Drillisch AG

Seite 951 von 1060
neuester Beitrag: 04.03.21 18:27
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 26494
neuester Beitrag: 04.03.21 18:27 von: Roggi60 Leser gesamt: 6266462
davon Heute: 2057
bewertet mit 76 Sternen

Seite: 1 | ... | 949 | 950 |
| 952 | 953 | ... | 1060   

22.11.19 18:07

700 Postings, 495 Tage HaraldW.Die Analysten

mich beschäftigt immernoch diese Kursabweichung zwischen Drillisch und UI.

Deshalb hab ich mir die Analystenmeinungen der letzten Tage zu beiden Werten mal genauer angeschaut.

Warburg am 20.11.2019 zu Drillisch Kursziel 48,60
Warburg am 18.11.2019 zu UI Kursziel 52,80

Jefferies am 15.11.2019 zu Drillisch Kursziel 24,00
Jefferies am 12.11.2019 zu UI Kursziel 29,00

Barclays am 14.11.2019 zu Drillisch Kursziel 35,00
Barclays am 14.11.2019 zu UI Kursziel 35,00

Die sogenannten Experten scheinen sich somit nicht nur beim Kursziel uneinig zu sein, sondern auch bei der Bewertung der beiden Aktien.

Ich sehe Drillisch als Tafelsilber von UI und bin mir ziemlich sicher, dass sich die Werte wieder annähernd werden. Genau deshalb habe ich Drillisch auch UI vorgezogen.
 

23.11.19 11:15

114 Postings, 483 Tage debt moneyOffTopic (oder auch nicht) Geld und Aktien

Ich hatte in früheren Posts schon erklärt, dass mein Interesse an Aktien im Grunde vor allem einer Flucht aus dem Geld geschuldet ist.
Betrachte ich rückwirkend, was in den letzten Monaten mit dem Geld geschah, sehe ich mich zu 100% in meiner Erwartungshaltung bestätigt.
Inzwischen sind Negativzinsen keine Konstruktionen aus einer anderen Welt, inzwischen sind auch ganz normale Sparer der Mittelschicht davon betroffen, und täglich werden es mehr.
Die Rekorde an der Börse dürften eher mit den auf Pump Spekulierenden zu erklären sein, als durch ein allgemein erwartetes Wirtschaftswachstum.
Die Frage aller Fragen wird sein, wann diese Entwicklung das Vertrauen ins Geld nachhaltig erschüttert? Ich erwarte diese Veränderung mit den ersten Kontoauszügen, auf denen plötzlich kleinere Zahlen stehen, als noch im Monat zuvor.
Dann sollte auch Lieschen Müller im realen Geldwahnsinn ankommen.
Natürlich habe ich keine ultimative Lösung des Problems in der Hinterhand, nur fällt es mir sehr viel leichter, mir vorzustellen, dass es nach einem Crash des Geldsystems noch werthaltige Unternehmen gibt, als mir einen dann noch werthaltigen Euro.
Das Fatale ist, dass der jetzt an Fahrt gewinnenden Inflationierung des Geldes eine drastische Deflation folgen wird. Die Sparpolitik des jetziges Finanzministers Scholz leitet diese womöglich bereits ein.
Wenn dieser Punkt erreicht ist, der Augenblick, in dem den Marktteilnehmern plötzlich das Geld fehlt, um ihre Schulden bedienen zu können, wird es so sein wie in dem Augenblick, in dem das Kind ruft "Aber der Kaiser hat doch gar nichts an!" Nur gibt es dann kein Zurück mehr.
Dann stecken die Schuldner im Dreck. Und MÜSSEN verkaufen.
Für genau diesen Moment halte ich noch Liquidität bereit.
Genau dafür.
Übrigens habe ich mir das nicht ausgedacht, so lief es schon immer.
Aus genau diesem Grund stelle ich mir weniger die Frage, was die von mir gehaltenen Aktien in Euro kosten, sondern, was sie unabhängig vom aktuellen Wertmaßstab "Geld / Euro" später einmal wert sind.
Ob eine weitestgehend schuldenfreie Drillisch die unübersehbar näher kommende Finanzkrise besser übersteht, als eine, wie hier im Forum gepostet, hochverschuldete Deutsche Telekom?
Ich habe da eine Idee...
-------------------------------
Fiat Money - eine Lüge erobert die Welt.           www.schuldgeld.de  

23.11.19 15:20

184 Postings, 2703 Tage MrWolfHuawei & Co

Und der Gegenwind bläst immer stärker...

Die CDU ebnet den Weg für einen möglichen Ausschluss von Huawei.
Angela Merkel könnte zu einem Kurswechsel gezwungen werden: Der Parteitag stimmt für einen Antrag, der Sicherheitskriterien für das 5G-Netz vorsieht, die chinesische Anbieter kaum erfüllen können.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...wei/25260538.html  

24.11.19 11:52

114 Postings, 483 Tage debt moneyEin Ausschluss von Huawei

aus dem 5G- Ausbau, so er denn überhaupt kommt und nicht wieder nur eine neue Sau ist, die durch das Dorf getrieben wird, beträfe alle Wettbewerber. Insofern frage ich mich, warum das relevant für meine Anlageentscheidung sein sollte? So oft, wie das hier thematisiert wird, scheint das wichtiger zu sein, als ich es erkennen kann?
----------------------
Gold ist Geld. Alles andere ist Kredit.                 www.schuldgeld.de  

24.11.19 15:03
2

700 Postings, 495 Tage HaraldW.Ich will ja nicht ungeduldig sein

aber so langsam würde ich gerne einen eindeutigen Turnaround sehen.

Schwer zu sagen, ob die letzten Tage wenigstens die 24,80 eine Bodenbildung war. Das Handelsvolumen ist zumindest mal ein Hoffnungsschimmer.

Was mich immer wieder beeindruckt, dass das Spiel der Großen funktioniert. Bei 25,20 mal 5.000 Aktien ?opfern? um dann bei 24,80 200.000 zu kaufen. Dann nochmal nach der Panik 10.000 nachkaufen und der Kurs ist wieder 25,20.

Das ist zwar nicht meine Liga, in der ich spiele, aber ich verfolge das Geschehen sehr aufmerksam.

Am Freitag war im Orderbuch kurz nach dem hochziehen auf 25,40 sogar die 26,00 im Verkauf zu sehen. Klar war das eine Sekundensache und das Orderbuch war wieder voll mit Kleinstorder.

Bestätigt für mich aber die Möglichkeit von einem Kurssprung der hoffentlich noch vor dem 31.12. erfolgt.
 

24.11.19 18:38

184 Postings, 2703 Tage MrWolf#23754

Absolut richtig, das beträfe dann alle Betreiber; und Drillisch könnte/müsste dann gleich ein "cleanes" Netz - ohne bestehende Huawei-Komponenten - aufbauen, was durchaus ein Vorteil sein kann.
Wird dann allerdings sicher teurer und langwieriger.
Ich sehe hier in erster Linie eine Relevanz für die Frage, ob - die wahrscheinlich von uns allen favorisierte Option (wenn es denn wirklich eine Option ist?!) - eine Koop mit ZTE realisiert werden kann oder nicht. Und zwar in der Form, dass ZTE das Netz aufbaut und Drillisch es ohne hohen Investitionsaufwand least.
Würde die Rückkehr zu einer nennenswerten Dividende sicherlich beschleunigen.
 

25.11.19 10:31

2169 Postings, 4389 Tage niovswenn Huawei und China generell ausgeschlossen wird

dann wird das mit Flaechendeckendem Ausbau von 5G in Deutschland mal GAR NIX.
Die anderen sind schon an ihrer Kapazitaetsgrenze.
Zusaetzlich werden die Preise epxlodieren, denn Konkurrenz direkt mal vom Staat eliminiert.  

25.11.19 13:15
1

2169 Postings, 4389 Tage niovsmeint ihr DRI

will die Datennutzung erhoehen um nen besseren Einkaufspreis bei o2 zu erhalten? Vielleicht ist man ja nahe einem Limit
https://www.mydealz.de/deals/...-ag-monatlich-kundbar-o2-netz-1476279

Denn so guenstig wars glaube ich noch nirgends

PS. Haette ja den Link ueber https://www.handyvertrag.de/ gepostet, aber die Webseite scheint ueberlastet zu sein  

25.11.19 15:12

3368 Postings, 3765 Tage bagatelaKostet

27.- bei wechsel innerhalb von drillisch.  

25.11.19 15:31
1

67 Postings, 1064 Tage Twostrokejonny@bagatela

nur offiziell besteht diese Gebühr. Bei den meisten Kunden entfallen die Kosten einfach oder es wird zumindest ein Rabatt von 50% angeboten. Wenn nicht, einfach später nochmal anrufen.
Laut mydealz hat es schon bei etlichen Leuten heute geklappt. Ich rufe nach der Arbeit auch noch an. ^^  

25.11.19 16:01
1

700 Postings, 495 Tage HaraldW.Zurück auf Los

die Aktie von Drillisch erinnert mich irgendwie an Monopoly.

24,80  

25.11.19 16:18

67 Postings, 1064 Tage Twostrokejonny@HaraldW

Da stimme ich zu, nur dass ich dadurch keine 4000 einziehe :(  

25.11.19 16:25

3368 Postings, 3765 Tage bagatelaAlles

Grünt so sehr,nur hier tut man sich mal wieder sauschwer.  

25.11.19 17:26

700 Postings, 495 Tage HaraldW.Schweren Herzens

würde ich dann doch heute eher von Verkaufsdruck sprechen.

Und ehrlich gesagt, habe ich heute damit nicht mit gerechnet.

Aber so ist Börse halt.  

25.11.19 17:31

700 Postings, 495 Tage HaraldW.sagt mir bitte einer mal,

dass irgend so ein blödes Gap geschlossen werden muss und es dann wieder aufwärts geht :-)  

25.11.19 17:48

12352 Postings, 3626 Tage crunch time#23761 lieber wieder auf Los als ins Gefängnis ;)

HaraldW.: #23761 Zurück auf Los, die Aktie von Drillisch erinnert mich irgendwie an Monopoly.24,80
==========================
Wäre zumindest  gut nicht wieder nachhaltig unter 24,70 zu fallen bzw. unter die Lows der letzten Tage. Auch viele andere Werte haben momentan das gleiche zähe Problem, daß man nach dem Run der 2. Oktober-Hälfte/ 1. November-Hälfte  in der Hängepartie steckt, ob und wie es genau zeitlich weitergeht mit dem Handelsabkommen "Phase1" zwischen den USA und China. Da halten es vielleicht die Vermögensverwalter jetzt schon Richtung Jahresende so, daß man lieber gutgelaufene Portfolio-Lieblinge  weiter "pflegt" und Werte die 2019 eher für den Giftschrank waren, dann eher erst wieder ab 2020 etwas mehr anschaut. Quasi schon leichte Frühphase des saisonalen Window-Dressings?

 
Angehängte Grafik:
chart_free_11drillisch.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_11drillisch.png

25.11.19 18:38
1

114 Postings, 483 Tage debt moneyFinde den Fehler!

Da vermutet man in diesem Forum erfahrene Anleger, und die machen was? Sie beschweren sich darüber, dass die Börse nicht tut, was sie erwartet haben, nicht tut, was doch jeder ganz klar kommen gesehen hat!
Und wenn dann alle so richtig verzweifelt sind, dann kommen die Wahrsager mit den bunten Bildchen und erklären, warum der Strich heute doch nicht hoch, sondern runter ging...
Da kann ich ja meinen Senf auch noch dazu geben, fällt ja gar nicht auf: es gab heute keine neuen Nachrichten, also gab es auch keinen Grund für begründete Kursbewegungen.
Komme ich jetzt ins Fernsehen? ;-)  

25.11.19 18:52

1796 Postings, 5843 Tage langen1Solange nichts neues

vom Unternehmen zu hören ist, wird auch nicht viel passieren.

Gut- Citibank will da was wissen, aber wer weiß schon wie spruchreif irgendwelche Infos
sind, welche Citi bekommen haben will.

Auf der anderen Seite haben wir ein mächtiges Gap zu schließen.  :-)
-Was fast immer passiert.  (Gruß an HaraldW)  :-)

Die Frage ist nur wann, und welchen Trigger es dafür geben muß.
Evtl. gibt es da tatsächlich schon konstruktive Pläne oder Annäherungen? - wer weiß.

Ich habe auf jeden Fall um zwei kleine Positionen erweitert , die nur für den Gap-close-Fall
gedacht sind.    Time will tell...

 

25.11.19 19:03

1881 Postings, 5540 Tage muppets158Hallo Niovs

also Freenet bietet mit MD im Telekomnetz eine 10 GB Flatrate für 24 Monate für 19,99 an. Da muss man wohl oder übel im O2 Netz mitziehen. Und das geht nur über den Preis.

Ist gerade ein ordentlicher Rutsch beim Preis pro GB.

Und auch O2 bietet aktuell so einiges an. Da muss man sehen, wie man Kunden hält/gewinnt...  

25.11.19 19:06

1796 Postings, 5843 Tage langen11&1 mit pfiffigem Kleintarif...

1&1 bietet noch bis zum kommenden Montag eine Allnet-Flat mit LTE-Zugang für unter 5 Euro pro Monat an.
1&1-Aktion: Allnet-Flat mit 1 GB und LTE unter 5 Euro
1&1 bietet noch bis zum kommenden Montag eine Allnet-Flat mit LTE-Zugang für unter 5 Euro pro Monat an. Optional ist der Tarif auch mit Handy erhält­lich.

 

25.11.19 19:07

1881 Postings, 5540 Tage muppets158Sorry

waren sogar 18 GB und nicht 10 und das für 20 EUR.

Das 10 GB Paket extra ist zwar auf 2 Jahre beschränkt, aber danach wird man eh zum selben Preis das Angebot verlängern können...  

25.11.19 19:42
1

3963 Postings, 1023 Tage Ahorncandebt money

.... komme ich jetzt ins Fernsehen....
Wer so wie du schreibt und über Andere urteilt ist mittendrin in - sich zur Schau stellen-

Ohne deinen Kommentar wäre das Forum auch ausgekommen :)))

 

25.11.19 23:51

2227 Postings, 1550 Tage Roggi60Citibank

und "Mehrwissen"!

Ist ja häufig so eine Vermutung.

Ich meine zu erinnern dass Drillisch zu den Unternehmen gehört, wo alle Aktionäre zur gleichen Zeit über die gleichen Informationen übers Unternehmen verfügen sollen.  

26.11.19 10:23
1

40068 Postings, 5461 Tage biergottTicker

Rocket Internet-CFO Curtze: United Internet interessant wegen 5G-Chance.

guidants.com  

26.11.19 10:33

1352 Postings, 1866 Tage Werner01@biergott

Habe ich auch gelesen. Soviel  info zur Motivation von RI bei UI einzusteigen. Aber wäre es dann nicht konsequenter gewesen direkt bei DRI einzusteigen ? oder waren 5% Aktien nicht für kleines Geld zu bekommen?  

Seite: 1 | ... | 949 | 950 |
| 952 | 953 | ... | 1060   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln