wütend mit tränen in den augen und voller trauer

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 15.01.04 17:39
eröffnet am: 10.01.04 01:00 von: malte Anzahl Beiträge: 63
neuester Beitrag: 15.01.04 17:39 von: Willi1 Leser gesamt: 7740
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

10.01.04 01:00

93 Postings, 8176 Tage maltewütend mit tränen in den augen und voller trauer

und kenne noch nicht einmal den namen des mädchens

mir fehlen die worte  gott oder wer auch immer habe sie selig

ein bestürzter malte  
Seite: 1 | 2 | 3  
37 Postings ausgeblendet.

11.01.04 14:54

93 Postings, 8176 Tage malteVielleicht habe ich ja nur ausgesprochen was

die Mehrheit von uns im ersten Augenblick nur zu denken vermag

ich wünsche mir eine harte bestrafung für dir täter

und natürlich karlchen hast du recht meine tötungslüste wären rational nicht zu
rechtfertigen

wollte im übrigen auch niemanden beleidigen noch provozieren

ich war geschockt bin es noch heute aber der glaube an eine friedliche welt
stirbt zuletzt.

gruß malte  

11.01.04 15:29

21799 Postings, 7967 Tage Karlchen_I@Malte - mir brauchste da nix zu erzählen.

Meine Frau arbeitet an vordester Front - sie ist Sozialarbeiterin.

Alles dabei: Mord, Totschlag, sexueller Mißbrauch, völlige Verwahrlosung und und und...

Was meinste, was die manchmal für ne Wut im Bauch hat? An eine friedliche Welt und an Familienidylle glaubt die schon lange nicht mehr, und die kotzt die Heuchelei vieler Politiker einfach an. Und dann: Immer mehr soziale Probleme - aber immer weniger Stellen und immer mehr Bürokratie. Fahrten mit dem eigenen PKW werden nicht erstattet. Für vorsorgliches Handeln bleibt überhaupt keine Luft mehr, es geht nur noch um Schadensbegrenzung, wenn der Mist gegen den Himmel stinkt.

Und natürlich: kein Nachbar, Erzieher oder Lehrer will etwas mitbekommen haben.  

11.01.04 15:48
1

4420 Postings, 7613 Tage Spitfire33Mögen ein Tag für alle

Kinderschänder, Sexualstraftäter, Mörder)im Gefängnis nie zu Ende gehen, damit sie jeden Tag genießen dürfen(sie müßten jede Minute des Tages um ihr erbärmliches Leben winseln).

An alle Heuchler am Board. Holt Euch einen runter.  

11.01.04 15:52

21799 Postings, 7967 Tage Karlchen_I@Spitfire: Als überzeugter Atheist empfehle ich

Dir mal das Neue Testament als Lektüre.  

11.01.04 17:11

529 Postings, 6705 Tage dilucawütend mit tränen.

die zwei monster werden die höhle im gefängnis erleben,den so eine tat ist bei den gefangenen das schlimmste was es gibt ! sie werden so traktiert werden das sie die nächsten 100 jahren nicht mehr vergessen werden.  

11.01.04 17:44

4420 Postings, 7613 Tage Spitfire33Kenne das Alte. Auge um Auge.

Zahn um Zahn.  

11.01.04 17:51

2101 Postings, 7197 Tage ribald @Spitfire33

Ich kann Deine Aussage verstehen!
Schwarze dafür?  

11.01.04 18:09

4420 Postings, 7613 Tage Spitfire33Ist o.k. No Problem. o. T.

11.01.04 19:31

9123 Postings, 7662 Tage ReilaJa, Ihr habt alle recht.

Wollen wir die Kinderschänder gemeinsam lynchen?
Oder sollen sie einfach nur unter Angabe der Tat und ohne Aufsicht mit ein paar Knackis zusammengesperrt werden - nachdem man sie kastriert hat?

War das korrekt, Freunde?  

11.01.04 19:44

4428 Postings, 6838 Tage Major Tom@Reila, bitte differenziere und "schere" nicht

alle über einen Kamm. Gegen Selbst- und Lynchjustiz habe ich mich vehement ausgesprochen, meine Meinung wird sich dahingehend auch nicht ändern.

Zitat Anfang.
"Die Rache ist mein", spricht der moderne Staat, der die Gewalt bei sich monopolisiert, weswegen seine Vergeltung allenthalben als "gerechte Strafe" gilt. Wer dagegen verstößt, indem er Selbstjustiz übt, setzt eine verbotene und insofern höchst "abnorme" Reaktion. Die moderne Psychologie, die "auf dieser Grundlage" des staatlichen Gewaltmonopols gesellschaftliche Konformität mit psychischer Gesundheit identifiziert, nimmt die Rache als "destruktiv", verglichen mit der konstruktiven Aggression des Staates, und wer die Unterwerfung unter die Realität des staatlichen Gewaltverbots nicht verinnerlicht hat, leidet in ihren Augen unter "Realitätsverlust" oder gar unter "Allmachtsphantasien", indem er sich herausnimmt, was nur der Macht des Staates zusteht: Gerechtigkeit.
Zitat Ende.

Auch wenn den meisten diese Art der "Gerechtigkeit" nicht weit genug geht, so hat niemand gegen das staatliche Gewaltmonopol zu verstoßen, wer es dennoch wagen sollte, der muss bestraft werden; denn diese Variante von "Gerechtigkeit", ergo Selbstjustiz, gilt nicht nur im rationalen Diskurs als Unrecht.

MT  

11.01.04 19:54

9123 Postings, 7662 Tage ReilaMT,

nimm das doch nicht persönlich. Habe ja etwas überzeichnet. Mir gefällt eben diese Diskussion mit teiulweise ziemlich viel Schaum vor dem Mund nicht. Habe auch nicht zu Milde oder falschem Verständnis aufgerufen, wie mir das oben unterstellt worden ist.  

11.01.04 20:23

392 Postings, 6671 Tage FFM1_TheCrow@ribald

ich denke mal,der Schwarze war nicht für die Aussage, sondern für di Beleidugung der Boardteilnehmer.

Gruß
RD  

11.01.04 22:10

129861 Postings, 6519 Tage kiiwiigerade gelesen:

DIE WELT
Junge von Kampfhunden lebensgefährlich verletzt

Das Kind wird im Krankenhaus behandelt. Die beiden Rottweiler wurden von der Polizei erschossen. Der Besitzer hatte keine Genehmigung für die Haltung der Tiere mehr
Stand 11.01. 18:52 Uhr  

12.01.04 08:29

3263 Postings, 8127 Tage DixieEr wollte Karolin an die Wand nageln

Das Drama um das totgefolterte Mädchen
Er wollte Karolin an die Wand nageln

Von ANDREAS ENGLISCH  

 
Mehmet A. (30, Schreiner). Er hasste das Kind seiner Freundin
Brindisi ? Diese teuflischen Eltern. Diese Kälte. Diese Brutalität.

Sie sitzen in getrennten Zellen im Polizeigefängnis von Brindisi (Italien): Zaneta B. (24) und ihr Freund Mehmet A. (30).

Sie quälten die kleine Carolin (?3), das Mädchen von der Krankenhaustoilette in Weißenhorn (Bayern) tot.
Welche Höllenqualen musste das Kind mit den blonden Locken nur durchleiden?

Der italienische Kripo-Ermittler Angelo Loconte: ?Ich habe solche schrecklichen Aussagen in meiner gesamten Laufbahn nicht gehört.?

Im Oktober war die Mutter des Kindes mit Mehmet
zusammengezogen.


Schon vom 1. Tag an nannte er das Kind immer nur ?den Bastard?. Wie BILD erfuhr, wollte er die junge Mutter sogar heiraten. Aber die kleine Carolin wollte er nicht. Sie sei ja das Kind eines anderen Mannes...

Mit der Zeit wurde er immer gewalttätiger. Er verbrannte dem Mädchen die Finger mit einem Feuerzeug. Wenn die Frau sich weigerte mit ihm zu schlafen, vergewaltigte er sie. Ein paar Mal drohte er damit, Jesus vom Kreuz zu nehmen und das Mädchen zu kreuzigen, an die Wand zu nageln.

Carolin sei oft im Keller eingeschlossen worden, musste Hunger leiden. Immer schlimmer wurde sie misshandelt. Geschlagen, getreten, geschüttelt.

Manchmal schnitt sich der teuflische Vater mit einem großen Messer in die Haut und sagte, genau das gleiche würde er mit Mutter und Tochter anstellen.

Der Tattag: Am Abend des 4. Januar soll Mehmet seine Freundin und die kleine Carolin besonders schwer verprügelt haben. Er habe die Kleine mit dem Kopf gegen die Wand geschlagen bis sie ohnmächtig wurde. Sie verlor das Bewusstsein, wurde bleich. Aber ihr kleines Herz schlug noch.

Nur weil die Mutter den Mann immer wieder anflehte, durfte sie es noch heimlich auf die Krankenhaustoilette bringen.

Der italienische Ermittler: ?Als das Paar dann im Radio hörte, dass das Kind tot ist, beschloss es zu fliehen. Angeblich zwang der Lebensgefährte seine Freundin mit einem Messer dazu!?

Hatten die beiden Geld?

Mehmet versetzte in Brindisi in einem Geschäft einige Wertsachen (Schmuck, Uhr), um die Tickets für die Fähre nach Griechenland zu kaufen.

Wo lebt der leibliche Vater des Kindes?

Er heißt Marek, lebt bei Warschau, hat die Vaterschaft nie anerkannt.

Im bayerischen Weißenhorn überlegen die Menschen jetzt, wie sie das kleine Kind, dass nie Liebe erfuhr, würdig beerdigen sollen.

 

12.01.04 15:39

4420 Postings, 7613 Tage Spitfire33FFM1TheCrow Du unterstellst mit Deiner

Aussage, daß alle Boardteilnehmer Heuchler sind.

Ist das in Deinem Sinne Deine Aussage ?

ariva.de

 

 

12.01.04 18:23

9123 Postings, 7662 Tage ReilaShitfire! o. T.

12.01.04 18:51

21799 Postings, 7967 Tage Karlchen_IInteressant finde ich, dass, nachdem sich wohl

herausgestellt hat, dass das Kind nicht monatelang gequält worden ist, nun das Thema nicht mehr angesprochen wird.

Hat eigentlich jemand - insbesondere von den Blutrünstigen - mal den alten Ami-Schinken "Fury" von Fritz Lang mit Spencer Tracy gesehen?  

12.01.04 19:18

434 Postings, 6831 Tage Nordland2003@Karlchen

Spencer Tracy rules!  

12.01.04 19:26

128 Postings, 7312 Tage Marc_Johansonich muss mal ein bisschen peep

in diesem langweiligen thread bringen.
1.
reila ist ein armer ossi, der müsste jeden morgen vor seinem bett knien und beten das der westdeutsche die mauer eingerissen hat. ansonsten schnauze reila, du bist ein depp.
2.
karlchen I ist ein alter mann, der mag kinder.
3.
von eurem gesülze wird das polenkind auch nicht wieder lebendig.
4.
und das wir hier so viele knackfüsse haben, dafür ist allein birne verantwortlich.
5.
prost deutschland,
 

12.01.04 19:39

21799 Postings, 7967 Tage Karlchen_IMeinste wirklich "peep"?

Oder meinste Pepp?  

14.01.04 16:19

4420 Postings, 7613 Tage Spitfire33Leila ,speziell für Dich Pkt 41,

aber nicht übertreiben.

Denke aber, das hast Du bereits versucht und es hat wieder nicht funktioniert ?
:-((  

14.01.04 18:43

9123 Postings, 7662 Tage ReilaShitfire, Mack Johann,

habt ihr Eurem Psychiater schon die 10 ? bezahlt?

Bitte nicht antworten! Es interessiert mich nicht wirklich, ihr beiden Süßen.

Gute Besserung!  

15.01.04 17:11

392 Postings, 6671 Tage FFM1_TheCrow@spitfire: verstehe deine interpretation nicht

1. ich habe nicht ALLE angesprochen
2. Wie kommst du auf Heuchler?  

15.01.04 17:29

4420 Postings, 7613 Tage Spitfire33Leila. Du klickst doch nur hier nur damit

Du Dich einwenig aufgeilen kannst Schatzilein.  

15.01.04 17:39

9950 Postings, 7246 Tage Willi1KarlchenI Pos 53,

is doch alles gesagt!  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln