finanzen.net

SL berechnen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.08.04 14:50
eröffnet am: 09.08.04 20:55 von: Spekulatius9 Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 10.08.04 14:50 von: Optimal Leser gesamt: 1634
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.08.04 20:55

210 Postings, 6070 Tage Spekulatius9SL berechnen

Kann mir bitte jemand erklären, wie man bei einem KO-Schein den SL berechnen kann. Ich meine, wie man den SL kurz vor der KO-Barriere platzieren kann.

Vielen Dank schon mal!

Gruß

Spekulatius9  

09.08.04 21:14

2973 Postings, 6171 Tage Optimalganz genau geht das nicht - aber ungefähr

1 Punkt ist ein cent - schau dir den Schein an und guck wieviel "Emiaufgeld" drauf ist (steht auch % bei der Scheinbeschreibung)

je nach Emi ungefähr 10 cent + x

dann kannst du es einigermaßen abschätzen - ganz nah beim KO wirds allerdings öfters mal wirr - und nach 17.30 stimmts auch nicht mehr wirklich

 

09.08.04 21:54

210 Postings, 6070 Tage Spekulatius9Danke Optimal,

aber leider habe ich nur Bahnhof verstanden!

Könntest du mir das bitte nochmal zum Mitschreiben erläutern?

Gruß

Spekulatius9  

10.08.04 13:32

210 Postings, 6070 Tage Spekulatius9Kann mir heute bitte...

nochmal jemand helfen?

Wäre sehr dankbar!

Gruß

Spekulatius9  

10.08.04 13:50
1

4330 Postings, 6837 Tage Guido@Speku

nun ich versuchs mal:
Die Aktie XY steht aktuell bei 9 Euro und Du glaubst, dass die Aktie steigen wird.
Nehmen wir an, es gibt einen Turbobull mit einer Basis von 8 Euro, dann kostet der Schein aktuell 1,10 Euro (Geld 1,00 Euro/Brief 1,10 Euro), da die Bank immer mitverdient, daher der Aufschlag von ca. 10 Cents. Wo Du den SL setzt ist eigenlich Deine Sache, aber sagen wir der Einfachheit halber, Du willst noch 50 Cent zurückbekommen. Dann muß Dein SL eben auf 50 Cent oder in der Aktie XY ausgedrückt 8,50 liegen. Bei erreichen des SL wird zum nächsten Kurs Dein Schein verkauft.
Je enger du den SL an der KO-Grenze setzt, desto schwieriger wird es, denn gerade bei Scheinen kurz vor dem KO, werden teilweise utopische Spreads von den Banken vorgegeben.

Gruß
Guido  

10.08.04 14:50

2973 Postings, 6171 Tage Optimalups - sorry, hab die Basis weggelassen

Guido hat das besser erklärt

bei KO Scheinen auf Aktien ist das auch noch etwas fairer mit der Preisgestaltung - du mußt bloß aufpassen, wenn du Indexscheine kaufen willst

da kommt dann diese unberechenbare "Bank will Geld verdienen" Schwankung dazu - nich nett manchmal

kann dir nur aus Erfahrung auf jeden Fall raten - Vorsicht mit den Dingern, das is man schnell mal mehr Geld los, wenn man nich aufpasst  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9
TUITUAG00
Microsoft Corp.870747