Mit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite 1 von 529
neuester Beitrag: 23.01.21 18:49
eröffnet am: 26.05.19 00:28 von: Plattenuli Anzahl Beiträge: 13219
neuester Beitrag: 23.01.21 18:49 von: AMDWATC. Leser gesamt: 1376775
davon Heute: 2885
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
527 | 528 | 529 | 529   

26.05.19 00:28
16

50 Postings, 1291 Tage PlattenuliMit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
527 | 528 | 529 | 529   
13193 Postings ausgeblendet.

22.01.21 10:08
1

166 Postings, 1926 Tage Janos69TAM für Datacenter/Enterprise wächst

und Intel meldet einen Umsatzrückgang und das mit dem Hintergrund, dass Gelsinger weder die mittelfristige Roadmap ändern, noch die Fertigungsprobleme kurzfristig lösen kann.
Mehr braucht man quasi nicht zu wissen um als Investor die Finger von Intel zu lassen.
 

22.01.21 10:11

4404 Postings, 1178 Tage AMDWATCHJanos

Genau das wundert mich auch.
Auf der Folie steht ein Satz, den man sich vielleicht mal genau durchlesen sollte....!!!!  

22.01.21 11:00
2

62 Postings, 859 Tage Rabe04Prognose

Wir steigen bis zu den Zahlen auf 98$ und danach wird's dreistellig.  

22.01.21 11:21

1771 Postings, 1446 Tage Tichy_hmm aber heute?

alles rot, AMD bisher grün  

22.01.21 13:57
2

392 Postings, 907 Tage LalamannHier

Thrill für Flatterhafte:


AMD-Einnahmen: Worauf Sie achten müssen

Fokus auf AMD Bruttomarge
         •§FACEBOOK
         •§TWITTER
         •  LINKEDIN§
Durch Nathan Reiff
Aktualisiert am 21. Januar 2021

Die zentralen Thesen
         •§Analysten schätzen den bereinigten Gewinn je Aktie auf 0,47 USD gegenüber 0,32 USD im vierten Quartal 2019.
         •§Die Bruttomarge wird voraussichtlich im Jahresvergleich unverändert bleiben.
         •§Aufgrund der starken Nachfrage nach PC-, Gaming- und Rechenzentrumsprodukten aufgrund der Pandemie wird ein deutlicher Umsatzanstieg erwartet.

Advanced Micro Devices Inc. ( AMD ), der weltweite Hersteller von Halbleitern, Computerprozessoren und ähnlichen Produkten, hat sich während der COVID-19-Pandemie angesichts der gestiegenen Nachfrage nach Mikroprozessorchips gut entwickelt, da immer mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten. Das Unternehmen hat kürzlich seine beherrschende Stellung in dieser Phase massiven Wachstums durch einen Gesamtaktienkauf des Rivalen Xilinx Inc. ( XLNX ) im Wert von 35 Milliarden US-Dollar gestärkt . 1
Anleger werden nach Anzeichen suchen, dass AMD diesen Erfolg fortsetzen kann, wenn es am 26. Januar einen Gewinn für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2020 meldet. 2  Analysten schätzen, dass sowohl das bereinigte Ergebnis je Aktie ( EPS ) als auch der Umsatz deutlich weiter steigen werden auf Jahresbasis (im Jahresvergleich), obwohl das bereinigte EPS möglicherweise langsamer wächst als in den letzten Quartalen. 3

Gleichzeitig konzentrieren sich die Anleger auf die Bruttomarge des Unternehmens, eine wichtige Messgröße in der Halbleiterindustrie, die den Grad der betrieblichen Effizienz im Geschäft eines Unternehmens misst. Analysten schätzen, dass die vierteljährliche Bruttomarge von AMD die zweithöchste seit fast vier Jahren sein wird, obwohl sie sich gegenüber dem Vorjahresquartal nur geringfügig verbessern wird. 3
Die herausragende Leistung von AMD im vergangenen Jahr spiegelte sich in den dramatischen Kursgewinnen wider. Die Aktien des Unternehmens haben in den letzten 12 Monaten eine Gesamtrendite von 73,9% erzielt, fast das Fünffache der Gesamtrendite des S & P 500 von 16,0% im gleichen Zeitraum vom 20. Januar 2021. Ab Juli 2020 hat die AMD-Aktie einen starken Anstieg verzeichnet vergrößerte seine Leistungslücke im Vergleich zum breiteren Markt.

Quelle: TradingView.
In den letzten drei Jahren verzeichnete AMD im Allgemeinen ein robustes vierteljährliches Wachstum des bereinigten EPS mit nur zwei Quartalen mit Rückgängen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019. Die ersten drei Quartale des Jahres 2020 lieferten ein bereinigtes EPS-Wachstum von mehr als 228%, 131%. bzw. 125% YOY. Analysten gehen davon aus, dass sich dieses Wachstumstempo verlangsamen wird, da AMD einen weiterhin starken bereinigten EPS-Anstieg von 49,3% gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. 3
Die vierteljährliche Umsatzentwicklung von AMD in den letzten drei Jahren war ebenfalls allgemein robust, war jedoch durch fünf Quartale mit Umsatzrückgängen oder schwachem Wachstum gekennzeichnet. In den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2020 verzeichnete AMD im ersten Quartal ein Wachstum von 40,4%, im zweiten Quartal von 26,2% und im dritten Quartal von 55,5%. Analysten schätzen einen Anstieg von 42,3% gegenüber dem Vorjahr im vierten Quartal, der langsamer wäre als der Anstieg von 49,9% im Vorjahresquartal. 3
AMD-Schlüsselmetriken
Schätzung für das vierte Quartal 2020 (GJ) Ist für das vierte Quartal 2019 (GJ) Ist für das vierte Quartal 2018 (GJ)
Bereinigtes Ergebnis je Aktie ($) 0,47 0,32 0,08
Einnahmen ($ B) 3.0 2.1 1.4
Bruttomarge (%) 44.7 44.7 41.1
Quelle: Sichtbares Alpha

Wie oben erwähnt, werden Anleger auch die Bruttomarge von AMD betrachten. Diese Schlüsselmetrik spiegelt den Bruttogewinn, dh den Umsatz abzüglich der Kosten der verkauften Waren, als Prozentsatz des Gesamtumsatzes wider  . Ein Unternehmen kann seine Bruttomarge erhöhen, indem es entweder den Umsatz erhöht oder die Kosten senkt oder beides kombiniert. Computerprozessorchips sind im Wesentlichen  Gebrauchsgüter  mit geringer Qualitätsunterscheidung zwischen Chips, die von verschiedenen Unternehmen hergestellt werden. Dies bedeutet, dass die Produzenten nur über eine geringe Preismacht verfügen. Daher besteht  der Hauptweg zur Steigerung der Margen darin, die Kosten niedrig zu halten, insbesondere in Zeiten schwacher Umsätze.
Die Leistung der Bruttomarge von AMD war konsistenter als die EPS- oder Umsatzzahlen. Der allgemeine Trend in den letzten drei Jahren war ein stetiges Wachstum von 36,3% im ersten Quartal 2018 auf 44,0% im dritten Quartal 2020. Analysten gehen davon aus, dass die Bruttomarge von AMD im vierten Quartal 2020 44,7% betragen wird, die zweithöchste Bruttomarge seit Anfang 2017 und nur bis zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 übertroffen. Dennoch wird die Marge im vierten Quartal nur einen Bruchteil höher sein als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, was darauf hinweist, dass in diesem Konjunkturzyklus möglicherweise nur wenig Raum für größere Gewinne besteht. 3

https://www.investopedia.com/..._source=yahoo&utm_medium=referral
Übersetzung: Google
 

22.01.21 15:37
2

526 Postings, 1718 Tage Saint20Flaterik

Und genau deswegen ist es komplett sinnlos bei AMD sich über jedes Tief zu ärgern und Gedanken zu machen :)  

22.01.21 16:14

1771 Postings, 1446 Tage Tichy_kommt drauf an

ob man "nur" Aktien hat, oder (auch) mit Optionen "spielt"  

22.01.21 17:42

1581 Postings, 596 Tage Stakeholder2oder einfach garkeine ahnung hat...

22.01.21 17:50
1

16 Postings, 185 Tage McBloodhoundlangsam begreifen auch die intel Aktionäre...

das die zahlen blendwerk sind wenn es um die zukunft geht... die schaffen heute noch die -10% wenn die so weiter machen...  

22.01.21 17:56
2

431 Postings, 3284 Tage Butch CassidyKäpt`n mein Käpt`n ....


.... Kurs vor dem Wind, kreuzen Ost-Nord-Ost ... die 100 sollten fallen !

Und sollte der Wind drehen, werden wir Kurs auf halben Wind Ost-Süd-Ost nehmen müssen.  Wie lange ? Bis der Wind wieder dreht.

Frage an den Wetterfrosch: Weshalb sollte der Wind bei der globalen AMD-Wetterlage drehen ?  
Angehängte Grafik:
amd_chart_2101122.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
amd_chart_2101122.jpg

22.01.21 18:35

4404 Postings, 1178 Tage AMDWATCHMcBlood

Vor ca. 1,5 Jahren hat ein User genau das beschrieben :
"irgendwann wenn man AMDs Erfolg in INTELs Bilanzen sehen. Zahlen lügen nicht".

Beginnt jetzt der Moment?  

22.01.21 18:48

1771 Postings, 1446 Tage Tichy_Zeit wirds

aber wie beim letzten mal hat AMD ein gewisses Problem,  auch zu liefern, wenn auch dank TSMC auf wesentlich höherem Niveau, als damals.  

22.01.21 19:03

4404 Postings, 1178 Tage AMDWATCHDie Latte

Liegt jetzt auch für AMD hoch.
Und wenn LISA auf der CC sagen muss, das es im ersten Halbjahr noch Engpässe gibt, muss man die Reaktion des Marktes abwarten. Das gleiche gilt aber auch für NVIDIA.
Ich habe aber das Gefühl, das EPYC, absolut priorisiert wurde.
 

22.01.21 20:19

509 Postings, 1381 Tage NdrewKurs

wirkt aber immer noch von irgendwas gebremst.  

22.01.21 20:22

534 Postings, 1429 Tage TimFTWLieferengpass TSMC

TSMC hat ja nichts bekannt gegeben dass sie Probleme hätten mit Wafer oder deren Belichtung, richtig?
Deshalb vermute ich, dass AMD soviel Kontingent bekommt wie sie bestellt haben, ergo mindestens die angekündigten Zahlen trifft.
Könnte mir auch vorstellen, dass sie hauptsächlich Milan produzieren, wenn das lukrativer ist...  

22.01.21 20:39
1

431 Postings, 3284 Tage Butch Cassidy...von größter Bedeutung für den AMD-Kurs sind...

... die ausstehenden Quartalsergebnisse von XILINX...und die bremsen kurzfristig bis mittelfristig die wohlvertraute Dynamic.

Davon unabhängig gibt es momentan keine konkret negativen Gründe, die für einen Trendwechsel im Kurs sprechen.
Wir werden sehen was am 26sten herauskommt.
 

22.01.21 20:39
3

1771 Postings, 1446 Tage Tichy_angeblich

gibts eine Knappheit an ABF-Substrat, was nicht nur AMD betrifft und sie daran hindern könnte, ihre Kontingente bei TSMC auszureizen (was richtig blöd wäre) https://www.reddit.com/r/AMD_Stock/comments/...y_dent_2021_shipments/  

22.01.21 20:40

526 Postings, 1718 Tage Saint20Hmm

Hauptsächlich Milan produzieren....

das wird schon schwierig weil Sony, Microsoft und Desktop auch bedient werden will.

Letztendlich gibt es ein paar Unbekannt:
-Hat AMD tatsächlich Huawei Kapazitäten bekommen?
-Konnte TSMC die bestellte Kapazität liefern?

Am Dienstag sind wir schlauer :)  

22.01.21 21:15
8

1999 Postings, 3615 Tage PlattenulliAMD-News vom 22.1.21

Intel hatte gestern nachbörslich Zahlen geliefert. Das Ergebnis ist bekannt und Intel ist heute um 9% gefallen. Intels Margen fallen und der Ausblick auf eine Zusammenarbeit mit TSMC wurde weiter in 2023 geschoben. TSMC plant bis 2024 eine Fab in Arizona zu bauen. Samsung will die Pläne durchkreuzen und plant eine FAB für 10 Millarden Dollar in Texas bis 2023 in Betrieb zu nehmen. Dann könnte vielleicht AMD dort produzieren und wenn sie nicht nur von einem Lieferanten abhängig wären, würde es mehr Spielraum bedeuten. Das Thema Halbleiterfertiger und FABs wird uns in den nächsten Jahren weiter beschäftigen. Man sieht es bei Intel dass davon eine Menge abhängt. Intel hat aus ihrer damaligen Erkenntnis das beste getan. Sie werden weiter hohen Umsatz machen und ihre Chips billiger anbieten, mit niedriger Marge. Mit der Steigerung ihres Umsatzes können sie auch mit geringer Marge überleben. Sie hoffen auf einen Geistesblitz wie ihn AMD mit Ryzen und Fabless hatte. Ihre Ingenieure machen in ihrer jetzigen Situation einen guten Job. Das es schlimmer kommen kann sieht man an IBM.

Intel (INTC) meldet relativ starke Gewinne im vierten Quartal 2020, da Investoren auf eine offizielle Ankündigung der Partnerschaft mit TSMC warten
https://wccftech.com/...al-announcement-of-the-partnership-with-tsmc/

Intel meldet Ergebnis für das vierte Quartal 2020: Analysten-Q & A-Transkript
https://www.anandtech.com/show/16441/...arnings-analyst-qa-transcript

Die Intel-Geschäftsergebnisse im vierten Quartal sowie Gesamtjahr 2020 - Gute Übersicht
https://www.3dcenter.org/news/...ierten-quartal-sowie-gesamtjahr-2020

AMD Ryzen 9 5980HS Cezanne 8-Kern-Mobilitäts-CPU 'Zen 3', getestet im ROG Flow X13-Notebook von ASUS, fast 30% schneller als Renoir
https://wccftech.com/...ity-cpu-tested-in-asus-rog-flow-x13-notebook/

Berichten zufolge sucht Nvidia, Qualcomm, TSMC-Unterstützung für Herstellungsprozesse der nächsten Generation
https://www.digitimes.com/topic/bits+chips/

Die Aktienkursrallye von TSMC geht weiter
http://www.businesskorea.co.kr/news/articleView.html?idxno=59008

Intel bietet die Möglichkeit von Lizenzabkommen an, aber wären TSMC und Samsung interessiert?
https://www.reuters.com/article/...amsung-be-interested-idUSKBN29R0DP

Ist AMD-Aktie ein Kauf vor dem Ergebnisbericht von Chipmaker für das vierte Quartal?
https://www.investors.com/news/technology/amd-stock-buy-now/

Es ist schwer, gegen fortschrittliche Mikrogeräte zu wetten, aber Aktien könnten das Richtfest sein
https://investorplace.com/2021/01/...nvestorPlace+%28InvestorPlace%29

Samsung plant eine 10-Milliarden-Dollar-Texas-Chipfabrik gegen TSMC - Bloomberg
TSMC hatte bereits Pläne angekündigt, bis 2024 eine 12-Milliarden-Dollar-Chip-Anlage in Arizona zu bauen.
https://seekingalpha.com/amp/news/...ip-fab-to-take-on-tsmc-bloomberg

Die enttäuschenden Einnahmen von IBM versetzen der Aktie einen bärischen Schlag
https://www.thestreet.com/investing/...stock-earnings-pullback-012221

Advanced Micro Devices ist für Value-Investoren zu teuer
AMD-Aktien werden zum 47-fachen des in diesem Jahr prognostizierten Gewinns gehandelt, was für Value-Investoren zu hoch ist
https://investorplace.com/2021/01/...nvestorPlace+%28InvestorPlace%29
 

23.01.21 11:09

65171 Postings, 7758 Tage Kickydanke Plattenulli für die Qualität der news

man muss nur mal diese Lynxanalysen bei ariva lesen oder Felix Haupt, dann guckt man da bald nicht mehr nach  

23.01.21 14:12
3

1999 Postings, 3615 Tage PlattenulliIntels Direktor of HPC Solutions wechselt zu AMD

Intels Direktor of HPC Solutions wechselt zu AMD
Während bei Intel Pat Gelsinger als neuer CEO von VMware und mit Glenn Hinton einer der Väter der Nehalem-Architektur sogar aus dem Ruhestand (PCGH) zurückgeholt werden, wechselt mit Brock Taylor der Direktor der HPC Solutions — nach über 20 Jahren bei Intel — zu AMD.
https://www.planet3dnow.de/cms/...r-of-hpc-solutions-wechselt-zu-amd/  

23.01.21 16:49

4404 Postings, 1178 Tage AMDWATCHInteressant

Der hat bestimmt noch gute Kontakte in der Branche.
Das sollte man nie unterschätzen...;););)  

23.01.21 17:54

431 Postings, 3284 Tage Butch Cassidy... wenn dieses Gerücht stimmt...

... stimmt es mich etwas nachdenklich.

20 Jahre HPC bei Intel und 10 davon ausgeruht.... auch James Bond wird erneut verschoben und lässt grüßen.-  

23.01.21 18:31

4404 Postings, 1178 Tage AMDWATCHDas sehe ich anders

wenn INTEL es nicht auf die Kette bringt, konkurrenzfähige SERVER chips zu entwickeln....

Man könnte auch meinen, die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

RAJA hat AMD auch verlassen, weil INTEL ihm mehr finanzielle Unterstützung leisten konnte.
Er macht dort schon Fortschritte.

AMD braucht einen Türoeffner, für den Markt.
Durch seine sicherlich gute Kontakte, kann er sicher jetzt sagen, das für ihn, INTEL keine Perspektive war, weil AMD bessere Produkte hat.  

23.01.21 18:49

4404 Postings, 1178 Tage AMDWATCHManchmal

Will man es nicht wahrhaben, so wie bei BIG BLUE, ein Gigant, ehemals.
Seit 2017 stagnierender Umsatz und der Kurs Abwärtstrend ist immer noch, intakt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
527 | 528 | 529 | 529   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Rebellion

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln