finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 3466 von 3949
neuester Beitrag: 28.02.20 07:26
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 98703
neuester Beitrag: 28.02.20 07:26 von: 0816trader Leser gesamt: 16610984
davon Heute: 5108
bewertet mit 141 Sternen

Seite: 1 | ... | 3464 | 3465 |
| 3467 | 3468 | ... | 3949   

21.01.20 15:11
6

101 Postings, 334 Tage Rincewind_Wizard@firework

Mit Verlaub...das was Du gelernt zu haben glaubst, ist nicht wirklich sinnvoll.
Beispielsweise sind das im Bundesanzeiger NETTO-Leerverkaufspositionen, mal ein ganz kurzes Wikipedia-Zitat dazu (wer will kann auch gerne die ganzen EU- und Bafin-Dokumente dazu durchlesen...gibts ja alles):
"Eine ?Netto-Leerverkaufsposition? liegt vor, wenn die Anzahl der gehaltenen Short-Positionen die Anzahl der gehaltenen Long-Positionen übersteigt, also quasi ein Überhang an Short-Positionen besteht"
Also WENN LV-Positionen veröffentlicht werden, dann sind das definitiv Aktien, die noch gekauft werden müssen, bevor man sie zurückgeben kann.

Nebenbei...es würde so überhaupt keinen Sinn ergeben, die Aktien, die man zurückgeben muss, in irgendeinem eigenen Depot zu halten...einfach mal drüber nachdenken.  

21.01.20 15:16

878 Postings, 1185 Tage CheckpointCharlie@firework

Nein, du hast es nicht verstanden.  

21.01.20 15:16
1

237 Postings, 163 Tage H2Firework@Maddrax Ihor

Klar ist die Shortquote so hoch wie Ihor schreibt.
Was verbietet aber einem LV die Aktien mit neuem eigenen Geld wieder auf mein Depot zu kaufen. Nichts!
Wenn sie dann an den Verleiher zurückgeben werden diese nicht über das Parkett platziert, sondern einfach xxxxx Stück an den Verleiher zurückgegeben.  

21.01.20 15:16
1

199 Postings, 338 Tage Melkor@rincewind

"Nebenbei...es würde so überhaupt keinen Sinn ergeben, die Aktien, die man zurückgeben muss, in irgendeinem eigenen Depot zu halten...einfach mal drüber nachdenken. "
Neben dem Entzug der Aktien für andere Shortseller, wäre ein weiterer Vorteil, dass man hier weiter die Psychologie bedienen kann: Sieh her, wir sind (immer noch) drin - kann mich noch gut Dezember erinnern, als einige LVs die Positionen überschritten haben. Hat hier einigen Angst gemacht...
Dritter Punkt: Die Aktien kannst du bei Gelegenheit sofort werfen, ohne Anbahnung beim Broker, ohne Anpassung der Sicherheiten usw. Kann von Vorteil sein.
Aber wie gesagt, es ist aus meiner Sicht nur ein kleiner Teil der so spielen könnte (Betonung auf könnte, weil ich der Meinung bin, dass es unüblich wäre...)  

21.01.20 15:20

878 Postings, 1185 Tage CheckpointCharlieUnd nur mal so

bei der Höhe der short Quote die gemeldet werden, wo sind dann die Meldungen über un...mittelbar gehaltene Aktien? fireworks ... interessante Idee, aber mehr nicht. sieh es als Halbwissen an und lese noch etwas nach  

21.01.20 15:22

458 Postings, 200 Tage fanat1c@H2firework

Ähm ja? Was rauchst du so? :D

Also LV Aktien werden auf dem Parkett gehandel (ich kann geworfene kaufen) aber zum "rückkauf" nicht? Wie aus geisteshand kommen die dann wieder in mein Depot wenn verliehen? :P  

21.01.20 15:22

4 Postings, 109 Tage 229222003a@TSE02

Olaf Scholz soll die Strafsteuer für Aktienlanleger bereits auf nationaler Ebene vorbereitet haben, er braucht die Österreicher nicht. Die anderen Länder sollen wohl nicht mal geantwortet haben, er steht mit dem Mist alleine da [und steht für die vorgestrige Generation mit dem Sparbuch :( ]  

21.01.20 15:23
2

490 Postings, 2549 Tage ThomianerJack Pott

Dass ist nicht richtig, Du kannst Dir auch Geld leihen und trotzdem Dein Gehalt behalten, so lange Du die Zinsleistungen erbringst ohne Tilgung (bei den Verleihern wären das die Leihgebühren, die vereinnahmt werden).

So lange das Depot nicht Bestandteil von dem Leihvertrag ist, ist dies ohne Probleme mit einem Unterdepot möglich.

Trotzdem halte ich es für Unwahrscheinlich, dass seit Oktober Aktien im großen Stil gebunkert werden (wegen der Leihgebühr).
Eher werden sie gebunkert, um nochmal geworfen zu werden um einen weiteren Effekt aufzulösen.

Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass kurz vor dem KPMG Bericht die Depots gefüllt werden mit den Aktien ohne die LV Quote zu verringern.

Dies ist ein rein psychologischer Effekt, denn wenn ein LV jeden Aktienkauf melden würde, würde es eine Verringerung der Shortquote nach sich ziehen. Wenn das öffentlich zu sehen ist, bricht unter den LV Panik aus und es führt genau zu einem gegenteiligen Effekt - der Kurs geht in die Höhe.

Es ist halt eben alles eine Art von Pokern, wann der erste eine größere Glattstellung veröffentlicht (ab 0,5% emfpinde ich als große Veränderung) und dann bleibt den anderen nicht mehr viel Zeit.
Diese LV spielen das Spiel ein wenig länger, daher kennen die sich und wissen, wie die Abläufe sind. Leider geht nicht jedes Pokerblatt auf...  

21.01.20 15:23
2

1503 Postings, 274 Tage Draghi1969..noch ein Österreicher mit Verstand...

Wenn ich mir das Fersehprogramm der Deutschen ansehe dann erkennt man sofort wie Dumm die Mehrheit sein muss.
Dschungel- Camp, Adipositas Saop, Partnertausch, Nackte tauschen sich aus...
Aso ist eine Transaktionssteuer nur für ehrliche Anleger auch kein Problem!
 

21.01.20 15:23
1

237 Postings, 163 Tage H2Firework@Melkor

Ich finde die Vorgehensweise (wenn der LV genügend Liqui hat) einfach genial.
So kann man alles steuern wie man es haben möchte.
Und manche von den LV's hat mehr als 600.000 Stück.
An den Stimmrechten ändert das auch nichts, weil diese LV ja schon gemeldet sind.
Die LV könnten die Aktion die sie mit frischem Geld gekauft haben sogar wieder verleihen.  

21.01.20 15:25

137 Postings, 121 Tage antishortyMeines wissens ...

muß man geliehene Aktien sofort an den Verleiher zurückgeben - Rincewind ...  

21.01.20 15:26

1503 Postings, 274 Tage Draghi1969Ein kleines Paket mit 10 000 Stlk

gerade bei 129,50 platziert.
Mal sehen ob der erste Auuschlag heute gelingt  

21.01.20 15:29
1

490 Postings, 2549 Tage ThomianerAntishorty

Leider auch nicht korrekt, nur wenn die gekauften Aktien Bestandteile des Depots aus dem Vertrage sind oder die Aktien aus der Sicherheitenhinterlegung gekauft werden.
In diesem Fall kauft sozusagen nicht der LV, sondern der Broker und führt die Stücke ins Depot des Verleihers.  

21.01.20 15:30

199 Postings, 338 Tage Melkor@antishorty

Das was du schreibst war doch vor ein paar Tagen eine offene Frage? Oder?
Zumal die Frage wäre, woher der Verleiher wissen soll, dass du wieder die Aktien gekauft hast? Könnte mir da irgendwelche Deals in Steueroasen vorstellen ;)
Aber wie gesagt, für mich Hypthese, aber irgendwie charmant um die Gesamtsituation und Exitstrategie zu verstehen/zu haben  

21.01.20 15:32

605 Postings, 209 Tage GedankenkraftHabt ihr schon

etwas aus der Wirecard Zentrale gehört?  War nicht für heute und morgen eine Konferenz angesagt?  

21.01.20 15:35
4

555 Postings, 1613 Tage KostoLeninSorry..

..@ H2Firework, ich kann dein Lobgehudel auf LVs (Hedgefonds) nicht mehr hören. Und die sind bei weitem nicht so genial wie du denkst. Nachdem jahrelang keine Gewinne erwirtschaftet wurden, denkt nun die amerikanische Reegierung darüber nach die Hedgefonds mit Staatsgeld zu retten wie 2008 die Banken.

https://www.godmode-trader.de/artikel/...zt-hedgefonds-retten,8042863

Was glaubst du wohl warum.

A: Weil diese so geniale Stategien haben und mit short Geschäften den Kleinanlegern Geld abnehmen und jede Menge Geld verdienen?

B: Oder eher weil sie in den letzten Jahren mehr falsch als richtig lagen und ein Haufen Geld vernichtet haben?  

21.01.20 15:37
5

490 Postings, 2549 Tage ThomianerLoslösung

Glaube viele machen sich zu viele Gedanken und müssen sich von den Leihern, Rückgabe, Konten, Depots,, Werfen und nicht werfen... einfach mal lösen.

Vergleicht es mal wie folgt:

Wenn ihr bei Eurer Bank euch Geld leiht, wird ein Konto gebildet und ins Soll gestellt. Wenn ihr nun auf dieses Konto Geld einzahlt, geht es direkt an den Verleiher (Bank).

Packt ihr es jedoch auf ein anderes Konto (Giro, Tagesgeld oder Sparbuch) geht es nicht an die Bank.

Und jetzt münzt es auf den Broker um, der nur Vermittler spielt.

Der Verleiher verkauft die Aktien, stellt eine Forderung in euer Depot als Unterdepot. Dort kann stehen: 5000 WDI Aktien im Soll

Kauft ihr nun über dieses Depot, gehen die Aktien direkt über den Vermittler (Broker) an den Verleiher und reduziert die Forderung. Für die Forderung erhält der Verleiher eine Leihgebühr.

Mehr ist es auch nicht, so in etwa könnt ihr euch das vorstellen, einfacher kann ich es nun nicht mehr beschreiben ;-)))  

21.01.20 15:37
1

257 Postings, 1052 Tage KojeVersteh ich nicht...

Alss wenn ich die Überlegungen einiger hier richtig verstehe geht ihr davon aus, dass sich die LV eine Aktie leihen (z.B. bei einem Kurs von 100€), diese geliehenen Aktien werden dann sofort/automatisch unlimitiert auf den Markt geschmissen, worauf der Kurs fällt und die LV sich z.B, bei einem Kurs von 50€ wieder eindecken. Sprich, die LV haben 50€ Gewinn den Sie behalten dürften.

Jetzt sagt Ihr aber, die LV geben die Aktien nicht zum Kurs von 50€ automatisch wieder zurück, sondern legen Sie in ihr Depot. Und dann??
Warten die LV dann darauf, dass der Kurs wieder auf 100€ steigt, zahlen in der zwischenzeit Leihgebühren und geben die Aktien dann für 100€ zurück an den Verleiher?!? - Also ich versteh diese Überlegung irgendwie nicht! Ergibt m.E. absolut keinen Sinn...

Oder steh ich irgendwie auf dem Schlauch??  

21.01.20 15:37

929 Postings, 515 Tage difigianodraghi


wie kommst du von partnertausch auf transaktionssteuer..... aha....

:D  

21.01.20 15:37

137 Postings, 121 Tage antishortytja Leute

Alles ein bisschen kompliziert , muß mal in den Keller zum nachdenken ...  

21.01.20 15:38

1503 Postings, 274 Tage Draghi1969Hedgefonds sind wie Heuschrecken

..und Heuschrecken gehören VERNICHTET!
Sowas braucht die Menscheit nicht!
Auch nicht deren Akteure!  

21.01.20 15:38

685 Postings, 359 Tage BagheeraMei gfui sogt

... das Gedöns mit Leerverkäufen blickt hier keiner, als das es ihm etwas helfen würde.
Das ist wie ein Gestochere im Nebel,

sagt der eine, neee die LV haben ihre Aktien schon wieder in depot, aber bloss noch nicht zurück gegeben, sagt der andere, neeee, das muss man so und so interpretieren. Und schau dir ihor an. Was hilfts.
Ich wundere mich echt, wie hier Einige short trade handeln können.  

21.01.20 15:41
1

1503 Postings, 274 Tage Draghi1969diffagino@

..weil den meisten Deutschen alles egal ist.
Haben zu lange in der Demokratie geschlafen und wachen in Merkels Diktatur auf.
Das Fersehprogrammspiegelt die Intelligenz der Bevölkerun!!!  

21.01.20 15:43
1

490 Postings, 2549 Tage ThomianerHihi

Ja Bagheera, als Longie sollte man sich dafür interessieren, wie man den Aktienbestand im Depot steigern könnte - z.b. durch kaufen ;-))  

21.01.20 15:45
3

95 Postings, 65 Tage AktientangoVorschlag zum Themenkomplex Besteuerung

Bitte macht einen extra Threat dazu auf und diskutiert das dort!!!

Die Änderungen bei Aktien- und Termingeschäft-Besteuerung sind vielfältig, sicherlich noch nicht allen klar und das gilt ebenso für mögliche Handlungsstrategien daraus. Diese Themen betreffen nicht nur WDI! Außerdem haben die letzten Tage schon gezeigt, das es beim (Reiz-)wort Steuer schnell emotional und politisch werden kann mit der Gefahr die Grenze des politisch Korrekten zu verlassen. Eine sorgsame Moderation wäre angesagt.

Lasst uns bei WDI Themen bleiben. Wir haben wahrlich genug zu unserem Schätzchen zu diskutierten!  

Seite: 1 | ... | 3464 | 3465 |
| 3467 | 3468 | ... | 3949   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866