SPD: Eltern, deren Kinder schwänzen, sollen künfti

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.10.02 08:45
eröffnet am: 28.10.02 07:36 von: Rexini Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 28.10.02 08:45 von: Kicky Leser gesamt: 893
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

28.10.02 07:36

4112 Postings, 7595 Tage RexiniSPD: Eltern, deren Kinder schwänzen, sollen künfti

SPD: Eltern, deren Kinder schwänzen, sollen künftig Strafe zahlen
Eltern, deren Kinder die Schule schwänzen, sollen nach Aussagen des SPD-Generalsekretärs Scholz in Zukunft ein Bußgeld bezahlen. Im 'Hamburger Abendblatt' heißt es, die Strafe müsse so hoch sein, dass sie für die Eltern unangenehm sei.  
Die SPD beabsichtigt härter gegen das Schulschwänzen vorzugehen, weil darin ein Grund für Schwächen der Kinder in der Schule gesehen wird. Das Bußgeld soll bezwecken, dass die Eltern ihre Erziehungspflicht ernster nehmen.  
 Quelle: www.morgenweb.de
 

28.10.02 07:46

5092 Postings, 7034 Tage dreameagleDas darf ja wohl nicht wahr sein!

Ich finde dieser Ansatz ist völlig falsch!
Für mich wäre es besser die Ausbildung der Lehrer und Kindergartenbetreuer zu verbessern! Ausserdem muss eine engere Zusammenarbeit mit den Eltern gesucht werden,damit die Probleme der Kleinen und Pubertierenden schon früh erkannt werden, um dann rechtzeitig Lösungsansätze zu finden!!
Also: nicht bestrafen sondern weiterbilden!!
gruß De  

28.10.02 07:50

4112 Postings, 7595 Tage Rexiniich finde das man den lehrern

nicht die erziehung aufbürden sollte.
viele eltern kümmern sich einen scheißdreck um ihre kinder ,das sehe ich bei uns in der siedlung aber ob geldstafen was bringen ....?
naja die spd halt wieder ,zäumt das pferd mal wieder von hinten auf.  

28.10.02 08:35

3862 Postings, 7437 Tage flexoSPD:Eltern deren Kinder kein Pausenbrot mitbringen

sollen nun auf Weihnachtsmärkten Ersatzdienste schieben.

Welche Eltern geben ihren Kindern kein Pausenbrot mit?  

28.10.02 08:45

67731 Postings, 7904 Tage Kickydas wird schon begründet sein,sah gestern nen Film

wo Zivi-Polizisten am Bahnhof die etwa 14-15jährigen Rumlungerer befragten,warum sie nicht in der Schule seien,da kamen lauter erlogene Krankenfälle,sie humpelten plötzlich-und wurden dann anschliessend mit dem Bullenauto in die Schule gebracht.
Nachdem ich das bei meiner eigenen Tochter vor vielen Jahren erlebt habe,wie oft sie einfach ncht hinging, als sie sich mit 18 Jahren ihre Entschuldigungen selber schreiben durfte ,und was für einen Schulabschluss sie mir da hingelegt hat,habe ich für solche Vorschläge ein gewisses Verständnis...nur dass das eben bei 18-jährigen mit Bussgeld der geplagten Eltern schon gar nicht mehr geht.
Dann schon lieber mit Polizistenbegleitung in die Klasse zurück,aber die werden sich auch bedanken  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln