Postings, 3021 Tage mirko75das ist

doch momentan egal. es wird alles verkauft.  Ist aber gut, heute könnte es der Sell Off vom Crash sein...  

12.03.20 15:43

276 Postings, 3021 Tage mirko75lege

ich fest, heute ist der Sell Off tag. Morgen rumgedümpel und ab Montag leichte gegenbewegung.  

12.03.20 15:54

759 Postings, 2361 Tage Mr. Gantzerwarten wir ab

wie das virus sich in den usa entwickelt. je nachdem könnte es in den nächsten Wochen noch runtergehen. ich hätte nie gedacht, dass wir so schnel unter 15 euro kommen. die Aktie war die ersten wochen ja recht stabil.  

12.03.20 16:08

1096 Postings, 1647 Tage UhrzeitHeute 20 % in Minus

Morgen 13 ?  

12.03.20 16:19

759 Postings, 2361 Tage Mr. Gantzeruhrzeit

wir stehen schon bei 13?  

12.03.20 17:14

190 Postings, 1345 Tage A26ndyeher schon bei 12

wo hat der Irrsinn hier ein Ende?!!  

12.03.20 17:37

1096 Postings, 1647 Tage UhrzeitHammer 29 % in Minus

11.70 Euro bei Frankfurt
Bald kommen die Quartalszahlen
 

12.03.20 17:37

8 Postings, 589 Tage jake_0Erst dann

wenn Corona vorbei ist. Niemand weiß wohin sich das mit dem Virus noch entwickelt. Momentan zu investieren ist schon fast fahrlässig mmn. Aber verkaufen wäre dämlich. Also liegen lassen und zusehen das wir Corona überstehen!

 
 

12.03.20 18:08

759 Postings, 2361 Tage Mr. Gantzeroke die fed

mischt mit.
Die NY Fed wird in etwa einer halben Stunde 500 Milliarden Dollar in den Repomarkt geben. Das Geschäft hat eine Laufzeit von drei Monaten.
vor 10 Min
Fed will morgen über e-monatige Repo-Operationen weitere 500 Milliarden Dollar bereitstellen und gleichzeitig eine 1-monatige Operation mit einem Volumen von ebenfalls 500 Milliarden Dollar durchführen. Die Geschäfte sollen wöchentlich für den restlichen Monat wiederholt werden. Die eintägigen Repos im Volumen von 175 Milliarden Dollar und die zweimal in der Woche durchgeführten Operationen im Volumen von 45 Milliarden Dollar werden beibehalten. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

12.03.20 19:49

756 Postings, 1788 Tage Glatzenkogelwhat the fuck

WHAT THE FUCK !!! Scheiss Corona!

?.am schlimmsten ist, dass ich gerade nicht ausreichend Cash habe, um hier nachzulegen.  

12.03.20 19:57

1096 Postings, 1647 Tage UhrzeitGlatzenkogel@

Scheiss Corona!
Was ist gut dein Geld oder
Scheiss Corona wenn du das hast
 

12.03.20 20:58
1

756 Postings, 1788 Tage Glatzenkogelwird ohnehin

die neue Volkskrankheit neben der Grippe.  Wird man m.E. nicht ändern können. Ist ja auch kein Killervirus und daher in meinen Augen halb so wild und der Krankheitsverlauf  in den überwiegend meisten Fällen auch nur mit leichten Symptomen.
Das deutsche Epi-Zentrum Heinsberg ist nicht weit von mir entfernt. Habe auch keine Angst, mir das einzufangen. Diverse Arbeitskollegen befindet sich (präventiv) in häuslicher Quarantäne.
Nur die Kollateralschäden (u.a. Aktien, abgesagter Urlaub, allgemeine Panikmache) nerven mich derzeit extrem!!!



 

12.03.20 21:14
1

756 Postings, 1788 Tage Glatzenkogelso einen Wert

kurz vor Veröffentlichung wegweisender Daten zu diesem Kurs ist ein Geschenk. Aber derzeit wimmelt es nur so von tollen Einstiegs-/ Aufstockungsmöglichkeiten......
Bringt nur alles nix, wenn man nicht mehr nachlegen kann.

 

13.03.20 08:30
2

932 Postings, 1471 Tage MisterTurtleGesamtmarkt im Krisenmodus

da geht noch weiter runter, füchte ich. Der Corona-Plot ist noch lange nicht fertig erzählt, das fängt erst an. Vor allem, wenn wir die wirtschaftlichen Folgen bedenken. China hat wochenlang nicht geliefert, die Teile gehen aus. Der Handel liegt brach. Und mit Kurzarbeit etc und schwindender Kaufkraft und Firmenpleiten geht es dann weiter. Da können wir noch monatelang Spaß an "-5% hier und - 8% da" haben, bevor das Thema abgefrühstückt ist.

Die Regierungserklärung gestern war -wie immer - ein Offenbarungseid . Die Krise wird Deutschland wohl besonders hart treffen. Keine andere Regierung ist so zögerlich und dazu noch der Unsinn der Länderautonomie. Guckt nach Italien, die sind 8 Tage weiter. Davon hätte man lernen können und vorher reagieren. Aber agieren liegt Merkel ja leider so gar nicht. 16 Jahre Stillstand am Stück. Dabei hatten wir schon mit Kohl 8 Jahre Stillstand und dann 8 Jahre Aktionismus der blindesten Sorte.

Die individuelle Geschichte hier ist jetzt einfach völlig egal. So ein kleiner Wert wird da einfach vom Gesamtmarkt mitgespült. Ich habe gestern zwar fast die Kotze runterschlucken müssen, aber ich habe mich von meinen Aktien getrennt. - 40 % ! Aber ich gehe (leider) davon aus, dass ich die Sachen in einem Monat für die Hälfte wieder einsammeln kann.

Und noch die Preisfrage - was passiert, wenn jetzt ein Testkandidat wegstirbt? Die werden zwar wohl überdurchschnittlich betreut werden und gehören nicht zur Risikogruppe, aber der Teufel ist eben ein Eichhörnchen.
 

13.03.20 09:17

759 Postings, 2361 Tage Mr. GantzerMisterTurtle

-40% ist schon ein harter Schlag. Aber ich bin mir sicher, dass du das verlorene Geld wieder reinholen wirst. Du scheinst ja doch reflektiert und analytisch an die Sache ranzugehen, sicherlich gute Eigenschaften in einem Umfeld, dass gerade eher emotional agiert.  

13.03.20 09:42

106 Postings, 1290 Tage EdikaGenial

bald geniale Einkaufsgelegenheit. Bei circa 12 US-Dollar ist Albo nur noch mit dem Barmittel bewertet die in der Kasse ist.
 

13.03.20 10:53

932 Postings, 1471 Tage MisterTurtleBarmittel

das nutzt ja nichts, wir können die Hütteja nicht dicht machen. Was ja auch gut so ist.

Beim BVB war es seinerzeit auch so, der Spielerkader war mehr wert als der Börsenkurs. Die hätten also die Spieler verschachern und mit der U23 antreten können. Dann hätte das Geld gereicht um den Verein von de Börsezu nehmen. Sowas bleibt aber meisst nur ein lustiges Gedankenspiel.

Mit diesen "Zigarettenstummeln" ist ja der gute Warren damals zu seinem ersten Geld gekommen.  

13.03.20 16:01

1096 Postings, 1647 Tage UhrzeitHeute 19 % in Minus

Freitag der 13  

13.03.20 16:08

2439 Postings, 1319 Tage Renegade 71ohne umsatz

14.03.20 13:29
1

932 Postings, 1471 Tage MisterTurtleso!

Schulen dicht und jetzt gehen auch bei uns aufm Dorf die Hamsterkäufe los. Was auch immer die Leute mit 10 Kilo Mehl und Hafer vorhaben, ich wünsche ihnen die Lebensmittelmotten für den Irrsinn ins Haus.
Wie gesagt, das dicke Ende kommt noch. In Amiland ist es noch ruhig. Wenn die auch so weit sind wie wir geht es nochmal richtig den Bach runter. Und aus China kommen passende zeahlen über Exportrückgang und drohende Firmenpleiten.

Optimisten kaufen Gold, Pessimisten kaufen Konserven - wusste Kostolany.  

14.03.20 18:31

95 Postings, 126 Tage dingDong69Corona,

umso länger man sich mal damit befasst und was das wirklich für unsere Albo für ``Konsequenzen`` haben könnte. Als die ersten Fälle in Deutschland bekannt wurden, hab ich mir wirklich keinerlei Sorgen gemacht. Im Gegenteil, ich habe mich auf die Zahlen gefreut und das man endlich bekannt gibt, den letzten Patienten für die Phase 3 Studie von Odevixibat in PFIC 1+2 bekannt gibt und mir davon einen starken Kursaufschlag von mindestens 20 % erhofft. Stattdessen ist es dermaßen abgesackt und hat Amerika zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal erreicht.
Denkt man mal an eben diese Patienten in den klinischen Phasen, die gehören doch automatisch in die Risikogruppe, die jetzt am stärksten betroffen sein könnte, falls sie sich infizieren. Das Szenario möchte man sich gar nicht ausmalen, sollte man aber vielleicht trotzdem in Betracht ziehen. Es braucht sich nur einer der Pfleger, Ärzte, oder sonst wer vom Personal da anstecken. Ich drücke allen, besonders den betroffenen eh schon leidgeprüften Kindern und deren Familien die Daumen, dass sie davon verschont bleiben. Sie sollten doch Hoffnung durch dieses Medizinprodukt und eine lebenswerte Zukunft bekommen. Hoffentlich schreit nicht jeder nur nach einem Corona Impfpräperat und alle anderen Krankheitsbekämpfer werden als nicht mehr so wichtig betrachtet.
Wenn man alles in den Zeitungen, Internet liest, verfolgt scheint eh ein (einseitiges) Umdenken zu geschehen. Man redet in der Politik von Solidarität untereinander und von den jungen, gesunden Leuten versteht man die ganze Hysterie nicht. Es wäre doch völlig normal, wenn ältere und kranke Menschen sterben. (O-Ton aus Twitter einer gewissen Meike Lobo) HALLOOOO!!
Wenn so in der Masse gedacht wird, macht mir das ziemlich Sorgen. Wo führt das noch hin? Bei Albireo Pharma werden ja gerade auch, wenn ich an Elobixibat als Verstopfungsmittel oder in NAFLD/ NASH gegen ``Wohlstandskrankheiten`` entwickelt und hergestellt. Nur unser Wohlstand gerät gerade mächtig ins wanken.
Ich hoffe nicht weiter in diese Richtung denken zu müssen. Aus China werden kaum noch Neuerkrankungen gemeldet. Die FED und EZB und andere schmeißen ihre Gelddruckmaschinen an. Möge es helfen, dass System im ganzen, so wie wir es kennen, zu halten. Auch wenn sich viele vielleicht etwas anderes gewünscht hätten!  

15.03.20 14:57

756 Postings, 1788 Tage Glatzenkogelob ich den

Zahlen aus China trauen soll, da bin ich mir noch recht unsicher.

Wenn wir die Corona Ausbreitung jetzt ist Deutschland wie auch in Frankreich durch die signifikanten Maßnahmen in den Griff bekommen (Taiwan hat es vorgemacht!), sollte sich die Sache bis Jahresmitte deutlich stabilisieren.....wenn...

Es sind halt viele Aktien (wie auch ALBO), die von der Krise nicht unmittelbar betroffen sind, hart unter die Räder gekommen, obschon sich substantiell NIX geändert hat. Ich führe dies in erster Linie auf die institutionellen Kapitalanleger zurück, die jetzt große Volumina an Kapital aus dem Markt genommen haben. Dies hat auch den Biotechsektor insgesamt hart getroffen.

Wohl dem, der gut im Cash ist. Der Gewinn liegt im Einkauf. In 2-3 Jahren werden die Anleger richtig Kasse machen, de jetzt auf das richtige Pferd setzen und billig einkaufen. In meinen Augen ist Albo ein solches, wenn auch mit den bekannten Risiken eines Biotechinvestments.
Es kann natürlich keiner vorhersagen, ob es noch weiter runter geht. Aber Albo ist keine Airline, ist bis auf Weiteres durchfinanziert und ich kann mit diesem Invest ruhig schlafen. Die Firma dürfte das ganze Corona-Theater zunächst nicht tangieren (sofern sich jetzt nicht die Albo-Belegschaft infiziert, wofür es keinerlei Indizien gibt). Die Kursentwicklung ist daher völlig losgelöst von den operativen Fortschritten im Unternehmen zu betrachten.
Würde gerne auf diesem Niveau, kräftig zulegen, aber durch mein schlechtes Portfoliomanagement war ich vor der "Krise" bereits zu 90% investiert.
Habe zwar zwischendurch nochmal richtig Kasse gemacht (Heat Biologics) aber hier zu schnell woanders nachgelegt. Aber solche Fehler macht man nur einmal..... Mit dieser Kohle hätte ich jetzt richtig heftig auf dem Schnäppchenmarkt zuschlagen können. Und dieser eigene Fehler ärgert mich viel mehr, als die Abstufung des gesamten Depots, denn das trifft einen immer unerwartet und man investiert auch in dem Wissen, einen solche Situation im Zweifel einfach aussitzen zu müssen.
 


 

15.03.20 17:52

225 Postings, 2191 Tage DoglandWie weiter.......

Erstmal soll jeder dieses Szenario heil überstehen!
Marktteilnehmer haben die letzten Tage viel durchgemacht und sich immer wieder oder andere gefragt...Verkaufen - Halten - oder Aufstocken.
Mir geht es seit Tagen genauso......habe Montag und Mittwoch gekauft um am Donnerstag noch mehr im Minus zu stehen.  Ich möchte Albo halten....aber ich Zweifel immer wieder seit Freitag an dieser Entscheidung.
Nun sehe ich grade das das Lange & Schwarz heute Wartungsarbeiten durchführen und kein Handel möglich ist.

Viele Grüße und viel Gesundheit
DL  

Seite: 1 | ... | 206 | 207 |
| 209 | 210 | ... | 223   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
TUITUAG00
NIOA2N4PB
Infineon AG623100