Capital Stage - ein "Kriseninvest" (WKN: 609500)?

Seite 1 von 68
neuester Beitrag: 24.04.21 23:50
eröffnet am: 15.06.12 10:17 von: windot Anzahl Beiträge: 1685
neuester Beitrag: 24.04.21 23:50 von: Kerstinicvna Leser gesamt: 471650
davon Heute: 105
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   

15.06.12 10:17
15

89633 Postings, 4246 Tage windotCapital Stage - ein "Kriseninvest" (WKN: 609500)?

jetzt schon 107 MW Solarparkleistung, Kasse gut gefüllt, Solarparks mit höchster Einspeisevergütung auf lange Sicht, Google als Teileigentümer eines Solarparks (vielleicht kommt da ja noch mehr?), weitere Expansion vorallem im Ausland, Übernahme externer Solarparkverwaltungen, recht stabiler Wachstumskurs, ......

HV am Mittwoch dem 20. Juni!
0,05 Euro Dividende.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   
1659 Postings ausgeblendet.

05.03.21 08:36

792 Postings, 2155 Tage oli25ja,

bei manchen Leuten ist offensichtlich alles zu spät  

05.03.21 10:37

729 Postings, 1214 Tage TomXXMoin

riskiert schon jemand wieder nachzukaufen?
Bin mir noch unsicher ob noch einer weitere Downer kommt?

Denke der Energiesektor sollte sich wieder fangen.  

05.03.21 10:59

891 Postings, 552 Tage TobiasJ@tomxx

Order ist drin.  

05.03.21 12:59

891 Postings, 552 Tage TobiasJund wurde bei 17.04 bedient.

05.03.21 16:06
Minus 32% nach 21 Handelstagenklasse Invest  

05.03.21 16:08

696 Postings, 3878 Tage Renditeschupobei

der Geschwindigkeit kaufe ich in 3 Wochen bei 8 auch wieder  

05.03.21 16:24

729 Postings, 1214 Tage TomXXGD200 kurz angelaufen

bleibt spannend  

05.03.21 20:20

696 Postings, 3878 Tage RenditeschupoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.03.21 23:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

05.03.21 21:07

696 Postings, 3878 Tage RenditeschupoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 12:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

05.03.21 21:27

696 Postings, 3878 Tage Renditeschupound

wieder 3% weg lacht sich schlapp  

06.03.21 00:22
1

891 Postings, 552 Tage TobiasJ@renditeschuppen

Ich dachte, du bist raus? Dann geh doch auch endlich. Deine "Beiträge" möchte hier niemand lesen.  

06.03.21 18:02

34 Postings, 100 Tage Buyandsleep@TomXX

Ich werde noch nicht nachkaufen. Ich denke, es ist gut möglich dass die Kurse insgesamt noch deutlich fallen (Inflation, steigende Zinsen, steigende Renditen Staatsanleihen). Ich bin aber auch schon sehr lange investiert. Ausserdem werde ich erst mal die aktuelle "Sektorenrotation" abwarten.  

22.03.21 10:57

84 Postings, 477 Tage Travis44Consensus von Analystenschätzungen

Encavis AG veröffentlicht Consensus von Analystenschätzungen zur Veröffentlichung der Ergebnisse für das Gesamtjahr 2020e sowie zur Erwartung für das laufende Geschäftsjahr 2021e


Hamburg, 22. März 2021 - Der seit heute MDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) präsentiert im Vorwege der Veröffentlichung des Konzernabschlusses 2020 den aktuellen Consensus von Analystenschätzungen zu den fünf wesentlichen Steuerungskriterien des Konzerns, den sogenannten Key-Performance-Indikatoren (KPI).

Aktuell haben alle zehn Analysten der Banken, die Encavis im Research beobachten, an dem Consensus teilgenommen. Der Consensus spiegelt die veröffentlichten Schätzungen zu den Konzernergebnissen des Geschäftsjahres 2020e sowie die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2021e wider. Hierbei sind Durchschnittswert, oberer Rand und unterer Rand wiedergegeben.

Der Consensus steht ebenfalls auf der Website des Unternehmens zum Herunterladen zur Verfügung: www.encavis.com/investor-relations/research

https://www.encavis.com/news/pressemitteilungen/...ergebnisse-fuer-3/  

22.03.21 12:51

16 Postings, 220 Tage Profi1981Norden

Jetzt könnte doch der Kurs langsam mal wieder Richtung Nirden gehen oder was meint ihr?  

24.03.21 08:29
1

72 Postings, 1704 Tage imonlysleepingFragen für den heutigen Conference call

Die Zahlen für 2020 sind gut und bisher hat das Management beständig gute Ergebnisse geliefert.
Gerade vor diesem Hintergrund hätte ich heute in der Conference Fragen:

- Die Partnerschaft mit Solarcentury ist ausgelaufen (vgl. Geschäftsbericht 2020 S 69). Wird das im Hinblick auf weitere spanische Projekte ein Problem werden?


- Das Factbook erweckt auf S.10 den Eindruck, es gäbe diese Partnerschaft noch mit einer Pipeline von 550MW. Können Sie das bitte erklären?

- Werden Projekte in Dänemark den Verlust von Solarcentury kompensieren können? (Vor dem Hintergrund der schlechten Wetterbedingungen für einen Solarpark in Dänemark)

- Wie geht es in Irland weiter?

- Mit Amerikanern an Board. Gibt es konkrete Pläne oder sogar Unterstützung durch diese Kräfte für einen Markteintritt in USA?
 

24.03.21 09:32

72 Postings, 1704 Tage imonlysleepingFactbook neue Version 24.03.2021

Okay. Das neue Factbook von heute (24.03.2021) entält die benannte Folie zur Pipelime mit Solarcentury  nicht mehr (das ist schon einmal gut),  war am 19.03 zuletzt enthalten.
 

24.03.21 12:58

84 Postings, 477 Tage Travis44kräftiges Wachstum

ENCAVIS zeigt 2020 kräftiges Wachstum und prognostiziert noch stärkeres Wachstum für 2021e

Umsatz steigt um 7% auf EUR 292,3 Mio. (2019: EUR 273,8 Mio.)

Operativer Cashflow legt um 12,5% auf EUR 212,9 Mio. zu (2019: EUR 189,3 Mio.)

Operatives Ergebnis je Aktie erneut auf Rekordhöhe des Vorjahres von EUR 0,43

Vorstand bestätigt erneut die Wachstumsstrategie >> Fast Forward 2025

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen erneut eine Erhöhung der Dividende für 2020 auf EUR 0,28 je Aktie vor (2019: EUR 0,26)


Hamburg, 23. März 2021 - Die im MDAX notierte Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard, Börsenkürzel: ECV) zeigte 2020 ein kräftiges operatives Wachstum und übertraf die Prognose in allen wesentlichen Kennzahlen (KPI) des Konzerns. Der, trotz COVID-19 und den damit verbundenen Turbulenzen und Verzögerungen, termingerechte Netzanschluss der beiden größten Solaranlagen La Cabrera und Talayuela in Spanien, mit einer Erzeugungs-leistung von insgesamt 500 Megawatt (MW), sichert dem Konzern ein noch stärkeres Umsatz- und Ergebniswachstum im laufenden Geschäftsjahr 2021.

Die Encavis AG übertraf 2020 ein weiteres Mal die Prognosewerte bei Umsatz und operativen Ergebnisgrößen. Zu dem Umsatzwachstum in Höhe von 18,5 Millionen Euro trugen im Wesentllichen die Windparks mit rund 14,4 Millionen Euro sowie das Asset Management mit rund 4,9 Millionen Euro bei. Die Solarparks des Konzerns verzeichneten einen nur leichten Umsatzrückgang von 1,6 Millionen Euro, da die zusätzliche Stromproduktion des spanischen Solarparks La Cabrera die im Vergleich zum Rekordvorjahr deutlich ungünstigeren Wetterbedingungen zum Teil ausgleichen konnte. Besonders erfreulich ist der starke Anstieg des operativen Cashflows, ebenfalls über Plan, um rund 23,6 Millionen Euro zu dem das Asset Management allein 10,3 Millionen Euro beisteuerte.

"Konsequenter Portfolioausbau und die hohe Verfügbarkeit unserer Anlagen haben erneut dazu beigetragen, dass wir unsere prognostizierten Ziele trotz der eher durchschnittlichen meteorologischen Bedingungen in vielen Teilen Europas erreicht haben," unterstrich Dr. Christoph Husmann, CFO der Encavis AG, die Zuverlässigkeit und Stabilität der mehrfach im Laufe des Jahres bestätigten Guidance des Konzerns.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) legte im Vorjahresvergleich um rund 3% auf 224,8 Millionen Euro zu, bei einer weiterhin über Plan liegenden EBITDA-Marge von rund 77% (Vorjahr: rund 79,5%). Die Wind- und Solarparks erzielten jeweils operative EBITDA-Margen in Höhe von 80% (Wind) und 81% (Solar). Der Anstieg des EBITDA profitierte insgesamt von dem konsequent voranschreitenden Portfolioausbau sowie den Erträgen aus der Veräußerung von Minderheitsanteilen an drei Windparks in Österreich. Das operative Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit (EBIT) stabilisierte sich trotz der ungünstigeren meteorologischen Bedingungen auf dem rekordhohen Niveau des Vorjahres von 132,2 Millionen Euro und einer voll im Plan liegenden EBIT-Marge von gut 45% (Vorjahr: gut 48%). Daraus resultiert ein operatives Ergebnis je Aktie (EPS) von 43 Eurocent wie im Rekordvorjahr trotz einer nun erhöhten Aktienanzahl. Diese erhöhte sich aufgrund der nun vollständig zu berücksichtigenden Kapitalerhöhung im Dezember 2019 (rund 5 Millionen Stück Aktien) sowie der erfreulich hohen Quote an Aktiendividende von 61,5% im abgelaufenen Geschäftsjahr um weitere rund 1,4 Millionen Aktien. Die derzeitige Eigenkapitalquote von 26,6% liegt deutlich über Plan und über Vorjahr (26,3%).

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine wiederum erhöhte Dividende von EUR 0,28 je Aktie vor (Vorjahr EUR 0,26). Diese wird ebenfalls wieder als Wahldividende in Aktien oder zur Barausschüttung angeboten.

Das laufende Geschäftsjahr 2021 profitiert von dem konsequent voranschreitenden Portfolioausbau durch den erstmalig ganzjährigen Umsatz- und Ergebnisbeitrag der beiden spanischen Großprojekte. Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2021 eine stärkere Umsatzsteigerung auf mehr als 320 Millionen Euro. Geplant ist, ein operatives Ergebnis (EBITDA) von über 240 Millionen Euro zu erreichen sowie ein operatives EBIT von mehr als 138 Millionen Euro. Daraus würde ein operatives Ergebnis je Aktie (EPS) von 0,46 Euro resultieren. Der operative Cashflow soll einen Wert von über 210 Millionen Euro erreichen und damit erneut den deutlich über Plan liegenden Wert des Vorjahres erreichen.

Encavis verfolgt ihre Wachstumsstrategie >> Fast Forward 2025 trotz der Einschränkungen des täglichen Lebens durch COVID-19 konsequent weiter. Der Konzern sieht sich auch in diesen Zeiten gut gewappnet, seine langfristigen Ziele zu erreichen.

"Das organische Wachstum unseres Portfolios aus Wind- und Solarparks bildet die Grundlage bei der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie ">> Fast Forward 2025". Zur Umsetzung unserer Wachstumsziele fokussieren wir uns auf Industriekunden mit langfristigen Stromabnahmeverträgen, den sogenannten Power Purchase Agreements (PPA). Hierfür haben wir ab diesem Jahr unser Know-how in einer eigenen Abteilung "PPA Origination" gebündelt," erläuterte Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, die konzerninterne Ausrichtung auf die zukünftigen Absatzmärkte "Grüner Energie".

Die Hauptversammlung (HV) der Gesellschaft ist wie bisher für den 27. Mai 2021 geplant. Um die Gesundheit der Aktionäre und Mitarbeiter zu schützen und die Infektionskette zu verlangsamen, plant Encavis erneut von der Ausnahmeregelung der Bundesregierung Gebrauch zu machen und eine virtuelle HV ohne physische Präsenz der Aktionäre durchzuführen.

https://www.encavis.com/news/pressemitteilungen/...chstum-fuer-2021e/
 

24.03.21 13:00
1

84 Postings, 477 Tage Travis44Nachhaltigkeitsbericht 2020

Encavis veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

* Definition von wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen, Zielen und Maßnahmen
* Integration in alle operativen und strategischen Prozesse
* Verantwortungsbereich "Sustainability & Communications" eingerichtet

Hamburg, 24. März 2021 - Der erst kürzlich in den MDAX aufgestiegene Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) hat heute seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Bericht unterstreicht das Selbstverständnis des Unternehmens, in allen Facetten und Dimensionen nachhaltig zu denken, zu handeln und zu arbeiten. Der transparente Nachweis einer grundsätzlich nachhaltigen Haltung gründet sich bei Encavis in Unternehmensstruktur und strategischer Ausrichtung. Darauf aufbauend wurden erstmals wesentliche Themen, Ziele und Maßnahmen in einer Gesamtstrategie zusammengefasst, die die Bereiche Strategie und Governance, Ökonomie, Ökologie und Soziales als Ganzes betrachtet.

Encavis positioniert und profiliert sich mit dem Auf- und Ausbau seiner Nachhaltigkeitsarbeit und einer transparenten Nachhaltigkeitsberichterstattung auf diesem wichtigen Feld künftig noch deutlicher. Um die anspruchsvollen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, wurde der Verantwortungsbereich "Sustainability & Communications" eingerichtet. Dieser verantwortet die weitere Entwicklung und Umsetzung interner Maßnahmen und Ziele für ein nachhaltiges Unternehmen. Auf oberster Ebene wurde darüber hinaus ein Nachhaltigkeitsrat eingerichtet, der die Nachhaltigkeitsarbeit überwacht.

"Dieser Bericht dokumentiert in ausführlicher Weise unseren Anspruch, auch auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit eine führende Position mit unserem Unternehmen einzunehmen. Mit der Einrichtung eines eigenen Nachhaltigkeits-Verantwortungsbereiches werden wir diesen Anspruch weiter stärken", so Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG.

Den Nachhaltigkeitsbericht "Sustainability at Encavis 2020" finden Sie hier:
https://www.encavis.com/fileadmin/user_upload/...eitsbericht_2020.pdf


https://www.encavis.com/news/pressemitteilungen/...keitsbericht-2020/  

07.04.21 17:55

3647 Postings, 6728 Tage ciskaIch warte auf das hier

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...-bald-aufgeben/26855210.html
Encavis, Varta , Evotec
Wobei Encavis die größte Shortquote mit 14% hat
 

22.04.21 07:43
3

176 Postings, 2266 Tage corgi12Encavis fundamental 2019 vs. 2020

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,79 auf 2,78 minimalst verbessert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  Gesamtleistungswachstum ca. +7,25%; Eigenkapitalquote konnte von 25% auf 27% geringfügig gesteigert werden; Working Capital Ratio auf 153% verbessert;

Negativ: Nettofinanzverbindlichkeiten um ca. 210 Mil. ? auf 1.550 Mil. ? erhöht; Rohertrag II-Quote minimal verschlechtert; Jahresüberschuß um ca. 37% gefallen (im Wesentlichen durch Zunahme der Abschreibungen um ca. 12 Mil. ? begründet).

Resume: Ein bilanziell starkes Unternehmen, in einem zukunftgerichtetem Geschäftsfeld.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird von Umsätzen in Höhe von 320 Mil. ? (+9,5%) und einer signifikanten Ergebnissteigerung ausgegangen.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post & Telekom Austria.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
encavis_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
encavis_2019_2020.jpg

24.04.21 02:11

10 Postings, 13 Tage InesihpjaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 12:37

9 Postings, 13 Tage AntjesntzaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 23:50

10 Postings, 13 Tage KerstinicvnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln