AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1359
neuester Beitrag: 04.07.22 23:10
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 33968
neuester Beitrag: 04.07.22 23:10 von: Carrera2 Leser gesamt: 8078200
davon Heute: 10456
bewertet mit 113 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1357 | 1358 | 1359 | 1359   

19.03.21 15:15
113

75 Postings, 472 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1357 | 1358 | 1359 | 1359   
33942 Postings ausgeblendet.

02.07.22 12:58
2

317 Postings, 437 Tage SqueezeLadyDanke The_Unc. / Orang for all

Lieber Uncecsorer!
Danke Dir vielmals für Deine prompte Antwort!

Diese Filings und ich werden wohl niemals gute Freunde.
Zuviel Fachchinesisch!
Und ich beherrsche ja sowieso nur den europäischen Ableger des weltweit verbreiteten Äpisch;)

Für alle noch anbei ein Link zu RTL. Dieser Sender hatte wie auch viele andere Medien in der vergangenen Woche von einem beherzt agierenden Tierpfleger im Zoo von Vietnam berichtet, der einen Orang vor dem Ertrinken rettete. Einschliesslich Herzdruckmassage! Böse Geschichte mit Happy End!

www.rtl.de/cms/...st-das-leben-tierpfleger-wird-zum-held-4994783.html

 

02.07.22 16:43
2

1641 Postings, 1909 Tage Hans R.Minions + Überläufer

Diese Minions ... erfreulich dass sie auf die Leinwand kommen, aber ...

... dummerweise wie ja jeder weiss suchen diese kleinen süßen Bananenfresser den allergrößten Superschurken ...
Heißt: Sie werden sich wohl von AMC (Kino) abwenden und zu Kenny überlaufen ...

Da helfen auch die Bananen der Apes nicht fürchte ich.

 

02.07.22 17:16
2

889 Postings, 432 Tage DePartUreMinions opened to a solid $10.75M

Angehängte Grafik:
a2cd05d4-cc4c-415c-ad49-fea319bf837e.jpeg (verkleinert auf 63%) vergrößern
a2cd05d4-cc4c-415c-ad49-fea319bf837e.jpeg

02.07.22 20:10
15

266 Postings, 408 Tage hanky71@all

https://www.thestreet.com/memestocks/gme/...-about-market-makers-role

Inhalt übersetzt: (Artikel vom 29.06.2022)

GME und AMC: Gesetzgeber besorgt über die Rolle der Market Maker
Die Recherchen des Repräsentantenhauses zum Handel mit Meme-Aktien haben die Rolle von Market Makern im Einzelhandel in Frage gestellt.

Der Ausschuss für Finanzdienstleistungen des US-Repräsentantenhauses veröffentlichte einen ausführlichen und detaillierten Bericht über eine einjährige Untersuchung dessen, was er als Meme Stock Market Event (MSME) vom Januar 2021 bezeichnet. Der Gesetzgeber äußerte sich besorgt über die Rolle von Market Makern beim Handel mit Aktien wie GameStop  ( GME ) ? Get GameStop Corporation Report , AMC Entertainment  ( AMC ) ? Get AMC Entertainment Holdings Inc. Class A Report und andere Memespiele.

Market Maker sind ein zentrales Thema
Seit der Veranstaltung im Januar 2021 hat das Komitee eine Reihe virtueller Anhörungen mit dem Titel ?Game Stopped? Who Wins and Loses When Short Sellers, Social Media, and Retail Investors Collide? durchgeführt.

Während der Anhörungen wurden Bedenken hinsichtlich der unausgewogenen Konzentration der Handelsausführung durch Market Maker geäußert.

Die Hauptsorge ist die Tatsache, dass mehr als 40 % der Trades in den USA von einem einzelnen Market Maker ausgeführt wurden. Laut der Vorsitzenden Maxine Waters ist die Geschäftsstrategie bestimmter Market Maker ?absichtlich darauf ausgelegt, die Markttransparenz zu untergraben und Gewinne von Unternehmen und anderen Investoren abzuschöpfen?.

Ein weiteres Problem ist, dass Market Maker ihren Kunden voraus handeln können, da sie Zugang zu nicht erfüllten Aufträgen haben. Auf diese Weise können Market Maker die Bewegung einer Aktie mit diesen Daten aus erster Hand antizipieren.

Schließlich besteht die Sorge, dass große Market Maker von den strukturellen Vorteilen des Marktes profitieren könnten, hauptsächlich aufgrund ihrer Bedeutung für die Aufrechterhaltung des Funktionierens des Marktes und der Handelsaktivitäten.

Wo stehen Kleinanleger?
Laut Dennis Kelleher, Präsident und CEO von Better Markets, erhalten
Kleinanleger am Ende den ?schlechtesten Deal? aus solchen Vorteilen, die riesige Market Maker aufgrund der aktuellen Marktstrukturen haben. Kelleher sagte weiter, dass nur durch Ausgewogenheit und die Schaffung eines transparenteren und faireren Systems das Vertrauen der Kleinanleger wieder steigen könne.

SEC-Vorsitzender Gary Gensler betonte das Verbot des Handels vor einer Kundenorder und sagte auch, dass das Payment-per-Order-Flow-Modell (PFOF) es einem oder zwei Market Makern ermögliche, den Einzelhandelsmarkt zu dominieren. Und das kann diesen Unternehmen Wettbewerbsvorteile gegenüber dem Rest des Marktes verschaffen ? nämlich Kleinanlegern.

Kürzlich hat die SEC Handelsregeln vorgeschlagen , um Praktiken wie PFOF zu untersuchen und eine größere Wettbewerbsfähigkeit unter den Market Makern von Großhändlern sicherzustellen. Vorschläge für den Order-by-Order-Handel können, falls sie verabschiedet werden, eine größere Transparenz im Handel fördern. Außerdem würden neue Maßnahmen wie strengere Anforderungen an Makler in Bezug auf Daten wie monatliche Zusammenfassungen von Preisbewegungen zugunsten von Kleinanlegern zur Verfügung gestellt.

Die "Affen" wenden sich der direkten Registrierung zu
GameStop- und AMC-Aktionäre (alias die ?Apes?) haben sich über ihre Social-Media-Communities und Vorstandsetagen engagiert, um den Einfluss fragwürdiger Praktiken auf ihre Lieblingsaktien ?abzuschirmen?.

Auch wenn das gesamte Meme Stock Market Event auf hoher gesetzgeberischer Ebene diskutiert wird, stehen die Investoren von GameStop und AMC den Marktstrukturen skeptisch gegenüber und haben sich dafür entschieden, ihre Aktien direkt über das Direct Registration System (DRS) zu registrieren. Dadurch können sie vermeiden, dass ihre Aktien von einer Maklerfirma verwahrt werden.

Auf diese Weise würden Aktionäre theoretisch vor Handelsstopps geschützt, ihre Aktien würden an Leerverkäufer verliehen oder in die Hände von Market Makern gelegt. GameStop berichtete Ende April, dass bereits 12,7 Millionen seiner Stammaktien bei einem großen Transferagenten, ComputerShare, registriert worden seien.

 

03.07.22 00:39
13

403 Postings, 666 Tage willi_wuffRobinhood und Citadel

Robinhood und Citadel haben sich in der Nacht vor Handelsbeschränkungen abgesprochen

Der Ausschuss für Finanzdienstleistungen des US-Repräsentantenhauses hat gerade eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der es heißt, dass Robinhood und Citadel Securities in ?stumpfe? Verhandlungen verwickelt waren, bevor der Handel mit ?Meme-Aktien? stattfand.

In der Pressemitteilung heißt es, dass Gespräche über die Senkung der PFOF-Raten (Payment for Order Flow) nur eine Nacht vor Handelsbeschränkungen stattfanden.

Der ?GameStopped?-Bericht, der vom US-Hausausschuss für Finanzdienstleistungen herausgegeben wurde, beschreibt ausführlich, wie das NSCC Robinhood vor dem Zahlungsausfall bewahrte, weil es den Sicherheitsverpflichtungen nicht nachgekommen war.....

Kleinanleger fühlen sich ausgeraubt, als Broker den ?Kaufen?-Button wegnahmen, indem sie den Handel mit AMC, GameStop und anderen ?Meme-Aktien? einschränkten.

Die DTCC sprang ein und bewahrte Robinhood vor dem Zahlungsausfall, reduzierte die Verluste von Citadel und verhinderte, dass die Wetten der Kleinanleger ihr maximales Potenzial ausschöpften.

Niemand wurde für diese Aktionen zur Rechenschaft gezogen, hauptsächlich weil das System die Aktionen damit rechtfertigt, den Markt vor dem totalen Zusammenbruch zu retten.

Aber das System hat Kleinanleger gestohlen, um institutionelle Anleger zu retten.

Die Aufsichtsbehörden griffen ein, um Institute zu retten, während sie die Gewinne von Privatanlegern begrenzten.

Dennoch verloren Hedgefonds während des Prozesses Milliarden von Dollar.

GameStop hat Melvin Capital geknackt.

Der Hedgefonds konnte sich von seinen massiven Verlusten nicht erholen und hat nun geschlossen .

Aber Citadel oder Robinhood haben mit schwerwiegenden Konsequenzen zu kämpfen, von denen sie sich mit Geld nicht freikaufen lassen.

Privatanleger betrachten unsere Regierung und Aufsichtsbehörden jetzt als Komplizen von Betrug und Marktmanipulation.

https://franknez.com/...l-colluded-night-before-trading-restrictions/

 

03.07.22 01:13

106 Postings, 393 Tage Ford GTLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.07.22 07:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

03.07.22 01:18
3

106 Postings, 393 Tage Ford GTBoaaarrrrr , wie ich das hasse

wenn das Kommentar ohne Inhalt rausgeht.
Jetzt aber :

Let the fireworks begin.

The long July 4th holiday weekend is turning into a bonanza for Hollywood as Minions: The Rise of Gru heads for a huge four-day opening of $129.2 million domestically, according to early estimates. That includes $109.5 million for the three days. (Some rivals think it has a shot at approaching $140 million by the end of Monday.)

Overseas, the movie will cross $86 million by Sunday for a global booty of $200 million-plus.

Und die Übersetzung :

Das Feuerwerk kann beginnen.

Das lange 4. Juli-Feiertagswochenende entwickelt sich für Hollywood zu einer wahren Goldgrube: Minions: The Rise of Gru steuert nach ersten Schätzungen auf einen riesigen Vier-Tage-Start von 129,2 Mio. $ im Inland zu. Darin enthalten sind 109,5 Mio. $ für die ersten drei Tage. (Einige Konkurrenten gehen davon aus, dass der Film bis zum Ende des Montags $140 Mio. erreichen wird).

In Übersee wird der Film bis Sonntag 86 Millionen Dollar einspielen und damit weltweit über 200 Millionen Dollar einspielen.

Quelle Hollywoodreporter.com  

03.07.22 06:30
5

4630 Postings, 2604 Tage s1893Willi_Wuff

Letztendlich von Franknez nur das beschrieben was alle wissen. Stellt sich nur die Frage welche Konsequenzen das für Kenny Griffel und  Vladi Tenev hat.
Die Regierung ist nicht nur Teil des ganzen sondern duldet wissentlich diese Machenschaften.
Noch schlimmer - würden Sie denen jetzt das Handwerk legen was dann?
2008 kommt näher...

Nug meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

03.07.22 10:24
5

4483 Postings, 1818 Tage Bullish_Hopehanky71#

"https://www.thestreet.com/memestocks/gme/...-about-market-makers-role

Inhalt übersetzt: (Artikel vom 29.06.2022)

GME und AMC: Gesetzgeber besorgt über die Rolle der Market Maker"

Besorgt?
Der Gesetzgeber ist tatsächlich besorgt??
Sicherlich nur weil den oberen Zehntausend incl. Politiker-Kaste deren Kohle wegschmilzt.
Ansonsten spendiere ich dem "Gesetz-Weg-Seher" gerne etwas Make-Up zum übertünchen der "Sorgenfalten".
 

03.07.22 11:29
3

4630 Postings, 2604 Tage s1893Bullish-hope

Wie TU immer schreibt - es verzögert sich nur und wird heftiger 😀 wie "DIE" da wieder rauskommen wollen?

Sorgen mach ich mir da wenig um die "Oberen" - die haben Insiderwissen und wenn AMC hier zum Mond fliegt kaufen die sich schon noch rechtzeitig Tickets 😀


Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

03.07.22 12:02

1641 Postings, 1909 Tage Hans R.... Teil des ganzen sondern duldet wissentlich

Zitat @S1893:
" nicht nur Teil des ganzen sondern duldet wissentlich "

Die SEC hat ja zur Zusammenarbeit aufgerufen, förmlich darum gebeten ...
In so fern verstehe ich fast nicht warum man die Wegnahme des Kaufbuttons nun anprangert.
Nur weil das VOR der Aufforderung der SEC geschah?

Da möchte man bei DEN Regierungen kein kleiner Mann /Frau sein ...  

03.07.22 12:22
10

241 Postings, 1103 Tage RambokryptoEigentlich

ist es fast zu schön um wahr zu sein. Es fügt sich alles zusammen, zwar nicht mit Lichtgeschwindigkeit aber es läuft unaufhaltsam für uns.
So langsam fehlt nur noch die Initialzündung, damit das Inferno beginnen kann. Das coolste ist doch, wir müssen nicht einen Cent bewegen, aufmerksam bleiben und gnadenlos HALTEN reicht.
Wenn das erstmal bei den ?FOMOjüngern? realisiert wird, dann wird Kennyboy?s Drucker irgendwann kollabieren und den Dienst quittieren.

Ich habe absolut keine Ahnung, wie sich das in Zahlen darstellen wird aber der Titel von diesem erstklassigen Forum nimmt dann Gestalt an. Bin jedoch sicher, dass wirklich jeder mit deutlich mehr ?Munition? hier raus geht, egal wo er gekauft hat.

In Zeiten wie diesen mehr Geld zur Verfügung zu haben, wird sich gut anfühlen. Jedoch das Gefühl, diesen Pennern ein für alle mal den Stecker gezogen zu haben, das Gefühl wird wohl unbeschreiblich sein.
Das Allerbeste für mich persönlich wird sein, wir ?kleine Würstchen? brauchten dafür keine Algos, Hochleistungsrechner, überbezahlte Schauspieler usw., das kleine 1x1 und dieser gnadenlose Zusammenhalt haben ausgereicht.

Vielen Dank an alle, die immer das Netz nach Brauchbarem durchforsten und es auch teilen!  

03.07.22 16:18
1

493 Postings, 5134 Tage c.stoneForts. meines Posts #33839

...und wer noch einmal eine Vorstellung von Maxine Waters haben will, die den Bericht mitverfasst hat:

https://www.youtube.com/watch?v=RXkgID-p70A&t=11s
Überschrift: Watch Congresswoman GRILL Robinhood and Citadel CEOs  

03.07.22 16:50

209 Postings, 614 Tage klappy0Hallo Apes,

in der Regel bin ich stiller Mitleser. aber ist es nicht das, was in dem Artikel steht, wovor T_U uns schon vor ein paar Wochen gewarnt hat? Also ein Zusammenbruch einiger Banken und somit auch des gesamten Marktes? Falls es so kommt habe ich noch nicht so ganz verstanden wie AMC davon profitieren kann? Wäre schön wenn T_U sich dazu nochmal äußern könnte. Vielen Dank im voraus.

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...ein-lehman-2-0-11486766  

03.07.22 16:52
6

4630 Postings, 2604 Tage s1893Hans R.

Beim Kurs runter prügeln haben unsere Freunde dicke Eier und beklauen damit uns Kleinanleger. Wenn dann Zahltag ist kommt die Regierung und hilft denen?
Glaub dann wirds Zeit die Börse abzuschaffen oder verstehe ich was falsch?

Die Regierung muss beide Seiten gleich behandeln. Wenn was illegales passiert ist was zu einem Crash führen würde muss das rechtlich Konsequenzen haben für unsere Freunde.

Aber einfach den Button ausblenden? Das ist Diebstahl.

Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

03.07.22 16:54
6

317 Postings, 437 Tage SqueezeLadyLäuft!

Und noch einem geht es schlecht:

Chinese property developer Shimao misses repayment on $1 billion bond

Link zu Reuters:
www.reuters.com/business/...o-misses-repayment-1-bln-bond-2022-07-03/

Wenn das so weitergeht, wird Kennelchen seine Gesichtsfarbe irgendwann auch wie auf dem Foto von rechts nach links gehend ändern!  
Angehängte Grafik:
kennelchen.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
kennelchen.jpg

03.07.22 17:45

1641 Postings, 1909 Tage Hans R.@S1893 - Orden für Kenny

In der Kriegsführung zählt dass Resultat (nicht die Art der Kriegsführung oder der Waffen) und wer später die Geschichtsbücher schreibt ...

Am Ende bekommen Kenny und Co. noch Orden weil sie Uns (den Markt, den Staat, die Renten) gerettet haben ...

Hoffentlich kommt es da zu größerer (öffentlicher) Empörung und noch mehr Druck auf Staat und Rechtswesen und Finanzsystem. Und am Ende zu dauerhaft faireren Veränderungen und Überwachung der einflussreichen Akteure.


Ist ja auch (un)lustig dass die regierenden immer weiter das kleine Volk überwachen und restriktieren wollen.
Am Ende gehört jeder der an solchen Schalthebeln sitzt überwacht ..., nicht derjenige der mit den Folgen leben muß.  

03.07.22 19:56
5

10 Postings, 1 Tag TheSecondOneLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.07.22 22:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

03.07.22 20:19
1

369 Postings, 2038 Tage Dr.Schuh@derZweiteEine

Erzähl mir mehr!  

03.07.22 21:15
7

4483 Postings, 1818 Tage Bullish_Hope#33981

"TheSecondOne : Short Squeeze       #339813
03.07.22 19:56
Interessant, dass einige immer noch eisern dabei sind. Die Kohle wurde 2021 gemacht. Wer es verpasst hat, sollte sich langsam nach neuen Chancen umsehen!  "

Mit deinem Usernamen und deiner Einstellung wirst du immer "der Zweite" bleiben. Versuche es mal mit "the first one". Und nein die Kohle wurde nicht nur 2021 gemacht just in 2022 werden diese Kraftwerke wieder hochgefahren-nicht nur die schwarze Kohle auch die AMC-Kohleberge wachsen an.Und ja es gibt immer "neue" Chancen nämlich sich zu aktuell günstigen Preisen bei AMC einzukaufen.

Das Wort zum Sonntag.  

03.07.22 21:25
2

16 Postings, 11 Tage PsychopathenforumDas Wort zum Sonntag.

Genau, da waren wir am Donnerstag zum Konzert in Kassel.

Bis zum bitteren Ende!!!  

04.07.22 09:04
7

317 Postings, 437 Tage SqueezeLadyInflationslage schlimmer?

Guten Morgen, liebe Apefreunde!

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche!
Bei diesen Temperaturen bleibt einem eh nichts anderes als Hodlen. Kaufen klappt auch noch, aber Verkaufen ist bei meinen schwitzigen Fingern überhaupt nicht möglich ;)
Nur mein Handeln, von welchem sich niemand anstecken lassen muss!

Auf dem Foto seht Ihr nicht etwa unseren allseits beliebten The_Uncecsorer beim Ausprobieren, ob man nach der MOASS evt. zum Moon katapultiert werden könnte.
Nein - hier handelt es sich um das Aufstellen von Gorillaskulpturen in der Mönckebergstrasse in Hamburg.

Weitere Infos dazu unter diesem Link:
www.ndr.de/nachrichten/hamburg/...aufgestellt,affenskulpturen104.html

Anbei noch ein Artikel zur Inflation auf finanzen.net.

Während Anleger und Marktexperten sich uneinig sind, ob die Fed mit ihrer Geldpolitik eine Rezession riskiert oder aber die Inflation weiter antreibt, glaubt ein Marktexperte, dass die Inflationslage noch dramatischer ist, als allgemeinhin angenommen.
• Fed im Spannungsfeld zwischen hoher Inflation und drohender Rezession
• Experte: US-Notenbank hat zu spät gehandelt
• Inflationslage dramatischer als angenommen

John Mauldin, Finanzexperte und Analyst, beurteilt die Inflationslage durchaus kritisch. In einem Artikel bei Advisor Perspectives erklärt der Marktexperte auch, in welchem Dilemma die US-Notenbank Federal Reserve steckt.

Hat die Fed zu spät reagiert?
Hohe Inflationsraten haben die Währungshüter weltweit in Alarmbereitschaft versetzt. Die US-Notenbank Federal Reserve hat die Zinswende längst eingeleitet und zuletzt sogar einen großen Zinssprung gewagt. Die Schweizerische Nationalbank SNB ist ebenfalls überraschend vorgeprescht und hat die Leitzinsen erhöht, eine Zinsanhebung durch die Europäische Zentralbank EZB bei der nächsten offiziellen Sitzung der Währungshüter wurde angekündigt und gilt als ausgemachte Sache.
Doch die Währungshüter wandeln auf einem schmalen Grat: Leitzinsanhebungen gelten zwar als probates Mittel zur Bekämpfung außer Kontrolle geratener Verbraucherpreise, doch sie bergen auch das Risiko einer Rezession. Dieses Dilemma sieht auch Finanzexperte John Mauldin, wie er in einem Beitrag für Advisor Perspectives konstatiert. Rückblickend glaubt Mauldin sogar, dass die Fed die Zinswende deutlich zu spät eingeleitet hat. "Meine eigene Meinung - zugegebenermaßen im Nachhinein - ist, dass die Inflation bereits außer Kontrolle war, bevor die Debatte überhaupt begonnen hat", schreibt der Marktprofi. Seiner Ansicht nach hätten die Währungshüter "Ende 2020 oder Anfang 2021 ihre 'normale' Politik wieder aufnehmen sollen, als Impfstoffe die Auswirkungen von COVID milderten. Sie hätten 25 Punkte pro Meeting anheben und 10 Milliarden Dollar QE zurücknehmen können", so Mauldin weiter. Hätte die US-Notenbank früher reagiert, hätten sie heute mehr Optionen. Nun bleibe ihnen aber keine andere Möglichkeit, als sich in die Inflation zu stürzen.
Fed-Chef Jerome Powell geht dabei bewusst das Risiko einer Rezession ein, auch wenn er sich zuletzt überzeugt gezeigt hatte, dass die US-Wirtschaft stark genug sei, um die Leitzinserhöhungen zu überstehen. Eine Rezession sei aber dennoch ein mögliches Szenario: "Das ist sicher eine Möglichkeit. Das ist nicht unser gewünschtes Ergebnis, aber es ist sicherlich eine Möglichkeit", so der oberste Währungshüter der USA.
Situation schlimmer als in den 1970er Jahren?
Mauldin glaubt aber nicht, dass die Maßnahmen der Fed die Inflation zeitnah einfangen können, dazu habe man sie zu spät ergriffen. "Ich glaube, dass die Inflation wahrscheinlich erst im nächsten Jahr von ihrem derzeitigen hohen Niveau zurückgehen wird. Sie [die Inflation, Anm. d. Red.] wird in Wellen unterschiedlicher Intensität kommen, wie es in den 1970er Jahren geschah, aber der allgemeine Trend ist festgelegt", so der Finanzexperte wenig optimistisch.
Tatsächlich sieht er sogar Anzeichen dafür, dass die Lage sich aktuell noch schlimmer darstellen könnte als dies in den 1970ern der Fall war. Zwar zeigen Charts, die den Verbraucherpreisindex abbilden, dass die Inflation aktuell noch weit unter dem Höchststand liege, die Datenlage sei heute aber eine andere. Denn betrachte man die Entwicklung der Verbraucherpreise in den vier Kategorien, über die ein typischer Haushalt kaum Kontrolle habe, nämlich Energie, Benzin, Lebensmittel und Strom, zeige sich, dass die Inflation schon "unangenehm nahe am Elend der späten 1970er Jahre liegt". Eine Verbesserung sei in absehbarer Zeit nicht in Sicht.
Andere Berechnungsgrundlage
Diese Ansicht vertritt auch der Ökonom Larry Summers, der als Mitautor in einer Studie festgestellt hat, dass die heutige Inflation bereits näher am Niveau der 1970er Jahre liege, als die meisten Leute denken würden. Es komme insbesondere darauf an, "Äpfel mit Äpfeln zu vergleichen", schreibt Mauldin diesbezüglich. Konkret gehe es um die Berechnung der Wohnkosten bei den Verbraucherpreisen. Bis 1983 habe man die Kosten für den Kauf eines Hauses mit einer Hypothek in die Rechnung einbezogen, jetzt würden die Wohnkosten berechnet, indem der Wert betrachtet wird, den ein Hausbesitzer zahlen müsse, um sein eigenes Haus zu mieten. Die Studie kommt zu dem Ergebnis: "In den 1970er und frühen 1980er Jahren ließen explodierende Zinssätze die gemeldete Inflation höher erscheinen, weil höhere Hypothekenzinsen die Kosten für den Kauf eines Hauses erhöhten."
Die Studienautoren kommen daher zu dem Schluss, dass "die aktuelle Inflation, insbesondere die Kerninflation, erheblich näher an früheren Höchstständen liegt", als die offiziellen Zahlen zeigen. "Die offizielle Kerninflation erreichte im Juni 1980 mit 13,6 Prozent ihren Höhepunkt, während wir schätzen, dass die Kerninflation im selben Monat 9,1 Prozent betrug, wenn man Art und Weise berücksichtigt, wie Wohnkosten einbezogen wurden. Unsere Schätzungen deuten auch darauf hin, dass der lokale Tiefpunkt der Kern-VPI-Inflation im Jahr 1983 erheblich höher war als ursprünglich gemeldet".
Ob die US-Währungshüter mit ihren Maßnahmen die aktuelle Inflationsrate tatsächlich eindämmen können oder ob der Höhepunkt des Verbraucherpreisanstiegs erst im kommenden Jahr sichtbar sein wird, wie Mauldin konstatiert, bleibt abzuwarten. Im Mai war die Inflation in den USA überraschend auf 8,6 Prozent geklettert - offiziell auf den höchsten Wert seit 1981. Die neuen Inflationsdaten für Juni werden in wenigen Tagen erwartet.

Link hierfür:
www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ffizielle-zahlen-zeigen-11490734  
Angehängte Grafik:
affe_03.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
affe_03.jpg

04.07.22 12:28
2

266 Postings, 408 Tage hanky71Rambokrypto#

Mit anderen Worten,

Viva la Revolucion!

Aggrohodlerapes und Apettes wir werden diese motherfu..er Igel sowas von in den Boden stampfen!

(Um einmal etwas amerikanisches Selbstbewusstsein zu zelebrieren.) :-)  

04.07.22 19:25
5

889 Postings, 432 Tage DePartUreSpiegel Artikel - In den USA ist das Kino zurück

Einspielrekord für »Minions«-FortsetzungIn den USA ist das Kino zurück

»Minions ? Auf der Suche nach dem Mini-Boss« ist der neue Spitzenreiter der US-Kinocharts ? der Rekord wird nicht lange auf sich warten lassen. In Deutschland läuft es für die Branche schlechter.

Die Kinos in den USA haben den Pandemiemodus endgültig hinter sich gelassen. Erst der sensationelle Erfolg des Tom-Cruise-Fliegerfilms »Top Gun: Maverick« mit einem Einspielergebnis jenseits der Eine-Milliarde-Dollar-Marke ? jetzt voraussichtlich ein weiterer Rekord durch die Animationskomödienfortsetzung »Minions ? Auf der Suche nach dem Mini-Boss«.


Der Film hat jetzt bereits 108 Millionen Dollar eingespielt. Das Branchenblatt »Variety« geht nach seinen Schätzungen  davon aus, dass er am Montagabend knapp 128 Millionen Dollar umgesetzt haben wird. Dann wäre er neuer Rekordhalter für das prestigeträchtige Wochenende des amerikanischen Nationalfeiertags am 4. Juli.

Der Erfolg der Kinos in den USA beschränkt sich aber nicht nur auf einen Film. Derzeit läuft mit »Maverick«, »Elvis« »Jurassic World: Dominion« und dem Thriller »Black Phone« eine äußerst starke Top 5. Analysten, die dem US-Kino regelmäßig den Puls fühlen, bestärkt vor allem diese Bandbreite in ihrem Optimismus, dass die finsteren Pandemiezeiten vorüber sind und die Kinos, so oft schon totgesagt, zu neuem Leben erwachen.

Kinomacher in Deutschland dürften wieder einmal neidvoll in Richtung Hollywood schauen, denn hierzulande läuft das Geschäft längst noch nicht wieder rund. Und angesichts steigender Coronazahlen, der beginnenden Sommerferien und einer Fußball-WM mitten in der besten Kinozeit im Herbst dürften den Optimismus der Branche weiterhin dämpfen.

Recht eindrucksvoll lässt sich die Malaise an den »Minions« nachvollziehen: Der erste Film über die kleinen gelben Wesen aus den »Ich ? Einfach unverbesserlich«-Filmen fand im Sommer 2015 an seinem Startwochenende 935.000 Zuschauer. Die Fortsetzung sah jetzt gerade einmal die Hälfte, genau 450.000 Zuschauer. Zuvor hatten auch schon »Top Gun: Maverick« und »Jurassic World: Dominion« an den deutschen Kinokassen nicht zünden können.

https://www.spiegel.de/kultur/kino/minions-fortsetzung-in-den-usa-ist-das-kino-zurueck-in-deutschland-laeuft-es-schlechter-a-c6fa9d2e-d728-4731-a291-ebbc1db859da

 

04.07.22 23:10

149 Postings, 387 Tage Carrera2Dtcc

„Die DTCC sprang ein und bewahrte Robinhood vor dem Zahlungsausfall, reduzierte die Verluste von Citadel und verhinderte, dass die Wetten der Kleinanleger ihr maximales Potenzial ausschöpften.“

Das Selbe wird die DTCC doch wieder tun, sollte es zu einem Squeeze kommen…?
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1357 | 1358 | 1359 | 1359   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienpower, Buddy999, Flo2389, Karlchen54, katzenbeissser, nick_halden, schubbiaschwilli, Winti Elite B
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln