finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3980
neuester Beitrag: 21.11.19 17:55
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 99485
neuester Beitrag: 21.11.19 17:55 von: Malko07 Leser gesamt: 13830600
davon Heute: 2688
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3978 | 3979 | 3980 | 3980   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5842 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3978 | 3979 | 3980 | 3980   
99459 Postings ausgeblendet.

21.11.19 11:10
5

42415 Postings, 4184 Tage FillorkillHirnforscher zeigten

Ach was. Der Trick dabei ist, eine kindische Version des freien Willens zu zeichnen, nämlich als omnipotenes und von allen Bedingungen gelöstes Subjekt, um dann 'beweisen' zu können, dass es sowas  in der Wirklichkeit nicht gibt. Politisch korrekt ist hingegen folgende Information: Der freie Wille ist nicht voraussetzungslos, sondern einerseits an ihm vorgelagerte Impulse der Gefühlsebene und andererseits an Mittel und Möglichkeiten seiner praktischen Umsetzung gebunden.

Um ins Beispiel zu gehen: Beim Lesen eines Postings von gnomon entsteht auf meiner Gefühlsebene der in seinen ersten Momenten vorbewusste Impuls, ihm mal so richtig heimzuleuchten. Liegen die praktischen Mittel der Umsetzung wie Internetanschluss und Nicht-Sperre vor, besteht mein freier Wille darin, diesem Impuls nun stattzugeben oder auch nicht. Ich kann mich genausogut auch dafür entscheiden, einem anderen Impuls nachzugehen.  
-----------
'at any cost'

21.11.19 11:57
2

57860 Postings, 5677 Tage Anti LemmingHirnforscher "zeigen", was an

ideologisch verfärbten Ergebnissen in einer repressiven Gesellschaft, der sie ihren hochbesoldeten Arbeitsplatz verdanken, politisch erwünscht ist.

Gilt übrigens auch für "systemnahe" (= arrivierte) Psychologen und Soziologen.  

21.11.19 11:59

42415 Postings, 4184 Tage Fillorkillund was ist an #61 nun witzig ?

-----------
'at any cost'

21.11.19 12:26

3364 Postings, 2406 Tage gnomonder freie wille

ich glaube du bevorzugst hier das thema auf einer anderen, nämlich rational/emotionalen ebene zu denken, als es die kindische moderne neurobiologie im fokus hat. der kern der frage ist der funktionelle prozess der willensbildung ausserhalb des bewusstseins. insoferne eine revulotionierende veränderung in der bewertung von schuldfähigkeit.

 

21.11.19 12:50
2

18485 Postings, 4874 Tage Malko07An einer Entscheidung wirken

viele Instanzen mit. Die emotionellen und diejenigen aus dem Bauch und dem Kleinhirn sind etwas schneller als diejenigen aus dem Großhirn. Wir z.b. Bei schnelle Sportarten systematisch im Training ausgenutzt und das schon seit langer Zeit. So ist es z.B. dem Tennisspieler hilfreich den Bewegungsablauf immer wieder im Großhirn zu durchlaufen um damit die anderen Instanzen zu prägen. Im konkreten Spiel kann dann das Großhirn nur noch wenig helfen. So wirkt eben auch die menschliche Erfahrung und wirkt manchmal bevor das Großhirn erneut bewerten konnte. Voll durchblickt ist das Ganze allerdings noch nicht und wie man beim Sport sieht, ist das Großhirn nicht unerheblich.  

21.11.19 12:57

3364 Postings, 2406 Tage gnomonder sie ihren hochbesoldeten Arbeitsplatz verdanke

hättst was glernt, hättst vielleicht auch einen. aber wie schon so oft gesagt, neid braucht keine externe kausalität.

zumindest haben unsere klimaleugner jetzt ein weiteres standbein bekommen, nämlich  die hirnforschung und ihre korrupten wissenschaftler.  dass ein fill da applaudiert erfüllt mich mit staunen.  

21.11.19 12:58
1

42415 Postings, 4184 Tage Fillorkilldie kindische moderne neurobiologie

Wir reden hier nicht von Mathe. Es gibt verschiedene Schulen, die gegensätzliches behaupten. Die These vom unfreien Willen ist deshalb populär, weil die Leute draussen gerne eine magere Lebensausbeute mit ihnen angeblich vorausgesetzten Determinanten erkären würden. Es waren dann die Umstände, die Eltern, die Gene oder eben subkortikale Prozesse, auf die man - wie der Neurobiologe bewiesen habe - keinen Einfluss nehmen könne.  Was man Forschern wie Gerhard Roth ff vorhalten kann ist die cum hoc ergo propter hoc Falle, die das in Teilen abbildbare gehirnorganische Geschehen während der Willensbildung in ihren Grund verwandeln will. In der Sache zeigen diese Forscher jedoch nur, WIE Willensentscheidung funktioniert.  
-----------
'at any cost'

21.11.19 13:06
1

42415 Postings, 4184 Tage Fillorkillfür leute ohne latinum

-----------
'at any cost'
Angehängte Grafik:
refus_de_corr__lation.jpg
refus_de_corr__lation.jpg

21.11.19 13:07
1

57860 Postings, 5677 Tage Anti LemmingJournalisten "zeigten" gerade,

quer durch alle Gazetten, dass der Mord an dem Berliner Chefarzt Fritz von Weizsäcker die "Wahnsinns-Tat eines psychisch Verstörten" war.

Tatsächlich scheint es eher ein politisch motivierter Mord gewesen zu sein, denn der Täter wollte damit verspätete Rache nehmen an Richard von Weizsäcker, Vater von Fritz, der vor seiner Zeit als Bundespräsident im Vorstand von Boehringer-Ingelheim saß. Dieser Chemiekonzern wiederum hat die Amerikaner mit den Ausgangsstoffen zur Herstellung von "Agent Orange" beliefert...

Details hier: https://www.spiegel.de/panorama/...k-ueber-die-familie-a-1297404.html

.... - ein Gift, das USA - angeblich zur Entlaubung - im Vietnamkrieg flächendeckend abwerfen ließ. Agent Orange hatte und hat in Vietnam katastrophale Folgen und Spätfolgen für die Bevölkerung. Bis heute gibt es dort zahllose teils schwer missgebildete Kinder - bis in die 3. Generation - und unsägliches Leid.

Wer wie die Amis unter dem Vorwand, den Urwald aus strategischen Gründen entlauben zu wollen (mit der Bevölkerung als hingenommenen "Kollateralschaden"), derartige Gifte vom Himmel regnen lässt, handelt im Kern nicht viel anders als die Nazis in Auschwitz. Und Konzerne, die die Amis mit solchen Giften beliefern, machen sich klar mitschuldig.

Aber es darf in unsere Presse natürlich nicht sein, dass ein angesehener deutscher Konzern in Misskredit gebracht wird. Also einigt sich die Presse unisono auf die Sprachregelung "Wahnsinns-Tat eines Verstörten".

Keinesfalls will ich damit die abscheuliche Tat schönreden. Fritz von Weizsäcker war ein freundlicher, gebildeter und fortschrittlich denkender Mensch und engagierter Arzt. Und selbst wenn sein Vater tatsächlich schmutzige Geschäfte bei Boehringer betrieben hatte, ist das - in einem Rechtsstaat - in keinster Weise ein Grund, den Sohn dafür in Sippenhaft zu nehmen. Dies zu tun ist vielmehr mafiose Lynch-Justiz.

Meine Kritik richtet sich vielmehr gegen die nebulöse Darstellung in der Presse und deren implizitem Kotau vor der deutschen Industrie.

Die Weizsäckers sind in Deutschland hochangesehen. Richard war sogar Bundespräsident. Richards Vater (und Fritz Großvater)  Ernst von Weizsäcker hingegen war SS-General und "billigte Judendeportationen nach Auschwitz", siehe hier:

https://www.spiegel.de/geschichte/...plomat-des-teufels-a-948766.html

Und Richards Bruder Carl Friedrich, der Physiker, war in der Nazizeit beim Bau der deutschen Atombombe involviert, was zum Glück nicht mehr vor Kriegsende gelang. In der Nachkriegszeit konnte er dennoch sein Renomee zurückgewinnen.

Was die Vergangenheit betrifft, zeigen einige Weizsäckers ein lückenhaftes Gedächtnis. So leugnet Richard etwa, von den Boehringers Agent-Orange-Geschäften von Boehringer gewusst zu haben - was für ein Vorstandsmitglied mMn unglaubwürdig ist. SPON schreibt dazu: "Richard von Weizsäcker hatte 1991 dem SPIEGEL gesagt: "Mit großer Betroffenheit" habe er erst Jahre nach seinem Ausscheiden von "Agent Orange" erfahren." Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/...s-dem-nichts-a-1297484.html

Das mag stimmen oder nicht. Bei der Vergangenheitsbewältigung haben sich auch viele andere Deutsche durch ein ausgesprochen lückenhaftes Gedächtnis ausgezeichnet. Biographien wurden und werden reihenweise geschönt. So verwandelte sich mancher ehemalige SS-Scherge in seiner Vita rückblickend zum "überzeugten Widerstandskämpfer gegen den Faschismus". Papier ist geduldig und weiß wie die reingewaschene Unschuld.

Fritz' Mörder war bislang nicht polizeibekannt. Man weß nur, dass er als Lagerist bei einem großen Versandhändler arbeitete - und dass er seinen Urlaub oft in Thailand und Vietnam verbrachte. Vor diesem Hintergrund könnte die angebliche Wahnsinnstat auch ein politisch motivierter Mord gewesen sein. Dann gehört der Mann aber ins Gefängnis und nicht in die Psychatrie.

Und Boehringers Agent-Orange-Geschäfte gehören auch heute noch an den Pranger. Von Seiten des Konzerns, der auch sonst durch zahlreiche Umweltskandale (Dioxin-Schäden) auf sich aufmerksam gemacht hatte, war das nämlich gewiss keine Wahnsinntat, sondern implizit gebilligter Massenmord aus Profitgier. Faschismus-Bewältigung geht anders.
 

21.11.19 13:27

6121 Postings, 4544 Tage relaxed#99479 AL, du verirrst dich

und es wurde von CF von Weizsäcker nicht an einer "deutschen Atombombe" gebaut sondern vage theoretische Überlegungen angestellt. Er war ein klassischer Theoretiker.

... du solltest dein Posting löschen lassen.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

21.11.19 13:27
1

42415 Postings, 4184 Tage Fillorkillneugierig geworden ? hier gehts weiter

Eric Kandel*: Seit Benjamin Libet in seinen Experimenten zum ersten Mal gezeigt hat, dass wir im Gehirn ablesen können, dass Sie bald etwas tun werden, von dem sie noch nichts wissen, führen wir diese Diskussion. Schon Freud hatte darüber gesprochen, dass viele unserer geistigen Prozesse unbewusst ablaufen. Die Tatsache, dass wir es nicht mitbekommen, bedeutet nicht, dass wir keine Kontrolle darüber haben. Und selbst die Gruppierungen, die der These anhängen, dass viele unserer Entscheidungen vorherbestimmt seien, räumen immerhin ein, dass es so etwas wie eine Veto-Option gibt. Vielleicht ist das sogar die Art und Weise, wie es funktioniert. Aber dann wäre es am Ende doch bewusst.

*Eric Richard Kandel (German: [?kand?l]; born November 7, 1929)[2] is an Austrian-American[2] medical doctor who specialized in Psychiatry, a neuroscientist and a University Professor of biochemistry and biophysics at the College of Physicians and Surgeons at Columbia University. He was a recipient of the 2000 Nobel Prize in Physiology or Medicine for his research on the physiological basis of memory storage in neurons.

-----------
'at any cost'

21.11.19 13:36

6121 Postings, 4544 Tage relaxedDie hiesigen Postings werden nicht

vom Willen sondern von Trieben gesteuert.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

21.11.19 13:38
2

57860 Postings, 5677 Tage Anti Lemming# 471 Carl F. Weizsäcker hatte Atombombenpatent

https://www.welt.de/kultur/article121016703/...Atombomben-Patent.html

...Dabei war er [Carl Friedrich von Weizsäcker] nach den eingehenden, aber noch nicht abschließenden Archiv-Forschungen [des Historikers] Schäfers unter deutschen Physikern derjenige, der vor 1945 am intensivsten die Suche nach dem nuklearen Geheimnis und der Superwaffe mit der Politik verbunden hatte.

1941, als das ?Dritte Reich? über Europa triumphierte, meldete er via Heereswaffenamt ein geheimes Patent an für eine Plutonium-Bombe ? das Dokument wurde erst vor zwei Jahren in einem Moskauer Archiv entdeckt, wohin es 1945 verbracht worden war.

Davor schon hatte Weizsäcker Wahlverwandtschaft mit dem Philosophen Martin Heidegger entdeckt. Was beide verband, war nicht nur der Blickpunkt auf die letzten Dinge, Entscheidung und Extrem, sondern auch ein niemals ausformuliertes Programm eines von seinen grausigen Exzessen gereinigten, utopischen Spät-Nationalsozialismus.

Weizsäcker hat, so Schäfer, nach 1945 allgemeine Schuldbekenntnisse nicht gescheut. Wohl aber vermied er es, mehr preiszugeben von dem nuklearen Geheimnis als ohnehin bekannt....  

21.11.19 13:44

57860 Postings, 5677 Tage Anti LemmingAus SPON

https://www.spiegel.de/panorama/fritz-von-weizsaecker-biograf-hans-joachim-noack-ueber-die-familie-a-1297404.html

.....

SPIEGEL: Sein Bruder Carl-Friedrich hatte eine nicht nur glänzende Vergangenheit.

Noack: Ja, weil er in der NS-Zeit am glücklicherweise
gescheiterten Bau einer deutschen Atombombe beteiligt war.
Nach dem
Krieg ist es ihm aber gelungen, zu einem Guru der Friedensbewegung
zu werden. Diese Art von Läuterungsprozess zeigt, dass gerade Richard
und Carl Friedrich Lichtgestalten waren in dieser Nachkriegsrepublik,
die noch nach ihrer Identität suchte.https://www.spiegel.de/panorama/fritz-von-weizsaecker-biograf-hans-joachim-noack-ueber-die-familie-a-1297404.html

 

21.11.19 13:45

6121 Postings, 4544 Tage relaxed#99474 ... du solltest das Patent mal lesen.

-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

21.11.19 14:23
1

57860 Postings, 5677 Tage Anti Lemming"Agent Orange"-Schäden bei US-Veteranen

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13487619.html

...Als 1979 eine grobe Schätzung des besorgten amerikanischen Bundesrechnungshofes ergibt, daß allein im Militärbezirk I ... über 40 000 Marines in den giftigen Regen [Agent Orange] gekommen waren, werden die Leiden ernst genommen.

10 oder 15 Jahre nach ihrem Einsatz in Vietnam beginnen Soldaten wie Arthur Adams, Paul Sutton oder Truman Gleason zu begreifen, daß sie aus dem Dschungel mehr mit nach Hause gebracht haben als unruhigen Schlaf und schlechte Erinnerungen.

Arthur Adams leidet zunächst nur unter Magenschmerzen und ständiger Übelkeit. Dann beginnen Afterblutungen. Die Leber entgiftet nicht mehr genügend Blut. Adams bekommt obendrein Diabetes. Er sitzt nur noch zu Hause im Stuhl und liest. Die Schmerzen im Unterleib sind chronisch. Nach zehnjährigem Martyrium stirbt er 1989 an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Seine Witwe Mary Ann Adams findet heraus, daß das Wasserreservoir von Long Binh - dort war Adams in Vietnam stationiert - durch große Mengen Agent Orange verseucht war.

Nach zweijährigem Vietnam-Einsatz wird Paul Sutton Vater von drei behinderten Kindern: Ein Sohn kommt ohne Geschlechtsorgane zur Welt; ein anderer stirbt 93 Tage nach der Geburt an seinen Mißbildungen; der dritte ist geistig behindert. Bei etwa 4000 Kindern von US-Soldaten wird Agent Orange als Ursache von Mißbildungen angenommen.

Truman Gleason, mit dem Orden für Scharfschützen dekoriert, entdeckt eines Tages einen Knoten am Hals. Diagnose: Non-Hodgkin-Lymphom. Inzwischen greift der Krebs die Knochen an. In beiden Hüften hat Gleason ein Gelenk aus Plastik.

Die Empörung darüber, daß amerikanische Generäle Amerikaner behandelt haben, als wären sie Vietnamesen, bringt den ansonsten ungeliebten Vietnam Veterans breite öffentliche Unterstützung. Die Dioxin-Opfer verklagen jene Chemiefirmen, die das Agent Orange geliefert haben.

In großer Not - eine Schadensersatzforderung von 45 Milliarden Dollar wird erwartet - wendet sich Dow Chemical an Boehringer. Die Deutschen sollen bezeugen, "daß die US-Regierung zum Zeitpunkt der Bestellung von Agent Orange denselben Kenntnisstand über die T-Säure und ihren Gehalt an TCDD hatte wie die chemische Industrie".

Der Hamburger Werksleiter von Boehringer beklagt in seiner Stellungnahme, daß "die Regierung heute von all dem nichts mehr wissen will". Die Entscheidung zum Einsatz von Agent Orange sei schließlich "unmittelbar im Weißen Haus" zustande gekommen. "Daß diese Entscheidung auf so hohem Niveau fiel, läßt nach Dow vermuten, daß man sich über die kritische Nähe der Worte ,Chemikalien'' und ,Kriegsführung'' bewußt war."....  

21.11.19 15:03
2

42415 Postings, 4184 Tage Fillorkilldas Geflunker mit dem unfreien Willen

mal ernstgenommen müsste bedeuten, der bürgerlichen Gesellschaft die komplette Rechtsgrundlage zu entziehen. So will natürlich keiner der neurowissenschaftlichen Willensleugner verstanden werden. Es reicht ihnen eigentlich schon, die Welt ein wenig wie Sarrazin sehen zu können: Alles was einer hervorbringt oder unterlässt, ist in seinen Determinanten bereits festgelegt. Besondere Fördermassnahmen oder der kompensatorische Ausgleich irgendwelcher sozialen Schieflagen kürzen sich da von selbst raus. Nur zeigt der Finger diesmal nicht auf die seit dem NS etwas anrüchigen Gene, sondern den arglosen Subkortex.  
-----------
'at any cost'

21.11.19 15:49
1

57860 Postings, 5677 Tage Anti LemmingDies noch zu relaxed # 471

https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Friedrich_von_Weizsäcker

...1957 sagte [C. F.] Weizsäcker in einem Interview, illusionäre Hoffnungen auf politischen Einfluss hätten ihn damals bewegt, an der Erforschung von Nuklearwaffen zu arbeiten. ?Nur durch göttliche Gnade? sei er vor der Versuchung bewahrt worden, die deutsche Atombombe tatsächlich zu bauen. Diese Gnade habe darin bestanden, ?dass es nicht gegangen ist?. Die deutsche Kriegswirtschaft habe die erforderlichen Ressourcen nicht bereitstellen können. Zu den wissenschaftlich-technischen Ambitionen der Gruppe sagte er: ?Wir wollten wissen, ob Kettenreaktionen möglich wären. Einerlei, was wir mit Kenntnissen anfangen würden ? wissen wollten wir es.  

21.11.19 15:59
1

57860 Postings, 5677 Tage Anti LemmingAls überzeugte Queerer

weigere ich mich entschieden dagegen, dass Apple mit seiner neuen Watch meine Menstruationszyklen überwacht!

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...r-machen-soll-4591402.html  

21.11.19 16:49
2

18485 Postings, 4874 Tage Malko07Wie definiert man

geistig gestört? Es bedeutet doch dass ein Verhalten vorliegt das die jeweils aktuelle Mehrheit der Gesellschaft respektive die staatliche Gewalt nicht bereit ist zu akzeptieren.  Es ist also ein Verhalten das unterschiedlich mit der sich ändernden Gesellschaft respektive der sich ändernden staatlichen Gewalt beurteilt wird.

Ein Mensch der im Leben steht und dieses bewältigt ist mMn nicht geistig gestört auch wenn er sich in einigen Themen verstiegen hat. Etwa so dass er mit bestimmten kulturellen/politischen Gegebenheiten oder mit bestimmten Personen nicht klar kommt. Wenn er jetzt Gewalt ausübt ist er ein Verbrecher und und kein Irrer außer man meint jeder Gewaltverbrecher hätte einen an der Waffel. Dann müssten aber alle ins Irrenhaus und keiner ins Gefängnis.

In diesem Sinne muss ich A.L. teilweise Recht geben. Auch wenn dieser Mörder auf Rache an einem beliebigen Familienmitglied fixiert war, ist er kein Irrer. Ansonsten wären alle Terroristen Irre. Der Verdacht darf erlaubt sein, dass hier die öffentliche Aufarbeitung verhindert werden soll. Dazu zählt sicherlich die Vergangenheit der Firma und der Familie aber auch die Furcht es könnte bei zu großer Öffentlichkeit zu Nachahmungen kommen. Dass man bezüglich der Berichterstattung zu Vorfällen auf "Selbstmörderbrücken" sich zurückhält ist verständlich aber ein Mord sollte vor Gericht öffentlich geklärt werden, auch wenn man damit dem Mörder immer eine Bühne bietet. Und bis es soweit ist befindet sich der Straffällige  in Untersuchungshaft. Alles andere stinkt!  

21.11.19 17:25
1

12346 Postings, 2281 Tage deuteronomiumVerteilungsfragen

Profit / Posten / Macht - darum geht es doch.

Strobl CDU
""CDU-Vize Strobl gegen Mitgliederentscheid - STIMME.de
https://www.stimme.de › suedwesten › nachrichten › CDU-Vize-Strobl-geg...
vor 3 Stunden - Leipzig (dpa) CDU-Vize Thomas Strobl hat sich gegen eine Mitgliederbefragung oder gar verbindliche Urwahl zur Kanzlerkandidatur ...""

von Demokratie hat der noch nichts gehört + so was wird auch noch gewählt.

Medikamentenmangel in DE, weil die Produktionskosten in DE zu sind, wird es ca. 80% in Indien oder China produziert. Leider oft
Qualitätsmängel.
Gesundheitsminister Spahn incl. Merkel sind verantwortlich, beide CDU.
BRD-Wähler, ja ihr dort im Westen > gewählt so geliefert. Selbst Schuld.

AfD 51% Plus, dass ist die ehrlichere Volkspartei. Wäre gut für Deutschland, für unsere Heimat. Meine Meinung  

21.11.19 17:49

42415 Postings, 4184 Tage FillorkillWie definiert man

'Geistig gestört' ist überhaupt keine Diagnose, deshalb liegen dazu auch keine validen Kriterien vor. Man kann legitim von einer geistigen Behinderung  sprechen und meint dann eine angeborene oder erworbene erhebliche Einschränkung kognitiver Funktionen. Die Betroffenen werden heute von den gesellschaftlichen Institutionen nicht nur in ihrem Andersein akzeptiert, sondern im Regelfall auch besonderer Fürsorge anheimgestellt. Die Diagnosestellung erfolgt entlang medizinischer Kriterien und nicht etwa einem Stimmungsbild in der Bevölkerung, was die aktuell noch für 'normal' halten will und was nicht.

Dem Weizäcker-Mörder werden in der Presse Wahnvorstellungen nachgesagt, ohne dass dazu irgendwelche näheren Details veröffentlich werden. Zur Untersuchung sei er in eine Psychiatrie überstellt worden, heisst es noch. Das ist alles. Daraus eine Tiefer Staat VT zu machen ist lächerlich.  
-----------
'at any cost'

21.11.19 17:54

3364 Postings, 2406 Tage gnomonfill

du schreibst in #499  "Der Wille ist frei, die Gene sind es auch und eben deshalb ist die Verantwortung für das eigene Handeln auch total."  
-- ich denke nicht, daß der wille im sinne jüngster erkenntnisse unbedingt frei ist  
-- ich denke nicht, daß freiheit für gene eine kategorie ist
-- und ich denke nicht, daß die verantwortung für das eigene handeln total ist, anderenfalls die frage
   nach der persönlichen schuldfähigkeit bzw schuldunfähigkeit  nicht teil der rechtssprechung wäre.
   
willensbildung unter drogeneinfluß oder folter reduziert/eliminiert die verantwortung. menschen handeln auch ohne willensbildung in völliger gleichgültigkeit. wenn nun auch bewiesen werden könnte, dass die willensentscheidung das produkt chemisch/physikalischer hirnprozesse ist, würde die justiz weltweit kollabieren. das ist das futter für die schubladisierungs-lobby.
   









 

21.11.19 17:55

18485 Postings, 4874 Tage Malko07Die CDU ist keine bundesweite Partei

sondern lebt in einem Verbund mit der CSU. Die CDU kann also nicht alleine bestimmen wie der Kanzlerkandidat bestimmt wird sondern nur in Absprache mit der CSU. Und die CSU ist gegen eine Mitgliederbefragung. Also ist das Ganze ein Gespensterthema und dient nur dazu, dass einige sich wichtig machen können und andere die Spalten ihrer Blätter füllen können.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3978 | 3979 | 3980 | 3980   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
thyssenkrupp AG750000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Allianz840400