SAP ein Kauf wann fängt sie an zu explodieren

Seite 251 von 268
neuester Beitrag: 26.11.20 20:00
eröffnet am: 01.02.07 14:45 von: semico Anzahl Beiträge: 6697
neuester Beitrag: 26.11.20 20:00 von: MM41 Leser gesamt: 1129311
davon Heute: 1720
bewertet mit 51 Sternen

Seite: 1 | ... | 249 | 250 |
| 252 | 253 | ... | 268   

26.10.20 15:47
1

347 Postings, 4444 Tage Rotenstein@Kleinanleger

Nach dem 30%igen Kursrücksetzer seit Anfang September sollte hier mittlerweile alles Negative eingepreist sein.

Daher habe ich für 100? Stückkurs eine kleine Position aufgebaut, wenn der Kurs noch weiter fallen sollte (95? und 90?), werde ich diese Gelegenheit für weitere Käufe nutzen.

Der Markt sucht aktuell noch nach dem Kurs, in den die aktuellen Nachrichten eingepreist sind. Wo das endet, kann man nicht sagen; cih würde mir nicht zutrauen zu behaupten, klüger zu sein als der Markt. Ja, manchmal übertreibt der Markt auch, aber woran will man erkennen, was eine Übertreibung ist? SAP war eben als Wachstumsaktie bewertet, das wird jetzt korrigiert. 

Eine Aktie nach starken Kursabschlägen zu kaufen, ist ein häufig bei Kleinanlegern zu beobachtendes Phänomen. Manchmal ist das richtig, öfter aber falsch. Durch Nachkäufe kann man seine Exposition noch auf efährliche Weise erhöhen. Es kann besser zu sein, wenn es weiter nach unten geht, nicht noch einmal nachzukaufen, sondern stattdessen nichts zu tun oder zu verkaufen, weil man einsieht, dass man mit seiner primären Einschätzung unrecht hatte. 


Die ausgegebenen Kursziele sind alle in einer Range von 120 - 160?, wirklich bearish ist hier niemand!

 Darauf würde ich nicht setzen. Wäre nicht das erste Mal, dass die Kursziele der Analysten dem tatsächlichen Kurs mit einigem Abstand folgen. 


Dafür spricht ebenfalls, dass heute auch Vorstandsmitglieder zu Preisen von 102-105? nachgekauft haben.

 Auch darauf würde ich nicht setzen. 


Ein zweites Wirecard halte ich aufgrund der strengeren Kontrolle durch die Bafin dagegen für (nahezu) ausgeschlossen.

Das sehe ich auch so. Der Vergleich mit Wirecard ist vollkommen daneben. An der Börse gibt es natürlich nichts, was es nicht gibt, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. SAP ist immer noch ein Qualitätsunternehmen, auch wenn ich persönlich nicht weiß, wo ich den Wert ansiedeln würde. 


In diesem Sinne viel Erfolg an das Unternehmen SAP und alle (Klein-) Investoren, die daran beteiligt sind :)

Das wünsche ich auch. Auch wenn ich die Software von SAP als Gelegenheitsnutzer immer sehr bedienerunfreundlich und vorgestrig fand. Vielleicht muss man ein täglicher Nutzer von SAP-Produkten sein, um sie wertschätzen zu können. Der Erfolg der Vergangenheit hat ihnen ja recht gegeben. 

Ansonsten hängt eben auch viel vom eigenen Zeithorizont ab. Und bitte das Diversifizieren nicht vergessen, auch und gerade als Kleinanleger, der sein eigenes Geld investiert. 

 

26.10.20 15:52
3

56 Postings, 2399 Tage h1asSAP

SAP ist schon lange kein Softwarehersteller mehr sondern ein Handelsunternehmen für Software. Firmen werden gekauft mangelhaft integriert und SW mit neuem Namen verkauft.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis viele Kunden erkennen, dass die Cloud Strategie ein Holzweg ist    

26.10.20 15:59

56 Postings, 2399 Tage h1asSAPs Hauptkunden sind die Industrie,

der Anstieg nach war einzige Blase, wo wird als erstes gespart wenn es mal nicht läuft bei IT Projekten  

26.10.20 15:59
2

310 Postings, 1599 Tage nufanWenn ich langfristig in SAP investieren will...

... würde ich jetzt 1/3 meiner geplanten Positionsgröße kaufen (was ich bei 97,30 EUR getan habe), dann ein weiteres 1/3 in der Nähe des Corona-Tiefs (irgendwo bei 86 EUR) einplanen und dann schauen wohin die Reise geht.

Dass wir so schnell wieder 120+ sehen, glaube ich noch nicht. Aber mit Wirecard hat das mal so gar nix zu tun, da wurden von einer kerngesunden Cashcow die Erwartungen in einem schwierigen Markt etwas verfehlt.  

26.10.20 16:01

791 Postings, 390 Tage TobiasJBin auch dabei

@97.9, auch erstmal eine kleine Position.  

26.10.20 16:04

2133 Postings, 7609 Tage fwsNoch wenige Prozente, dann ist das Minus ...

schon fast so groß wie im März, wenn man dieses vom Höchstkurs aus betrachtet. Hier dürften ziemlich bald die Langfristanleger zuschlagen.  

26.10.20 16:05

62 Postings, 3629 Tage schrödWar

Klar das die Amis noch mal draufhauen.  

26.10.20 16:12
5

17 Postings, 2921 Tage AbramovichEmpfehlungs Preis für SAP...

...liegt bei 50 bis 60?. Viel Glück  

26.10.20 16:19
4

210 Postings, 1551 Tage ZWEIvorEINzurückAn Tagen wie diesen...

...darf man den Humor nicht verlieren. Bald ist mein Klopapier soviel wert wie meine SAP Aktien ;-)

 
Angehängte Grafik:
whatsapp_image_2020-10-22_at_18.jpeg (verkleinert auf 47%) vergrößern
whatsapp_image_2020-10-22_at_18.jpeg

26.10.20 16:21

60 Postings, 1007 Tage Entspannter_Zocker...noch ein bisschen Minus für Corona-Unsicherheit

...und dann werde ich mir auch bestimmt ein paar Aktien ins Portfolio packen, da langfristig m.E. die überschaubare Abweichung zu den Erwartungen den übertriebenen Abschlag nicht rechtfertigen, m. E. Panikverkäufe. Vergleiche zu WC sind aus meiner Sicht ebenfalls nicht angebracht.  

26.10.20 16:28

12 Postings, 31 Tage Kleinanleger 2020@Abramovich

Ernsthaft? Wann denkst du, dass sich der Kurs in diese Sphären bewegen wird?  

26.10.20 16:34

2269 Postings, 5524 Tage Mathi0304gekauft !

:-) yes so n Corona hat auch Vorteile !!  

26.10.20 16:36

167 Postings, 1728 Tage MakemoneyraketeNeues Tagestief

Ich habs euch heut Vormittag gesagt.
Die Zahlen und der Ausblick sind ein Gamechanger für den Wachstums-Case und die Korrektur keinesfalls eine Übertreibung.

 

26.10.20 16:38

12 Postings, 31 Tage Kleinanleger 2020Lieber nochmal abwarten!

Danke @Rotenstein für die ausführliche Antwort.

Nicht zuletzt aus diesem Grund habe ich die SAP Aktie erstmal mit -3% verkauft (Lehrgeld) und schaue jetzt mal, wie es weitergeht.

Du hast schon Recht, dass sich der Preis noch nicht eingependelt hat und hier noch größere Abschläge möglich sind.

Daher beobachte ich den Kursverlauf jetzt erst einmal wieder von der Seitenlinie aus.

LG  

26.10.20 16:41

57 Postings, 125 Tage RizzibizziMakemoney

Für 97 Euro habe ich mir mal ein paar Stücke ins Depot gelegt.Der nächste Einkauf wäre bei 87 Euro sollte es bis dahin noch fallen.  

26.10.20 16:41
1

604 Postings, 1136 Tage Zwergnase-11Makemoneyra.:

coolcoolBist a ganz a schlauer ...innocent

 

26.10.20 16:42

347 Postings, 4444 Tage RotensteinNicht nur bei SAP wird nach unten korrigiert

So langsam beschleicht mich das Gefühl, dass wir noch bei einer ganzen Reihe von Unternehmen nun doch erfahren werden, dass die Pandemie etwas mehr auf Umsatz, Gewinn und Aussichten drückt als erwartet.

Ob man diese dann billiger kaufen sollte oder eher auf Unternehmen setzen sollte, die sich als resilienter erweisen, ist die große Preisfrage. Es kommen bei diesen Unternehmen, ob das nun Bayer, Intel oder SAP ist, ja auch immer hausgemachte Probleme dazu.  

26.10.20 16:42

1916 Postings, 4840 Tage rotsGenau das Gap zugemacht bei knapp 96?

Heute, hatte ich gar nicht gesehen vorher....  

26.10.20 16:43
1

12 Postings, 31 Tage Kleinanleger 2020Intel 2.0?

Denkt ihr, dass sich die Kurse ungefähr so wie bei Intel nach dem Earnings Call verhalten werden? (Großer Kursrutsch und dann weitere einstellige Prozentverluste)  

26.10.20 16:51
1

347 Postings, 4444 Tage RotensteinKein Kaufdruck

Ich werde wohl noch abwarten, ich sehe hier noch keinen Kaufdruck. Mit einer schnellen Erholung von SAP rechne ich in aktuellen Marktumfeld erst einmal nicht, vielleicht bröckelt der Kurs auch noch weiter ab. Ich kann damit natürlich auch komplett falsch liegen und werde dann denjenigen gratulieren, die jetzt bei 97? einsteigen.

Das Gute an der Börse ist ja, dass man nicht kaufen muss. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, und zwingend erscheint mir der aktuelle Kurs von SAP nicht.

 

26.10.20 16:52

1606 Postings, 820 Tage Freiwald.Was ist mit den

Dinosauriern passiert? cool

 

26.10.20 16:53

2959 Postings, 3081 Tage cesarbringt mich mal kurz auf den neusten stand

was ist passiert gewinn wahrnung ?  

26.10.20 16:57

1606 Postings, 820 Tage Freiwald.@cesar brutaler umsatzeinbruch

26.10.20 17:03

4172 Postings, 1117 Tage KörnigGanz bitter für alle die erst eingestiegen sind!

Mal sehen vielleicht kaufe ich mal eine Position in nächster Zeit. Erstmal muss sich die Aktie einpendeln!  

26.10.20 17:35
2

128 Postings, 3412 Tage KarstenBarthWas sagt die Chartanalyse

Aus meiner Sicht sind die heutigen SAP-Kurse noch keine Kaufkurse. Ich würde den Fall auf unter 90? abwarten. Für kurzfristig orientierte kommt dann ein Einstieg zwischen 82 - 88 in Frage, da mit einem raschen Rebound Richtung 110 -115? zu rechnen ist. Bei 115? herum muss sich dann zeigen, wo die Reise weiter geht.

Dreht es bei 110-115 wieder gen Süden dann klar short, dann hat der Test der 82er Marke klar Priorität.

Zieht es über 115 und über 122 dann geht es wieder Richtung Allzeithoch klar long.

good investing und viel Erfolg!  

Seite: 1 | ... | 249 | 250 |
| 252 | 253 | ... | 268   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln