Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 5325 von 5378
neuester Beitrag: 26.07.21 22:27
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 134431
neuester Beitrag: 26.07.21 22:27 von: SEEE21 Leser gesamt: 17123447
davon Heute: 413
bewertet mit 104 Sternen

Seite: 1 | ... | 5323 | 5324 |
| 5326 | 5327 | ... | 5378   

17.06.21 15:27

6744 Postings, 3020 Tage gnomon#132976

"Ich bin weder Frauenfeind noch Frauenverächter (;-)),aber....
https://de.wikipedia.org/wiki/Misogynie  (;-))

ps: identität?
-- ich bin kein antisemit, aber israel....
-- ich verharmlose nicht den holocaust, aber die indianer ....
-- ich bin nicht fremdenfeindlich, aber merkel muss weg...
-- ich bin ja nicht neidig, aber  soros, musk, bezos, gates und dann noch die spahn villa...
- -ich bin kein kommunist, aber amerika und der kapitalismus, pfui deibel...

 

17.06.21 16:47
2

54326 Postings, 4798 Tage FillorkillJEDE Annahme ist plausibel

Dann darf ich auch mal eine Annahme machen. Ich nehme an, dass sich das Zeitfenster für Medikamente und Vakzine des 19 resp 20 Jahrhunderts (Gifte und Krankheitserreger) allmählich zu schliessen beginnt. In der Epoche des linksgrünen Postfordismus ist anderes gefragt, nämlich das nach oben offene Potential unseres Immunssystems entweder zielgerichtet durch 'Information' in Fasson zu bringen oder zielgerichtet zu ergänzen (Infundierung monoklonaler Antikörper). Diese Methoden sind schon jetzt bei allen möglichen schweren Erkrankungen im Einsatz,  gerade eben wurde der erste monoklonale AK gegen Alzheimer zugelassen. Covid hat dieser Entwicklung nochmal zusätzlich Beine gemacht. Ich denke, das könnte der Grund dafür sein, dass keiner mehr echten Bock hat, einem Gift wie Ivermectin mit aufwendigen Massentests hinterherzulaufen.  
-----------
a la primera línea en pandemia

17.06.21 16:55
2

4079 Postings, 2501 Tage ibriNeustart in die Freiheit

Der Gegner ist mächtig. Selbst wenn eine Maßnahme zurückgenommen oder gar eine Regierung gestürzt wird, ist die Agenda des globalistischen Great Reset keineswegs vom Tisch. Neue Regierungen werden neue Anläufe mit denselben Zielen unternehmen. Appelle an die Herrschenden sind naiv, denn sie verkennen Klasseninteressen und Mechanismen des Systems. Stattdessen gilt es zu analysieren, welche gesellschaftlichen Gruppen die Freiheitsbewegung tragen und mit welchen Organisationsformen und Kampfmethoden sie erfolgreich sein können. Unser Widerstand ist objektiv gesehen aktuell ein Abwehrkampf gegen die totalitäre und menschenfeindliche Offensive des Großkapitals.
Dennoch ist es wichtig, auch positive Alternativen zu den Plänen der Globalisten zu entwickeln und zu skizzieren, wie ein großer Neustart in unserem Sinne aussehen kann.

https://www.rubikon.news/artikel/neustart-in-die-freiheit-2

Der Bankier und Milliardär David Rockefeller, dessen Stiftung in den globalistischen Netzwerken eine ähnliche Rolle spielt wie die von Bill Gates oder George Soros, sagte bereits im August 2011 in der Aspen Times:
?Die Welt ist inzwischen anspruchsvoller und besser vorbereitet, um sich in Richtung einer Weltregierung zu bewegen. Die supranationale Herrschaft einer intellektuellen Elite und von Weltbankern ist sicherlich einer nationalen Selbstbestimmung, wie sie in den letzten Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.?

....

Mal ein Artikel der hier etliche Geschmäcker trifft. ;-)

In einer Weltgesellschaft, in der nicht mehr Milliardäre und Konzerne bestimmen, sondern freie Völker auf demokratische Weise, kann erst wirkliche internationale Solidarität geübt werden ? jenseits der Phrasen von NATO und kapitalistischer Ausbeutung.
...

Die ökonomische Krise wird so tief sein, der Nachdruck der Globalisten hinter ihren Attacken so massiv, dass sie auch bei Gegenwind ihre totalitäre Agenda nicht aufgeben werden. Direkte Demokratie, die Kontrolle über die Wirtschaft und klarerweise Enteignungen werden nicht im Kompromiss mit dem Großkapital zu machen sein, sondern nur im Konflikt mit ihm und seinen staatlichen und medialen Instrumenten. Letztlich wird das auf die Machtfrage hinauslaufen. Entweder werden die dominanten Kapitalgruppen und das WEF den Völkern der Welt das Fell über die Ohren ziehen oder sie werden von einer entschlossenen Arbeiter- und Freiheitsbewegung gestoppt und entmachtet. Letzteres wird nur durch revolutionäre Umwälzungen möglich sein.

Davon sind wir gegenwärtig weit entfernt.

 

17.06.21 17:09

54326 Postings, 4798 Tage Fillorkillmenschenfeindliche Offensive des Großkapitals

Immer wenn es gegen die Juden gehen soll, sind auch genau jene antikapitalistischen und klassenkämpferischen Phrasen erlaubt, vor denen man sonst so unermüdlich warnt. Nicht neues im Antisemitismus also.  
-----------
a la primera línea en pandemia

17.06.21 17:44
2

15382 Postings, 2895 Tage deuteronomiumRegierung

Fast 7 Milliarden Euro: Spahn soll dreizehnmal so viele FFP2-Masken wie nötig bestellt haben
In chaotischen Prozessen, moniert der Bundesrechnungshof, habe das Gesundheitsministerium dreizehnmal so viele FFP2-Masken wie nötig bestellt. Die Kosten gehen in die Milliarden – und könnten weiter steigen. Die Behörde wehrt sich, sie habe unter „immensem zeitlichem Druck“ gestanden. Weiterlesen auf welt.de

Was für Zeitdruck ? Im Sommer 2020 war ausreichend Zeit.

Bitte zurück treten Herr Spahn noch vor den Wahlen.  

17.06.21 17:58
2

15382 Postings, 2895 Tage deuteronomium"nichts neues im Antisemitismus also."

- stimmt nicht.

""Wie die EU den Hass auf Juden und Israel mitfinanziert
Nach Berichten über Terrorpropaganda und Antisemitismus ließ die EU-Kommission Schulbücher der palästinensischen Autonomiebehörde untersuchen. Offiziell veröffentlicht wurden die alarmierenden Ergebnisse bislang nicht. WELT liegt die Studie vor. Die EU finanziert Judenhass in palästinensischen Schulbüchern.  Weiterlesen auf archive.is ""

lest mal bei Politikversagen . . . . . .  

17.06.21 18:18
5

847 Postings, 4204 Tage iBrokerNeue Details Jan. 6 Capitol riot

..ein paar Details dazu (speziell für Fillimaus und L-Voll-QAnonen). Bekanntlich haben die Geheimdienste schon immer gegen Trump gearbeitet. Vorgestern kam raus, dass einige der Schlüsselpersonen, die am 6. Januar teilnahmen, nicht angeklagt wurden. Laut eigenen Gerichtsakten der Regierung nahmen anscheinend auch FBI-Agenten an dem Aufruhr teil (teilweise "auf gewalttätige Weise") und spielten sogar eine Führungsrolle dabei.

FBI Operatives Likely 'Unindicted Co-Conspirators', Organizers Of Capitol Riot -> Link
"According to the government's own court filing, those law enforcement officers participated in the riot - sometimes in violent ways. [...] Look at the documents, the government calls those people 'unindicted co-conspirators.' What does that mean? Well it means that in potentially every case they were FBI operatives... in the Capitol, on January 6th."

Auch ein neues Leak-Video (Überwachungskamera) taucht jetzt auf... das sieht organisiert aus (nicht wie Trump Supporters) -> Video. Bekanntlich gab es auch zahlreiche Infiltrationen von Antifa und BLM: z.B. verkleiden/umziehen (Video), einige bereits bekannt in diesen Kreisen (Video 1, Video 2). Oder auch einige Fälle, wo Trump Supporter sie gestoppt haben, Fenster einzuschlagen (Video).

Hinzu auch relevant:

  • die Barrikaden wurden durchbrochen 10 Minuten bevor Trump seine Rede beendet hat. Jeder, der die Rede besuchte, war ein 45-minütiger Spaziergang vom Capitol entfernt (das Gebiet war für den Verkehr gesperrt, nur zu Fuß war die einzige Möglichkeit hinzukommen) -> Link
  • der Capitol Police Board hat das Angebot von Trump (1 Tag davor?) von 10.000 National Guard troops abgelehnt. Noch unklar, ob Pelosi bei dieser Entscheidung auch involviert war -> Link
  • ebenso, der Notruf der Capitol Security (6 Mal um Verstärkung angerufen) wurde von Seiten der Polizei in Washington fast zwei Stunden lang ignoriert -> Link
 
Angehängte Grafik:
leftists-breaking-through-capitol-hill.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
leftists-breaking-through-capitol-hill.jpg

17.06.21 19:20
1

15499 Postings, 3077 Tage NikeJoeNeuigkeiten von der mRNA Vakzin Front

https://scivisionpub.com/pdfs/...d-the-risk-of-prion-disease-1503.pdf
There is an old saying in medicine that ?the cure may be worse than the disease.? The phrase can be applied to vaccines. In the current paper the concern is raised that the RNA based COVID vaccines have the potential to cause more disease than the epidemic of COVID-19.
...
Over the last two decades there has been a concern among certain scientists that prions could be used as bioweapons. More recently there has been a concern that ubiquitous intracellular molecules
could be activated to cause prion disease including Alzheimer?s disease, ALS and other eurodegenerative diseases.
...
Approving a vaccine, utilizing novel RNA technology without extensive testing is extremely dangerous. The vaccine could be a bioweapon and even more dangerous than the original infection.
***
Genaueres kann man in dem pdf-File nachlesen!
Also es gibt gewisse Hinweise, dass sich da etwas in der menschlichen DNA einbauen könnte, das Alzheimer, ALS oder andere neurodegenerative Erkrankungen auslösen könnte.

Grundsätzlich gilt, dass eine Population anfälliger wird, je mehr das gleiche tun! Trotzdem ist es ein politischer Wunsch. Sichtlich ist das Thema extrem komplex... die Wissenschaft steht da vermutlich erst ganz am Anfang ihrer Erkenntnisse. Man sagt ja, dass es sich um ein Experiment handelt...

 

17.06.21 20:12

68696 Postings, 6291 Tage Anti Lemming# 101

Heute beim Belgienspiel war die Tröte wieder am Quaken.  

17.06.21 21:25

4732 Postings, 6406 Tage sue.virobuste Immunantwort - ohne Symptome

Highlights
-
60.000 asymptomatische Personen wurden auf SARS-CoV-2-Antikörperreaktionen untersucht
.................
Unsere Studie zeigt, dass gesunde Menschen eine robuste Immunantwort gegen SARS-CoV-2 aufbauen können, ohne Symptome zu zeigen.

Our study shows that healthy individuals can mount robust immune responses against SARS-CoV-2 without symptoms.

Comparative analysis of antibodies to SARS-CoV-2 between asymptomatic and convalescent patients
https://www.cell.com/iscience/fulltext/S2589-0042(21)00457-0  

17.06.21 22:05

4732 Postings, 6406 Tage sue.vimolekularer Nachweis - eindeutige Sequenz erfo

Für den definitiven molekularen Nachweis von SARS-CoV-2 in klinischen Proben
ist die routinemäßige Sanger-Sequenzierung eines 300-400 bp RT-PCR cDNA-Amplikons einer eindeutigen Sequenz des viralen Genoms erforderlich, um eine 100%ige Spezifität zu gewährleisten und falsch-positive Testergebnisse zu vermeiden. Falsch-positive SARS-CoV-2-Testergebnisse können leicht zu unnötiger Panik führen und negative Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft haben.

For definitive molecular detection of SARS-CoV-2 in clinical specimens,
routine Sanger sequencing of a 300?400 bp RT-PCR cDNA amplicon of a unique sequence of the viral genome is needed to ensure 100% specificity and to avoid false-positive test results. False-positive SARS-CoV-2 test results can easily create unnecessary panic and may result in negative impacts on local economies.

https://archive.is/O43b8#selection-1225.55-1225.439  

17.06.21 23:16
1

10514 Postings, 1431 Tage Shlomo SilbersteinLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.06.21 09:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

17.06.21 23:48
1

54326 Postings, 4798 Tage FillorkillFBI Operatives Likely 'Unindicted Co-Conspirators'

In der Haut eines treuen, stets hochengagierten Trump- und Qanonanhängers möchte ich echt nicht stecken.  Da riskiert man alles um eine Wahl zu stehlen und Pence resp Pelosi zu lynchen, aber anstatt dass dann wie versprochen die Gefängnisflugzeuge Trumps aufsteigen, um Linke und Demokraten einzusammeln und die nach Guatanamo zu verfrachten, wird man schamlos als 'Antifa' und 'BLM' diffamiert. Jetzt hat Fox News noch einen draufgesetzt, denn FBI-Spitzel soll man auch noch gewesen sein. So viel Verrat an Patrioten - den Treusten der Treuen-  kann sich keiner ausdenken. So wird das nichts mit dem grossen Reinemachen !
-----------
a la primera línea en pandemia

18.06.21 00:22
1

4732 Postings, 6406 Tage sue.vi.

PRESSEMITTEILUNG 14. Januar 2020

Der Einfluss der Kommunistischen Partei Chinas auf die Medien weitet sich weltweit aus
Bericht stellt globalen Anstieg von Propaganda, Zensur und Kontrolle von Content-Delivery-Systemen fest.
........................................................
 Taktiken, die früher vor allem dazu dienten, chinesische Diaspora-Medien zu kooptieren und kritische Berichterstattung in chinesischsprachigen Übersee-Publikationen zu unterdrücken, werden nun eingesetzt, um Mainstream-Medien in verschiedenen Ländern zu beeinflussen.    
Peking gewinnt die Kontrolle über entscheidende Teile der Informationsinfrastruktur einiger Länder, da chinesische Technologiefirmen mit engen Verbindungen zur KPCh Plattformen zur Verbreitung von Inhalten aufbauen oder erwerben, die von Millionen ausländischer Nachrichtenkonsumenten genutzt werden.
Chinesische Social-Media-Plattformen und Anbieter von digitalem Fernsehen in mehreren Regionen haben politische Inhalte manipuliert, um pro-Beijing Narrative zu fördern.

Chinesische Beamte bemühen sich explizit darum, China als Modell für andere Länder darzustellen, und sie unternehmen konkrete Schritte, um die Nachahmung durch Schulungen für ausländisches Personal und Technologietransfers an ausländische staatliche Medien zu fördern.
.....
......bleibt die Tatsache, dass ein wirtschaftlich mächtiger autoritärer Staat seinen Einfluss auf die Medienproduktion und die Verbreitungskanäle auf der ganzen Welt schnell ausweitet.
Dies hat ernsthafte Auswirkungen auf das Überleben offener, demokratischer Gesellschaften."

Chinese Communist Party?s Media Influence Expands Worldwide
https://freedomhouse.org/article/...media-influence-expands-worldwide  

18.06.21 00:38
6

10859 Postings, 3492 Tage Zanoni1Neuigkeiten von der mRNA Vakzin Front

..bin nun heute durch einen glücklichen Zufall ebenfalls endlich zu meinem ersten mRNA-Picks gekommen, wollte eigentlich nur kurz  vor Praxenschluss schnell noch ein  Rezept für Heuschnupfenmedikamente bei meinem Hausarzt herausholen.

...nun war dort heute ausgerechnet Impftag und kurz vor Praxenschluss dann zufällig gerade zwei Leute abgesprungen. So konnte meine Frau, die gerade ums Eck war, dann auch gleich mitgeimpft werden. :-)

Damit war der gerade frisch hereingekommene Impftoff dort dann auch schon gleich wieder aus, und es wird auf die nächste Lieferung in ein paar Wochen gewartet.
Hoffentlich ändert sich an der schlechten Verfügbarkeit der Impftoffe in den nächsten Wochen und Monaten endlich mal was.

Bis auf den Umstand, dass ich seit längerem gerade mal wieder Lust hatte, hier  etwas hereinzuschreiben habe ich bisher im übrigen noch keine Nebenwirkungen feststellen können.

Angesichts dessen, was die Katze hier letztens berichtet hatte, muss es sich dabei wohl um merkwürdige adverse effects handeln.  
Werde mal schauen, ob das für den Beipackzettel aufgenommen werden kann.
;-) XD

Suevi und Konsorten dürfen indessen gerne weiter ihren hirnrissigen Bullshit verbreiten und die Geimpften freuen sich dann stattdessen, dass sie sich selbst und vor allem auch andere im gesellschaftlichen Leben damit ein ganz großes Stück weit weniger gefährden.

Gewisse Sorgen über langfristige Nebenwirkungen kann ich übrigens in einem gewissen Rahmen verstehen, was ich dann aber etwas weniger verstehe ist es, wenn dem dann in der Abwägung nicht auch mögliche langfristige Nebenfolgen einer überstandenen Coronainfektion gegenübergestellt werden (wenn man sie denn übersteht), die zumindest der Möglichkeit nach sicher nicht als geringer einzustufen sind.

Man kennt dies im übrigen ja nun auch bereits von einer ganzen Reihe von Erkrankungen, von den Herpesviren, Epstein-Barr, bishin sogar zu bakteriellen Infektionen, wie Staphylokokken oder auch Helicobacter pylori, ...um nur mal einige wenige Beispiele anzuführen.

Dabei wäre ich dann auch dazu geneigt, die möglichen langfristigen Nebenfolgen der Krankheit selber vom Grundsatz her als schwerwiegender einzuschätzen, als die der zugehörigen Schutzimpfung.

Um da mal in aller Bescheidenheit meine eigenen Gedanken dazu einzustreuen.  

18.06.21 00:45
1

10514 Postings, 1431 Tage Shlomo Silbersteinvom Grundsatz her als schwerwiegender einzuschätz

Nur in den seltensten Fällen, je nach Alter und Vorerkrankung. Kann man also so pauschal gar nicht sagen.

Eine Bekannte von mir hatte übrigens neulich übelste Nebenwirkungen, war 2 Tage nicht mehr arbeitsfähig. Scheint häufig bei der 2. Impfung aufzutreten.

Ich freu mich übrigens auch dass du geimoft bist, das erspart mir die Impfung.  

18.06.21 01:22
2

10859 Postings, 3492 Tage Zanoni1...tut es das tatsächlich?

Wenn alle so denken würden wie Du wäre übrigens keiner geimpft, und damit dann auch keiner Geschützt. ...die typische free rider Problematik.

Deine Abwägungen musst und sollst Du im übrigen dann gerne selber treffen.

Dass die ganzen Impfungen das Infektionsrisiko für die Nichtgeimpften ebenfalls herabsenken ist insoweit natürlich erstmal richtig, Du freust Dich da also durchaus zurecht ;-) ...und zudem ist das insgesamt betrachtet dann ja auch durchaus ein schöner  Nebeneffekt, es gibt dann ja auch nicht nur die Impfunwilligen, sondern auch Kinder unter 12 Jahren, für die bisher noch gar keine Impfung zugelassen werden konnte.

Wie weit das Risiko dabei für die Nichtgeimpften gesenkt werden kann, hängt dann allerdings u.A. von der Größe der Gruppe der Geimpften ab (Das ist dann eben die Problmatik beim free riding). Eine vollständige Sicherheit, ...oder eine Sicherheit, die zumindest an jene einer Impfung heranreicht erhält man dabei jedoch nicht.

Des weiteren darf man als Nichtgeimpfter wohl künftig auch an den verschiedensten Stellen im gesellschaftlichen Leben mit etwas höheren Kosten und einem etwas höherem bürokratischen und logistischen Aufwand rechnen - noch gar nicht mal unbedingt als Restriktion, sondern bereits auf Grund der höheren Kosten und dem höheren bürokratischen und logistischen Aufwand, den man dann als Nichtgeimpfter organisatorisch für andere hervorruft.

 

18.06.21 01:24
3

10859 Postings, 3492 Tage Zanoni1...und daneben gibt es dann auch noch

die folgende vermutlich hinreichend bekannte Einschätzung von Prof. Drosten:

"Das Coronavirus wird nicht mehr verschwinden, betont Christian Drosten. Irgendwann seien alle immun ? den Weg dahin muss jeder für sich entscheiden.

Berlin ? Der Virologe Christian Drosten vermutet, dass in den kommenden eineinhalb Jahren die Bevölkerung in Deutschland immun gegen das Coronavirus sein wird. Entweder durch eine Impfung oder durch natürliche Infektion, so der Wissenschaftler von der Berliner Charité im Podcast ?Coronavirus-Update? am Dienstag. ?Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen. Und wer sich jetzt beispielsweise aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren.? Dagegen könne man aufgrund der immer weiter zurückgenommenen Maßnahmen nichts tun.

Das Coronavirus werde weiter in der Bevölkerung zirkulieren, beispielsweise unbemerkt im Rachen von Geimpften oder bei kleineren Kindern, die noch nicht geimpft werden können. ?Das Virus wird sich unerkannter Weise unter einer Decke des Immunschutzes weiter verbreiten. Und dann trifft es immer auch auf Leute, die nicht immunisiert sind durch eine Impfung, die voll empfänglich sind.?

https://www.fr.de/panorama/...tion-berlin-covid-podcast-90573764.html  

18.06.21 01:33

10859 Postings, 3492 Tage Zanoni1p.s. ..ich will Dir übrigens nichts aufschwatzen

Ich wollte Dir meine Betrachtungen  sowie auch die Einschätzung von Prof. Drosten dann allerdings auch nicht völlig vorenthalten.



 

18.06.21 01:45
1

10859 Postings, 3492 Tage Zanoni1...btw. aus Interesse gefragt,

was kann man sich da unter "übelsten Nebenwirkungen" im einzelnen konkret vorstellen?
Reden wir da jetzt über zwei Tage erhöhte Temperatur und Abgeschlagenheit, oder tatsächlich über was ernstes?


 

18.06.21 01:56
1

847 Postings, 4204 Tage iBroker@#113, wieder mal vorkauen für L-Voll-Qanonen

..als L-Voll-Qanone hat man immer das Problem, wenn man nur den Titel liest oder aus der Simulation die Zusammenhänge nicht folgen kann. Aber es ist nicht das erste Mal.

Im Bericht sind einige Zusammenhänge erklärt, darunter wie FBI sich nicht das erste Mal in solch schäbigen "Manövern" beteiligt hat. Die angebliche "Entführung" der Gouverneurin von Michigan (Gretchen Whitmer) wurde "rechts/white supremacy" zugeschoben, obwohl es Antifanten und AntiTrump-Pfeifen waren: Antifa Terrorist leader who tried to kidnap Gretchen Whitmer -> Video

Auch hier hat die FBI die Führungsrolle gespielt (siehe Anhang)... all das steht auch im Artikel.

Jedenfalls, wenn sie beim 6. Januar riot auch eine Führungsrolle gespielt haben (steht in den eigenen Gerichtsakten der Regierung), warum gab es keine gezielten Warnungen ggf. nötige Gegenmaßnahmen? Und wie erklärt man sich die NULL Sicherheitsvorkehrungen? Vor allem warum haben sich stattdessen in der gewaltätigen Form beteiligt? Bitte aus der Voll-Qanone-Perspektive erklären.

Betrachtet man die Tatsache, dass die Antifanten/BLM mehr als 6 Monaten die US-Innenstädte terrorisiert und zerstört haben - fast 30 Tode und >2 Mrd. Schaden (Link) - wie erklärt man sich, dass der FBI-Direktor (Wray) laufend behauptet, Antifa sei nur eine Ideologie, keine Organisation?

Bitte auch Fernbedienung auf antifantisch übersetzen, er/sie/es scheint auch ein Problem zu haben.

 
Angehängte Grafik:
michigan.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
michigan.jpg

18.06.21 07:58
1

10514 Postings, 1431 Tage Shlomo SilbersteinDrosten

ist Panikmacher von Beruf. Das kann man ihm nicht übernehmen, er wird aber nicht dafür bezahlt, die Leute vom Impfen abzuhalten. Ganz im Gegenteil, sonst wäre er ja nicht so präsent.

Natürlich will die regierung die Durchimpfung des Volkes, daher werden von Propaganda bis Nudging alle Register gezogen.  Für mich das Zeichen, dass ich mit meiner Einschätzung richtig liege.

"dem höheren bürokratischen und logistischen Aufwand" - Das nehme ich zur Vermeidung eines möglichen Impfschadens gerne in Kauf. Meinen Lebensstil wird das eh kaum bis garnicht beeinflussen. Wer meinen Impfpass sehen will bekommt keinen und dann eben auch nicht mein Eintrittsgeld. 1 Jahr Lockdown haben mir gezeigt, dass ich sehr gut ohne sowas leben kann - ich vermisse da nichts.

Allerdings bin ich kein grundsätzlicher Impfgegener, ich will nur bei dieser brandneuene Technologie vorsichtig sein. Mal sehen, vielleicht bin ich bei der nächsten oder übernächsten Impfrunde dabei, man wird ja auch nicht jünger.  

18.06.21 08:06

10514 Postings, 1431 Tage Shlomo SilbersteinDas Coronavirus wird nicht mehr verschwinden

Aber es wird weiter mutieren. Wohin, dass weiß Drosten eigentlich auch nicht. Warum also so sicher?

------

Modellierende Analysen legen nahe, dass aus dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Zukunft ein relativ harmloser Erreger von Erkältungen wird. Sicher ist das aber nicht, auch gefährlichere Varianten sind möglich.

https://link.springer.com/article/10.1007/s15006-021-9655-7  

18.06.21 08:11
1

10514 Postings, 1431 Tage Shlomo Silbersteinoder tatsächlich über was ernstes?

Sie war zwei Tage Arbeitsunfähig mit Übelkeit und Fieber.  Also das - leider - Übliche, das in den Medien als "harmlos" dargestellt wird.

Ich kenn noch einige weitere solche Fälle, aber auch Fälle bei denen die Leute nichts merkten. Wie gesagt, es scheint mir vor allem bei der 2. Impfung aufzutreten.

Nun rechnen wir mal, wie viele Krankheitstage  deutschlandweit wegen einer angeblich harmlosen Impfung anfallen, (der halbe Tag für die Impfung selbst eingerechnet), dann wird einem ganz übel.  

---

Ich persönlich würde DIESE Niebenwirkungn auch in Kauf nehmen, meine Sorge ist eher die einer erst spät (1 Jahr +) und sehr schwer auftretenden Nebenwirkung. Da muss man eben abwarten, das Zulanssungsverfahren war schlicht zu kurz terminiert.

Wie gesagt, vielleicht bin ich nächsten oder übernächsten Winter dabei, falls sich meine Sorge als unbegründet rausstellen sollte.  

18.06.21 08:21

10514 Postings, 1431 Tage Shlomo SilbersteinSchon wieder was Überflüssiges, das Trump

2024/25 gleich am Ersten Amtstag wieder abschaffen wird ;-)
Es gehe darum, sich an den »moralischen Schandfleck« und an »Amerikas Erbsünde« zu erinnern: US-Präsident Joe Biden hat ein Gesetz unterschrieben, womit das Land seinen elften gesetzlichen Feiertag bekommt.
 

Seite: 1 | ... | 5323 | 5324 |
| 5326 | 5327 | ... | 5378   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln