finanzen.net

SMI über 8'000 Zähler!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.02.06 18:19
eröffnet am: 21.02.06 18:19 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 21.02.06 18:19 von: lancerevo7 Leser gesamt: 1944
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.02.06 18:19

3186 Postings, 6088 Tage lancerevo7SMI über 8'000 Zähler!

AKTIEN SCHWEIZ/Schluss: SMI über 8'000 Marke - Nestlé stützen  

Zürich (AWP) - Der Schweizer Aktienmarkt ist am Dienstag mit deutlichen
Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. Der SMI setzte gar eine Bestmarke über
8'000 Punkten. Allerdings sah es zwischenzeitlich, als der Markt etwas an
Dynamik eingebüsst hatte, nicht danach aus, dass er diese Marke in den
Feierabend retten würde.

Der Handel bewegte sich insgesamt in vergleichsweise ruhigen Bahnen, da es nur
zu einzelnen Unternehmen Nachrichten gab. Die im Tagesverlauf schwächer
tendierende Wall Street liess die Anleger in der Schweiz kalt.

Der Index der hiesigen Standardwerte, der SMI, beendete die Sitzung um 52,34
Stellen oder 0,66% höher auf 8'002,56 Punkten (Tageshoch 8'009,21). Der breiter
gefasste Swiss Performance Index (SPI) rückte 38,56 Zähler beziehungsweise 0,64%
auf 6'078,54 Punkte vor. Unter den SMI-Werten stellten die Kursgewinner die
Mehrheit.

Aufgrund des vom Unternehmen vorgelegten Jahresabschlusses stand Givaudan im
Blickpunkte, die Aktie verbuchte einen Abschlag von 0,2% auf 940 CHF. Der
Aromen- und Riechstoffhersteller übertraf zwar auf Ebene Umsatz und Reingewinn
die Erwartungen, jedoch nicht ganz auf Stufe EBIT. Ausserdem wurde der Ausblick
von Analysten als vage eingestuft. Die angekündigte Verlängerung des
Aktienrückkaufprogramms um ein Jahr war erwartet worden.

Auch Richemont gab die Verlängerung des aktuellen Aktienrückkaufprogramms bis
Februar 2008 bekannt. Die Aktien (-0,6% auf 57,10 CHF) konnten aber nicht davon
profitieren, und auch nicht von der Veröffentlichung der Uhrenexporte, die im
Januar 7,8% gestiegen waren. Schlusslicht im Tableau waren indes ZFS (-0,9% auf
316,50 CHF), die von Citigroup auf "Hold" von "Buy" zurückgestuft worden waren.
Swiss Life gaben 0,9% auf 245,90 CHF ab, dicht gefolgt von Serono mit -0,7% auf
952,50 CHF.

Einen Kursrückgang von 0,1% auf 82,65 CHF wiesen Ciba SC auf. S&P senkte das
Kreditrating und ING stufte die Anlageempfehlung auf "Hold" von bisher "Buy"
zurück.

Auf der Gegenseite wurde die SMI-Liste angeführt von Syngenta (+2,2% auf 189
CHF), Nestlé (+2,1% auf 398 CHF) und SGS (+2,1% auf 1'255 CHF). Auch Roche
gehörten mit einem Anstieg von 0,7% auf 193,40 CHF zu den Stützen des Marktes,
während die Papiere des Konkurrenten Novartis 0,4% auf 71,25 CHF verloren. Der
Pharmakonzern unter Vasella gab heute eine Zusammenarbeit mit der Alnylam
Pharmaceuticals zur Entwicklung einer Therapie gegen die Grippe-Pandemie bekannt.

Im SPI-Segment stiegen Crealogix 6,7% 85,50 CHF, nachdem das Unternehmen die
Übernahme der C-Channel AG und deren E-Banking-Produktepalette kommuniziert
hatte. Unverändert auf das Jahresergebnis reagierten Tornos. Tiefer notierten
dagegen Unilabs (-2,0%) nach Halbjahreszahlen. Der Laborausrüster reduzierte die
Prognose für das Gesamtjahr auf 5% von bislang 6%.

Austriamicrosystems verloren 0,1%. Auf Stufe Umsatz erreichte das Unternehmen
mit dem vorgelegten Ausweis die Erwartungen nicht ganz, dafür übertraf es diese
auf Gewinnebene leicht.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
XiaomiA2JNY1
NIOA2N4PB
Siemens Energy AGENER6Y