finanzen.net

Samsung SDI

Seite 1 von 21
neuester Beitrag: 13.11.18 03:39
eröffnet am: 11.06.17 12:34 von: Power1993 Anzahl Beiträge: 519
neuester Beitrag: 13.11.18 03:39 von: TheLeo1987 Leser gesamt: 92855
davon Heute: 192
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21   

11.06.17 12:34
2

710 Postings, 566 Tage Power1993Samsung SDI

Hallo die Damen und Herren,

ist denn jemand in dieser Aktie investiert ?

Es scheinen nicht viele Samsung SDI auf dem Bildschirm zu haben .

Eckdaten zu Samsung SDI :

Batteriehersteller für Autos und Akkus aller Art , Bildschirmhersteller (OLED Display iPhone bald)

Partner Elektromob : BMW als Partner , Fiat , Golf E und weitere werden folgen
Eröffnung Gigafabrik in Ungarn - 50k Batterien ab 2018
Batterien sicherer und sollen bald an die 600km halten
aktuell teurer als Tesla aber qualitativ besser und mit der Zeit billiger und besser als Tesla .
usw.

VG
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21   
493 Postings ausgeblendet.

01.11.18 16:47

59 Postings, 260 Tage TheLeo1987ESS/Tesvolt

Erstes kommunales Speicherprojekt in UK

Das erste städtische Batterieprojekt Großbritanniens wurde in der Grafschaft West Sussex installiert. Der Solarpark hat eine Leistung von 7,4 Megawatt (MW) und stabilisiert das Stromnetz zusammen mit einem 4,4-MW-Lithiumspeichersystem des deutschen Herstellers Tesvolt.

Das System läuft völlig subventionsfrei. Die Anlage wurde Mitte Oktober auf einer 35 Hektar großen, ehemaligen Deponie in Westhampnett in Betrieb genommen und die Testläufe sind erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt soll in den nächsten 25 Jahren erhebliche Einnahmen für die Kommunalverwaltung bringen.

Der im Solarpark erzeugte Strom wird über den Stromgroßhandelsmarkt verkauft. Die Batterien generieren zusätzliche Einnahmen aus Preisarbitrage, Frequenzdiensten und Triad Management- / Kapazitätsmarkteinkommen.

Damit dies funktioniert, ist es wichtig, dass das Speichersystem schnell Energie liefert. Tesvolt verwendet für seine Speichersysteme die gleichen prismatischen Batteriezellen, die von Samsung SDI hergestellt werden, die auch für Elektroautos verwendet werden. Das spezielle Design und die chemische Zusammensetzung der Zellen ermöglichen eine hohe Laderate von 1C.

Nachfrage ist hoch

Laut Tesvolt ist die Nachfrage nach effektiven Batteriespeichersystemen derzeit in Großbritannien hoch. ?Dies wird auch in den kommenden Jahren ein interessantes Thema für Unternehmen und Kommunen sein, die für Netzdienstleistungen vergütet werden können ?, sagt Kevin Keiley, Direktor bei Arun Construction Services. Der Projektentwickler war für die Planung und Installation des Systems verantwortlich.
https://www.solarserver.de/solar-magazin/...peicherprojekt-in-uk.html  

02.11.18 18:13

125 Postings, 468 Tage Patox500 Km

[DIFA 2018] Samsung SDI gibt 500km Akku mit einer Ladung frei

Daegu = Park Chan Kyu-Reporter | 2018.11.02 16:55

Samsung SDI führt neue Batteriezelle ein

Samsung SDI nahm an der 2018 Daegu Future Vehicle Expo in Daegu EXCO teil und zeigte fortschrittliche Batterietechnologie des Elektroautos.

Das bemerkenswerteste Merkmal ist die Möglichkeit, mit der Innovation der internen Struktur und des Materials 500 km mit einer einzigen Ladung zu fahren, ohne die Größe der Batteriezelle zu verändern.

Wir haben auch Sicherheitstechnik für Elektroautobatterien eingeführt. Die Batterie eines Elektroautos wird in ein Modul jeder Zelle eingebaut, und das Modul wird mit einer Kühlvorrichtung und einem Gehäuse verpackt, um eine endgültige Packung zu bilden.

Samsung SDI betonte auf jeder Stufe die Sicherheitstechnik. Im Zellstadium schützt es die Innenseite mit einer massiven Aluminiumdose, und die Sicherheit wird durch Sicherungen, Gasabsaugung und Überladungsschutz erhöht.

In der Modulphase wird eine Schaltung angewendet, um elektrische Anomalien durch Anwendung von hitze- und stoßfesten Materialien und Strukturen zu erkennen. Die Packstufe ist so konzipiert, dass die Batteriezellen und -module durch Gasentladungsstrukturen, Sicherungen, Sicherheitskreise usw. geschützt werden

Außerdem wurden Hochleistungsbatterien für Elektrobusse eingeführt. Im vergangenen Jahr wurden 193 inländische Elektrobusse registriert. Dank der staatlichen Subventionspolitik ist das Wachstum etwa viermal so groß wie im Vorjahr. Es wird erwartet, dass der Markt in diesem Jahr weiter wachsen wird, da Mittel für elektrische Elektrobusse, die hauptsächlich für Dorfbusse und Schulbusse eingesetzt werden, gefördert werden.

http://m.moneys.mt.co.kr/...;code=w0404&ref=https://www.google.de  

02.11.18 18:42

125 Postings, 468 Tage PatoxFaltbares Smartphone

"Hervorzuheben sind die Aussichten für Samsung SDI und Samsung Electro-Mechanics, die von der Lieferung von Komponenten für zusammenklappbare Smartphones profitieren werden, die Samsung Electronics im nächsten Jahr auf den Markt bringen wird.

Der Aktienkurs von Samsung Electro-Mechanics stieg um 3,05% auf 135.000 Won.

Samsung SDI-Aktien schloss bei 234.500 Won, ein Plus von 2,63 Prozent.

Samsung Electro-Mechanics und Samsung SDI steigerten ihren Aktienkurs durch die Lieferung von Komponenten wie Multilayer-Keramikkondensatoren (MLCC) und Batterien an die Falt-Smartphones von Samsung Electronics.

Kim Dong-won, KB Securities Researcher, sagte: "Samsung Electronics wird ab dem nächsten Jahr die Eröffnung des Marktes für Smartphone-Faltgeräte anführen".

Kim hofft, dass Samsung SDI und Samsung Electro-Mechanics, die in der Lage sind stabile Teile der Smartphones an SEC zu liefern, durch den steigenden Unternehmenswert positiv beeinflusst werden.

Es wird erwartet, dass Samsung Electronics im kommenden Jahr die Galaxy S10-Produktpalette ausweiten wird. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Samsung SDI zum Ersatzteilgeschäft von Samsung Electronics beitragen wird."
[Reporter der Geschäftspost Kim Yongwon]

http://m.businesspost.co.kr/BP?command=mobile_view&num=101114

 

02.11.18 21:31

11 Postings, 25 Tage SpeedJasmin@Patox

Vielen Dank für die Infos!  

02.11.18 22:43

81 Postings, 321 Tage 4.0 ZWäre wirklich wünschenswert,

wenn SDI bald den Kurs bekommt, den es auch verdient.
Diese "rumdümpelei" unter 260.000 Won ist einfach nur lächerlich!
Was geht in den Köpfen der internationalen Investoren/Großanleger nur vor?

Sorry, ich kann es nicht nachvollziehen....

PS: Dank auch von mir, "Patox"

Allen ein schönes Wochenende  

02.11.18 23:20

73 Postings, 284 Tage Killy@4.0 Z

Entspanne dich mal am Wochenende :)

Wird schon werden, die Zeit wird es zeigen.

Nenn es "Schmerzensgeld", was du mal für's durchhalten bekommst...  

03.11.18 00:11

125 Postings, 468 Tage Patox...

Ich wünsche allen SDI'lern ein schönes Wochenende!

 

04.11.18 15:21

73 Postings, 284 Tage Killy5G

Viele Artikel heute in den koreanischen Onlinemedien über die "Daegu International Future Vehicle Expo 2018 (DIFA)", die vom 1. bis 4. November im Daegu Exhibition Convention Center stattfand.

Ansonsten:


"Mit der zunehmenden Volatilität am koreanischen Aktienmarkt sind die Anleger besorgter geworden. Dies führte dazu, dass der KOSPI-Index im letzten Monat kurzfristig die Unterstützungslinie von 2000 Punkten unterschritten hatte.

Es gibt jedoch die Meinung, dass die Krise als Chance genutzt werden sollte. Die durch Gewinne abgesicherten Aktien sind die größten Nutznießer der Erholung. Experten rieten uns, die schnelle Spur als günstige Gelegenheit zu nutzen. Kim Woo-shin, Analyst der Korea Economic Daily, sagte: "Mittel- bis langfristig werden die Gewinne durch die Volatilität gestützt.

Die Erwartungen an Samsung SDI bleiben bestehen. Die Nachfrage nach Elektroautos und Energiespeichergeräten (ESS) steigt, und wenn der Mobilfunk der 5G-Generation in vollem Umfang kommt, wird der Markt für Mobilteilbatterien wieder wachsen.
"Die Nachfrage nach kleinen wiederaufladbaren Batterien der Nummer Eins auf dem Weltmarkt und der Verkauf von ESS-Batterien steigen ebenfalls", sagte Jonghyuk Jong, Partner des koreanischen Wirtschaftsfernsehens.

Für RFHIC, das mobile Kommunikationsgeräte herstellt und vertreibt, wird bei der Vermarktung von 5G ebenfalls eine Ergebnisverbesserung erwartet. KTB-Investment- und Wertpapierforscher Dong-Ju KTB sagte: "Nach der Gewinnüberraschung im dritten Quartal erwarten wir, dass das operative Ergebnis im vierten Quartal weiter steigen wird." Wir können weiterhin vom mittel- bis langfristigen 5G-Investitionszyklus profitieren."

http://news.hankyung.com/article/2018110477521#Redyho



 

05.11.18 19:08
1

125 Postings, 468 Tage PatoxVW-ID/SDI

"Der Elektro-Fließheck-Volkswagen ID wird mit 50 und 80 kWh Batterien ausgestattet.

Das für Elektromobilität zuständige Volkswagen-Vorstandsmitglied Thomas Ulbrich hat neue Informationen zum Volkswagen ID veröffentlicht.

Ulbrich sagt, die neue ID-Familie von Elektroautos sei nicht nur eine Reaktion auf den Fall Dieselgate.
Er erwähnt den Volkswagen e-Golf, der seit 2014 auf dem Markt ist.

Die Modelle der ID-Familie werden jedoch die ersten Markenfahrzeuge sein, die als Elektromobile auf einer eigenen MEB-E-Plattform gebaut werden, deren Modularität den Bau von Elektroautos verschiedener Typen und Segmente einfacher und kostengünstiger macht.
Es gibt bis zu 27 Gruppenmodelle, auf die Sie aufbauen können.

Koreanische Batterien, eigene Motoren

Im Zusammenhang mit der Auslieferung des ersten VW-ID verweist Ulbrich auf das Ende des Jahres 2019.

Die Modell-ID-Serie verwendet die Batterien der koreanischen Hersteller LG Chem und Samsung SDI.
Die Motoren werden von VW selbst in Kassel produziert.

Ulbrich sagte auch, dass der Elektro-Fließheck-Volkswagen ID in der Basisversion eine Batterie mit einer Kapazität von etwa 50 kWh haben wird. Die Reichweite beträgt 330 km (WLTP) bei einem Preis von unter 25.000 ?.
Die Top-Version soll eine 80 kWh-Batterie enthalten, die über 550 km (WLTP) reicht.

Christian Senger, Leiter der VW-Produktlinie für Elektromobilität, sagte vor einigen Wochen, dass der Volkswagen ID in drei Versionen erhältlich sein wird. Die mittlere soll eine höhere Reichweite haben als die ursprünglich vorgesehenen 400 km. Ihm zufolge sind es näher an 450 km (WLTP).

Zwei-Wege-Ladestation

Wir haben Ihnen kürzlich mitgeteilt, dass Nissan Leaf eine Lizenz zum Betrieb des V2G-Systems besitzt.
Das heißt, Wiederversorgung der Energie von der Batterie (ESS) in das Stromnetz.
Der Kunde kann dieses "Hausenergiemanagementsystem" nutzen.

Er kann ein Elektrofahrzeug aufladen, aber auch Strom erzeugen, der beispielsweise durch Sonnenenergie erzeugt wird. Laut Ulbrich wird dieses System die Energie- und Kosteneffizienz maximieren."

https://www.teslamagazin.sk/volkswagen-id-dojazd-baterie/  

06.11.18 14:40
1

73 Postings, 284 Tage KillyUmsatzsteigerungs-Ranking Südkorea

?Samsung SDI erreichte in diesem Jahr den ersten Platz beim Umsatzwachstum

2018-11-06 09:30:08

[Hankyung Exploration Bott] Samsung SDI (006400) gehört zu den 30 größten börsennotierten Unternehmen, die ihren Umsatz in diesem Jahr voraussichtlich steigern werden.

Samsung SDI (006400) (48,91%) ist die Nummer 1 im Umsatzwachstum (zum Vorjahr), als Hankyung Exploration Bots nach den 30 größten börsennotierten Unternehmen suchte.  
Es folgen SK Hynix (39,69%), Celltrion Healthcare (37,1%), S-Oil (010950) (23,04%), KB Financial Group und NAVER (035420) ), SK Innovation (096770) (17,33%), Celltrion (068270) (16,96%), Hana Financial Group (086790) (14,08%) und Shinhan Financial Group (055550) (12,27%).

?Samsung SDI steigert den Umsatz in 4 aufeinander folgenden Jahren

Der Verkäufe von Samsung SDI sind in den letzten drei Jahren kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2015 waren es 4.954,9 Mrd. Won, im Jahr 2016 5.208 Mrd. Won und im Jahr 2017 6.321,6 Mrd. Won, +4,96% bzw. +21,55%. Der geschätzte Umsatz für dieses Jahr beträgt 9,29 Billionen Won, eine Steigerung von 46,98 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das in diesem Jahr geschätzte Betriebsergebnis wird auf W632,9 Mrd. geschätzt und der Nettogewinn auf W79,46 Mrd., ein Zuwachs von 441,4% und 23,54% gegenüber dem Vorjahr.

?Sicherung des mittel- bis langfristigen Wachstumsmotors

Samsung SDI ist die Nr. 1 im Markt für kleine Batterien, Nr. 1 in der Kategorie ESS-Batterie und Nr. 4 in der Kategorie xEV-Batterien.

Aufgrund des wachsenden Volumens von Nicht-IT-Prototypen und der Verwendung von Akkus mit hoher Kapazität für Smartphones im mittlerem bis niedrigem Preisniveau, wird erwartet, dass kleine Batterien das Wachstum fortsetzen werden. Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach mittelgroßen bis großen Batterien aufgrund  ESS (Energiespeichersysteme), wegen des Ausbaus neuer und erneuerbarer Energien in Amerika und Australien steigen wird.


Dieser Artikel basiert auf einem Explorations-Bot-Algorithmus, der gemeinsam von Hankyung.com und Buffett Labs entwickelt wurde.

http://news.hankyung.com/article/201811064337M
 

06.11.18 18:39

81 Postings, 321 Tage 4.0 ZESS

"Insbesondere wird ESS weiterhin proportional zu seinen zukünftigen Erträgen wachsen. "Die weltweite ESS-Nachfrage wird im nächsten Jahr auf etwa 17 GWh geschätzt, was im Vergleich zu diesem Jahr voraussichtlich um etwa 40% wachsen wird", sagte Son Mikael, Geschäftsführer von Samsung SDI.
Es ist auch eine langfristige Perspektive, da die Installationsverpflichtungen des ESS sowie neue und erneuerbare Energien im In- und Ausland aktiv diskutiert werden."

http://m.news2day.co.kr/mobile/114070
 

06.11.18 19:08

81 Postings, 321 Tage 4.0 ZHandelsblatt....

Durch das weglassen von Fakten macht sich selbst das "Handelsblatt" unglaubwürdig!

SDI wird beispielsweise so dargestellt, als würden sie nur Akkus für die Elektromobilität produzieren und alles hänge von diesem Segment ab.
Die Hauptgeschäftsfelder/ Gewinnbringer wie Kleinbatterien (-Akkus) und ESS finden keinerlei Erwähnung!

Auszüge:

"Aus den kleinen Zulieferern sind Weltkonzerne geworden. Schon heute beherrschen einige wenige Zellhersteller 80 Prozent des Marktes.
Zu den erfahrenen Schwergewichten Panasonic, LG Chem und Samsung SDI kommen aggressive, schnell wachsende Produzenten wie SK Innovation aus Korea, aber auch Lishen, BYD und vor allem CATL aus China. Ohne sie wird es in Zukunft nicht gehen."

"Samsung SDI aus Korea machte so 2016 bei einem Umsatz von vier Milliarden Euro ein Minus von über 700 Millionen Euro. Erst im vergangenen Jahr schaffte es der Konzern in die schwarzen Zahlen: Knapp 90 Millionen Euro betrug der operative Gewinn, bei einem Umsatz von knapp fünf Milliarden Euro. ?Sie generieren zwar signifikante Cashflows, müssen aber alles reinvestieren?, erklärt Bernhart.

Über 720 Millionen Euro investierte SDI 2017.
In den kommenden Jahren müsste dieser Betrag nach Berechnungen von Roland Berger aber mindestens auf eine Milliarde bis 1,5 Milliarden Euro jährlich steigen. Nur dann hat der Zellproduzent aus Südkorea eine Chance, am Markt zu überleben."

Selten so einen unwissenden Schwachsinn gelesen!!!

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/...-nKxH71AFVPgsllu3qafc-ap6
 

06.11.18 20:59
1

59 Postings, 260 Tage TheLeo1987Masse oder Klasse, ...oder beides?

Das Management von Samsung SDI wird schon wissen, was zu tun ist.
Entweder Premiumanbieter bei EV-Akkus bleiben, oder diesen Expansionswahnsinn mitmachen.

Man schmeißt ja auch nicht alle Autohersteller in einen Topf und sagt, : "Porsche muss massiv expandieren, weil Toyota es auch tut"!

SDI hat zudem einen langfristigen Vertrag mit Jaguar/Landrover abgeschlossen.

Wenn SDI seine Kapazitäten jedoch tatsächlich stark ausbauen sollte, haben sie einen wichtigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz:
In den EV-Werken SDI's (zwei Linien), könnte bei nachlassenden Aufträgen, auf ESS umgestellt werden.

Bleibt spannend!
 

06.11.18 21:41

125 Postings, 468 Tage PatoxSuper Statement @TheLeo1987

Danke für deine Einschätzung.  

07.11.18 15:16

125 Postings, 468 Tage PatoxSDI taucht ab!

"Der Samsung SDI-Akku ist auf dem U-Boot "Jang Bogo-III" der nächsten Generation montiert"

Ausgabedatum 2018.11.07 13:40

Der Samsung SDI-Lithium-Ionen-Akku wird im 'Jang Bogo-III Batch-II' installiert, einem U-Boot der 3000-Tonnen-Klasse, das von der heimischen Technologie entwickelt wurde. Es ist das erste Mal, dass Lithium-Ionen-Batterien für U-Boote verwendet werden. Es hat sich als sicher erwiesen, in extremen Umgebungen wie Meerwasser, Stößen und Feuer verwendet zu werden.

Nach Angaben der Korea Defence Development Agency (KEMA) hat Korea die Technology Maturity Assessment (TRA) bestanden, in der bewertet wird, ob ein in Korea entwickeltes U-Boot-Lithium-Ionen-Batteriesystem in einem echten Schiff installiert werden kann. Daher ist das U-Boot Jang Bogo-III Batch-II mit einem in Korea entwickelten Lithium-Ionen-Batteriesystem ausgestattet.

Ab Juli 2016 entwickelten sechs Forschungsinstitute, darunter Samsung SDI und das Korea Electrotechnology Research Institute, gemeinsam ein Lithium-Ionen-Batteriesystem für U-Boote unter der Aufsicht von Hanwha Ground Defense.

Da das untergetauchte Batteriesystem direkt mit dem Überleben verbunden ist, wurde bei Forschung und Entwicklung größter Wert auf Sicherheit und Zuverlässigkeit gelegt.
Zur Vorbereitung der Explosionsgefahr von Lithium-Ionen-Batterien haben wir insbesondere Tests für verschiedene extreme Bedingungen durchgeführt, wie Seewasser, Schock, Explosion, Feuer und Temperatur, die beim Betrieb eines U-Bootes laut den inländischen Zulassungsbehörden auftreten können.
Leistung und Sicherheit wurden in einer Testanlage vor Ort überprüft, die in U-Boot-ähnlichen Umgebungen installiert ist, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen.

Derzeit wird ein Bleiakkumulatorsystem für U-Boote verwendet.
Lithium-Ionen-Batterien haben aber eine höhere Energiedichte und eine längere Lebensdauer als Blei-Säure-Batterien, was die Unterwasser-Navigationszeit und die Hochgeschwindigkeits-Anlaufzeit erheblich verbessert und Wartungsarbeiten erheblich reduziert.
Es ist uns gelungen, ein Lithium-Ionen-Batteriesystem zu entwickeln, das in einem U-Boot der nächsten Generation eingesetzt werden kann. Verbesserte Leistung wie Energiedichte, Lebensdauer, Tauchleistung, Wartungskomfort usw. können zur Verbesserung der Leistung beitragen.

Lithium-Ionen-Batterien werden in verschiedenen IT-Geräten wie Smartphones, Elektrofahrzeugen und Energiespeichern (ESS) installiert.
Korea ist weltweit führend in der Lithium-Ionen-Akkutechnologie.
Es wird in Zukunft mit bewährter Leistung und Sicherheit eingesetzt, die zum Betrieb eines U-Bootes verwendet werden kann.

Chung Il-sik, Direktor der Defence Agency der Next Generation Submarine Division, sagte: "Die Entwicklung eines Lithium-Ionen-Batteriesystems für U-Boote mit garantierter Leistung und Sicherheit wird zu einer führenden Position in der weltweiten U-Boot-Bauindustrie führen.

http://m.etnews.com/...ImZvcndhcmQiO3M6MTM6IndlYiB0byBtb2JpbGUiO30%3D  

07.11.18 16:23

59 Postings, 260 Tage TheLeo1987Danke Patox

Schon 17 Artikel darüber in Koreas Medien!

Hier einer mit einem Bild des U-Boots zum "zoomen":

http://m.mt.co.kr/renew/...link&ref=https%3A%2F%2F.de/?gws_rd=ssl  

07.11.18 19:50

73 Postings, 284 Tage Killy1.April Heute?

Das Ulsan Institute of Science and Technology entwickelte die weltweit erste Lithium-Schwefel-Papierbatterie unter Verwendung von Nanozellulose.

Die National Forestry Academy und das Ulsan Institute of Science and Technology verwenden Nanocellulose, ein umweltfreundliches Material der nächsten Generation, das aus dünn geschnittenen Holzzellen hergestellt wurde, bei Verwendung der Lithium-Schwefel-Batterietechnologie, die ein extrem niedriges Explosionsrisiko aufweist und deren Kapazität dreimal größer ist als bei herkömmlichen Batterien.

Die neu entwickelten Lithium-Schwefel-Batteriezellen sind dadurch gekennzeichnet, dass sie das Explosionsrisiko erheblich senken, indem sie herkömmliche Kunststoffseparatoren (Membranen, die Lithiumionen transportieren, während sie die Kathoden und die Anoden trennen) durch Nanocellulose ersetzen. Insbesondere wurde bestätigt, dass die Elektrode selbst dann gut funktioniert, wenn die Batterie aufgrund der integrierten Struktur der Elektrode und der Nanocellulosemembran zerknittert ist.

Lee Sun-young, Forscher an der National Forestry Academy, sagte: "Lithium-Schwefel-Batteriezellen haben erfolgreich Rohstoffe aus erneuerbaren Quellen wie Holz gewonnen."
Professor Lee Sang-Young vom Ulsan Institute of Science and Technology, der die gemeinsame Forschung durchführte, fügte hinzu: "Wir haben eine hochleistungsfähige Lithium-Schwefel-Papierbatterie implementiert, die mit herkömmlichen Materialien nur schwer zu erreichen ist."

http://m.kmib.co.kr/...p?arcid=0924030338&code=11131100&cp=nv  

08.11.18 12:09

125 Postings, 468 Tage PatoxSamsung Galaxy F

Samsung Electronics hat sein faltbares Smartphone vorgestellt.

"Da das klappbare Smartphone, das mobilen Benutzern ein neues Erlebnis und Komfort bieten wird, endgültig auf den Markt kommt, ist es bemerkenswert, dass es sowohl in der Teileindustrie als auch im stagnierenden Mobilfunkmarkt ein Retter werden wird."

Die Unterscheidung des klappbaren Smartphones wird voraussichtlich aus Schlüsselkomponenten wie Displaypanel, Film, Akku und Substrat bestehen.
Das neue Produkt, das Anfang nächsten Jahres erscheinen wird, wird voraussichtlich durch vertikale Integration von Teilen wie Platine (Samsung Electro-Mechanics), Batterie (Samsung SDI) und Display vervollständigt, wobei Samsung Display Panels an Samsung Electronics liefert.

Samsung Electronics präsentierte das Infinity Flex Display, ein faltbares Display, auf der Samsung Developers Conference (SDC), die am 7. November (Ortszeit) im Moscone Center in San Francisco stattfand.

Das Infinite Flex-Display verwendet eine Faltmethode, bei der der Bildschirm nach innen gefaltet wird. Wenn der Bildschirm erweitert ist, ist er 7,3 Zoll groß und im gefalteten Zustand 4,6 Zoll. An der Außenseite befindet sich auch ein separates Display, so dass Sie die Informationen auch im gefalteten Zustand überprüfen können.

Justin Dennison, Geschäftsführer der US-amerikanischen Tochtergesellschaft von Samsung Electronics, betonte, dass zwei Faktoren bei der Entwicklung des Infiniteflex-Displays berücksichtigt wurden. Wir werden die Dicke des Displays drastisch reduzieren, so dass es sich auch nach dem Zusammenklappen der Platte dünn anfühlt. Außerdem wurden neue Materialien entwickelt, um Glas in Abdeckfenstern zu ersetzen und auf neue Produkte anzuwenden.

Die Schlüsselkomponente ist die flexible aktive AMOLED-Diode von Samsung Display.
Flexible AMOLED ist eine frei biegbare Komponente, die Formfaktorinnovationen ermöglicht. Samsung Display hat in den letzten sieben Jahren eine Methode entwickelt, um die Plattendicke durch Forschung und Entwicklung (F & E) zu reduzieren. Der Marktanteil in diesem Bereich beträgt rund 98%.

Ein Vertreter der Teileindustrie sagte: "Aufgrund der Faltcharakteristik sollte das Display Zehntausende Male gefaltet werden, und es sollten keine Mängel auftreten. Die Grenze für das Falten ist etwa 200.000 Mal".

Wenn das Smartphone zusammengeklappt ist, wird eine neue Technik angewendet, um Stöße zu verhindern, wenn sich beide Panels berühren.

Als Kernmaterial der faltbaren Platte wird klares Polyimid (CPI) betrachtet. CPI hat die Eigenschaft, dass Licht auch auf einer glasartigen Oberfläche transparent durchgelassen wird und gebogen und gefaltet werden kann. Es wird geschätzt, dass dieser CPI das einzige Material ist, das ein herkömmliches Abdeckfenster aus Glas ersetzen kann.

Es wird auch eine große Änderung der Batterie erwartet. Je größer das Display, desto größer sollte der Akku sein. Die spezifischen Kapazitätszahlen für die Kapazität des klappbaren Smartphone-Akkus sind noch nicht bekannt. Das Galaxy Note 9 mit einer Displaygröße von 6,4 Zoll hat eine Batteriekapazität von 4.000 mAh.
Die Industrie erwartet für das Galaxy F eine höhere Batteriekapazität als 4.000 mAh.

Die Teilehersteller beliefern ab diesem Monat Samsung Electronics

Samsungs faltbares Smartphone wird voraussichtlich auf der CES im Januar nächsten Jahres in New York oder auf dem Mobile World Congress (MWC 2019) in Spanien im Februar veröffentlicht.

Für die Massenproduktion von Smartphones werden Teile normalerweise zwei bis drei Monate vorab ausgeliefert. Branchenkennern zufolge hat Samsung Electronics ab diesem Monat Teile von verbundenen Unternehmen für ordnerbasierte Smartphones erhalten und sich damit genügend Produktionserträge für die Massenproduktion gesichert.

http://m.zdnet.co.kr/...article_id=20181108115553&re=zdk#imadnews  

08.11.18 17:53

73 Postings, 284 Tage KillySDI : Neue Werke, Expansion?

LG Chem, Samsung SDI, globaler Autobatterieanteil ?

LG Chem und Samsung SDI haben Anteile wegen der starken Offensive chinesischer und japanischer Unternehmen verloren.

Nach Angaben der Branche am 8. November belegten LG Chem und Samsung SDI von Januar bis September dieses Jahres den vierten und sechsten Platz bei Batterielieferungen für Elektrofahrzeuge, PHEVs und HEVs.
Japans Panasonic behauptete sich an der Spitze, während sich CATL und BYD aus China an zweiter und dritter Stelle befanden.

Die Gesamtmenge der an globale Elektrofahrzeughersteller gelieferten Batterien stieg in diesem Zeitraum um 79,1% auf 55,3 GWh. Auf der anderen Seite wuchs LG Chem nur um 35,2% auf 4,4 GWh.
Samsung SDI verzeichnete ein Wachstum von 2,1 GWh (+22,9%), was deutlich unter dem Marktdurchschnitt liegt.

Dagegen verzeichneten chinesische Unternehmen wie CATL, BYD, Lishen und Farasis dreistellige Wachstumsraten, die sich von koreanischen Unternehmen unterschieden, deren Marktanteil unter dem Marktdurchschnitt lag.

http://m.etoday.co.kr/...187&ref=https%3A%2F%2Fgle.de/?gws_rd=ssl  

09.11.18 17:38

59 Postings, 260 Tage TheLeo1987In den USA wäre noch Platz,

für eine EV-Batterie Gigafactory von SDI :-)

http://www.samsungsdi.com/about-sdi/global-network.html

...und gleich eine zweite für ESS (boomt auch in Nordamerika)!

Hohe Lohnkosten, dafür aber niedrige Steuern...  

11.11.18 16:09

125 Postings, 468 Tage PatoxVertrauen in nachhaltiges Wachstum

Viele Berichte zu der neuen Gewichtung des nationalen koreanischen Rentenfonds.

Der Aktienanteil wurde bei 13 von 30 Unternehmen reduziert.

Bei 8 Unternehmen wurde erhöht, bei Samsung SDI mit Abstand am stärksten:

"Zum Beispiel stieg der Anteil von Samsung SDI an der Volksrente von 9,41 Prozent Ende letzten Jahres auf 12,21 Prozent Ende September.
KT & G (+0,05 Prozent), SK Telecom (+0,08 Prozent), KT & G (+0,05 Prozent), Korea Electric Power Corporation (KT & G) (+0,04 Prozentpunkte) usw. folgen"

http://www.shinailbo.co.kr/news/articleView.html?idxno=1117690

 

11.11.18 16:43

81 Postings, 321 Tage 4.0 ZFocus-Bericht

Schön, dass Samsung SDI, als Technologie- und Weltmarktführer in Sachen ESS, in dem Bericht auch erwähnt wird.
Ist aber auch lustig, wie der Schreiberling immer mehr abtrifftet, um am Ende seine eigenen Aktien anzupreisen, ....hihi

https://m.focus.de/finanzen/boerse/...espeicheraktien_id_9889119.html  

12.11.18 10:00

125 Postings, 468 Tage Patox...

SEOUL, 12. November (Yonhap) - Die drei größten Hersteller wiederaufladbarer Batterien Südkoreas haben sich bereit erklärt, einen Fonds zu gründen, um gemeinsam Batterietechnologien der nächsten Generation zu entwickeln und verwandte Branchen zu fördern, sagte das Industrieministerium am Montag.

Die Unternehmen - LG Chem Ltd., Samsung SDI Co. und SK Innovation Co. - unterzeichneten ein Memorandum of Understanding für die gemeinsame Forschung und Entwicklung der wichtigsten Batterietechnologien und die Schaffung eines Fonds im Wert von 100 Mrd. Won (88,4 Mio. USD), sagte das Ministerium für Handel, Industrie und Energie.

Im Rahmen der Vereinbarung werden die Hersteller bei der Entwicklung von Kerntechnologien für Materialien, Prozesse und Ausrüstung zusammenarbeiten.

Sie einigten sich auch auf die Gründung eines gemeinsamen Technologieausschusses, um die Kommerzialisierung neuer Technologien für erneuerbare Batterien auf dem Weltmarkt zu beschleunigen.

"Es ist sinnvoll, dass die drei Hersteller von wiederaufladbaren Batterien zusammenarbeiten, um eine Verletzung der Rechte des geistigen Eigentums durch ausländische Unternehmen zu verhindern und ein fortschrittliches Ökosystem der Industrie zu schaffen", sagte Sung Yun-mo, Minister für Handel, Industrie und Energie, bei der Unterzeichnung während der Zeremonie.

"Die Regierung wird die Unterstützung der Batterieindustrie ausbauen, indem sie die Vorschriften senkt und die Nachfrage in verwandten Industrien, einschließlich Elektrofahrzeugen und Energiespeichersystemen, erhöht."

http://m.yna.co.kr/mob2/en/...02751320&site=0200000000&mobile

 

13.11.18 01:45

81 Postings, 321 Tage 4.0 ZEcht übel,

was die Amis wieder angerichtet haben.
Ich glaube, in meinem Leben, werde ich es wohl nicht mehr erleben, dass sich die Börsen "allround the world", von diesen Drecksbüffels nicht mehr beeinflussen lassen.
Dow/Nasdaq hustet, ...alle Anderen bekommen daraufhin eine Erkältung!

Lächerlich, daher lege ich heute nach!  

13.11.18 03:39

59 Postings, 260 Tage TheLeo1987Finde es auch "kirre"!

Also ich, finde die "Nachmacherei/Nachbauerei" Chinas von Produkten globaler Hersteller kriminell!
Auch die Subventionen, nur für E-Autos mit Akkus von chinesischen Produzenten, ist eine Sauerei,  (bis zu 60%!!! des Kaufpreises an Subvention).

Auf der anderen Seite ein Land, in dem alle meinen, sie seien der Mittelpunkt  der Erde, überwiegend "Luftblasenkonzerne haben und eine Witzfigur zum Präsidenten wählten....

Fakt ist : Die Tec-Werte in den USA sind krass überbewertet, ...die Tec-Werte Asiens unterbewertet!

Große Diskrepanz, ...daher völlig unverständlich, warum eine längst überfällige Korrektur der US-Börsen, andere so mit runterzieht.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
BayerBAY001
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
SAP SE716460
Deutsche Telekom AG555750