Gazprom 903276

Seite 1 von 2794
neuester Beitrag: 27.10.21 23:29
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 69827
neuester Beitrag: 27.10.21 23:29 von: SousSherpa Leser gesamt: 15321516
davon Heute: 3612
bewertet mit 123 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2792 | 2793 | 2794 | 2794   

09.12.07 12:08
123

981 Postings, 5597 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2792 | 2793 | 2794 | 2794   
69801 Postings ausgeblendet.

27.10.21 11:55
1

337 Postings, 1415 Tage Double-Check@Louise, #802

An der Prüfung würde ich mich jetzt mal nicht stören. So wie ich es verstehe, handelt es sich bei dieser Prüfung um einen gesetzlich vorgeschriebene Vorgang, der für alle vorgeschrieben ist.
Im weiteren Verlauf der Zulassung der NS2 wird es von vielen Seiten Störfeuer geben. Dann kann es durchaus hilfreich sein, wenn man darauf verweisen kann, dass es eine formale Prüfung der Versorgungsicherheit gab, an deren Ende feststand, dass durch die NS2 die Versorgungssicherheit nicht gefährdet ist.
Es ist schon klar dass der Vorwurf ohnehin Humbug ist. Aber wenn man keine sinnvollen Argumente hat, muss man halt sinnlose nehmen. Auch die wollen erst mal abgewehrt sein.  

27.10.21 11:59
4

504 Postings, 982 Tage Fredo75Scholz sagt

Für den Übergang zur Klimaneutralität werde auch Gas gebraucht, sagte er. Gaskraftwerke sollten auch neu gebaut werden - zumal Deutschland im kommenden Jahr aus der Nuklearenergie aussteige.  

27.10.21 12:34

4566 Postings, 7658 Tage Nobody IIWären ja

Dann 2030 zum Kohleausstieg auch gebaut und betriebsbereit. Sehr vorausschauend der Hr. Scholz.
Was ist in der Zeit bis dahin?
-----------
Gruß
Nobody II

27.10.21 12:49
4

1304 Postings, 3526 Tage Sokooo#

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle22888881.html

12:38 Uhr
Versorgungsengpass bei Erdgas? Altmaier äußert sich
Die Versorgung Deutschlands mit Erdgas ist nach den Worten des scheidenden Bundeswirtschaftsministers Peter Altmaier kein Problem. "Wir werden in diesem Winter Versorgungssicherheit haben", sagte der Politiker. "Die Gasspeicher sind inzwischen wieder ordentlich gefüllt." Die Situation sei besser als 2015. Er gehe deshalb davon aus, dass die Versorgungssicherheit "auf hohem Niveau" auch in diesem Jahr weiter gewährleistet sei und es nicht zu Lieferengpässen im Winter komme.

Der Rückgang der Gaslieferungen nach Europa sei nicht darauf zurückzuführen, dass Russland seinen Verpflichtungen nicht nachkomme. Vielmehr seien viele Gashändler zögerlich gewesen mit den Bestellungen, da sie auf bessere Preise gewartet hätten. "Das ist eine normale Reaktion im Marktgeschehen", sagte Altmaier dazu.  

27.10.21 13:07
1

53998 Postings, 2712 Tage Lucky79Hi hi... die blamieren sich...

weil sie krachend scheitern...  

27.10.21 13:50
5

1304 Postings, 3526 Tage Sokooo#


https://www.n-tv.de/politik/...t-Gas-als-Bruecke-article22891147.html

Dazu passend räumte sie ein, dass für die Energiewende zunächst nicht auf Gas verzichtet werden könne. "Ja, für den Übergang braucht es Gas. Das sage ich hier als Grüne", so Baerbock. Klimaschützer sehen Gas kritisch, weil es zwar sauberer als Kohle verbrennt, aber dennoch ein fossiler Energieträger ist, der CO2 freisetzt.

Dann steht ja NS2 nichts mehr im Wege.....  

27.10.21 15:14
1

504 Postings, 982 Tage Fredo75Altmeier

"die Gasspeicher sind ORDENTLICH GEFÜLLT", na das ist doch schon GANZ konkret,und "ich gehe davon aus,dass die Versorgungssicherheit " etc. ,mehr kann man ja schliesslich von einem zuständigen Minister auch nicht verlangen...  

27.10.21 15:21
1

504 Postings, 982 Tage Fredo75Sokoo

"nicht an ihren Worten ,sondern ihren Taten sollt Ihr sie erkennen", die hat wohl ne Gehirnwäsche  oder einen Posten versprochen bekommen ? schaun wir mal...  

27.10.21 15:36
6

851 Postings, 4191 Tage leslie007sehr hohe Gaspreise bis 2025

Nach Expertenansicht kann Russland kurzfristig gar nicht so viel mehr liefern, dass der Erdgaspreis wieder auf das alte Niveau sinkt. In den nächsten Jahren sind hohe Energiepreise vorprogrammiert.

https://www.heise.de/tp/features/...n-Erdgaspreis-senken-6228449.html

Benigni prognostizierte, dass Erdgas bis 2025 ?sehr, sehr hohe Höhen? erreichen wird und die Spitzen kein ?kurzfristiges Phänomen? sind.

https://www.cnbc.com/2021/10/12/...t-by-chaos-energy-expert-says.html  

27.10.21 17:13
2

72 Postings, 270 Tage Hucki_1Gas-Krise ist nicht vorbei

Gas-Krise ist nicht vorbei – warum Russland tieferen Gaspreis sehen will.


Eigentlich müsste man sich sachlogisch denken: Je höher der Gaspreis, desto mehr freuen sich die Förderländer wie Russland oder Katar. Denn dann sprudeln die Einnahmen natürlich umso mehr. Aber das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Denn man bedenke: Wenn sich die Preise für Gas in kurzer Zeit verfielfachen, werden sich nicht nur industrielle, sondern auch private Verbraucher nach Alternativen umsehen. Denn man kann oder will solche exorbitant gestiegenen Preise für Gas eben nicht dauerhaft zahlen. Und so schaut man sich um, ob Öl, Kohle oder alternative Energien billiger sind, und auch als Energiequelle genutzt werden können. Dass dieses Szenario gar nicht so unrealistisch ist, zeigt beispielsweise die heutige Meldung der „RP“, dass wegen dem explodierten Gaspreis in Mönchengladbach 50.000 Heizungen umgerüstet werden sollen.


https://finanzmarktwelt.de/gas-gaspreis-krise-russland-215740/

 

27.10.21 17:13
1

719 Postings, 515 Tage waswiewoRussland will

laut Bloomberg den Gaspreis um 60 % senken, um Europa im Griff zu behalten

https://finance.yahoo.com/news/...a-wants-gas-price-60-144449610.html

Das wird dem Kurs non GP nicht gut tun.  

27.10.21 17:38

72 Postings, 270 Tage Hucki_1Waswiewo

Ich denke ein Preis um 500$/1000m3 wäre langfristig für beide Seiten angenehm.  

27.10.21 18:24
2

108 Postings, 72 Tage Bullish99Der Gaspreis am Spot Markt

ist nicht mit dem Aktienkurs verkoppelt.
Warum sollte ein niedriger Gaspreis dem Kurs der Aktie nicht gut tun ?
Oben wurden bereits Beispiele genannt, warum ein dauerhafter, extrem hoher Gaspreis nicht zwingend erfreulich sind.
Zudem ist Gazprom bemüht, langfristige Verträge anzubieten und wer möchte schon langfristig Gaspreise bezahlen, die doppelt so hoch sind als beim letzten Vertrag ?
Das war jetzt sicherlich mal schön, um einen höheren Gewinn einzufahren, langsam aber sicher sollte es sich wieder beruhigen.
Das schnelle Geld ist nur für den Moment, hier geht es um Nachhaltigkeit.  

27.10.21 19:11
1

852 Postings, 508 Tage Zerospiel 1Weiß nicht, ob die Info schon durch ist.

27.10.21 19:14
2

12 Postings, 245 Tage LoyalhiRubelgegenbewegung

Nur der Rubel ist für das minus heute verantwortlich  

27.10.21 19:20
2

72 Postings, 270 Tage Hucki_1Switch To Oil

Japan´s Utilities Look To Switch To Oil As LNG Prices Soar


Oil refiners in Japan have been asked by power-generating firms to provide additional oil supply to utilities, which are struggling to secure liquefied natural gas (LNG) at very high prices.

“Spot LNG prices have risen considerably and we have received requests from electric utilities that want to use oil as a substitute,” Tsutomu Sugimori, president of the Petroleum Association of Japan (PAJ), said on Wednesday as carried by Reuters.


The International Energy Agency (IEA) said in its Oil Market Report for October that the energy crisis had spurred a switch to oil products from natural gas. This, the IEA says, could raise global oil demand by 500,000 bpd compared with “normal conditions,” or a market in which energy and power prices are not setting record highs.


https://oilprice.com/Latest-Energy-News/...il-As-LNG-Prices-Soar.html  

27.10.21 20:12
4

2701 Postings, 502 Tage SousSherpaGazprom Neft Öltocher steigert Nettogewinn

Nettogewinn von Gazprom Neft für Januar - September 2021 explodiert um das 2,6-fache auf 274,2 Milliarden Rubel. Umsatz steigt um 41% auf 1,88 Billionen Rubel, Gewinn vor Steuern steigt 2,9-fach, Bruttogewinn 2,3 fach.
https://www.ariva.de/forum/...idendenthread-501133?page=34#jumppos869
Das wird eine sehr erfreuliche Zwischendividende geben.  

27.10.21 21:08

35 Postings, 833 Tage AufAbgeht bald wieder los

10 11 12  

27.10.21 21:27
1

4782 Postings, 7751 Tage BiomediHab die Hälfte verkauft

27.10.21 21:30

9430 Postings, 1700 Tage USBDriver@waswiewo langfristig zu 350-500 bedeutet

Die müssen dann mit GAZPROM Verträge über eine Laufzeit von 15 Jahren abschließen, wenn nicht wird es teuer.

China bezahlt 359 bei einem 30 Jahresvertrag zum Vergleich.

Allerdings bietet Gazprom auch Verträge mit kurzen Laufzeiten an. 5 Jahresverträge zu 790.  

27.10.21 21:34

9430 Postings, 1700 Tage USBDriverWie ich sagte, Dividende wird langfristig ?2+ pro

Liegen, wenn wir von diesen langfristigen Verträgen von 300-500 ausgehen.

Wenn das Werk Amur noch dazu kommt, gibt es noch mehr Gewinne.

 

27.10.21 23:00
4

2701 Postings, 502 Tage SousSherpaGazprom Energoholding OGK-2 Nettogewinn +40%

>https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2734#jumppos68374

OGK-2 NETTOGEWINN IN 9 MONATEN WÄCHST UM 40% AUF 16,35 MRD. RUBEL: Der Umsatz des Unternehmens belief sich auf 104 Mrd. 183 Mio. Rub und stieg im Jahresvergleich um 17,8%. Die Einnahmen stiegen aufgrund des steigenden Strompreises und der Kapazitätsbereitstellung im Rahmen von CSA-Verträgen. Die Umsatzkosten stiegen um 13,2% auf RUB 82 Mrd. 070 913. Der Bruttogewinn belief sich auf 21 Mrd. RUB 271 Mio. (+39,8%). Das EBITDA stieg gegenüber dem Vorjahr um 23,6% auf RUB 31 Mrd. 022 Mio. an. Der Reingewinn stieg um 39,8% auf 16 Mrd. 353 Mio. an.
https://www.ariva.de/forum/...idendenthread-501133?page=34#jumppos870  

27.10.21 23:04
2

851 Postings, 4191 Tage leslie007@ USB

für Langfristverträge mit 15 Jahren Laufzeit würd ich eher 790 $ verlangen, wer weiß was der Petrodollar und FIAT- Geld in 15 Jahren noch wert ist. Am besten gleich in Rubel abrechnen.  

27.10.21 23:29
4

2701 Postings, 502 Tage SousSherpaDividendeneinnahmen aus den Beteiligungen sprudeln

Nettogewinn von Novatek nach IFRS für 9 Monate stieg um das 12-fache auf 277,35 Milliarden Rubel.
Der den Aktionären zuzurechnende normalisierte Gewinn von Novatek stieg in 9 Monaten um das 2,2-fache auf 269,67 Milliarden Rubel.  
https://www.novatek.ru/en/investors/
Zur Erinnerung Gazprom ist Großaktionär bei Novatek:
https://static.seekingalpha.com/uploads/2021/7/28/...758229358015.png

*Ergänzung Arcticgas, das Joint Venture zwischen Novatek und Gazprom Neft, zahlte von Januar bis September 2021 Dividenden in Höhe von 167 Milliarden Rubel

Hinweis: Laut dem IFRS Bericht stiegen im dritten Quartal die Einnahmen aus dem Verkauf von Öl und Gas an Nordamerika um das 2,6-fache auf 13,95 Milliarden Rubel und 80% werden am Spotmarkt im Asien-Pazifik Raum verkauft. Da kann man dann doch schon sehr argwöhnisch über diesen Handelszauber mit den Arbitragehandel werden. Die Insider sagen, dass mittlerweile die Gaslieferungen sogar bis zu 8mal von den Händlern noch weiterverkauft werden, um auch den letzten Gewinn noch aus dem Markt herauszupressen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2792 | 2793 | 2794 | 2794   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln