finanzen.net

FCEL vor Gewinnschwelle 2013

Seite 418 von 449
neuester Beitrag: 21.10.19 20:55
eröffnet am: 02.01.13 17:31 von: Bäcker33 Anzahl Beiträge: 11205
neuester Beitrag: 21.10.19 20:55 von: Neulin Leser gesamt: 2062664
davon Heute: 1015
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 416 | 417 |
| 419 | 420 | ... | 449   

11.07.19 16:06

46 Postings, 717 Tage s.t.a.r.serstmal müssen wir 0,78 / 0,88 durchbrechen

11.07.19 16:37

4417 Postings, 3148 Tage AktienflüsterinIch glaube das war es für heute erstmal

da dem Kurs so wie es ausschaut die Puste ausgeht und jetzt auch die Kaufkraft in meinen Augen fehlt um nachhaltig weiter zu steigen.
Man darf ja auch nicht vergessen das wir einen run von 0,2 auf 0,9 hinter uns haben und leider steht das WE jetzt vor der Tür, da sind wir hier drüben sehr vorsichtig in solchen Titeln und nehmen besser mal Gewinne mit.
Habe ich jetzt auch gemachtund werde evt. nochmal traden wenn es stark konsolidiert und auf entsprechende Chartmarken unter hohen Umsätzen trifft.

Mal sehen was heute noch passiert.
Auf richtig long ist der Titel immer noch Hochinteressant und hat sehr viel Potential, aber wie Oben geschrieben, der run war gewaltig und muß erst einmal verdaut werden.
Stop-buys sind mal vorsichtshalber gesetzt, falls es unerwartet doch noch nach Oben ausbricht.  

11.07.19 17:00

49 Postings, 864 Tage mcmontanverbrennt euch bloss nicht die finger

heute kommen die neuen zahlen - ob sie positive ueberraschungen bringen, wage ich mal zu bezweifeln.  

11.07.19 17:10

4417 Postings, 3148 Tage Aktienflüsterin@mcmontan

Da hast Du Recht, obwohl die schon eine positive Nachricht enthalten können, nur muss man dann sehen in wie weit mit dem Anstieg der letzten Tage um gute 400% diese guten Nachrichten dann schon eingepreist sind. Kommt da eine weitere negative Überraschung dann konsolidiert die Aktie höchstwahrscheinlich sehr kräftig und wird auf einen fair-value zurück fallen.
Man sieht, beides nimmt dem Anstieg die Luft aus den Segeln, so oder so, was man auch gerade am Kurs und dem Umsatz sieht.

Es wird sicherlich sehr volatil weiter gehen, egal was da heute für zahlen präsentiert werden.  

11.07.19 17:11

1234 Postings, 833 Tage HuslerjoeDu erwartest positive Überraschungen?

Leute Leute....  

11.07.19 17:31
1

1226 Postings, 2358 Tage fertigerfertigerWichtig sind Infos bezüglich Warrents und Optionen

Kleiner Hoffnungsschimmer wäre wenn posco jetzt wo Chip die Ratte weg ist vielleicht Erbarmen zeigt und nochmals investiert und vielleicht kann man Exxon mit ins Boot holen.
Wie gesagt nur Wunschdenken...  

11.07.19 18:41

1374 Postings, 2849 Tage sven60s.t.a.r.s. ref. Posco

kann ich da einen Link erhalten, wo man das nachlesen kann, also die Einigung mit Posco ? Das klingt irgendwie gut.....wie ein guter Vergleich...  

11.07.19 22:10

1234 Postings, 833 Tage HuslerjoeGestern stark plus

Heute sehr gut gehalten
Das hat schon sehr viel zu sagen.

Dieser Stress und diese Hoffnung obwohl man einfach entspannen könnte und abwarten kann. Ende Monat 0.84?
Ende Jahr 1.10?

Jaaaaa vorhersehen ist nervig aber verkaufen tuen eigtl nur die Trader. Die eintagsfliegen.  

11.07.19 22:10

1234 Postings, 833 Tage HuslerjoeUnd genau diese eintagsfliegen

Kaufen auch wieder. Immer wieder  

12.07.19 08:53
1

1226 Postings, 2358 Tage fertigerfertigerZahlen Q2 2019

Hat irgendwer Infos bezüglich den Zahlen, auf der Homepage war jedenfalls nichts zu finden!?
Ich befürchte schon wieder das schlimmste wenn das schon wieder so los geht!  

12.07.19 09:58

111 Postings, 850 Tage Dagobert_0815Lasst euch nicht von den Shorts irritieren

Seit Tagen wird der Kurs bis Nachmittag heruntergeprügelt, es ist ja so gewollt, dass verkauft wird.
Spätestens nach Öffnung der US- Börse steigt der Kurs signifikant.  
The same procedure as every day  ;-)  

13.07.19 01:40
1

4417 Postings, 3148 Tage AktienflüsterinNachbörslicher Crash - runter auf 0,33 USD

Item 8 .01 Other Events .

As disclosed in its most recent Form 10-Q for the fiscal quarter ended April 30, 2019 (the ?Form 10-Q?), FuelCell Energy, Inc. (the ?Company?) has significant short-term debt and other obligations currently due or maturing in less than one year, which are in excess of the Company?s cash and current asset balance. Management is working to address the Company?s current liquidity position through the exploration of various alternatives, including, but not limited to, refinancing the Company?s senior secured credit facility with Hercules Capital, Inc. (?Hercules?); potential sales of the Company?s assets, its intellectual property, or all or part of its business; potential licensing of certain of the Company?s technology and intellectual property; and potential sales of common stock or other equity securities directly to investors or through the Company?s at-the-market sales plan.

Notwithstanding the Company?s efforts, the Company may not be able to refinance the Hercules credit facility on acceptable terms, or at all, and may not be able to consummate any sale of its assets or all or part of its business, sale or license of any of its intellectual property, or sale of equity securities. Although the maturity date of the Hercules credit facility is April 1, 2020, if the Company is not able to refinance the Hercules credit facility by August 9, 2019, and if Hercules is not willing to provide further accommodations, the Company may not meet certain covenant requirements and as a result may default on its obligations under its senior secured credit facility with Hercules. The occurrence of an event of default under the Hercules facility also constitutes or may result in an event of default under, and causes or may cause the acceleration of, a number of material financial obligations of the Company as of July 11, 2019, including the loan from the State of Connecticut of $10.0 million, the loan from the Connecticut Green Bank of $1.8 million and the project facilities with Generate Lending, LLC (?Generate Lending?) of $10.0 million, PNC Energy Capital, LLC of $18.6 million and Fifth Third Bank of $11.1 million. The occurrence of an event of default under the Hercules facility also constitutes a triggering event under the Certificate of Designations, Preferences and Rights of the Series D Convertible Preferred Stock of the Company.  

As of July 11, 2019, there were approximately 25 shares of the Series D Convertible Preferred Stock of the Company issued and outstanding, with a liquidation value of $25,048.

As of July 11, 2019, there were 74,386,404 shares of common stock of the Company, par value $0.0001 per share, outstanding.

As of July 11, 2019, the Company may sell up to approximately $42 million of common stock under its at-the-market sales plan, subject to contractual requirements, trading windows and market conditions. The Company currently intends to use some or all of the net proceeds from the sale of common stock under its at-the-market sales plan, if any, to pay down debt, including, but not limited to, the Hercules facility (which has an interest rate of 10.90% and a maturity date of April 1, 2020) and the loan from NRG Energy Inc. (?NRG?) (which has an interest rate of 8.5% and a maturity date of August 9, 2019). Under the Hercules facility, interest at the default rate of 5% per annum (in addition to the current interest rate) will accrue from June 3, 2019; provided, however, that, in the event that all of the secured obligations are paid in full on or prior to August 9, 2019, Hercules will fully and unconditionally waive its right to payment of accrued and unpaid default interest. To the extent any such proceeds are not used to pay down debt, the Company intends to use such proceeds for project development, project financing, working capital support and general corporate purposes. Management will have broad discretion in the allocation of the net proceeds from sales of common stock under its at-the-market sales plan, if any, for any purpose, and investors will be relying on the judgment of management with regard to the use of any such proceeds.

As disclosed in the Form 10-Q, the Company previously entered into an amendment of its loan agreement (?Loan Agreement?) with NRG to extend the maturity date of the loan to July 12, 2019.  On July 11, 2019, the Company and NRG entered into the fifth amendment to the Loan Agreement, which amends the definition of ?Maturity Date? under the Loan Agreement. Pursuant to the fifth amendment, the Maturity Date of each note is now the date that is the earlier of (a) August 9, 2019, (b) the commercial operation date or substantial completion date, as applicable, with respect to the fuel cell project owned by the co-borrower under such note, and (c) closing of a refinancing of indebtedness; provided, however, in the event NRG determines, in its sole discretion, that the Company is not making sufficient progress toward the completion of construction of the 2.8 MW Tulare BioMAT project in California (the ?Project?), including, but not limited to, delivery of a mutually agreed plan of completion by no later than July 19, 2019, NRG may accelerate the Maturity Date on the date of such determination. If management is unable to make sufficient progress toward the completion of the Project, or to obtain another amendment, extension or refinancing, the Company may default on the NRG loan. The occurrence of an event of default under the Loan Agreement may result in the principal and all accrued interest becoming immediately due and payable by the Company to NRG. The occurrence of an event of default under the Loan Agreement also constitutes or may result in an event of default under, and causes or may cause the acceleration of, a number of material financial obligations of the Company, including the Hercules facility, the loan from the State of Connecticut, the Company?s project finance agreements, and the loan from the Connecticut Green Bank.

The Company also entered into an amendment with Generate Lending on June 28, 2019 extending the date on which Generate Lending may call the loan to the ten day period beginning August 1, 2019 and ending August 11, 2019. If Generate Lending calls the loan or determines to cease lending under its construction loan facility, the Company will be required to pursue alternative project


2

financing for the Company?s generation backlog. If the Company is unable to obtain such project financing, it may result in events of default under its project fin ance agreements and its power purchase agreements. The occurrence of an event of default under the Company?s project finance agreements also constitutes or may result in an event of default under, and causes or may cause the acceleration of, a number of ma terial financial obligations of the Company, including the Hercules facility, the loan from the State of Connecticut, and the loan from the Connecticut Green Bank.

Due to the Company?s constrained liquidity, the Company has been delaying certain payments to third parties, including trade creditors, to conserve cash. Management has been actively working with trade creditors, and entering into forbearance and payment arrangements. However, the Company may not be able to enter into forbearance agreements or suitable payment arrangements with its trade creditors, or the terms of any forbearance or payment arrangements may not be favorable to the Company. If the Company is unable to negotiate such forbearance or payment arrangements, trade creditors whose payments have been delayed may take action against the Company, including, but not limited to, filing litigation, arbitration or other proceedings against the Company. Management is working to implement cost reduction measures such as the reduction in force carried out in April, increasing sales activity related to the Company?s products, and negotiating and entering into advanced technology research and development contracts, including the recently announced License Agreement with ExxonMobil Research and Engineering Company dated June 11, 2019 and the Front End Engineering and Design Study for a carbon capture project at Drax Power Station announced on June 27, 2019.  

The terms of any financing and other measures to obtain funds that may be undertaken by the Company may adversely affect the holdings or the rights of the Company?s stockholders. If the Company is unable to obtain funding, the Company could be forced to delay, reduce or eliminate some or all of its research and development efforts and commercialization efforts and accelerate its exploration of potential sales of its intellectual property, other assets, and business, any of which could adversely affect its business prospects, or the Company may be unable to continue operations. Although management continues to pursue these plans, there is no assurance that the Company will be successful in obtaining sufficient funding on terms acceptable to the Company to fund continuing operations, if at all. If the Company is unable to obtain external financing, it may not be able to sustain future operations.  As a result, the Company may be required to delay, reduce and/or cease its operations and/or seek bankruptcy protection.

http://secfilings.nasdaq.com/...%20INC&FormType=8-K&View=html  

13.07.19 02:18
1

4417 Postings, 3148 Tage AktienflüsterinTotaler Irrsinn heute, erst bei Thomas Cook und

dann bei FuelCell von 0,7241 Schlußkurs runter auf 0,33 $ und jetzt wieder hoch auf fast 0,55 $

Das waren jetzt für mich mal extrem schnelle 48% in nicht einmal 1 Stunde.
Verrückt !

Na das wird am Montag dann richtig Volatil Rauf und Runter gehen, bei Thomas Cook und bei FuelCell.
Aber man sieht an FuelCell wie extrem schnell es wieder nach Oben schießt wenn der Rebound erst einmal los rennt !
Da rechne ich bei Thomas Cook am Montag Morgen damit, da auch hier der Abschlag heute total überzogen war und nicht einmal irgend welche Bedingungen bekannt sind und das bei einem angehenden Großinvestor der jetzt schon 18% aller Aktien hält.
Warum sollte der ein Interessen an niedrigen Kursen haben, wenn er fast 840 Millionen Euro investiert und dafür Aktien bekommt !??
Anders dagegen bei Fuelcell die extrem düstere Prognosen abgegeben haben da sie anscheinend extreme finanzielle Schwierigkeiten haben ihren Verpflichtungen nachzukommen und jetzt 45 Millionen Dollar in Aktien auf den Markt werfen wollen um alle kurzfristigen Verpflichtungen erfüllen zu können.
Einigt man sich nicht oder können die 45 Mio $ in Aktien nicht schnellstens am Markt platziert werden , dann sprechen sie sogar von der Einstellung des Geschäftsbetrieb oder von Insolvenz da sie dann ganz einfach Pleite sind und ihre Lieferanten nicht mehr bezahlen können und die Projekte nicht mehr realisieren können.

http://secfilings.nasdaq.com/...%20INC&FormType=8-K&View=html


Irre Geschichten, die gerade abgehen.

Aktuell
Bid 0,4438
Ask 0,45
Schluß Nachbörslich 0,509 $
Performance Nachbörslich -28,71%

https://www.nasdaq.com/symbol/fcel/after-hours  

13.07.19 02:19

4417 Postings, 3148 Tage AktienflüsterinTrotzdem ein schönes WE allen und gute trades

13.07.19 13:27

557 Postings, 2467 Tage LoboMalo#Aktienflüstern...

das waren allerdings schon alte Meldungen aus diesem April, die seinerzeit schon eingepreist waren. Sie können nicht zu dem Absturz gestern nachbörslich geführt haben. Ich denke, dass all die Probleme nach und nach von Huron und vor allem ohne "Chip" gelöst, bzw. abgearbeitet werden. Ich sehe daher immer noch die Chance, dass sich  FCEL wieder erholt. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass hier immer noch jede Menge Investoren sind, die noch die Zeiten vor den beiden RS kennen. Daher sehe ich den jetzigen Kurs alles andere als euphorisch: erst mit 2,35 Euro werden wir den Kurs des letzten RS erreicht haben und dann muss noch der RS von 2015 verdaut werden. Glück hatte, wer tatsächlich bei 0,18 Euro eingestiegen ist aber ich halte es für wenig angebracht hier dann große Sprüche zu klopfen. Ohne unser Investment der letzten Jahre würde es FCEL gar nicht mehr geben.  

13.07.19 13:30

73 Postings, 585 Tage powernapGanz schönes Geflüster

Was hier teils "geflüstert" wird, sind m.E. teils strafrechtlich relevante Falschinformationen, -wie so viele hier sich diesbezüglich auf äußerst dünnem Eis bewegen. Das Ziel ist m.E. meist die Verbreitung weiterer Verunsicherung und ein günstiger Einstig mit meist geliehen Aktien.

Es doch wohl wenig überraschend und nichts neues bei einer Aktiengesellschaft, daß Aktien zur Unternehmensfinanzierung ausgegeben werden und ausgegeben werden müssen. Angesicht der seit Tagen und Wochen bereits bekannten Situation, sollte diese durchaus moderate -O p t i o n- in diesem Fall nicht wirklich überraschen und wohl schon eingepreist sein...Das Wann und Wie wird sich ja noch zeigen.

Die ausgewiesenen Experten von Huron werden ja wohl nicht blöde sein, oder ?

Auf die Risiken muß die Firma in den Veröffentlichungen wohl schon aus rechtlichen Gründen jedes mal explizit und umfangreich hinweisen, (eine Millionen-Klage nach amerikanischem Recht wegen unzureichender oder unterlassener Information hätte ja jetzt noch gefehlt / somit macht Huron hier m.E. alles ganz sauber, korrekt und richtig!), -da steht aber wohl auch nix neues.

Bei einer Insolvenz hätte man das Heft wohl nicht mehr in der Hand.
Die bisher realisierten und noch im Bau befindlichen Projekte und auch die ganze Mrd- Pipeline könnte man wohl ganz abschreiben, der wirtschaftliche Schaden wäre wohl ganz enorm, auch die lfd. Bestandsanlagen könnten wertlos werden, da ja keine Betreuung / Wartung für Bestandsanlagen sichergestellt werden könnte (z.B. Austausch der Stacks).

Wir sprechen m.E. hier von weltweit einzigartigen Technologien mit hoher Effizienz und einem ggf. schon baldigen Milliarden- Markt, der zum Mainstream passt, - die genannten Fakten und Prognosen dazu sind m.E. durchaus belastbar und können nachgelesen werden, -ja das ist sehr mühsam! Sollte das alles auch nur ansatzweise so kommen, -dann relativieren sich die Dinge deutlich! Bis dahin muß der Übergang geschafft werden und daran wird ja fleißig gearbeitet.

Huron räumt mit dem bisherigen Missmanagement auf, liefert und macht m.E. alles richtig. Punkt für Punkt werden die Dinge abgearbeitet.

Bin mal gespannt, was da noch für Überraschungen kommen werden.

Zitat:
...dagegen bei Fuelcell die extrem düstere Prognosen abgegeben haben da sie anscheinend extreme finanzielle Schwierigkeiten haben ihren Verpflichtungen nachzukommen und jetzt 45 Millionen Dollar in Aktien auf den Markt werfen wollen um alle kurzfristigen Verpflichtungen erfüllen zu können.
Einigt man sich nicht oder können die 45 Mio $ in Aktien nicht schnellstens am Markt platziert werden , dann sprechen sie sogar von der Einstellung des Geschäftsbetrieb oder von Insolvenz da sie dann ganz einfach Pleite sind und ihre Lieferanten nicht mehr bezahlen können und die Projekte nicht mehr realisieren können.
 

13.07.19 14:11
1

338 Postings, 714 Tage ProzenteblablablaIch spreche mit über -90 % aus Erfahrung ...

13.07.19 19:14

73 Postings, 585 Tage powernapRatschläge von frustierten Verlierern...

Jetzt kann man bei vollem Bewusstsein sogar statt nur 90% nun ganze 100% verlieren aber auch schnell mehrere 100% gewinnen (wer kürzlich unter z.B. 0,20 ggf. +ein wenig X gekauft hat und sich nicht von den Heulern und Shorties hat beirren lassen, der hatte ja schon ein mehrfaches dessen, selbst mit dem Rückgang jetzt nachbörslich und selbst ganz ohne Teilverkauf bei den Hochs).  Manchen geht es gar nicht um den kurzfristigen Gewinn, sondern darum möglichst viele Anteile zu haben. Eines hoffentlich nicht zu fernen Tages gibt es ja vielleicht noch eine ansprechende Dividende...Übrigens letztendlich der Sinn des Ganzen!

Mir war das Papier seit Jahren deutlich zu heiß und auch zu teuer, -vor allem erschien mir das Geschäftsgebaren insgesamt nicht. Da gab es mehrere Schlüsselerlebnisse. Die Verfahren und Technologien waren und sind m.E. aber top! Jetzt gibt es aber einen echten Wendepunkt und eine echte Chance wieder auf's richtige Gleis zu kommen.
Nun reichlich spät und lange überfällig, haben sie ja endlich diesen seltsamen Chip kostengünstig entsorgt, bereits 1/3 Mitarbeiter abgebaut (wie nicht nur im Kapitalismus- State üblich, sicher vorwiegend kranke, zu teure und unfähige MA), was sicher auch schon lange überfällig war und nun regelmäßig enorm Kosten spart. Ausgesuchtes, junges, frisches und motiviertes Personal kann dann auch wieder rekrutiert und eingestellt werden. Sie schreiben ja jetzt sogar, daß sie die   Vertriebsaktivitäten ausbauen wollen...(zeigt auch hier, daß die Prios richtig gesetzt werden)...

Diese Aktie ist, -aus meiner bescheidenen Sicht-, dank des ganz enormen Vertrauensverlustes, der weiter bestehenden Ungewissheit und trotz weiterer Verwässerung, -im Verhältnis zu dem was in dem 50 Jahre alten Unternehmen und in vielen Kooperationen erschaffen wurde (man denke u.a. nur an die zahlreichen neuen Patente und das durchaus gewaltige Potential) und der akuten sich täglich steigernden Angst vor dem ja so Unausweichlichem-,
-m.E. vergleichsweise noch immer sehr günstig bewertet.

Jede neue plötzliche Unsicherheit und jeder Interpretationsspielraum wird von den Shortsellern, vor allem von den Big Boys, gnadenlos und aktiv genutzt um den Kurs heftigst runterzuprügeln. Da werden zusätzlich auch gerne Fake-News und weitere Zweifel gestreut und gepostet. Da werden m.E. Mio schlagartig Mio geliehene Papiere in den Markt gedrückt. Und von den Zittrigen wieder billigst zurückgekauft,  die dann reales Geld verlieren und frustriert sind, wenn's dann ohne die urplötzlich wieder rauf geht (psychologisch gesehen ist das Schlimmste  ja nicht der Verlust selbst, sondern nicht mehr dabei sein zu können). Das klappte hier bisher immer wieder bestens. -Wenn tatsächlich feststünde, es geht den Bach runter, dann wäre allerdings auch klar, daß alles über 0 zu teuer wäre! Bis endlich abschließende Klarheit herrscht, braucht man hier ein gutes Händchen und vor allem gute Nerven. Angemessene Vorsicht in diesem Haifischbecken ist in jedem Falle gut.

Ich wundere mich aber immer wieder, welche Motivation Leute haben hier abzuposten, wenn diese aufgrund der eigenen Fehleinschätzungen schon längst ganz raus sein müsste. Selbst wenn jetzt alles gut laufen würde, könnte es Jahre dauern, -wenn überhaupt-, mal wieder ins Plus zu kommen. Ausstieg offensichtlich mehrfach verpasst. Dann doch lieber Haken dran und vergessen! Ansonsten ist m.E. echte professionelle Hilfe angeraten (nicht persönlich gemeint, -nur generell). Raus an die frische Luft und das Leben genießen ist auch eine tolle Maßnahme!

Ich würde mich freuen, hier noch mehr durch Quellengaben UNTERMAUERTE Sachinformationen, Kritik,  Einschätzungen und Meinungen zu lesen, um einen ernsthaften Austausch zu haben.
Phantasievolle Fähnchen-im-Wind- Charttechnik bei Festsetzung willkürlicher Werten und vor allem dieses seltsame Verhalten persönliche Befindlichkeiten öffentlich mitzuteilen sind m.E. Verschwendung von begrenzter Lebenszeit.
 

13.07.19 21:57

2 Postings, 100 Tage stupid german mon.Übernahme ?

Frage eines leider unbedarften Laien:   wenn doch das Potenzial des Unternehmens (techn. know how, Patente, etc.) so hoch ist, warum wurde es bei dieser gegen Null gehenden Marktkapitalisierung nicht längst von einem Potenten übernommen ?  

13.07.19 23:16

4246 Postings, 1676 Tage Taylor1verrückte geschichte

Erst bekommt man hier,300mio zu verfügung.
dannach wird prompt entschieden,wir wollen 45mio,aktien auf Markt schmeissen.
Na Maydorn hat mal recht gehabt.
Alles Verrückt,kann doch nicht wahr sein.
Was jetzt heisst zurück auf 13Cent!.
Bitter für Aktionäre.
 

Seite: 1 | ... | 416 | 417 |
| 419 | 420 | ... | 449   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100