finanzen.net

Von nun an ging´s wieder bergauf...

Seite 1 von 78
neuester Beitrag: 28.02.20 17:04
eröffnet am: 30.03.12 22:20 von: proxima Anzahl Beiträge: 1943
neuester Beitrag: 28.02.20 17:04 von: Mäuseverme. Leser gesamt: 419298
davon Heute: 16
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78   

30.03.12 22:20
11

4754 Postings, 5084 Tage proximaVon nun an ging´s wieder bergauf...

Aktuell dürften wir dann das Tief hoffentlich verlassen:

  • am 24.  Mai 2012 Hauptversammlung
  • Vorschlag bei HV Jahresdividende in Höhe von  1,75 Euro je Aktie, die am ersten Bankarbeitstag nach der  HV ausgezahlt werden soll
  • Geschäftsbericht für 2011 veröffentlicht
  • Guter Jahresstart in 2012
  • EBIT-Marge von über 20% für 2012 erwartet
  • Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2011: 26,6 Mio. Euro (i. Vj. 22,1 Mio. Euro)
  • EBIT-Marge 17,5% (i. Vj. 20,9%) - Rückgang resultiert im Wesentlichen aus Umsatzverschiebungen, Verzögerungen bei Verkaufsabschlüssen sowie einmaligen Sondereffekten
  • Konzernjahresüberschuss 3,1 Mio. Euro (i. Vj. 3,2 Mio Euro)
  • Ergebnis je Aktie somit 2,64 Euro (verwässert und unverwässert)  entspricht (i. Vj. 2,81 Euro)
  • Für Gesamtjahr 2012 hält der Vorstand an seiner  Prognose einer Umsatzerhöhung von mehr als 20% zum Vorjahr fest
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78   
1917 Postings ausgeblendet.

21.02.20 21:05

2587 Postings, 2810 Tage cesarDie aktie ist sehr schnell sehr weit hoch

gelaufen , und mal erlich , selbst wenn er sich in 1 monat verdoppelt einige werden nie genug bekommen , ich denke auf sicht von 5 Jahren solten wir weit höhere kurse sehen , aber aktuell ist der Wert und der Dax heis gelaufen  

24.02.20 09:57

32377 Postings, 7176 Tage Robingroße

Unterstützung bei Euro 62  

24.02.20 10:18
2

2923 Postings, 4931 Tage allavistaNa jetzt hats ja doch mal zusammen mit dem

Gesamtmarkt für ne Konso geklappt. Bin gespannt wie sie so verläuft..

Schön das daß ARP wieder läuft, die Unsicherheit dürfte noch ein Weilchen anhalten und ich hoffe man kauft auch mit entsprechenden Stückzahlen.

Von der Ausrichtung , dürfte das Virusthema, eher ein Nonevent sein. Klar kann es auch mal kurzfristig behindern. Kongresse und Schulungen kann es natürlich schon beeinträchtigen, gibt ja aber auch noch die online Schulungsmöglichkeiten und Amerika ist momentan ja auch noch nicht betroffen.

Der technische Ansatz von SNP ist in der aktuellen Situation natürlich deutlich im Vorteil. Kürzere Projektlaufzeiten, vlt. ein Viertel der normalen Manpower...  

24.02.20 11:02

133 Postings, 704 Tage JesseLsoftwarefirmen

dürften von der virus-krise nicht, bzw kaum betroffen sein.
softwareanteil bei snp dürfte 2020 richtung 40% tendieren. evtl auch schon schnaps drüber....

evtl. fällt mal ne messe aus, termin beim kunden...wie allavista richtig schreibt, gibt es heute möglichkeiten von onlineschulungen, remote fernzugriffe.....

der markt bzw das marktvolumen ändert sich dadurch nicht.

jetzt muss halt corona für die überfällige korrektur herhalten.

im ürbrigen sind 2018 ca 600k menschen am grippevirus gestorben, in D sind es jedes jahr um die 25k.
aktuell beim corona virus um die 2500.....

natürlich darf man das nicht unterschätzen, aber die medien schlachten das wieder aus....

 

24.02.20 11:56
1

2923 Postings, 4931 Tage allavistaDas schöne ist, daß SNP selbst bei einer

Wirtschaftsschwäche, kaum betroffen wäre. Da HANA so oder so ansteht und dann sogar eher mal die Zeit ist die Systeme neu zu justieren und der M&A Bereich dürfte sogar zulegen..

Also hoffe das die Virus Geschichte für alle Betroffenen glimpflich ausgeht. Für unseren Investcase, spielt es mittel- und langfristig keine Rolle.

Bin gespannt od die die zukaufen wollten, es schaffen..  

24.02.20 12:31
1

10 Postings, 84 Tage zen001Ich habe heute Morgen die Korrektur

genutzt und alle zur Verfügung stehenden finanziellen Freiräumen mobilisiert und zugekauft.
SNP hat jetzt bei mir ein Depotanteil von 60 %.
Der erst kürzlich hier geführte Erfahrungsaustausch bezüglich Diversifizierung hat mich darin noch mal bestärkt. Habe momentan auch keine bessere Invest Idee.
Kann natürlich noch weiter nach unten gehen aber auf Sicht von fünf Jahren ist mir das egal.
Jetzt ist die ganze Kohle investiert und ich warte mal ab.  

25.02.20 14:40

133 Postings, 704 Tage JesseLich fahre auch

einen fokussierten Investmentansatz.
Die Perspektiven, wurde ja alles mehrfach durchgekaut-), passen einfach und rechtfertigen eine höhere Gewichtung. Wie hoch genau muss jeder für sich entscheiden.

Bin aktuell bei einer Gewichtung von ca 25%.

Werde die Postion pyramidisieren wenn SNP liefert. Bin sehr gespannt, welche neuen Partner SNP in 2020 gewinnen kann und wie sich der Softwareabsatz über die Partner entwickelt.
Bis dahin Füße still halten.  

26.02.20 08:42
1

98 Postings, 1368 Tage kimg29oh mann

10 euro down in 2 tagen und das ist doch erst der anfang. es geht ja jetzt erst los und die frage ist doch wie weit geht es runter. habe bei 30 gekauft... ob die moeglichkeit besteht meinen EK wieder zu sehen. ich tippe auf 42 euros...  

26.02.20 09:31
2

2923 Postings, 4931 Tage allavistakimg29, da hast Du doch die besten

Voraussetzungen das ganze durch zu stehen.

Klar ist, man muß schauen das wir keine Kettenreaktionen sehen, die dauerhaft die Wirtschaft belasten. Also Insolvenzen auf Grund von Mehrbelastungen in der Krise etc..
Gerade China ist ja durchaus bekannt dafür, das die Regierung bei besonderen Situationen, große Finanzmittel bereitstellt um größere Auswirkungen auf die Wirtschaft zu verhindern.

Fukushima hatte damals auch mit Ihrer dortig fokusierten HighTech Industrie, für größere Störungen in Lieferketten etc. geführt. Dafür hatte es natürlich keinen sonstigen negativen Einflüsse auf andere Länder oder Regionen im größeren Umfang.

Objektiv betrachtet, werden wir sicher einen wirtschaftlichen Rücksetzer in unterschiedlichen Größenordnungen bei den Unternehmen sehen. Je nachdem wie groß das China Exposure ist. Ist irgendwann klar, daß man die Ausbreitung im Griff hat, wird man dies in die Bewertungen auch wieder einpreisen. Den die Börse neigt nunmal dazu, kurzfristige Ereignisse überproportional einzupreisen.

Leider wird die Pressearbeit immer miserabler und populistischer. Anstatt an Hand von Fakten, ein realistisches Bild dem Leser zu liefern, überschlägt man sich in Panikmache.

Bsp. gerade gelesen    Sämtliche neuen Todesfälle und fast alle neuen Infektionen wurden aus der besonders betroffenen Provinz Hubei gemeldet, wo das Virus in der Millionenmetropole Wuhan ursprünglich ausgebrochen war.                     Auf den Rest des Landes entfielen nur noch fünf neue Infektionen.

Fünf neue Infektionen in ganz China außerhalb dieser Region und auch in der betroffenen Region gehen die Zahlen stark zurück. Dies wiederum lässt man außen vor und schlägt die neuen infizierten o. Todesfälle auf die Gesamtzahl oben drauf, das lässt sich ja besser verkaufen.

Ich möchte das hier nicht verharmlosen. Das wird für die Wirtschaft einen ordentlcihen Dämpfer. Langfristig wird sich die Welt weiter drehen. Wohin das ganze kurzfristig gehen kann, who knows..

Am Ende des Tages gilt es den Investcase immer wieder zu prüfen und abzugleichen und dann entscheiden, ob der Investcase mittel- und langfristig intakt ist oder nicht. Für mich sehe ich kurzfristig für SNP keine größeren Auswirkungen. Sollte es zu Projektverschiebungen etc. kommen, sollte SNP mit einem schwächeren MA Aufbau gut reagieren können. Mittel- u. langfristig, sprechen die kürzeren Projektlaufzeiten mit SNP, noch mehr für SNP als eh schon..

Bin jetzt knapp 20 Jahre am Aktienmarkt und jedes zweite Jahr hatten wir eigentlich irgend eine existenzielle Krise. Kann sich noch jemand an Ende 2018 erinnern?

 

26.02.20 09:44

98 Postings, 1368 Tage kimg29danke allavista

fuer deine sehr sachliche antwort.

bezueglich der medien gebe ich dir absolut recht. ich denke schon das sich das corona virus startker auf die wirtschaft auswirken wird als angenommen und die frage ist natuerlich wie lange es andauern wird.

mit 20 jahren an der boerse kannst du mit sicherheit sagen das du einiges erlebt hast und dinge mittlerweile gelassener siehst.

ich hoffe jedenfalls wie der  rest von uns das sich die lage in den naechsten 2 bis 3 wochen wieder entspannen wird!  

26.02.20 10:04

2923 Postings, 4931 Tage allavistaARP hatte zuletzt auch bei Kursen um 70 E gekauft.

26.02.20 10:16
5

3617 Postings, 3925 Tage AngelaF.kimg29

Es gilt in solchen Börsenphasen eine Sache zu beachten ...

Viele Anleger betrachten den Höchststand ihres Depots als "ihren Besitz in Euros". Durch diese Sichtweise wird dann alles was unter diesem Höchststand ist, als "Verlust" empfunden.

Je weiter sich der Depotstand vom Höchststand entfernt, desto größer ist das Gefühl, zu verlieren.

Das Wesen der Börse ist nunmal dass es immer wieder Auf und!! Ab geht. Die Kunst, langfristig investiert bleiben zu können indem man diese Börsenphasen an sich vorüberziehen lässt, ist ...
... sich von der o.g. Betrachtungsweise zu lösen. Sich nicht so sehr dem (vermeintlichen) Verlust zu widmen, sondern dem, was noch im Depot verblieben ist ... Aktien, deren Kurs mal höher, mal niedriger ist.

Wichtig allein ist nur (allavista hat es ja schon deutlich gemacht) ob das Geschäftsmodell ein gutes Modell ist, sowie die professionelle Umsetzung durch die Mitarbeiter der AG's von denen sich Aktien im eigenen Depot befinden.

Ein (weitreichender) Blick zurück, zeigt auf ... jeder Downer/jeder Crash war noch einiger Zeit wieder komplett aufgeholt. Wäre ein Crash dauerhaft, dann würde das ganze System crashen.

Also ... Börse auch mal Börse sein lassen und sich an den anderen Dingen erfreuen, die das Leben so bietet. :)  

26.02.20 11:46

133 Postings, 704 Tage JesseLhabe heute meine

Position aufgestockt.
Stand heute, hat sich am Investmentcase nichts geändert.

SNP hat mit ihrer Software einen Burggraben-->Industriestandard, es gibt einen großen Markt und mit der Umstellung auf Hana eine Sonderkonjunktur für viele Jahre.

Der Markt ist ja nicht kleiner geworden und die Umstellung auf Hana kommt auch.

Verzögerungen, Verschiebungen ändern daran auch nichts. Das Marktvolumen/Marktposition verändert sich nicht.

Die ganzen anderen Punkte spare ich mir, wurde alles x-fach genannt.

Und ja, die Presse treibt aktuell den Virus durchs Dorf. Damit lässt sich das meiste Geld verdienen-->Schlagzeilen. Man muss das einfach im Auge behalten und notfalls neu bewerten.

Nur zum Vergleich, in D sind letztes Jahr 25k Menschen an einer Grippe verstorben.

Bei einem größeren Abverkauft wird nicht unterschieden nach gut oder schlecht, dann gibt es halt auf die Mütze.

Nach >25 Jahren Börse wird man entspannter-) Die Richtige Positionsgröße ist wichtig, dann hält man auch größere Absacker aus und handelt nicht emotional.







 

26.02.20 18:28
1

133 Postings, 704 Tage JesseLlaut DPA

wird SNP als Kandidat für den SDAX gehandelt. Könnte SGL ersetzen.  

26.02.20 20:42

212 Postings, 1006 Tage HolzfeldListung S- DAX

..wann stehen die nächsten Änderungen im SDAX an ? DANKE  

26.02.20 21:21

133 Postings, 704 Tage JesseL04.03 werden Änderungen

bekanntgegeben und am 23.03 umgesetzt.

https://www.dax-indices.com/de/web/dax-indices/ranglisten

Reported Date 04.02

Laut Tabelle in Zeile 190 (Marketcap 184 und bei den Umsätzen 174).

Falls die Liste tatsächlich vom 04.02 stammt, steht SNP durch die Entwicklung (Prozentual und Umsätze) deutlich besser da.

Darüber hinaus fliegen wegen Übernahmen bald weitere Werte aus dem SDAX (Isra, RIB Software) und Godewind wird evtl (auch wegen Übernahme) gar nicht aufgenommen.

Sofern ist es nur eine Frage der Zeit, wenn die Entwicklung von SNP so weitergeht, bis eine Aufnahme erfolgt, falls es dieses Mal nicht klappt.



 

26.02.20 22:14

98 Postings, 1368 Tage kimg29frage

was fuer auswirkungen wuerde es auf den kurs haben wenn die aktie in den s dax aufsteigt?
was waeren die positiven gruende einer solchen "befoerderung"?  

26.02.20 22:33

133 Postings, 704 Tage JesseLdie Aktien

wird für institutionelle Investoren interessanter. Rückt mehr in den Fokus.

Beispiele.....
--Physischer replizierender ETF auf den SDAX (Vollreplikation) werden die Aktien, Abhängig der Indexgewichtung, gekauft.
--Für größere Anzahl Fonds investierbar
--international mehr auf dem Radar
......

In Summe sehr positiv.
Auswirkungen auf die Aktie--> da liegt der Ball hauptsächlich bei SNP.  

27.02.20 04:20

98 Postings, 1368 Tage kimg29danke Jesse L

 

27.02.20 07:43
3

3617 Postings, 3925 Tage AngelaF.Dazu kommt ...

dass der Aufenthalt in einem "der Daxe", Vertrauen schafft. Es gibt viele Anleger (ob Insti oder privat) denen es zuwenig ist, wenn eine Aktie im Prime Standard gelistet ist. Die investieren nur in Firmen die auch im Dax, M-Dax, S-Dax oder Tec-Dax gelistet sind.

Oft sind das Anleger, die weniger Zeit und Aufwand betreiben um "Perlen" zu suchen und zu finden, als so mancher Ariva-User. Für solche Anleger ist die Zugehörigkeit in einem der o.g. Indizes, sozusagen ein "Gütesiegel" dem sie viel Bedeutung beimessen. Mit der Folge, dass sie sich die Firma die den Aufstieg in solch einen Index geschafft hat, mal näher anschauen, bzw. gleich investieren. Ähnlich, wie es halt JesseL schon beschrieben hat.

Es geht beim Kauf von Aktien um Vertrauen. Hat der Anleger Vertrauen, dann kauft er. Hat er Zweifel statt Vertrauen, dann lässt er es bleiben.

Fazit:

Indexzugehörigkeit essen Zweifel auf.  ;-)  

27.02.20 09:04

98 Postings, 1368 Tage kimg29vielen dank

fuer eure antwort!!!  

28.02.20 06:51

2703 Postings, 2333 Tage Benz1Trotzdem bemerkenswert

wie alles runtergeprügelt wird. Wer hat hier die große Macht?  

28.02.20 07:56
1

133 Postings, 704 Tage JesseLwir sehen aktuell

einen breiten Abverkauf-->Panik.

Qualität der Unternehmen spielt aktuell keine Rolle, es wird panisch verkauft.

Der Markt ist >10 Jahre stark gelaufen, Bewertungen hoch, irgendwann kippt halt mal der richtige Stein, in diesem Fall war es der Virus.

Wäre wünschenswert, dass Sie den Virus schnell unter Kontrolle bekommen.  

28.02.20 08:36
1

2923 Postings, 4931 Tage allavistaDenke wir sind jetzt endgültig im Panikmodus

Könnt mir vorstellen, daß es heute noch so richtig rummpelt und Montag früh den finalen Sell off erst mal.

Irgendwann wird man dann mal schaun, welche Unternehmen am besten mit der aktuellen und künftigen Situationen zurecht kommen werden.

Ich denke SNP wird ziemlich weit oben auf der Liste landen. Aktuell sind die Kernreionen DACH und Amerika, noch nicht wirklich betroffen.
SNPs Software reduziert Personaleinsatz enorm und den zeitlichen Rahmen. Verschafft den Unternehmen in der aktuellen Situation damit, enorm große Vorteile. Könnte sogar zum Turbo werden, daß Modell endgültig zum Durchbruch zu verhelfen.

Klar kann die Situation Schulungen, Projekte verzögern und das Wachstumstempo vorübergehend dämpfen. Da man mit einem starken AB und Pipeline versorgt ist, dürfte man über den MA Aufbau das ganze sehr gut steuern können und damit wenig auf die Marge drücken.

Das ARP kommt deutlich günstiger zum Zug.

HANA steht weiter vor der Tür und die Unternehmensprozesse werden gerne auch bevorzugt in schwächeren Konjunkturellen Zeiten angefasst, da man dafür dann auch wieder Resourcen frei hat und diese ausasten kann.

Aktuell sind wir nach dem starken Anstieg und vor neuen Meldungen halt bevorzugt beim Abverkauf. Kann mir aber vorstellen, daß interessierte Kreise die die Zukunft sehen, bald mit Käufen einsetzen. Da jetzt das Angebot wächst und attraktive Preise da sind.

 

28.02.20 17:04
1

395 Postings, 2454 Tage MäusevermehrerWie es aussieht

funktioniert der Industrie-Staubsauger noch - wenn auch mit deutlich gedrosselter Saugleistung :-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750