PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1 von 2004
neuester Beitrag: 14.04.21 10:23
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 50087
neuester Beitrag: 14.04.21 10:23 von: success124 Leser gesamt: 9262104
davon Heute: 1323
bewertet mit 89 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2002 | 2003 | 2004 | 2004   

30.07.08 06:10
89

1813 Postings, 6214 Tage gurke24448PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen



PAION ist im Augenblick mit ca. 32 Millionen ? bewertet. Ende März waren noch gut 50 Millionen ? in der PAION Kasse. PAION hat die Kosten für die weitere Entwicklung auf ein Minimum reduziert, so daß in etwa mit jährliche Kosten in Höhe von 10 Millionen ? oder knapp darüber zu rechnen ist. Also erhalte ich die gesamte Pipeline und zwei Jahre Entwicklungszeit für umsonst. Lizenzzahlungen an PAION sind noch gar nicht mit eingerechnet.
Ich würde mich freuen, wenn sich einige Mitstreiter finden und über Paion und die Pipeline zu diskutieren.

Grüße
Gurke

Das werde ich mir 2 Jahre in Ruhe anschauen, was PAION aus dieser Pipeline macht. Bin sehr gespannt drauf.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2002 | 2003 | 2004 | 2004   
50061 Postings ausgeblendet.

09.04.21 13:10
2

3166 Postings, 3116 Tage schattenquellePrima Thoben

Sensationell und so treffend. Fehlen nur noch die Nicknamen der Apologeten unter den Bildchen. Wie ein Forist aus dem WO-Forum treffend formuliert und meine Sicht auf das Unternehmen bestärkt: Das Projekt Paion/Remimazolam ist gescheitert!
Gescheitert da es sich offensichtlich kaum am Markt plazieren lässt und gescheitert, da sich dieses neue Vorzeigeprodukt in den Händen einer stümperhaft agierenden Geschäftsleitung befindet. Und auch gescheitert, weil viele der Altaktionäre sich in den Foren, entgegen aller anlegertypischen Gepflogenheiten, sich latent so sehr zufrieden und glücklich zeigen. Dieses sich jahrelang hinziehende unkritische Verhalten war doch auch ein Freibrief für die handelnden Personen, sich derart schäbig und respektlos gegenüber den Aktionären zu zeigen.

Als Krönung wird von genau diesen Foristen der hingerotzte Preis der KE gefeiert. Hahaha. Und jetzt? Man hangelt sich aus einem Irrglauben heraus von Datum zu Datum. Jaaa, bald steigt die Rakete!
Was für eine lächerliche Selbstüberhöhung? Und auch der vergötterte und stets hochrote Interview-Kopf des ehemaligen CEO war doch schon ein Garant für nichts.
Den irrwitzigen Preis dieser weiteren 2 Rohrkrepierer zahlt ebenfalls der Paionaktionär, nachdem wohl vergeblich ein fähiger Vertriebler in EU gesucht wurde. Immerhin dümpelten diese tollen Produkte schon Jahre in den Regalen von LaJolla (Denke dabei immer an ein neues Kaugummi)

Hinter diesem Treiben steckt eine Absicht und diese zu benennen würde wohl eine Sperre bedeuten und deswegen lasse ich es.

 

09.04.21 15:35

1740 Postings, 1812 Tage Hulkster@sq


Unser Blockbuster wird anscheinend zum Abschluss die 2 Euro von oben pulverisieren.
Da kann Golddust alias Pinnochio noch so viele "Insiderinfos" frisch vom Kaffeeautomaten der Paionesen
liefern.  Auch das hochjubeln der KE und des geheimen Investors deraber nur bereit ist für 1,53€ einzusteigen, hat hier nicht mehr geholfen.
Der Drops ist ausgelutscht. Wird es weitergehen wird sieht man bei Co.don.
Nun setzt das AllesRennetRettetFlüchtet der ewigen Jubler ein...........


 

09.04.21 15:50

3166 Postings, 3116 Tage schattenquellePaion und der Begriff Break-even

Was für eine Verzerrung, neue Wortklauberei und Verhohnepipelung.

Bisher stand diese Begrifflichkeit für Unternehmen mit Zuständen nach Umstrukturierung, neue Marktausrichtung, oder nach der Übernahme eines potentiell Pleitekandidaten durch starke Hände, oder -jetzt haltet mal inne- durch das Einsetzen einer neuen und fähigen GL.

Es ist die erneute Stufe dieser für den Klein-Aktionär grotesken Geschäftspolitik und das weitere Schönreden dieser Armseligkeit um nur die eigene Eitelkeit im Forum kundzutun. Wurde nicht über Jahre das Einspeisen von Phantasie und Zuversicht in den Ring geworfen? Das letzte was hier fallen durfte ist ,,Break-even‘‘. Denn dieser stellt sich nicht einfach so ein, war in der Wirtschaft noch nie ein Automatismus. Ohne Investoren (!) und weiteres quälendes und unfähiges Agieren dieser Sprechpuppen ist dieser Drehpunkt kaum erreichbar. Durch weitere KE‘s ? Natürlich, zu 1 Euro wenn das so weiter geht.

Mit diesen unfähigen und unwilligen Firmenleitung? Aber klar, die Kliniken rennen denen demnächst die Bude ein, reißen das Remi vom Tapeziertisch als gäbe es kein Morgen mehr. Och, es bedarf doch nur einer Infrastruktur. LOL.

Wem dieses Disaster zufrieden stellt und tue so als wäre es egal, kann kaum signifikant Investiert sein. Der war es nie! Und da wären wir wieder bei den Taschengeldinvestoren.

Sich drehen und winden wie ein Aal. Jau, dafür einen Grünen  

09.04.21 16:17
2

106 Postings, 321 Tage Leo58@all

Für mich stellt sich das so dar. Zuerst wurde die Kapitalerhöhung angekündigt und das für einen Preis der vermeintlich den Kleinaktionären zugute kommt.
Dann die Nichtnennung des vermeintlichen Investor, der letztlich überhaupt kein Interesse an den verbleibenden Bezug der Aktien hatte.
Und ob das noch nicht genug ist wird für den Ausblick 2021 ein dickes Minus kommuniziert.
Für mich hat das Management nur die Absicht gehabt die Kapitalerhöhung durchzuziehen um die Kleinaktionäre zu schröpfen.
Alle anderen Aussagen des Managements zu eventuell erzielenden Umsätzen in den kommenden Jahren und der Break even, sind für mich nur ein Blick in die Glaskugel sonst nichts.

Wenn ich als Selbstständiger eine Umsatz und Ertragsvorschau bringen muss um eventuell einen Kredit zu bekommen dann kann ich auch viel erzählen und schreiben.

Und dann sitzen die Herren in ihrer Vorstandsetage zusammen und reiben sich die Hände wie dumm doch die kleinen Aktionäre sind.



 

09.04.21 20:38
2

2021 Postings, 2562 Tage mehrdiegernleo 58

komprimiert alles auf den punkt gebracht, allerdings granaten daneben und inhaltlich mehr als unsachlich....

andere würden sagen, was für ein schwachsinn  

09.04.21 20:52
2

1394 Postings, 1048 Tage keinGeldmehrNa ja

Da muss ich mehrdiergern leider mal Recht geben....totaler Blödsinn Leo...
Mit Entscheidung der Selbstvermarktung war ein mehrjähriger Verlust ganz sicher ? zu deiner abstrusen Theorie zur KE schreib ich  besser nix.  

10.04.21 09:35

106 Postings, 321 Tage Leo58Okay

Okay vielleicht habe ich ein wenig über das Ziel hinaus geschossen aber letztlich ist doch die ganze Art und Weise des Vorgehens und der Kommunizierung dessen höchst fraglich oder meint ihr nicht?

Keine Frage für Aufbau und Vertrieb brauche ich mächtig viel Kohle.
Aber so hoch hätte ich den Fehlbetrag für 2021 wirklich nicht erwartet.

 

10.04.21 12:52
1

836 Postings, 2491 Tage fbo|228743559@SQ

de.wikipedia.org/wiki/Gewinnschwelle

damit auch Du weißt, was ein Break Even ist.

Bevor Du wieder schreibst, was für "Dich" ein Break Even ist.

Nix für ungut vieles was Du schreibst ist so voll in Ordnung, doch zur Zeit klingst Du immer mehr wie ein verbitterter Anleger, der seinen Frust über das vermeintliche Fehlinvestment los werden will.

Und ja, in den letzten Jahren war Paion definitiv ein Fehlinvestment. Das muß jedoch nicht zwangsweise so bleiben. Die letzten Prognosen wurden sehr gut erfüllt, die letzten Ziele wurden erreicht, warum sollte die Vorschau nicht auch am oberen Ende der Erwartungen erfüllt werden?

Wenn erst mal die erwarteten Zahlen eintreten, dann wird auch irgendwann von den letzten Anlegern die schlechte Kommunikation und die undurchsichtgigen Finanzentscheidungen der Vergangenheit ausgeblendet.

Natürlich ist das nicht morgen, doch es kann bereits in einem halben Jahr beginnen. In 2 Jahren wird es sehr sicher so weit sein. Ich habe die Zeit noch.

 

10.04.21 13:03
1

836 Postings, 2491 Tage fbo|228743559@Leo

der US Investor hatte sicher Interesse zu 1,54€ Aktien zu beziehen. Jedoch gab es ja eine Bedingung. Auch wenn ich es nicht beweisen kann, doch die Bedingung war es sicher eine Mindeststückzahl an Aktien zu erhalten. Was macht ein größerer Investor schon mit lächerlichen 0,5% Anteilen an einem Unternehmen. Klar er hätte sie zuz 2€ verkaufen können, doch womöglich gab es von Seiten Paion's auch die Bedingung einer Mindesthaltefrist. Paion ist vielleicht auch lernfähig.

Wie komme ich auf 0,5% --------- 6% (müsste nochmal nachsehen) der Kapitalerhöhung wurden nicht gezeichnet.6/13 ergibt knapp 0,5%.

 

10.04.21 13:31

106 Postings, 321 Tage Leo58fbo

Die Bezugsquote der Altaktionäre lag bei 92,41%
D.h. 7,59% entspricht bei 5,095 Millionen Aktien immerhin ein Bezug des angeblichen Investors von 386.710 Aktien.
Für einen Bezug von 1,54? eine feine Sache.
Oder ist das nicht lukrativ genug???
Wäre doch jetzt schon eine fette Rendite beim aktuellen Kurs.
Schade ich komme dafür nicht in Frage da reicht mein Sparguthaben nicht aus. Lol
 

10.04.21 15:39

2857 Postings, 3915 Tage nuujInstis

der US Investor hat nchts übernommen:
"Die verbleibenden Aktien wurden zum Bezugspreis bei großer Nachfrage erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert. Insgesamt wurden 5.095.499 neue Aktien im Rahmen dieser Transaktion gezeichnet und ausgegeben. Der US-amerikanische institutionelle Investor, der die Kapitalerhöhung durch die Übernahme einer Verpflichtung, alle Aktien zu zeichnen, die nicht von Altaktionären oder anderen Investoren im Rahmen des Bezugsangebots gezeichnet oder im Rahmen der Privatplatzierung veräußert wurden, unterstützt hat, hat keine neuen Aktien übernommen."
Das müssen dann Cosmo, YV  u.a. gewesen sein. Es bleibt alles in der Familie.  

10.04.21 16:12

106 Postings, 321 Tage Leo58Nuuj

Sorry etwas falsch meine Ausdrucksweise.
Natürlich ging der Restbezug an andere institutionelle Investoren.
 

10.04.21 16:49

3166 Postings, 3116 Tage schattenquelleEs ist doch wieder typisch

Es wird eng im Paionforum, die kritischen Stimmen überwiegen in dieser unendlich unseriösen Geschichte und schon verlegt man wieder kurzerhand die Diskussion in den ,,Schmuddelthread,,
Ebenfalls ist der Versuch, die kritischen Aktionäre, oder die es noch werden wollen zu missionieren zum Scheitern verurteilt. Auch das Verlinken und der Hinweis was ein Break-Even genau ist, zeugt von dem andauernden chronischen Überlegenheitsgefühl der sich in den Foren zeigt. Ich habe sehr wohl dargelegt, warum ich diesen Wirtschaftsbegriff im Bezug auf Paion als völlig unpassend sehe und meinen Frust habe ich durch den andauernden Verkauf der Aktien abgearbeitet und darum fühle ich mich wesentlich wohler und sicherer. Daneben geschossen! Was bleibt und damit zu der Frage (die wieder kommen wird), warum ich hier meinen kläglichen Rest belasse. Ich habe die Hoffnung, dass diese miese GL aus dem Unternehmen durch neue und fähige Visionäre ersetzt wird. Wenn nicht, bin ich bereit dieses Risiko weiter einzugehen, behalte mir aber weiterhin mein loses Mundwerk vor.

Die Grundstimmung gegenüber dieser unwilligen Geschäftsleitung steht und dabei ist es völlig unerheblich mit mir über die Gründe zu diskutieren. Die nicht vorhandene Akzeptanz des Marktes und die daraus resultierende miserable Performance des Aktienkurs sind die unumstößlichen Fakten.

Beste Grüße  

10.04.21 18:27

5674 Postings, 5834 Tage Fortunato69wäre doch

ein Netter Einsstieg für einen Biotech Fonds oder gleich Zwei an der Zahl !  

14.04.21 08:27
1

5548 Postings, 5777 Tage thefan1KE

Ab heute sollten ja die neuen Aktien handelbar sein.
In meinen Depots noch nicht möglich.
Bei der Commerzbank sind die neuen Aktien zwar eingebucht
aber noch nicht handelbar.
Bei Cortal Consors sind die neuen Aktien noch nicht einmal da.

Gruß
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

14.04.21 08:30
1

1740 Postings, 1812 Tage Hulkster@Fortunato69


Aus welchem Grund sollte hier ein Fond einsteigen?
Diese Leute müssen am Ende des Tages Rechenschaft über ihre Tätigkeit abliefern !
Bei Paion sieht die einzige Rechenschaft darin aus, den Aktionären ein Stück Kuchen und kleine
bunte Taschenmesser ( bei der letzten HV) in die Hand zu drücken. Schon gibt es Schulter klopfen
für nichts und alle nicken brav wie ein Wackeldackel alles durch........alles Gute für die Chefs oder sollte ich sagen Schaufler???

Nein, ein Fond wird hier nicht kommen, genau so wenig wie ein geheimnisvoller Investor, dem immerhin die Anteile den stolzen Preis von 1,53€ wert gewesen wären,  bisher nicht kommt. Komisch? Nein, denn
ein Investor der ein Wühltischpreis bezahlen will ist kein Investor sondern Zocker.
Ein Investor würde/hätte einen anderen Preis bezahlt,  wo doch Golddust und die Ritter der Rosaroten Brille hier schon Kurse von 7 und mehr Euro aufgerufen haben. Oder sind solche Kurse doch nur Wunschdenken oder Strohhalme, anstatt sich das Scheitern einzugestehen?

Zuerst sollte nach Japanvalles besser,  dann dJetzt haben wir ach China,  ganz sicher aber nach Zulassung USA........Jetzt ist Europa da und was haben wir ? Keine Neubewertung,  aber eine weitere Verwässerung
des Kurses durch das "Geschenk" der Herren Führungsriege.
Schon mal aufgefallen, die einzigen die hier immer gewinnen haben und gewinnen werden,  sind eben
diese Herren.
Denk mal darüber nach.




 

14.04.21 08:35

1740 Postings, 1812 Tage Hulkster@Fortunato69

Aus welchem Grund sollte hier ein Fond einsteigen?
Diese Leute müssen am Ende des Tages Rechenschaft über ihre Tätigkeit abliefern !
Bei Paion sieht die einzige Rechenschaft darin aus, den Aktionären ein Stück Kuchen und kleine
bunte Taschenmesser ( bei der letzten HV) in die Hand zu drücken. Schon gibt es Schulter klopfen
für nichts und alle nicken brav wie ein Wackeldackel alles durch........alles Gute für die Chefs oder sollte ich sagen Schaufler???

Nein, ein Fond wird hier nicht kommen, genau so wenig wie ein geheimnisvoller Investor, dem immerhin die Anteile den stolzen Preis von 1,53€ wert gewesen wären,  bisher nicht kommt. Komisch? Nein, denn
ein Investor der einen Wühltischpreis bezahlen will ist kein Investor sondern Zocker.
Ein Investor würde/hätte einen anderen Preis bezahlt,  wo doch Golddust und die Ritter der Rosaroten Brille hier schon Kurse von 7 und mehr Euro aufgerufen haben. Oder sind solche Kurse doch nur Wunschdenken oder Strohhalme, anstatt sich das Scheitern einzugestehen?

Zuerst sollte nach Japan alles besser,  dann nach China,  ganz sicher aber nach Zulassung USA........Jetzt ist Europa da und was haben wir ? Keine Neubewertung,  aber eine weitere Verwässerung
des Kurses durch das "Geschenk" der Herren Führungsriege.
Schon mal aufgefallen, die einzigen die hier immer gewonnen haben und gewinnen werden,  sind eben diese Herren.
Denk mal darüber nach.


 

14.04.21 08:56
1

90 Postings, 866 Tage NovalisPaion

kämpft immer noch ums überleben. Wenig Einnahmen heißt sich Gedanken machen wie man an Einnahmen kommt. In diesem Fall ist Paion an der Börse und hat die Aktionäre.
Sollte jeder mal ganz stark in sich gehen und überlegen was das bedeutet.
Mit Hilfe der Aktionäre ein Unternehmen aufbauen geht scheinbar auch. Aber was passiert wenn das Produkt das man vermarkten möchte nur schleppend angenommen wird? Richtig gedacht, genau das was nun folgt.........Geldbeschaffungsmaßnahmen. Banken geben einer Firma Geld, wenn sie auch Erfolgsaussichten sehen. Eigentlich auch logisch.
Jetzt ist aber halt der Börsianer auf Gewinn aus und möchte nicht das seine Investition den Bach runter geht. Das weiß natürlich auch das Unternehmen an der Börse und setzt auf die einzige Strategie die man hat. Dem Investor klar zu machen, das wenn er lange genug an die Erfolgsstory glaubt auch immer wieder dem Unternehmen sein Geld anvertraut.
Irgendwann ist der Punkt erreicht da möchte der Börsianer ja Erfolge sehen. Kommen hier aber keine oder nur auf Jahre gesehen sehr kleine Erfolge ohne einen richtigen Durchbruch, ist das Hinhalten seiner Geldgeber ein schwieriges Unterfangen. Und mit kleinen Geschenken wie einem Taschenmesser kann man nur diejenigen hinhalten, die es auch so wollen.
Hoffen wir mal das es eine Strategie gibt die es ermöglicht Gewinne zu machen ohne den Aktionären noch mehr Kopfzerbrechen zu bereiten.
Schöne Börsenwoche allen Investierten  

14.04.21 08:59

5674 Postings, 5834 Tage Fortunato69Morgen @

na samariterbund oder ähnliches ist paion eben nicht. jeder muss für seine arbeit auch etwas verdienen.
es wird ein medikament auf den markt gebracht.
es wird vielen menschen helfen ( auch kinder oder tiere in zukunft ) und Operationen besser zu verdauen.

lustig findet den kurs verlauf niemand und es wird sich erst noch auszahlen.
für mich die 3te ke. rendite, bis jetzt keine.
aber ich glaube an paion und möchte einfach davei sein und bleiben um die früchte zu ernten.

dazu wird es wenns läuft einen börsenplatz wechsel geben ?
irgendwann auch eine jährliche dividende ?
und einen ansehnlichen kurs ?

viele jammern, aber lassen nicht los. warum ?

ich habe aktien die besser laufen ! weniger investiert aber über 200 / 300 % Gewinn

in paion habe ich nun genug investiert. aber auch schon ein neues sehr spannendes investment angefangen.

schlnen tag  

14.04.21 09:09

5674 Postings, 5834 Tage Fortunato69Frage

wird es heute eine info seitens paion geben ?  

14.04.21 09:15

106 Postings, 321 Tage Leo58@all

Bis jetzt sind die Börsen aktuell hoch im Kurs.
Bin Mal gespannt wann die Korrektur kommt und was dann mit dem Aktienkurs von Paion passiert. Ich ahne nichts gutes.....  

14.04.21 09:24
1

5674 Postings, 5834 Tage Fortunato69oder

sie bewegen sich ausnahmsweise dann gegen die anderen !
 

14.04.21 09:55

5674 Postings, 5834 Tage Fortunato69es wurden

3 optionsscheine laut bat_boy gekillt.

wer fängt denn den kurs sofort auf ?

 

14.04.21 10:17

396 Postings, 1070 Tage HSK04Hier redet sich

einfach einer den Kurs aber schön. Fakt ist, es ist immer das selber Spiel, sobald eine Kapitalerhöhung über die Kleinaktionäre gemacht wird, hat sich kein anderer Investor als Geldgeber gefunden; und die wissen schon warum. Auf jeden Fall spielt die Musik woanders, wer hier in Paion seine Altersvorsorge sieht, naja dem kann man auch nicht helfen.  

14.04.21 10:23

118 Postings, 1374 Tage success124Ich bin leider

vor einigen Tagen rein. Jetzt leider tiefrot! Hier werde ich lange auf mein Invest warten müssen! Mistaktie!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2002 | 2003 | 2004 | 2004   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln