finanzen.net

BP Group

Seite 10 von 281
neuester Beitrag: 10.12.19 09:42
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 7006
neuester Beitrag: 10.12.19 09:42 von: krahwirt Leser gesamt: 1354007
davon Heute: 134
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 281   

03.05.10 21:01

5638 Postings, 3851 Tage garrisonWas Sie kaufen keine Ahnung..

03.05.10 21:20

1482 Postings, 3988 Tage nothin_@garrison

denkst du deine ADR ist besser als der Anteil den Andkos gekauft hat? ;) Du hast sowas von keine Ahnung, aber das ist man ja gewohnt von dir - hauptsache überall mitmischen wollen.

Es ist ja legitim keine Ahnung zu haben, aber dann kann ich doch nicht versuchen auch noch damit angeben zu wollen ...

btw ... nimm doch die, die ist noch "besser": http://www.google.com/finance?q=LON:BP
-----------
Quis custodiet ipsos custodes?
Sacrilegia minuta puniuntur, magna in triumphis feruntur.

03.05.10 21:29
4

1547 Postings, 3872 Tage aktiennaseBP

BP bildet schon sehr lange in meinem Depot mit 7% eine der wesentlichen Aktienpositionen - und auch seit heute wieder - denn (ich hatte es am Wochenende gepostet) ich konnte der Verlockung diesmal nicht widerstehen und hatte letzten Donnerstag verkauft- es war zu offensichtlich, dass die Aktie nach unten geprügelt werden würde und die vorausgeahnten Tiefststände von ca. 6,2 Euro sind ja nun sogar noch unterschritten worden- aber leider hatte ich schon seit meinem Verkauf eine Rückkauforder bei 6,22 Euro stehen- egal-ich bin zufrieden- was ich aber eigentlich sagen wollte- mit einer Aktienanlage in BP kann man kaum etwas falsch machen- es gibt kaum ein solideres Investment auf dem Aktienmarkt und BP nicht nur eines der weltweit führenden und größten nichtzyklischen Unternehmen, BP ist auch schon ewig und 3 Tage ein sehr zuverlässiger Dividentenzahler. Für kurzfristig eingestellte Anleger ist die BP-Aktie eher nichts- zu langweilig. Aber wer die Geduld einer langfristigen Anlage aufbringt, der wird mit der BP- Aktie sehr schnell merken, dass Aktien mit der Zeit zwei starke Hebel entwickeln- 1. über die Kursentwicklung und 2. über die Dividente. Wenn ich z.B. heute nach (12 Jahren) die Jahresdividente 2010 auf meinen Einstandskurs 1998 beziehe, dann liege ich bei ca 20% Rendite- wohlgemerkt- nur über die Dividente- also nur Geduld- alles wird gut!  

03.05.10 22:46
2

839 Postings, 3789 Tage lisa8136klingt ja alles gut...

aber ist es nicht wahrscheinlich dass demnaechst zuerst mal die Dividende ausgesetzt wird?  

03.05.10 23:03
1

1381 Postings, 4572 Tage saschapepperBei dem Chart

würd ich erstmal abwarten. Die kann auch noch auf 5? fallen.

Wie teuer der Schaden für BP wird ist doch noch völlig unklar.  

03.05.10 23:17

534 Postings, 3952 Tage andkoseinstellung der dividende?

nein, das sehe ich nicht so, vergleich doch einfach mal die möglichen kosten (und 8mrd auf einige jahre aufgeteilt kann man als realistisch ansehen) und den jahresgewinn (pauschal doppelt so hoch, wie die vermutlichen gesamtkosten)

das ergebnis/aktie lag bisher bei knapp über 1€, die ausschüttung pro aktie bei etwas über 0,5€, auch hier ist noch spielraum (eine eventuelle kürzung der ausschüttung von 10-20% wäre vielleicht realitische, über dies marke wird imho nicht gekürzt werden, btw. ist das jetzt eh einfach mal alles daherspekuliert)

 

03.05.10 23:24

568 Postings, 3750 Tage rp75es gibt 2 verschiedene BP aktien

850518 ----50$

850517-----6.1?

welche würdet ihr empfehlen, sollte man die an der NYSE(850518) kaufen oder kann man auch die in Deutschland(850517) kaufen.

vielen dank für eine gute info  

03.05.10 23:45

4435 Postings, 3673 Tage kologekosten

die 8 mrd. sind doch nur schätzungen und völlig ungewiss. habe auch schon zahlen gehört zwischen 1 mrd und 45 mrd us-dollar. ich wäre da als laie vorsichtig. und übrigens ist bp ja versichert, bzw. schiebt die schuld auf transocean, den betreiber der plattform. also es kann sein das die versicherungen alles, oder teilweise für den schaden aufkommen oder vielleicht gar transocean bzw. deren versicherungen. hinzu kommen evtl. schadensersatzansprüche der dort ansässigen fischer und oder der verunglückten arbeiter auf der ölplattform. man sollte aber auch die oportunitätskosten beachten, also die kosten die durch umsatzausfälle und imageschäden entsehen. und die sache wird in den usa vor gericht kommen, was bedeutet das sammelklagen von jüdischen anwaltskanzleien drohen und mit denen ist nicht zu spaßen. die werden bp bis aufs letzte hemd verklagen... 

ich wäre hier mal extrem vorsichtig, da die situation noch sehr ungewiss ist. Schließlich handelt es sich hier nach Tschernobyl um die wahrscheinlich größte umweltkatastrophe aller zeiten.  

 

04.05.10 00:00

309 Postings, 6034 Tage BlaumeiseBP-Dividende aktuell uninteressant

Zur Frage von andkos zur Dividende: Die Dividende ist aktuell nicht relevant, die Kursverluste sind größer als die Dividende, siehe auch
http://www.ariva.de/BP_Group_t350031?page=8#jumppos201
Zur Frage von rp75, welche WKN: keine von beiden.

Zur Diskussion über die Kosten: Aktuell wird nur über die direkten Kosten des Unglücks gesprochen. Es gibt noch viele indirekte Auswirkungen, die aktuell noch niemand berücksichtigt.
Beispiel: Es gibt einen Mangel an Geologen und ähnlichen Spezialisten der Ölbranche. Sie sind seit Jahren gesucht.
Wenn einer Firma wie BP das Image kaputt geht, wandern Spezialisten ab bzw. werden abgeworben!!  

04.05.10 00:05

5662 Postings, 4458 Tage _bbb_@rp75

Wenn Boden drin ist würde ich 5x oder 10x mini longs oder gar Optionen kaufen ...wozu die Aktien kaufen :-)

Die Frage ist wann...  

04.05.10 00:12
2

858 Postings, 4075 Tage B.HeliosEin solides Investment

ist es immer dann, wenn alles glatt und Normal läuft, im Moment ist das bei BP aber nicht der Fall!
Dieser Crash wird BP nicht töten, das ist heute schon berechenbar, man schätzt einen Gesamt- Schaden von 5-9 Mrd USD, bei einem Netto Gewinn von ca 20 Mrd USD, wäre das in etwa knapp die Hälfte des Jahresgewinn.

jetzt muss man noch berechnen das die größte Summe nicht in einem und schon gar nicht dieses Jahr fällig wird, es fallen im Moment ca 6-7 Millionen USD pro Tag für Säuberungsaktionen an, das wären wenn es 1 Jahr dauern würde, ca 2,5 Mrd USD , es blieben noch ca 18 Mrd USD netto Gewinn über, also die Dividende ist somit noch bezahlbar!
Wie man von anderen Fällen weiß, werden die Strafzahlungen vor den Gerichten ausgefochten, das kann Jahre dauern, Beispiel Exxon hatte 10 Jahre nach seinem Öltanker Unfall die letzte Strafe gezahlt, die mehrmals runter gehandelt wurde!
Wichtig bleibt, das BP trotzdem auch weiterhin Geld verdient und bei einem Ölpreis von mehr als 80 USD/ Barrel sollte das auch kein Problem sein!
Und die Weltweite Nachfrage wird weiter ansteigen, somit wird der Ölpreis eher weiter steigen, als drastisch zu fallen!
Obama seine Ankündigung, auf Tiefbohrungen im Meer zu verzichten wird man nicht lange durchhalten können, schon jetzt fördert man mehr als 2 Millionen Barrel Öl aus den Ozeanen der USA, wenn die wegfallen, würde das den Ölpreis noch höher treiben!
Könnte BP in der jetzigen Situation übernommen werden? Eindeutig NEIN, warum ? weil erfahrungsgemäß in so einer Situation noch nie ein Unternehmen übernommen wurde, dafür sind die Unsicherheiten für den Käufer zu hoch, als gutes Beispiel hierfür war damals der Fall Bayer (Lipobay), im Tief kostete der Konzern Bayer 7,2 Mrd Euro und niemand wollte den Konzern übernehmen, obwohl der Buchwert zu der Zeit bei ca 18 Mrd Euro stand!

Sollte man jetzt schon in BP investieren ?
Ich gehe mal davon aus das wir noch unter die 6 Euro fallen, dann sollte man so langsam zugreifen, am besten ein Drittel vom zu Verfügung stehenden Einsatz, die anderen beiden Dritteln bei weiter fallenden Kurs.

Übrigens wenn wir Glück haben könnte man in ein paar Tagen (6-8 Tage) den Ölaustritt ins Meer stoppen, in dem man einen großen Trichter (Absaugglocke) umgekehrt auf die Austritt-stelle setzt, das Teil ist fast fertig !
Sollte das nicht klappen kann es noch etwa 3 Monate dauern bis man das in den Griff bekommt!
Alle noch Investierten Daumen drücken und neu Investoren viel Glück bei einem günstigen niedrigen Kurs :-)

Noch eine bitte an euch, bitte eine Sachliche Diskussion und keine Beleidigungen und schwarze Sterne passen nicht zu BP das haben die jetzt nicht verdient:-)

Wer sich hier nicht benehmen kann, wird gesperrt !!
-----------
Ein Mann kann zwischen mehreren Methoden wählen, sein Vermögen loszuwerden: Am schnellsten geht es am Roulette-Tisch, am angenehmsten mit schönen Frauen und am dümmsten an der Börse.

04.05.10 00:18
1

2005 Postings, 4970 Tage hello_again@aktiennase #221

für deine rationale Argumentation muss ich dir völlig recht geben.

35 Mrd. US-$ ist schon eine gewaltige Hausnummer. Nur leider habe ich das Gefühl, dass es bei weiteren schlechten Nachrichten nicht dabei bleiben wird. Die aktuellen 6,05 ? werden meiner Meinung nach wieder als Nullpunkt gesetzt, von dem aus es weiter geht. Je nach Nachrichtenentwicklung kann es wohl noch einmal deutlich nach unten gehen.

Ich finde BP jetzt trotzdem super günstig und da mein Shortplan vor 3 Wochen nicht umgesetzt wurde, heißt es wohl nun so zuzugreifen.

Werde es wohl in 3 Schritten tun. Jetzt kaufen. Falls die Aktie weiter sinkt, bei 5,50 noch einmal. Und bei noch deutlicheren Abschlägen, die ich in dieser Stärke nicht erwarte, ein drittes mal bei so 5?.

Wenn es dann noch tiefer geht, gute Nacht ;)  

04.05.10 03:10
1

153 Postings, 3839 Tage inmotion01Die Kursdrücker kommen erst noch

Exxon musste für Nelson Valdez bis heute über 500 (!) Mrd Dollar Schadenersatz bezahlen. Echt: fünfhundert Mrd.! Das haben die 2 Tage nach demUnglück damals natürlich auch nicht annähernd einkalkuliert. Und das war Alaska, wo vergleichsweise wenig zu zerstören ist im Vergleich mit Louisiana.

Wenn bisher für BP mit Kosten jongliert wurde, ging es um direkte Kosten für Schadensbegrenzung, Zerstörung, Aufräumarbeiten.Die Hämmer kommen erst in den nächsten Wochen und Monaten und sind alle Kursdrücker.

 

04.05.10 05:52

839 Postings, 3789 Tage lisa8136na..wo kommen

die 500 Mrd fuer Exxon her?
...und BP Versicherung. Es wurde immer wieder betont, dass BP keine Versicherung hat, da man zu gross dafuer sei und eher die Versicherung als BP pleite geht.....
Habe eine Kauforder bei 5,62 gestartet. Mal sehen wie die Briten am Dienstag (heute-Eroeffnung) reagieren, da ist ja der eigentliche Handel der BP Aktie!  

04.05.10 08:05

1547 Postings, 3872 Tage aktiennaserp75

bei der WKN mit den Endziffern 18 handelt es sich um so genannte  ADR (American Depository Receipts). Das sind Zertifikate- in diesem Fall so genannte Hinterlegungsscheine. Also ein amerikanisches Kreditinstitut ordert von BP Aktien und bündelt diese in mehreren ganzen Stückzahlen (aber auch Bruchteile sind möglich) zu ADR, die wiederum an der Börse verkauft/ gehandelt werden. Der Vorteil für die BP AG dabei ist, dass sie sich nicht an der NYSE listen lassen muss, um ihre Aktien dort handeln zu lassen- die sparen also erhebliche Gebühren dabei. Der Kurs der ADR ist an die Kursentwicklung der BP- Aktie gebunden, wobei durchaus entsprechend dem Angebot und der Nachfrage und infolge unterschiedlicher Gebühren leicht unterschiedliche Kursentwicklungen entstehen können. Aus wievielen Originalaktien sich das ADR zusammensetzt, kannst du dir zumindest ungefähr errechnen, indem du den Kurs des ADR durch den Kurs der Aktie teilst. Ich persönlich würde die Originalaktie den ADR vorziehen. Übrigens gibt es auch noch eine dritte WKN für BP- Aktien. Mit denen erwirbt man das so genannte Deutsche Zertifikat- also ein Papier mit dem Gegenwert einer BP- Aktie. Der Grund, warum es noch ein deutsches BP-Aktien- Zertifikat gibt ist der gleiche, wie für die ADR.  

04.05.10 08:15

568 Postings, 3750 Tage rp75@aktiennase

vielen dank für die ausführliche info sehr nett.

würdest du auch die wkn mit der endziffer 17 vor der dritten wkn vorziehen? vielleicht könntest du mir bitte die dritte wkn mitteilen? hab diese nicht gefunden.

vielen dank


um wieviel ist damals der kurs von exxon eingebrochen, als die die krise damals hatten? hat da jemand eine info.  

04.05.10 08:24

1547 Postings, 3872 Tage aktiennaseinmotion01

und Exxon Mobil ist auch heute noch der größte Ölmulti, trotz dieser Zahlungen (woher auch immer du diese Summe von 500 Mrd hast). Trotzdem stimme ich zu, dass die psychologische Reaktion der Börsenteilnehmer die Aktie weiter drücken könnte- zumal das Unglück durch die Medien wesentlich emotionaler vermarktet wird, als es bei dem Exxon- Unglück der Fall war. Zudem ist der politische Druck enorm, da Obama natürlich seine Wählerstimmen im Auge behalten muss. Egal, was passiert- BP wird es überstehen- auch wenn dann Scharen von Anwälten mit riesigen Schadenserstzklagen kommen werden- man wird sich immer einvernehmlich vergleichen können. Teuer wird es aber in jeden Fall. Nur ein Tipp- wer sich hier zu unsicher ist, der könnte seinen BP- Aktienbestand in z.B. in Aktien von Exxon, oder Shell tauschen.  

04.05.10 08:35

1547 Postings, 3872 Tage aktiennaserp75

WKN 861873, aber ich würde auch hier die Originalaktie vorziehen, zumal sie in D problemlos gehandelt werden kann.  

04.05.10 08:45

534 Postings, 3952 Tage andkos500Mrd

die 500Mrd sind schlicht und einfach falsch, die zahl gibts nirgends! schon rational nachgedacht, obwohl bei exxon das geld sprudelt, 25MRD/Jahr und dann auch noch dividende zahlen ist da nicht drin! und für was sollten die 500Mrd gebraucht worden sein? zum reinigen von Sand? (btw. werden die damaligen offiziellen kosten für säuberung, etc. mit 3,5MRD angegeben)

btw. der tipp jetzt auf shell, total, whatever zu gehen ist sicherlich ned schlecht, die dürften für die nächsten 2-3 wochen besser laufen

 

 

04.05.10 09:35

4435 Postings, 3673 Tage kologeexxon valdez

500 mrd usd?? wo hast du das her? weisst du wie viel 500 mred usd eigentlich sind? soviel geld hat nicht mal exxon, totaler schwachsinn diese zahl, das wäre ja ca. 4-5 mal der griechische haushalt. also bitte nicht so nen bullshit verzapfen. habe letztens eine reportage über exxon valdez gesehen und da sagten sie das der ganze bis heute gezahlte schaden sich auf 2,5mrd usd belief, den sie gerichtlich lange herauszögerten, letzte summe wurde glaub ich 2003 an die opfer gezahlt.

Tiefpunkt? ich würde noch abwarten, da man einfach nicht weiß wann das leck geschlossen werden kann. Habe gestern abend einen interessanten bericht in 3sat gesehen, das problem ist, dass das leck in 1500 meter tiefe ist und kein mensch erfahrung mit solchen katastrophen hat. Ihr müsst euch das so vorstellen das dort unten bei 1500m tiefe enormer druck herscht und man nichts sieht, deshalb scheitern auch die eingesetzten roboter udn das mit der glocke scheint auch nicht so einfach in der tiefe zu sein...

also auch wenns jetzt grad hoch geht, geht es genausoschnell auch wieder runter. 

 

04.05.10 09:38
1

1482 Postings, 3988 Tage nothin_Die erste Erholung

nach so einem Kurssturz würde ich nicht kaufen - meistens kommt noch eine zweite Welle - jetzt kaufen nur die Ungeduldigen.
-----------
Quis custodiet ipsos custodes?
Sacrilegia minuta puniuntur, magna in triumphis feruntur.

04.05.10 09:41
1

309 Postings, 6034 Tage BlaumeiseBP-Kurs sinkt seit Jahren

aktiennase sagt: "mit einer Aktienanlage in BP kann man kaum etwas falsch machen".
Das ist falsch. Das wird deutlich, wen man die Langzeitcharts verschiedener Ölfirmen vergleicht.
Erstens: Sehr viele Ölaktien haben von 2000 bis 2006 zugelegt, BP nicht.
Zweitens, wer 2006 BP-Aktien gekauft hat, hat inzwischen deutlich verloren.
http://www.ariva.de/chart/?t=all&secu=610&boerse_id=1

Wer stattdessen 2006 Chevron oder Apache gekauft hat, hat gewonnen.
http://www.ariva.de/chart/?boerse_id=1&secu=4993&t=all
http://www.ariva.de/chart/?t=all&secu=5043&boerse_id=1
Fazit: Nicht die ganz großen haben das Rennen gemacht, sondern einige mittlere.

Wer meint, BP wäre ein gutes konservatives Investment sollte bitte den Langzeit-Chart erläutern!  

04.05.10 09:53

309 Postings, 6034 Tage BlaumeiseBP: Manche kleine Ölfirmen besser

Besonders stark geht es aktuell mit Transglobe Energy voran (nicht mit Transocean verwechseln!):
http://www.ariva.de/chart/...54554&kx=s&t=all&boerse_id=1
Das ist eine eher kleine Firma mit Aktivitäten in Ägypten und Yemen (auf dem Land, nicht in der Tiefsee!). Bei Transglobe häufen sich aktuell die guten Nachrichten, nachdem sie eine längere Durststrecke überwunden haben. PriorGlobal sieht 30 Prozent Potential.
http://www.ariva.de/news/...rgy-30-Kurspotenzial-Prior-Global-3414563  

04.05.10 09:55

534 Postings, 3952 Tage andkoshmm

nachdem ich drüber geschlafen habe, schließ ich mich der mehrheitsmeinung und sage auch, dass wir mit einem weiteren sprung nochmal unter die 6 gehen (wobei ich mir einfach ned vorstellen kann, dass man da noch viel drunter kommt, evtl. so richtung 5,6-5,7), dementsprechend heute bei 6,36 wieder verkauft  

04.05.10 10:08

1547 Postings, 3872 Tage aktiennaseBlaumeise

ob du mit einer Aktie, wie BP Kurserfolge erzielst ist schlicht eine Frage der Dauer deiner Aktienanlage- drei Jahre ist noch lange keine Langfristinvestition- das sieht über 10- 15 Jahre schon anders aus und wenn du einen Langfristchart als Basis deiner Betrachtung wählst, dann muss es bitteschön natürlich einer in Pfund sein- nicht in Euro. Die Jahre von 2000 bis heute waren zudem durch zwei Krisen geprägt- einmal der Zusammenbruch des Internet- Hypes und zum zweiten die schwerste Weltwirtschaftskrise seit den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts- ein Ereignis, welches sich in der Schärfe wohl nicht so bald wiederholen dürfte. Und wie sich BP in dieser Zeit geschlagen hat, ist schon beeindruckend. Und du darfst natürlich nicht die regelmäßigen Dividentenzahlungen vergessen, die allemal durchweg über dem Marktzins lagen. Zudem sind Aktien verbriefte Sachwerte, also in Krisenzeiten mit das Sicherste überhaupt, sofern man in Qualitätsaktien investiert ist. Und zu denen gehört die BP- Aktie schon sehr, sehr lange.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 281   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750