finanzen.net

Was geht denn nun mit diesen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 26.07.00 11:38
eröffnet am: 17.07.00 17:49 von: Dr. Horchste. Anzahl Beiträge: 32
neuester Beitrag: 26.07.00 11:38 von: n1608 Leser gesamt: 2602
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

17.07.00 17:49

11 Postings, 7244 Tage Dr. HorchsteinWas geht denn nun mit diesen

Intertainment ab??

An so einem Tag fällt dieses Teil um 10%.
Kann mir jemand hoffnung machen oder kann
man bald die wand damit tapezieren?

cu  
Seite: 1 | 2  
6 Postings ausgeblendet.

18.07.00 10:46

258 Postings, 7209 Tage paulehat da jemand eine meinung dazu? o.T.

18.07.00 10:49

742 Postings, 7379 Tage KannibaleRe: Was geht denn nun mit diesen

ich sehe nur, dass gerade über 11.000 st zum verkauf stehen !!!  

18.07.00 14:30

424 Postings, 7383 Tage racoRe: Was geht denn nun mit diesen

Hallo,
noch einmal ganz kurz:Neuer Travolta Film=Mega Flop!!Intertainmen(fett beteiligt)und KE.Charttechnisch siehe Aussage von Estrich.

viel Glück mit dieser Aktie(das meine ich ehrlich)

gruß raco  

18.07.00 15:48

689 Postings, 7285 Tage eyronRe: raco, estrich

Hallo Raco und Estrich,

ich denke wir werden in max. 8 Wochen wieder Kurse um die 100? sehen. Meine Theorie zu dem Kurseinbruch habe ich schon weiter oben beschrieben. Die 70iger Unterstützung wurde durchbrochen und darunter gab es keine mehr.

Zum Mega Flop: was solls, erstens denke ich, daß INT mit diesem Film keine Verluste schreiben wird (lediglich die Megagewinne bleiben aus) 2. Ich glaube nicht das es eine Firma an der Börse gibt die keinen "Matsch am Paddel" hat. Leider ist der nicht immer so klar zu sehen wie bei diesem Film. Aber die Zahlen des Unternehmen sprechen für sich. Und wie der Gewinn pro Aktie zustande kam, darüber denkt am Jahresende keiner mehr nach.

nice day,
eyron  

18.07.00 16:02

4793 Postings, 7350 Tage n1608Das kann ja wohl nicht wahr sein, was manche leute für einen unwiissenden, kalten

kaffee hier von sich geben.
1. zu raco:welche negativen meldungen du ansprichst ist mir schleierhaft. die kap.-erhöhung hat belastet ist nun aber abgeschlossen. letzte quartalszahlen haben alle erwartungen übrtroffen (umsatz > 800% + gewinn > 600%) der "megaflop" den du ansprichst gibt es nicht. d.h. es wird kein neg. beitrag generiert. außerdem ist das wirklich ein so kalter kaffe; sprich seit monaten bekannt, daß ich mich wundere, das es immer noch leute gibt, die so etwas herauskramen.
2. zu estrich: charttechnisch sieht es wirklich nicht toll aus, man muß allerdings die kap.-erhöhung mit einbeziehen, sonst macht eine betrachtung keinen sinn. vor ankündigung der kap.-erhöhung stand der kurs bei 100 euro und sah charttechnisch vielversprechend aus.
3. zu euro am sonntag: es sollte doch nun mitlerweile jeder mitbekommen haben, daß der kinoweltchef kömel seine finger bei EaS im spiel hat und nicht bessseres zu tun als ITN schlecht zu machen. darüber wurde sogar schon im Spiegel berichtet.
4. zu paule: es gibt sogar bankstudien, die beim fairen wert bis 225 euro hochgehen. werde bei zeiten die infos raussuchen.
5. heute bei gigantischen umsätzen auf xetra nach oben, zumindest solange xetra noch lief.  

18.07.00 16:12

10680 Postings, 7452 Tage estrichHi Buddy

Aus welchem Grund der Chart übel aussieht spielt aber keine Rolle. Die weiteren Auswirkungen bleiben dieselben. Der Chart verunsichert die Anleger. So ist das nun mal. Grössere Kursveränderungen haben oft einen fundamentalen Grund. Sei es die Kapitalerhöhung oder bad news. Intertainment hat seinen Pfad verlassen. Die Kap-Erhöhung kann hier nicht als Entschuldigung herhalten, das heißt, man soll nicht so tun als ob nichts geschehen sei.  

18.07.00 16:14

3148 Postings, 7357 Tage short-sellerSchön gesagt n1608 !

Ich stimme Dir vollkommen zu, wobei ich Punkt 5 nicht besonders positiv finde.

Gute Werte mit einem überdurchschnittlichem Wachstum muß man einfach durch das Verbreiten von Gerüchten "nieder machen", da es keine andere Angriffsflächen gibt.

Im Moment werden fast alle Medienwerte schlecht gemacht, um eine Ausverkaufsstimmung zu erzeugen. Statt dessen versucht man den Anlegern den "letzten Dreck" anzudrehen (z.B. Abit, Poet, Artnet oder Gauss).

Man kann sicher sein, auch wenn die "weisen" Charts etwas anderes versprechen, daß die Medienwerte kurz vor ihrer "Wiedergeburt" stehen.

Grüße
Shorty  

18.07.00 16:16

191 Postings, 7308 Tage crocodiehlRe: n1608

Ich denke die hohen Umsätze sind "Trading Buy" weil viele glauben die Aktie hat den Boden gefunden.(Ich nicht)
Und wer Kurse von 225 euro prognostiziert hat sich entweder bei der Love Parade die Birne mit Extasy weggeschossen oder hockt bis zur Halskrause in dem Zeug und versucht die los zu werden.
Wenn ich mir den Langfristchart ansehe bleibt mir nur so viel zu sagen:
Kurzfristig-Tradig Buy
Langfristig-lange Weile pur

PS:bleib locker und mach die anderen nicht so runter

MfG

crocodiehl  

18.07.00 16:23

4793 Postings, 7350 Tage n1608Hi estrich und shorty

kannst du mir auch nur ein unternehmen nennen, welches nach ankündigung einer kap.-erhöhung seinen kurs halten konnte? ich glaube kaum. wie auch?
nach ankündigung einer kap.-erhöhung fällt der kurs praktisch automatisch, weil jeder zu möglichst niedrigen kursen sich über bezugsrechte einkaufen will.
von daher ist die kap.-erhöhung keine entschuldigung sondern fakt, den auch du nicht ignorieren kannst. darüber hinaus sollte wohl deutlich geworden sein, daß mitnichten so getan wurde, als ob nichts geschehen sei. nur man sollte deutlich aussprechen warum und nicht im trüben herumfischen wie hier geschehen.
an shorty: die einzel volumen bei den umsätzen machen deutlich, daß es sich keum um privatanleger gehandelt haben dürfte, die zugeschlagen haben als der kurs hochging. was siehst du daran negativ?  

18.07.00 16:29

4793 Postings, 7350 Tage n1608Crocdiehl ich bin ziemlich entspannt und wollte keinem zu nahe treten aber

wenn uraltkamellen und halbwissen verbreitet werden, darf man wohl noch seine meinung dazu äußern. habe darüber hinaus überhaupt keine probleme mit leuten die eine von mir abweichende meinung vertreten, wenn sie begründet ist. warten wir mal langfristig ab, wie sich ITN entwickelt.
Gruß an alle n1608  

18.07.00 16:31

10680 Postings, 7452 Tage estrichKeins so spontan

aber eine Aktie, die deshalb ihren jahrelang ausgebildeten Boden (70Euro) durchbricht sollte als eine solche eingeordnet werden. Mein Voting: Intertainment wird sich noch in diesem Jahr zwischen 40 und 50 Euro wiedersehen. Da hilft auch kein Glaube oder den ewigen Verweis auf die Fundamentaldaten (die kennt bereits jeder).  

18.07.00 16:35

3148 Postings, 7357 Tage short-sellerHi n1608 & Estrich !

n1608: Steigende Kurse mit hohen Umsätzen sind für mich deshalb nicht besonders positiv, da hier viele Zittrige aufspringen, die bei dem leisesten Husten sofort wieder abspringen. Ich mag lieber steigende Kurse bei niedrigen Umsätzen, das ist viel konstanter.

Estrich: Wie soll Intertainment jahrelang einen Boden ausbilden, wenn die erst seit dem 08.02.99 notiert sind ?

Grüße
Shorty  

18.07.00 16:42

191 Postings, 7308 Tage crocodiehlRe: Was geht denn nun mit diesen

Wenn ich in den letzten jahren eines am NM gelernt habe, dann ist es von solchen Aktien die Finger zu lassen.
Hier spielen haupsächlich die Storry und die Technik eine Rolle.
Meine Erfahrung ist,daß Aktien die einmal verbrannt (wie jetzt ITM ) sind auch trotz guter Fundamentaldaten keine grossen Chancen mehr haben.
Dafür ist die Auswahl an wirklich guten Wachstumswerten mitlerweile einfach zu groß.Zum Kursziel würde ich mich estrich anschließen.
Wie wäre es mit einem Put auf ITM ?  Gibt es einen  ?

PS: als Vergleich PSI

MfG  crocodiehl  

18.07.00 17:05

3148 Postings, 7357 Tage short-sellerHi Crocodiehl !

Deiner Aussage "auch trotz guter Fundamentaldaten keine grossen
Chancen mehr haben" kann ich nur widersprechen. Fundamental gute Werte kommen immer wieder hoch, es ist nur eine Frage der Zeit. Bei Intertainment stimmt nicht nur die Story, auch die Basis ist hervorragend.

Die Auswahl an Wachstumswerten hat tatsächlich zugenommen, aber leider blieb dabei die Qualität auf der Strecke. Die meisten Neuemissionen sind es nicht einmal wert, gezeichnet zu werden. Werte mit einem Wachstum wie Intertainment (die auch noch ihre Prognosen übertreffen) kannst Du suchen.

PSI ist mit Intertainment absolut nicht vergleichbar, während PSI nur ein Umsatzwachstum von 40% vorweisen konnte, gab es ein dickes rotes Minus beim Ergebnis. Schon im November erfolgte die Korrektur der Planzahlen nach unten. Das sind die Gründe für den Absturz, denn hier stimmt das Fundament nicht mehr. Intertainment hingegen verliert völlig zu Unrecht an Wert.

Grüße
Shorty  

18.07.00 18:12

424 Postings, 7383 Tage racoHallo n1608.........

Hey,
ich lade Dich mal zu einem von mir gekochtem Kaffee ein.Wirst sehen,der ist sogar richtig heiß.Spaß beseite.Ich wollte die Aktie nicht runtermachen,sondern einfach nur Gründe aufzeigen,warum die Aktie gefallen ist.Deshalb, immer locker bleiben und sich freuen,wenn Deine Aktie,die von Dir erhofften Kursziele erreicht.

gruß raco  

18.07.00 19:02

191 Postings, 7308 Tage crocodiehlRe: short-seller

Das Minus bei PSI war ausschließlich auf einmalige Investitonen in Vertrieb,Entwicklung und Personal zurückzuführen.Eigentlich fundamental auf lange sicht positiv, aber du siehst ja wo das Endet.
Was ich mit trotz guter Fundamentaldaten meinte ist eigentlich die Tatsache,
daß es in den Wachstumswerten keine einheitlichen Bewertungkritärien gibt, wie in der Old Economy.
Ein Wert kann plötzlich nur noch die hälfte Wert sein weil sich die Stimmung an der Börse gegen ihn wendet, obwohl sich an den Fundamentels nichts geändert hat.
Gewinndynamik = KGV oder doch nur die Hälfte oder ist die Firma weltmarktführer für irgendetwas und Dynamik*2=KGV oder bewerten wir doch lieber nach dem Umsatswachstum??
Du siehst es ist schwierig und letztendlich kann jeder argumentieren wie er lust und laune hat.
Was mir an ITM nicht gefällt,ist die Tatsache,daß die diversifizierung der Geschäftsfelder wie bei EM TV fast völlig fehlt.
Die Vergangenheit hat uns gezeigt,daß es in den seltensten Fällen einen turnarround gibt nachdem eine Aktie "verbrannt" ist.
Ich wünsch dir trozdem viel Glück mit deiner Intertainment.

MfG  crocodiehl    

19.07.00 14:22

3148 Postings, 7357 Tage short-sellerRe: crocodiehl (Bewertungsmaßstäbe)

"Investitionen auf Grund des Y2K-Problems wurden auf nächste Jahr verschoben" war das häufigste Argument um verfehlte Prognosen zu rechtfertigen. Auch die Ausrede "höhere Investitionen" sind nonsens, schließlich sollte das Management derartige Dinge planen und zeugt entweder von inkompetenz oder "Anlegerverdummung".

Es gibt zwischen "old ec." und "new ec." gar keine unterschiedlichen Bewertungskriterien. Auch wenn manche "Analysten" gerne versuchen, andere Maßstäbe "einzubläuen" wird sich schon sehr bald zeigen, daß es nur wenige Maßstäbe gibt: 1. Gewinn 2. Wachstum und 3. Phantasie. Entscheident ist fast immer das KGV. Nur sollte man hier nicht nur das aktuelle KGV sehen, sondern auch das KGV auf Basis 2001 oder 2002. Dann kann sich ganz schnell herausstellen, daß mancher NM-Wert viel billiger ist, als mancher Wert der "old economy". Daher ist es entscheident, daß Prognosen eingehalten werden. Schließlich basieren die zukünftigen KGV's auf diesen Zahlen. Werden Prognosen verfehlt, muß man sich auch berechtigterweise Sorgen machen (siehe PSI).

Wenn ein Wert auf festem Boden steht, gibt es IMMER einen turnaround. Das dauert manchmal auch etwas länger. Bei vielen Werten hatte es mehrere Jahre gedauert.

In Intertainment bin ich übrigens nicht investiert. Ich sehe das ganze vielmehr als Grundsatzdebatte.

Grüße
Shorty  

19.07.00 14:35

4793 Postings, 7350 Tage n1608Hi Raco

Dein Angebot nehme ich wörtlich, wenn Du in FFM oder Umgebung wohnen solltest.
Grüße n1608  

19.07.00 16:58

424 Postings, 7383 Tage racon1608:Den Kaffee gibt es nur im hohen Norden!!! o.T.

19.07.00 17:20

4793 Postings, 7350 Tage n1608komme ursprünglich aus HL, also zieh dich warm an, wenn ich mal wieder

auf heimatbesuch bin. lol  

19.07.00 17:51

424 Postings, 7383 Tage racoRe: Was geht denn nun mit diesen

Hallo n1608,
wenn Du mal wieder in der "Gegend"bist,dann schau doch einfach mal vorbei und bringe mir den furby mit,denn der kommt auch aus Deiner Ecke.

viele Grüße raco und good trades!  

20.07.00 17:15

4793 Postings, 7350 Tage n1608heimlich, still und leise.....

nach abgeschlossener kap.-erhöhung geht es wieder bergauf. der von vielen prognostizierte absturz ist ausgeblieben. klar ist noch nicht aller tage abend, aber die entwicklung sieht vielversprechend aus. sollte in den nächsten tagen der bereich 70-73 euro genommen werden können, kann es schnell wieder richtung 90 euro weitergehen.  

20.07.00 17:21

689 Postings, 7285 Tage eyronum dann mit einem lauten Knall.....

den 110? Widerstand zu durchbrechen

eyron
 

25.07.00 09:06

4793 Postings, 7350 Tage n1608GIGANTISCHE ERGEBNISSE BEI INTERTAINMENT!

München (ots Ad hoc-Service) - Die Intertainment AG das am Neuen
Markt notierte Medienunternehmen hat im ersten Halbjahr 2000 den
Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) des vergleichbaren
Vorjahreszeitraums um 848 Prozent gesteigert. Der Umsatz kletterte um
949 Prozent.    Insgesamt weist Intertainment nach vorläufigen Zahlen für das
erste Halbjahr ein EBIT von 63,6 Millionen DM (32,5 Millionen EURO)
aus, nach 6,6 Millionen DM (3,4 Millionen Euro) im Vorjahreszeitraum.
Der Umsatz stieg auf 134,4 Mio DM (68,7 Mio EURO) von 12,8 Mio DM
(6,6 Mio EURO) im Vorjahresvergleich. Das signifikante Plus beim
Ergebnis und beim Umsatz resultiert hauptsächlich aus erhöhten Kino-,
Video- und TV-Erlösen. Die Zahlen für das erste Halbjahr 2000
beinhalten die Kinolizenz- und -Herausbringungskosten der Filme
"Battlefield Earth" mit John Travolta und "Keine halben Sachen" mit
Bruce Willis.    Ein hohes Ertragspotenzial mißt Rüdiger Baeres der
Vorstandsvorsitzende von Intertainment, dem vor zwei Monaten
geschlossenen Filmdeal mit dem amerikanischen Erfolgsproduzenten
Arnold Kopelson zu. Dank dieses Vertrages erhält Intertainment die
weltweiten Verwertungsrechte für sämtliche Filme, die Kopelson in den
kommenden fünf Jahren produzieren wird. Die letzten zehn Filme des
Oscar-Preisträgers haben allein an den weltweiten Kinokassen rund 2
Milliarden Dollar eingespielt.  

26.07.00 11:38

4793 Postings, 7350 Tage n1608DG BANK - INTERTAINEMNT STRONG BUY

Die DG-Bank bewertet die Aktien der Intertainment AG nach wie vor als klaren Kauf. Ein fairer Wert des Papiers sei bei 90 Euro erreicht. «Die Zahlen zum ersten Halbjahr 2000 waren sehr gut, entsprachen aber durchaus unseren Erwartungen», sagte Analyst Harald Heider im Gespräch mit ADX. Sehr erfolgreich sei der Erwerb der Vertriebsrechte für die kommenden Filme des US-Produzenten Arnold Kopelson. Der Experte sah dies als exemplarisch für die Strategie von Intertainment, gute Produzenten, die auch unter wirtschaftlich akzeptablen Bedingungen gute Filme erstellen, für sich zu gewinnen.


Insgesamt sei die Entwicklung des Münchener Filmlizenz-Unternehmens sehr erfreulich. Die europäische Expansion gehe stetig voran und auch das Engagement im Internetbereich sei zu begrüßen. So strebe Intertainment langfristig über die Beteiligungen an Internetfirmen den Einstieg in den Video-On-Demand-Bereich an, der es dem privaten Internet-Benutzer ermöglicht, Filme auf Abruf im Internet anzusehen. Diese Entwicklung stecke technisch allerdings noch in den Kinderschuhen. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Geschäftsjahr bei 1,57 Euro und für 2001 bei 2,63 Euro pro Aktie.

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
BayerBAY001
Apple Inc.865985