Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 12366 von 12565
neuester Beitrag: 15.06.21 17:26
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 314116
neuester Beitrag: 15.06.21 17:26 von: also so Leser gesamt: 50096715
davon Heute: 54685
bewertet mit 291 Sternen

Seite: 1 | ... | 12364 | 12365 |
| 12367 | 12368 | ... | 12565   

12.05.21 09:17

3136 Postings, 5955 Tage manhamDanke bobby

Lese ich so,
Die insgesamt 6 Verhandler (Veb, Tilp etc.) mit Deloitte haben runde 2 mrd. Shares  von etwa 2,8 mrd. Shares vertreten, die der Klasse MPC (also Shares, die auf dem Markt erworben wurden) vertreten.
Das würde dann bedeuten, dass runde 1,4 mrd. Shares durch Einbringung von Firmen (Wiese und co) vorhanden sein sollten.
 

12.05.21 09:20
2

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTHBDTV Grey Block

18:40 - Alishia Seckam and her panel of experts answer your stock related questions

Alishia Seckam berichtet, wie Janet Kaew sehr oft über die Steinhoff Group.

Hier ein Beispiel: BDTV: PSA and PIC team up against Steinhoff

https://content.jwplatform.com/players/78w9RZb3-oCqBX9WR.html  

12.05.21 09:24

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTH@ manham

achso meintest du deinen Post um 08:55 Uhr . Ich dachte du gingst davon aus dass Steinhoff zur Deloitte Vereinbarung mit der VEB auch noch shares abgeben muss.

Ansonsten habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht, da es ja eine Vereinbarung VEB / Deloitte ist.

 

12.05.21 09:32
1

3136 Postings, 5955 Tage manhamWar leider so, Post von 8.55 war nicht

Klar, dass ich die Anzahl der von VEB ++ vertretenen Shares meinte.
Die Spekulation darüber, welche Anzahl Hamilton vertritt, wird jedoch einfacher.
Ne kleine Schippe Euro drauflegen und die werden dann schnurren wie die Miezekatzen.
Könnte in Summe günstiger werden, als noch monatelang den Erdrückungszins zu zahlen.
 

12.05.21 09:32

7295 Postings, 1109 Tage BobbyTH@ turicum

Nun ja, nein also, die unterschiedlichen Klassen kann ich gar nicht außer acht lassen. Sind schließlich Teil des Settlements.

Steinhoff wird Hamilton/Trevo vielleicht ausgliedern können, zumindest gehe ich nach dem lesen der zur Verfügung gestellten Unterlagen auf der settlement webseite aus.

Solange aber die Beiden nicht zuerst dem Settlement zustimmen, wird Deloitte denen sicherlich kein Angebot unterbreiten. Zuerst müssten die Beiden gegen Deloitte, wie die VEB, eine Klage einreichen. Haben sie nach meinem Wissen noch nicht gemacht.

Ich habe da generös keine Klägergruppen außer acht gelassen, falls doch dann bitte einen Hinweis dass ich darüber nochmal nachdenken kann. Wozu also eine Entschuldigung, um was gehts dir dabei?  

12.05.21 09:40
1

189 Postings, 196 Tage Manomann@Bobby

danke für die Antwort.
Bei meinem alten Handy hat man die grafiken ja gesehen und heute noch zu sehen. Beim neuen jetzt nicht, dachte wäre eine Einstellungssache. mfg  

12.05.21 09:44
1

6513 Postings, 2279 Tage Taylor1gammelt noch

mensch 16,17,ist doch schon gestanzt...  

12.05.21 09:53
1

552 Postings, 2355 Tage frankfeuersteingläubiger haben sich mit Sicherheit nicht mit

Aktien eingedeckt und wenn dann unter 3% sonst müste dies Bekannt gegeben werden.  

12.05.21 09:59
2

3136 Postings, 5955 Tage manhamPols

Wieso sollten die Gläubiger einem Schuldenschnitt zustimmen ?
Wieso sollte ein Gericht das anordnen ?
Steinhoff ist, wenn die Klagen gelöst sind, absolut überlebensfähig. Kein Gericht würde dann einen Sculdenschnitt in einem Insolvenzverfahren anordnen.
Und freiwillig seitens der Gläubiger verzichten, wieso, nur weil die sich billig für 60% der nominalen Summe eingekauft hatten, oder weil sie mit den Zinsen gegenüber dem Marktzins 15 bis 20 % zusätzlich abkassieren werden.
Never.
Angebote zur Umfinanzierung mit kleineren Zinssätzen müssen her.
Voraussetzung die Klagen sind gelöst. Das rechnerische positive Eigenkapital kommt ohnehin.  

12.05.21 10:00
2

95 Postings, 345 Tage fbo|229277367@Pols

Nee, keine Einsprüche. Ist aber auch wieder ein bisschen kompliziert. Man muss die Gläubiger loswerden, damit das Unternehmen wieder atmen kann.

Ich stelle die These auf, dass die MK der Holding genau um die Mehreinnahmen beim IPO steigt. Das gesamte Konstrukt ist mehr oder weniger auf Null bilanziert, damit ja keiner weitere Ansprüche erhebt - oder gar Hoffnungen auf selbige. Diese Taktik war bisher auch sehr intelligent, um alle zum Einlenken zu kriegen. Wenn aber die tatsächlichen Werte an der Börse frei bepreist werden, kann man nichts mehr arm rechnen (siehe Pepkor).

Die Verschachtelung wird hoffentlich von dem Verwalter auch unter die Lupe genommen.

 

12.05.21 10:28
17

746 Postings, 3255 Tage jef85Gute Nachfrage Pepco IPO

Kursspanne war 38-46 Zloty

Jetzt wird berichtet, dass Angebote unter 40 Zloty nicht angenommen werden.

https://www.google.com/amp/s/m.pl.investing.com/...286326%3fampMode=1  

12.05.21 10:43
5

1720 Postings, 416 Tage Squideye@jef85: Gute Nachfrage Pepco IPO

"Oferty w IPO Pepco poni?ej 40 z?/akcj? mog? nie zosta? przyj?te"

Übersetzt:
"IPO-Angebote von Pepco unter 40 PLN/Aktie werden möglicherweise nicht angenommen"

https://pl.investing.com/news/stock-market-news/...y-286326?ampMode=1

 

12.05.21 10:43

227 Postings, 526 Tage rtyde@jef85: Gute Nachfrage Pepco IPO

Ich kann mir sogar vorstellen, dass die Kursspanne noch nach oben korrigiert wird.
Viele Emerging Markets Fonds würden sich sehr freuen in einen stabilen, schnell wachsenden Wert aus der Branche ?nicht zyklische Konsumgüter" zu investieren.

EM-Manager haben grundsätzlich nicht so viel Auswahl, um ihre Portfolios zu diversifizieren, da die EMs sehr Energie-, Rohstoffe- und Financials-lastig sind. Daher halte ich die Pepco Aussichten für sehr gut.

Die Frage, die sich stellt, wenn Steinhoff deutlich mehr Cash durch den Verkauf der Anteile erhalten wird, werden die Gläubiger dem Unternehmen erlauben, das Angebot an die MPCs etwas zu erhöhen? Falls die fehlende Zustimmung von Hamilton tatsächlich in der Lage wäre, den Vergleich für alle Kläger zu torpedieren.  

12.05.21 10:44
4

2392 Postings, 774 Tage JosemirSquideye

Danke..Jawoll das Haar wieder gefunden..
Long..  

12.05.21 10:45
2

746 Postings, 3255 Tage jef85Weitere Infos aus dem Link

Börsengang der Pepco Group: Die endgültige Angebotsgröße beträgt 92,4 Millionen Aktien, was einem Anteil von 18% an dem Unternehmen entspricht.  

12.05.21 10:47
2

189 Postings, 196 Tage Manomann@jeff

12. Mai (Reuters) - Buchhalter im Angebot der Pepco Group:

* Börsengang der Pepco Group: Der Buchhalter berichtete, dass Angebote unter 40 PLN pro Aktie möglicherweise nicht angenommen werden. Die Zeichnungen übersteigen die Anzahl der auf dieser Ebene und darüber angebotenen Aktien zum Höchstwert des Angebots.

* Börsengang der Pepco Group: Die endgültige Angebotsgröße beträgt 92,4 Millionen Aktien, was einem Anteil von 18% an dem Unternehmen entspricht.

Möglicherweise auch sogar über den Ausgabepreis hinaus ?

 

12.05.21 10:48
2

1720 Postings, 416 Tage Squideye@ Josemir: Es ist kein Haar, sondern

eine Richtigstellung. Oder wurde in dem Post von jef85 vorher bewußt das Haar (möglicherweise) entfernt?

"Jetzt wird berichtet, dass Angebote unter 40 Zloty nicht angenommen werden."

 

12.05.21 10:49

2392 Postings, 774 Tage JosemirWichtig ist

doch nur, dass es überzeichnet ist?läuft.
Long..  

12.05.21 10:49
2

1807 Postings, 942 Tage Herr_RossiDie These....

...... mit Pepco und da vor allem in Polen wird Selbiges gemacht wie einst mit MF,: alles, was nicht bei Drei auf dem Baum ist, wird mit Pepco-Stores zubetonieren, der Marktwert erhöht sich exorbitant....und wird im Anschluss verhökert ( bis man irgendwann mal draufkommt, dass in manchen Dörfern und Städten schon mehr Nudelsiebe , Tupperdosen und Gurkenhobel in den Pepco-Stores lagern als es überhaupt Einwohner gibt).....bezieht sich aber lediglich unter anderem auch auf den schon laut ausgesprochenen Gedanken von den Obrigkeiten, irgendwann mal Pepco komplett loszuschlagen....  

12.05.21 10:49

2392 Postings, 774 Tage JosemirSquideye

nicht angenommen werden können?so sehe ich das..
Long..  

12.05.21 10:51

26 Postings, 36 Tage PolsLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.05.21 11:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

12.05.21 10:55
2

189 Postings, 196 Tage ManomannLeute

die zuvor positiv bestimmt waren und auch gute beiträge leisteten und von gestern auf heute aufeinmal die Aktie schlecht reden ( haben wohl verkauft und wollen günstiger rein ) fehlen mir absolut die Worte.
Man man charakterlos könnte man das auch bezeichnen.  

12.05.21 10:56
2

1190 Postings, 617 Tage Terminus86@rtyde

Andererseits endet morgen die Zeichnungsfrist für Institutionelle. Wenn wir uns jetzt gerade mal im unteren Mittelfeld der Preisspanne bewegen, wird sich bis morgen wahrscheinlich nicht mehr so viel tun. Allerhöchstens wird noch die obere Preisspanne erreicht, aber selbst das ist im aktuellen Börsenumfeld schwierig. Gestern hat ein Börsenneuling sein IPO verschoben aufgrund dieser schlechten Bedingungen am Markt. Das einzig Gute daran ist für mich, dass wohl doch weniger Aktien ausgegeben werden als angedacht. Somit profitieren wir Steinhoff Aktionäre von der zukünftigen Wertsteigerung der Pepco Group.  

12.05.21 10:57
2

2377 Postings, 1196 Tage prayforsteiniLächerlich ist es, es als gebashe darzustellen,

wenn jemand eine Übersetzung berichtigt bzw. das vermutlich mit Absicht weg gelassene aber sehr wichtige Wort nach trägt.
Richtig übersetzen ist kein gebashe sondern falsch übersetzen ist gepushe.  

Seite: 1 | ... | 12364 | 12365 |
| 12367 | 12368 | ... | 12565   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln