finanzen.net

Samsung erzielt neues Rekordergebnis!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.02.03 19:33
eröffnet am: 02.02.03 18:49 von: Happy End Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 02.02.03 19:33 von: Reinyboy Leser gesamt: 2077
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

02.02.03 18:49

95440 Postings, 6708 Tage Happy EndSamsung erzielt neues Rekordergebnis!



- Erstmals wurden 40 Billionen Won Jahresumsatz und 10 Billionen
Won Quartalsumsatz überschritten.

- Alle vier Geschäftsbereiche schreiben
schwarze Zahlen.

- 10,7 Billionen Won Umsatz im 4. Quartal bei einem operativen
Gewinn von 1,5 Billionen Won.

Samsung Electronics hat sein Ergebnis für 2002 veröffentlicht.
Danach hat das Unternehmen einen Umsatz von 40,5 Billionen Won (EURO
32,82 Mrd) gemacht, damit einen Gewinn von 7,0518 Billionen Won (EURO
5,7 Mrd) erzielt und das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2000
(6.0145 Billionen Won = EURO 4,87 Mrd) deutlich übertroffen.

Der Gesamtumsatz lag um 25 %, das operative Ergebnis sogar um 216
% höher als im Jahr zuvor. Die einzelnen Bereichen haben die
folgenden Umsätze und Gewinne beigetragen:



Umsatz Gewinn

Device Solutions
(Halbleiter,
Smart Cards, Displays) W 12,8053 Bill. W 3,8174 Bill.
EURO 10,377 Mrd EURO 3,094 Mrd

Telecommunication Networks
(Mobiltelefone, Netzwerktechnik)
W 12,3906 Bill. W 2,9823 Bill.
EURO 10,041 Mrd EURO 2,417 Mrd

Digital Media
(Monitore, Notebooks, UE,
OA, Haushaltsgeräte) W 9,9459 Bill. W 385,2 Mrd
EURO 8,06 Mrd EURO 312,16
Mio.
Digital Appliances
W 3,7063 Bill. W 128,6 Mrd
EURO 3,004 Mrd EURO 104,21 Mio.



Wobei bemerkenswert ist, dass die Telecommunication Networks
Division den Umsatz über das Jahr um 37 % gesteigert hat und der
Gewinn gegenüber 2001 einen Sprung um 117 % gemacht hat. Diese
Ergebnisse sprechen für sich selbst und unterstreichen die Tatsache,
dass Samsung Electronics heute weltweit drittgrößter Hersteller von
Mobiltelefonen ist.

Im Speicherchip-Geschäft hat Samsung Electronics dank
wettbewerbsfähiger Preise und einem ausgesuchten Produkt-Portfolio
erstaunlich positive Ergebnisse erzielt, während viele andere
Chip-Hersteller 2002 nur Verluste verzeichnen mussten. Ein
Erfolgsfaktor ist darin zu suchen, dass sich Samsung Electronics mehr
als andere Unternehmen auf spezielle Produkte konzentriert hat, die
einen deutlich höheren Preis und Ertrag erzielen, und dass das
Unternehmen auf die ständig wachsende Nachfrage nach Flash-Speichern
gesetzt hat. Damit hat sich Samsung Electronics auf den zweiten Platz
der weltweiten Halbleiter-Produktion katapultiert.

Während viele weltweit führende Unternehmen 2002 in der Krise
stecken geblieben sind, konnte Samsung Electronics neue
Rekordergebnisse für sich verbuchen. Bei den Quartalsumsätzen und
beim Jahresumsatz. Damit hat sich Samsung auf der Weltbühne sowohl
hinsichtlich der Ertrags- als auch der gesamten finanziellen Struktur
einmal mehr deutlich verbessert.

Ende 2002 lag das Kreditvolumen um W 1,0782 Billionen (EURO 0,874
Mrd) niedriger als im Jahr zuvor. Das Verhältnis von
Verbindlichkeiten zu Eigenkapital hat den negativen Bereich erstmals
2001 erreicht und sich jetzt noch einmal zum Ende des Jahres 2002 auf
minus 24 Prozent verbessert. Die Eigenkapitalquote hat sich gegenüber
2001 von 70 auf 71 Prozent verbessert, während der Return on Equity
(ROE) übers Jahr um 8 Prozent von 17 auf 25 Prozent gestiegen ist.
Diese Kennziffern gehören heute zu den besten Werten der Welt.

Im 4. Quartal 2002 lagen die Umsätze bei W 3,5 Billionen (EURO
2,84 Mrd) für Device Solutions, W 3,41 Billionen (EURO 2,76 Mrd) für
Telecommunication Networks, W 2,47 Billionen (EURO 2,0 Mrd) für
Digital Media und W 940 Milliarden (EURO 761,8 Mio.) für Digital
Appliances. Die korrespondieren operativen Gewinne lagen bei W 870
Milliarden (EURO 705 Mio.) für Device Solutions, W 700 Milliarden
(EURO 576 Mio.) für Telecommunication Networks.

Spezielle Bonuszahlungen und Einmal-Kosten wie
Marketing-Aufwendungen für Digital Media und Digital Appliances
brachten in diesen Bereichen jedoch Rekord-Verluste für das 4.
Quartal mit sich: minus W 30 Milliarden (EURO 24,3 Mio.) für Digital
Media und minus W 40 Milliarden (EURO 32,4 Mio.) für Digital
Appliances. Der größte Teil der Produktion und des Umsatzes wird in
diesen beiden Bereichen jedoch außerhalb Koreas realisiert. Und die
Ergebnisse aus dem Ausland weisen für beide Bereiche sehr hohe
Profitabilität aus.

Wechselkurs am 16. Januar 2003: 1.234 Won = 1 Euro


SAMSUNG Electronics

SAMSUNG Electronics Co. Ltd. mit Sitz in Seoul (Korea) ist
Weltmarktführer für Halbleiter, Telekommunikation und digitale
Übertragungstechnik. In 87 Niederlassungen in 47 Ländern beschäftigt
SAMSUNG Electronics ca. 70.000 Mitarbeiter.
SAMSUNG ist der weltgrösste Hersteller von Speicherchips, TFT-LCDs,
CDMA Mobiltelefonen, Monitoren und Videorecordern.
SAMSUNG Electronics ist in vier Geschäftsbereiche unterteilt: Digital
Media Network, Device Solution Network, Telecommunication Network und
Digital Appliance Network Businesses.Mehr Infos unter:
www.samsungelectronics.com

Die SAMSUNG Electronics GmbH mit Sitz in Schwalbach bei Frankfurt
wurde 1982 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 135
Mitarbeiter.
Im Jahr 2002 betrug der Gesamtumsatz in Deutschland ca. 800 Mio.
EURO.
Mehr Infos unter: www.samsung.de

ots Originaltext: SAMSUNG Electronics GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:

SAMSUNG Electronics GmbH
Pressestelle:
Petra Woyzik
SAMSUNG House
Am Kronberger Hang 6
65824 Schwalbach/Ts.
Tel.: 06196/66-1850
Fax: 06196/66-1855
E-Mail: woyzik@samsung.de  

02.02.03 19:33

7885 Postings, 7090 Tage ReinyboySamsung enttäuscht die Analysten

Erwartet wurden beim  Gewinn im 4. Quartal 2002 1,73 Bio. WON. Tatsächlicher Gewinn lag 1,51 Bio. WON

Ausblick für Umsatz 2003 41,1 Bio. WON gegenüber 40,5 Bio. WON in 2002.

Also minimales Umsatzwachstum !!


Deshalb ist der Kurs, auch ordentlich unter Druck gekommen.



Grüße       Reiny  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
BASFBASF11
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000