finanzen.net

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1146
neuester Beitrag: 15.10.19 10:43
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 28630
neuester Beitrag: 15.10.19 10:43 von: manchaVerd. Leser gesamt: 930556
davon Heute: 1538
bewertet mit 70 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1144 | 1145 | 1146 | 1146   

14.08.18 09:57
70

3686 Postings, 773 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1144 | 1145 | 1146 | 1146   
28604 Postings ausgeblendet.

15.10.19 00:41

2110 Postings, 880 Tage UlliMAch Juergen, als ich noch jung war, da

wurden Frauen und Mädchen verantwortlich gemacht wenn sie vergewaltigt wurden. Hätte sie sich nicht so aufreizend angezogen. Ist doch klar, daß der Kerl nicht an sich halten kann. Das hat sich zum Glück weitgehend geändert. Aber auch in der jüngeren Zeit gibt es noch solche Einstellungen. Da gibt es doch tatsächlich einen Anwalt der so agiert, obwohl es einen Deal mit dem Gericht gab, daß das 15 - jährige Mädchen nicht aussagen muß um nicht weiter traumitisiert zu werden:
Im Fall einer vergewaltigten 15-Jährigen gab Mandic, der den letztlich verurteilten Angeklagten verteidigte, in seinem Plädoyer dem Opfer eine Mitschuld: Sie habe den Täter ?offensiv angetanzt? und dadurch sexuell erregt. ?Eine Vergewaltigung findet nicht unabhängig von sexuellen Reizen statt?. https://de.wikipedia.org/wiki/Dubravko_Mandic
https://www.badische-zeitung.de/freiburg/...tt-am-ende--75120005.html

Verstehst jetzt, daß ich im anonymen Netz doch lieber eine abgehalfterte Emanze bin. Aber keine Sorge, ich fühl mich wohl.

Was mich jetzt aber interessieren würde:

Wieviele hier würden den Satz von Mandic für Deutsche unterzeichnen

und wieviele für Zugewanderte?  

15.10.19 01:21
6

3686 Postings, 773 Tage clever und reich#28606 UlliM Komm runter von Deinen Vorurteilen

Kaum jemand hier findet, dass eine Frau Schuld an der eigenen Vergewaltigung hat. Die Herkunft der Frau spielt dabei überhaupt keine Geige, obwohl natürlich die Rolle der Frau z.B. im Islam kritisch zu hinterfragen ist, was Gleichberechtigung und Selbstbestimmung angeht. Gruppen- Vergewaltigungen treten in Deutschland in den letzten Jahren gefühlt häufiger auf, was aus meiner Sicht kein Zufall ist. Dazu eine Quelle vom Deutschlandfunk unter meinem Beitrag.
Die Deutschen selber sind ein Gemisch verschiedenster Ethnien und ein Produkt der Zuwanderung über Jahrtausende. Hier im Thread schreiben u.a. Deutsche mit jüdischer Abstammung, Türken, Polen, Russen u.s.w. Viele der User haben "ausländische" Frauen, dass habe ich hier schon oft gelesen. Nur weil wir für eine begrenzte und qualifizierte Zuwanderung eintreten, wie diese in allen anderen westlichen Demokratien bereits praktiziert wird, sind wir keine rückständigen Frauenhasser.  Man kann einen Sozialstaat haben und man kann offene Grenzen haben, aber beides zusammen geht nicht lange gut.

"Sexuelle Gruppen-Gewalt gegen Frauen Vom Tahrir-Platz zum Kölner Hauptbahnhof"
https://www.deutschlandfunk.de/...2852.de.html?dram:article_id=342591  

15.10.19 01:34
5

3686 Postings, 773 Tage clever und reichInterview Muhammad Ali, immer wieder nett zu sehen

Ich teile seine Meinung nicht in allen Punkten, trotzdem witzig anzuschauen. Würde man Muhammad Ali heutzutage in Deutschland möglicherweise als Nazi beschimpfen? Dieses Interview könnte doch glatt von Sarrazin stammen.

https://www.youtube.com/watch?v=mwKUs-x9_Ms  

15.10.19 05:24
7

27409 Postings, 4960 Tage AnanasDas Übel muss an den Wurzeln ausgerissen werden

INTEGRATIONSVERSAGEN+ ELTERNVERSAGEN+ SCHULVERSAGEN = NEOANTISEMITISMUS und STAATSVERSAGEN !

Mit einer noch nie da gewesenen politischen Urkraft probieren die etablierten Parteien die AFD aus dem großen Spiel um Macht und Einfluss zu drängen. Dabei ist ihn jedes Mittel recht, und sei es noch so unverschämt und diffamierend , diese bürgerliche Partei als ?Brandstifter? hinzustellen. Diese Regierung, mit allen Kräften die auch in selbiger drängen, versetzen der jungen AFD einen Tiefschlag nach dem anderen. Sie glauben wirklich, dass sie die konservative Grundhaltung aus der AFD sinnbildlich heraus prügeln können. Doch das werden sie nie schaffen, die zirka 15 % Wählerstimmen ist das Bollwerk auf den sich die AFD verlassen kann. Jude ist schon längst das verächtlichste Schimpfwort auf Schulhöfen. Da sollten die Verantwortungsträger aus der Politik und aus dem Verfassungsschutz mal rein hören  um zu verstehen.

?Heute wachsen deutsche Kinder auf Schulhöfen auf, in denen ?Jude?  das verächtlichste Schimpfwort ist, mit dem ihre muslimischen Mitschüler operieren. Dagegen geht niemand mehr vor, es wird hingenommen, aus Furcht und Gleichgültigkeit, und alle ?Dialogreihen? und Broschüren gegen Antisemitismus werden dieses Muster in jungen deutschen Köpfen nicht mehr korrigieren?. Antisemitismus beginnt also schon in einem Alter, wenn die Kinder noch in die Schule gehen. Die Kinder setzen hier das fort was ihnen ihre Eltern zu Haus vorleben.

Natürlich gibt es auch einen deutschen Antisemitismus , Neoantisemitismus  und Rechtsextremismus bei denen der Staat zu lange weggeschaut hat und jetzt verkrampft nach Schuldigen sucht. Doch den politischen Gegner, in diesem Zusammenhang die AFD dafür verantwortlich zu machen, ist schon ein abgebrühter Aberwitz. Wer mit dem Stinkefinger auf die AFD zeigt , ignoriert bewusst die Wurzeln des Übels. Diese sitzen oft , wie hier im Zitat geschrieben ( verlinkter Artikel der ?Zeit ?) in den türkischen und arabischen Familien.
https://www.zeit.de/2018/17/...ismus-juden-muslime-schule-deutschland

?"Hitler war ein guter Mann", sagt die Mitschülerin. An Deutschlands Schulen werden Juden beleidigt und bedroht. Die jüngsten Vorfälle haben auch Politiker aufgerüttelt ? aber was kann man gegen den Antisemitismus unter Jugendlichen tun, ganz praktisch? Die Täter sind keine Neonazis, sondern Kinder türkischer und arabischer Eltern?.

Diese türkischen bzw. arabischen Eltern sind in der deutschen Kultur keinesfalls integriert, wären sie das, dann hätten ihre Kinder mehr Respekt vor Mitschüler des jüdischen Glaubens. Doch all zu oft , nämlich dann, wenn man Ross und Reiter  nennt, wird man als Nazi oder Rassist abgestempelt. Das wird man obwohl es viele Beweise für diesen Umgangston in den Schulen gibt. Tatsache ist, wenn einem ständig der Mund verboten wird, wenn man das ausspricht was eigentlich keiner der politischen Verantwortungsträger - zudem auch Seehofer und Merkel gehört ? hören will bzw. wahrhaben will, dann lässt man dieser Antisemitischen Hetze seinem Lauf.

?Jude als Schimpfwort weit verbreitet - Viele Lehrer fürchten Konflikte. Professorin Julia Bernstein (46) untersucht Diskriminierung an Schulen und fragt danach, was Antisemitismus bei jüdischen Schülern anrichtet. Die Kulturanthropologin und Soziologin ist Inhaberin des Lehrstuhls für Diskriminierung und Inklusion in der Einwanderungsgesellschaft. ? Du Scheißjude, sei doch kein Jude, mach doch kein Judending und so weiter., diese Hässlichkeiten gehören in keine Schule. Und diese  Hasstriaden gegenüber Juden haben außergewöhnlich zugenommen. Dass das so ist liegt mit 100% Sicherheit nicht an der AFD, es liegt am Wegsehen der politisch Verantwortlichen. Es liegt genau an dem politischen Klientel, die sich jetzt aufregen und Besserung gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus  geloben. Wenn es nicht so traurig wäre könnte man über die gesamte Merkel-Regierungsmannschaft nur noch grölen.
https://www.fnp.de/frankfurt/...rer-fuerchten-konflikte-10940866.html
https://www.bild.de/politik/kolumnen/...wIeKy-qmaDV3Tv2dwLGiGEAMb_7rA
https://www.achgut.com/artikel/...cIHMhsUWqaww0E2rLFw4lBCWwDdIaekoDiw
https://www.zeit.de/2018/17/...ismus-juden-muslime-schule-deutschland

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

15.10.19 05:30
11

27409 Postings, 4960 Tage AnanasBroder, Antisemitismus ist älter als die AfD,

Leider haben das die guten Menschen un die schlechten Politiker von der CDU/CSU, SPD, GRÜNEN, LINKEN und FDP vollkommen vergessen. Sie haben es vergessen weil es einfach bequemer ist.

?Seit dem Angriff eines Rechtsextremisten auf die Synagoge in Halle und den anschließenden Morden wird wieder viel über Antisemitismus gesprochen. Plötzlich sind alle schockiert und manche tun so, als käme das alles von der AfD. Dabei hat der Antisemitismus die Geschichte der Bundesrepublik immer begleitet. Vor 60 Jahren wurde beispielsweise eine Synagoge in Köln angegriffen. Wie wenig neu das alles ist kann man auch in einem 33 Jahre alten Buch nachlesen. Das war noch weit vor der Zeit, als deutsche Antisemitismusbeauftragte begannen, sich um das Problem zu kümmern. ?


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

15.10.19 05:39
8

27409 Postings, 4960 Tage Ananasklare Worte vom Maximilian Krah

?Natürlich ist die AfD nicht dafür verantwortlich, wenn ein Psycho-Widerling völlig durchdreht?

?Maximilian Krah war bis 2016 Mitglied der CDU. Der promovierte Jurist ist seit 2018 stellvertretender Landesvorsitzender der AfD Sachsen. Er schreibt für den Deutschland Kurier und hat auch eine Video-Kolumne.

https://dieafd.de/2019/10/11/...fuKmw8qibcai69cUyjBK09u8ds0zgkMGTE8uE


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

15.10.19 06:37
10

27409 Postings, 4960 Tage AnanasEiner wie dieser Laschet, das sind doch die

politischen Versager, die nun von ihrem eigenen politischen Versagen ablenken wollen

Für den Umgang mit der AfD müsse die CDU "differenzierte Antworten" finden. "Bürgerliche Wähler, die das rechtsradikale Gerede von Björn Höcke und anderen anwidert, die können wir gewinnen, wenn wir einen klaren Kurs bei Wirtschaftspolitik, bei inneren Sicherheit, bei unseren Grundsätzen haben." Das sind die Spruchblasen mit denen heutzutage ein CDU Politiker Stimmung machen will.

Und gerade in NRW wird nach meiner Erkenntnis noch viel zu wenig gegen den aufglimmenden Antisemitismus getan. Von wegen auf die AFD zeigen, in den Schulen von NRW gibt es keinen Herrn Höcke, dem man alles und jedes unterstellen kann. Hier sollte mal Laschet den Hebel ansetzten schließlich ist er derjenige der hier die Verantwortung trägt.

Laschet, Seehofer, Söder, AKK, Merkel usw. sie haben nur die AFD im Blickfeld und nicht das eigentliche Problem. Und dann ist da noch dieser Friedman, meine Güte was der so vom Stapel lässt ist ist eine massive Beleidigung für jedes anständige Ohr.


Zitat:
Ungeheuerlich: CDU fordert, die AfD "bis aufs Messer" zu bekämpfen.
Da kann man nur staunen! Der politische Gegner ruft zur Messerattacke auf unsere Bürgerpartei auf. Was sind das nur für verrohte "Demokraten"? Den nordrhein-westfälischen Ministerpräsident Armin Laschet treibt heute schon die Angst vor der Bundestagswahl 2021 um. Er warnt vor rot-rot-grünen Mehrheiten und kündigte an, gegen SPD, Linke sowie Grüne in den Wahlkampf zu ziehen. Außerdem befremdete er mit dem Satz, es sei richtig, die AfD "bis aufs Messer" zu bekämpfen. Geht's noch? Damit springt er SPD-Stegner zur Seite, der sich seinerzeit auch nicht zu schade dafür war, den Gewaltaufruf auf Twitter abzusetzen, die AfD zu attackieren. Beide Männer vereint der naive Blick auf die Fakten: Während die SPD unaufhaltsam auf den 5-Prozente-Keller zusteuert, fährt die Union ihrerseits gewaltige Verluste ein und versucht zumindest jenseits von NRW mit den Grünen zu paktieren.Zitat Ende.
https://www.facebook.com/alternativefuerde/photos/...pe=3&theater

https://www.sueddeutsche.de/politik/...P664HRTOpVNE40hiv0jqsatBLKhn4w
https://www.tagesspiegel.de/wissen/...faelle-an-schulen/23919642.html
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/...eit-duesseldorf-100.html

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
72607734_2521135957963846_115215742562....jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
72607734_2521135957963846_115215742562....jpg

15.10.19 07:27
8

12836 Postings, 4659 Tage noideaFriedman

Danke Herr Broder für die treffende Analyse über Herrn Friedman !

Kann da nur zu 100% zustimmen !  

15.10.19 07:29
8

27409 Postings, 4960 Tage AnanasEs war kein christlicher AFD Anhänger, kein

Afd Politiker und auch kein Wähler , es war ein Palästinenser der gegen einen Juden vorging.

? Ich steche alle Juden ab? . Dieser Angeklagter hält sich für ?Hitler Nummer 2?.


Der Palästinenser attackierte den Professor beleidigte ihn und trat ihn. ? Mehrfach hatte er  die Kippa vom Kopf geschlagen .Laut Anklage schrie er unter anderem ?Du bist Jude!? und ?Kein Jude in Deutschland?. Nach Aussage einer Polizistin, die als Zeugin aussagte, brüstete er sich im Verhör damit, er sei ?Hitler Nummer 2?, und drohte: ?Ich steche alle Juden ab!? . Solche Ausländer brauch wir nicht in Deutschland.


Nun wurde dieser palästinensische Ausländer verurteilt ? und er war auch kein Mitglied der AFD -


Zitat:

Bonn. Im Juli 2018 attackierte ein Deutscher mit palästinensischen Wurzeln im Bonner Hofgarten den israelischen Professor Jitzchak Jochanan Melamed. Er hatte dem in den USA lehrenden Philosophie-Professor mehrfach seine Kippa vom Kopf geschlagen.
Jetzt wurde der Angeklagte wegen Volksverhetzung verurteilt. Das Gericht verurteilte den 21-Jährigen zu einer Gesamtstrafe von viereinhalb Jahren - darin enthalten ist aber auch eine frühere Verurteilung wegen eines Raubüberfalls in Höhe von drei Jahren und neun Monaten, die er derzeit absitzt. Zitat Ende.
https://www.abendblatt.de/politik/...geklagter-entschuldigt-sich.html

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

15.10.19 08:01
2

4104 Postings, 496 Tage MuhaklAnanas

Aber kann es nicht sein-das die AfD ihn nicht aufgewiegelt hat?
Mal warten was Wecki dazu schreibt?A bissl was kann man immer der AfD anhängen-siehe Akk-Seehofer-Söder-Kleber-Reschke-usw.
Betonpollern an Weihnachtsmärkten auch wegen der AfD oder?  

15.10.19 08:13
6

12836 Postings, 4659 Tage noideaes ist einfach unglaublich, wie

die Medien und die Politik versucht diese Tat zu instrumentalisieren (Anschlag in Halle).

Ansonsten gibt es in Deutschland nur Einzelfälle oder kranke Täter !  Wer waren denn die meisten Opfer in der Vergangenheit ?  Ich würde mal behaupten deutsche Staatsbürger !

Das entsetzten in der Politik und den Medien lässt aber da zu Wünschen übrig. Da geht es gleich wieder zur Tagesordnung über  !  Auch in den Medien ist dies, wenn überhaupt, nur eine Zeile wert und die Politiker tauchen unter (siehe Merkel bei dem Anschlag in Berlin).

Wie hat jemand so treffend gesagt, dass zwischenzeitlich die Minderheiten in Deutschland die Mehrheit der Deutschen diskriminiert ! Dem kann ich nur zustimmen !  

15.10.19 08:24
4

4104 Postings, 496 Tage MuhaklVon Limburg hört man gar nichts mehr

Wahrscheinlich nur Delikt Verkehrsunfall mit Personenschaden  

15.10.19 08:26
3

27409 Postings, 4960 Tage AnanasJa Muhakl , wenn das der Weckmann so

geschrieben hat, dann ist das für die politische Abfalltonne. Aufwiegeln ist die Spezialität der etablierten Parteien, so muss es richtig heißen . Merke, aus Blau/Weiß wird bald Grün/Weiß

?Söder kann sich keine Koalition mit den Grünen vorstellen?. ?Klimaschutz ins Grundgesetz? Söders grüne Agenda ?

Dieser Söder hat es nicht drauf, wer dachte Seehofer wäre ein Wendehals ? einer der sich bei all und jeden anbiedert ? wird nun feststellen, dass Söder nur das Double von Seehofer ist. Anstatt die CSU eigene Idee  entwickelt, einen eigenen bayrischen konservativen Weg geht , passt man sich den GRÜNEN an. Der  CSU ? Wähler muss wohl umdenken.

Dieser Söder ist für mich ein äußerst schmieriger Typ ohne Heimatliebe. Er ist einer der von Macht getrieben sich nun bei den GRÜNEN andient. Es ist schon fast erschreckend wie die bayrische CSU unter Söder ihr ehemaliges konservatives Profil verliert. Ergo, wählst du in  Zukunft die CSU bekommst du die GRÜNEN gleich mitgeliefert und umgekehrt.

Dazu schreibt Herr Meuthen in seiner heutigen Kolumne .

Zitat.
Liebe Leser, bürgerliche Wähler erwarten von einer bürgerlichen Partei, dass sie bürgerliche Politik macht. Damit sind bürgerliche Wähler bei der CSU nicht mehr zu Hause, denn was die Führung dieser Partei mittlerweile veranstaltet, hat mit bürgerlicher Politik nichts mehr zu tun. Zu bürgerlicher Politik gehört nämlich zuvorderst, Probleme ohne ideologische Scheuklappen zu benennen und rationale Lösungen zu suchen, und es gehört dazu, das bürgerliche Lager in seinem andauernden Kampf gegen linksgrüne Spinnereien nicht zu spalten, sondern zu stärken. Genau das will man bei

der CSU offensichtlich nicht mehr. Markus Söder hatte sich bereits in den letzten Monaten zu einem durch und durch grünen Interessenvertreter gewandelt, vermutlich, weil er sich damit bessere Chancen auf eine mögliche Kanzlerkandidatur 2021 ausrechnet.
Der Höhepunkt: Seine abstruse, von den sogenannten "Grünen" übernommene Forderung, der Klimaschutz (und damit letztlich die absurden internationalen Vorgaben, die außer Deutschland mit Sicherheit nirgends auf der Welt umgesetzt werden) müsse im Grundgesetz verankert werden. Zitat Ende.
https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
https://www.tagesspiegel.de/politik/...-axhH6GZuvvFJXYThy_M1s89MqJEkM

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
72248609_1420374721444562_813957189336....png
72248609_1420374721444562_813957189336....png

15.10.19 08:35
4

27409 Postings, 4960 Tage AnanasOch schön ?

Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld ?

Meine lieber Alter. 600 Postings stehen auf der Meldeliste, dabei sind fast alle bürgerlichen User vertreten, doch wer soll diese Liste jemals ?korrekt? abarbeiten. Bei sogenannten Einzeilern geht das Ratzfatz, doch ich schreibe immer und immer wieder richtige Romane.

Wer meine gemeldeten Postings korrekt bearbeiten will, sie nach ?wirklichen Regelverstößen? durchforsten muss, ist nicht zu beneiden. Ich weiß zwar nicht was sich hinter den Kulissen von Ariva abspielt, doch lustig scheint das nicht gerade zu sein.




https://www.ariva.de/forum/meldungen.m

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
71652886_1497668180387368_210221301336....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
71652886_1497668180387368_210221301336....jpg

15.10.19 09:21
5

14802 Postings, 3699 Tage Linda40Der Friedman gestern wieder....

ich mußte umschalten, sonst wäre mein Blutdruck explodiert.....
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

15.10.19 09:31
2

4104 Postings, 496 Tage MuhaklLinda40

Sowas tue ich mir gar nicht mehr an-
Der ZDF-Terror-Experte ist schon seit Jahren AFD-Hetzer-
Friedmann EX-Kokser-no Comment
Am besten nicht angucken-und erst recht AFD Wählen
und eingestehen-daß 0 Obergrenze richtig wäre
und auf die Palme bringst fast alle,wenn man Herrn Höcke als Bundeskanzler vorschlägt-

Ps. Ich vermisse Wecki  

15.10.19 09:36
3

14802 Postings, 3699 Tage Linda40Ich schau mir gar keine Nachrichten mehr an...

aber gestern war ich neugierig, da ich den Plasberg eigentlich ganz gut finde und mal schauen wollte, was er so entgegnet.
Aber der ist ja deshalb auch schon wieder durch den Dreck gezogen worden, weil er kritische Fragen stellt.

Ekelhaft, diese ÖR.

Am allermeisten ärgert mich, dass man die noch finanzieren muß.
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

15.10.19 09:39
2

8413 Postings, 4891 Tage deluxxeMedien machen Politik

Die Medien waren bereits erfolgreic­h!!

Seit ein paar Tagen ist es warm.
Ein warmer Oktober also.

Aber in den Medien? Nichts!

Keine mediale Klimahyste­rie!

Wärmster Oktober seit 300 Millionen Jahren blablabla ...

Nein, nichts davon!

Warum? Weil die Arbeit schon getan ist.

Die Groko hat die Klimaanzoc­ke bereits verabschie­det.

Nun heißt es in den Medien schlicht.
Sonniger Oktober, ein paar schöne Sonnentage­, die man genießen sollte.

So funktionie­ren die Medien!!
 

15.10.19 09:40
3

4644 Postings, 1687 Tage manchaVerdeIch habe

gestern abend durch die Programme geswitcht und bin dann bei Sport 1 hängen geblieben und habe (mit halben Auge, das andere war aufs Handy gerichtet) das 4. Ligaspiel FSV Frankfurt - FC Homburg geschaut.

Das Spiel war grausam schlecht, teils nicht zum anschauen - aber immer noch 10x besser als dieser ARD/ZDF Einheitsstalk! Das kann ich nicht mehr gucken......und dann auch noch mit diesem Widerling Michel Friedman. Boah, nee.....noch schlimmer geht's nicht.  

15.10.19 09:47
1

4104 Postings, 496 Tage MuhaklIch habe mir im Servus-TV einen Bericht

mit Franz Klammer über die Besteigung des Großglockners angeschaut-war sehr intressant-
Ich tue mir doch nicht so Narren u.Komiker um den Selbstdarsteller Plasberg und der Uschi Büskens nicht mehr an...  

15.10.19 09:57
2

27409 Postings, 4960 Tage Ananas2015 bekam Herr Maaßen Schüttelfrost wegen der

offenen Grenzen.
Interview mit Hans-Georg Maassen

?Der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maassen sagte in einem exklusiven Interview für den Sender m1, es werden vielleicht schon diesen Sommer viele Flüchtlinge dazukommen, darunter auch eingeschleuste Terroristen und laut seiner Prognose wird es in den nächsten 3 Jahren weitere Terroranschläge in Deutschland und Europa geben. ?


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

15.10.19 10:04
1

7447 Postings, 3463 Tage mannilueMoin Weckmann !

Du schreibst in deiner eigenen Art und Weise:
aber die stolzen Poster hier haben wohl mehr Zeit als diese. Denn sonst würden sie hier nicht so viel posten. Aber von Demokratie haben die stolzen Poster allenfalls wenig Ahnung.
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1142#jumppos28562

Zu dem... Poster haben mehr Zeit.und dem nicht so viel posten...sag ich mal:
https://www.ariva.de/profil/weckmann
Hab ich richtig gezählt...20 Posts ?
Zeit dafür: Start 12:14 Ende 23:21 macht so locker 11 Stunden und 07 Minuten.

So viel zu jemanden, der anderen vorhält...sie würden mehr Zeit als andere haben und viel posten.

Und...die Ahnung von Demokratie.... tja... da hat der Weckmann wohl auch eine eigene Auffassung von....weil andere Meinungen... zu akzeptieren.. ist nicht sooo sein Ding.
Und von den unterschwelligen Beleidigungen.....will ich mal gar nicht reden.

Demokratie.... ist für mich der Austausch an Meinungen..ohne Beleidigungen und Unterstellung.
Auch wenn man völlig unterschiedlicher Auffasung ist.
Da besteht bei dem einen oder anderen noch Nachholbedarf.  

15.10.19 10:08
2

14802 Postings, 3699 Tage Linda40# 623 hat mich auch gewundert....

ich dachte, jetzt geht das Geschrei wieder los.

Ich hingegen liebe goldene Oktobertage, die es schon immer gegeben hat.
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Angehängte Grafik:
herbstweg.jpg
herbstweg.jpg

15.10.19 10:10
2

14802 Postings, 3699 Tage Linda40Beim Friedman hat bestimmt sein Frau

Bärbel Schäfer abgefärbt, die früher arme Selbstdarsteller in ihren Talk-Shows wie Säue durch Dorf getrieben hat.
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

15.10.19 10:43

4644 Postings, 1687 Tage manchaVerdeIch glaube

sowohl der Friedman wie auch die Bärbel Schäfer verkraften es nur sehr schwer das sie nicht mehr so im Rampenlicht stehen wie früher.

Bärbel Schäfer ist so eine Art Ikone des Thrash-Talks aus der frühen Zeit des Privat-TVs.
Das liegt aber > 10 Jahre zurück. Ausser einer Sonntags-Radiosendung beim HR kommt von Bärbel Schäfer nicht mehr viel. Ihre Zeit beim TV ist definitiv abgelaufen ......

Ähnlich sieht es bei Friedman aus. Nach seiner Koks-Affäre wurde es auch um ihn ruhiger. Er zog sich  - gezwungenermassen - sowohl von seinen Ämtern als auch vom TV zurück. Ich glaube keiner hat ihn wirklich vermisst.

Das Thema "Antisemitismus" kommt ihm gerade recht,  um sich selber mal wieder etwas in den Vordergrund zu rücken.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1144 | 1145 | 1146 | 1146   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, Fernbedienung, Grinch, ixurt, Katjuscha, Philipp Robert, Radelfan, Salat19, SzeneAlternativ

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Infineon AG623100
TUITUAG00
SAP SE716460
TeslaA1CX3T