RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 868
neuester Beitrag: 13.04.21 21:33
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 21693
neuester Beitrag: 13.04.21 21:33 von: Oskar2020 Leser gesamt: 3861364
davon Heute: 337
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
866 | 867 | 868 | 868   

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 4014 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
866 | 867 | 868 | 868   
21667 Postings ausgeblendet.

13.04.21 11:15

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Aktiensammler

natürlich sind Rücksetzer normal und natürlich ist RWE auch keine NEL oder irgend so etwas und bewegt sich in einer Woche 30% hoch oder runter, aber trotzdem kann man seine Erwartungen schreiben und eben auch enttäuscht sein. Ich für meinen Teil hoffe, dass die Roadshow für ein paar positive Nachrichten reicht und der Kurs den Widerstand knapp über 35 durchbrechen kann und wenn es dann erstmal wie heute abwärts geht, dann kann man eben auch enttäuscht sein. Ich denke wer wirklich ganz lang investiert bleiben will, der schreibt einmal in 6 Monaten hier und schaut dann mal nach den Kurs. Der Rest hofft doch auf möglichst schnelle Kursgewinne. Oder liege ich da falsch?  

13.04.21 11:28

18 Postings, 2 Tage dannell3Oskar2020: Aktiensammler

Ich erwarte nichts von einer Roadshow in DE.
Hier machen die Grossen die Wellen... Wohl auch demzufolge unter sich.
Ich verstehe mich als Kleinanleger auch wenn ich ca 14T Stck habe und Ziele auf 20T. (mehr stress brauche ich nicht). Trotzt klein, habe ich jeden Tag einen Nervenkick. Versuche daher immer besser zu sein.
 

13.04.21 11:46
In zwei Wochen ist Ex Dividende und Anfang Mai gibt es bereits Q1-Zahlen. Wie bereits angedeutet, erwarte ich ein schwaches Q1, sodass es mich nicht wundern würde wenn demnächst wieder die 32 vor dem Komma steht. Sofern die Roadshow etwas Momentum generieren sollte, würde ich meinen RWE Bestand in den nächsten Tagen etwas reduzieren.  

13.04.21 12:01

18 Postings, 2 Tage dannell3windowsfenst.: RWE

Ich kann dich verstehen.
Das Q1 ist ein Verlustq. und sogar Katastrophal (Texas Katastrophe).
Ich stecke zu viel drin und muss durchhalten. Ich verkaufe nicht vor 2026.
Schlechte Q1 Zahlen sind aber mehr oder weniger bekannt und ich werde nicht verkaufen jedes mal wenn sie erwaehnt werden. Den Stich habe ich schon gesteckt und werde das Echo zum Kauf nutzen.

Danach wird mich nur ein Tsunami im Nordsee zum Verkauf zwingen.
Kommt hoffentlich nicht.  

13.04.21 12:02
1

256 Postings, 181 Tage Oskar2020window

ausgehend von dem derzeitigen Kurs 34,10 etwa und den Diviabschlag von 0,85, wären wir ohne Kursbewegung schon bei 33,25. Einen Kurs von 32,xx vorauszusagen wäre dann doch ein Unterschied von 1% vom derzeitigen Kurs. Gewagte Prognose.

Und ja, die Zahlen von Q1 mögen nicht die Besten sein, aber glaubst du, es überrascht jemanden? Die Belastungen sind doch bekannt. Wichtiger ist der Ausblick. Da werden alle die Ohren spitzen und daraufhin wird sich der Kurs bewegen.  

13.04.21 12:17
1
Die schwachen Q1-Zahlen würde ich eher auf die europäischen Windbedingungen zurückführen. Alleine die Einspeisung Onshore/Offshore in Deutschland liegt 25% unter dem Vorjahreszeitraum. Bei der PV-Einspeisung zeigt sich ein gegenläufiges Bild, was für RWE ebenfalls durchwachsen ist, da folglich die Großhandelspreise sinken.
Das Texas-Debakel ist sicherlich eingepreist.
Entscheidend wird sicherlich auch sein wie der Energiehandel abgeschnitten hat, aber das ist wie immer eine Wundertüte.  

13.04.21 12:19

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Also

ich sehe heute einenVerkaufsdruck. Ob das jetztcharttechnisch ist oder da jemand reduziert, keine Ahnung. Aber ich glaube ich bin zum langfristigen Anleger einfach nicht gemacht, sondern nur zum tragen.  

13.04.21 12:49

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Dannell

Singapure hat am 06.04.21 die erste Stimmrechtsmitteilungveröffentlicht, da der Bestand vorher mit n./a. Angegeben ist, sind sie zu, ersten Mal in Erscheinung getreten. Ob sie vorher unter 3% irgendwas hin und her verkauft haben, läßt sich so nicht sagen. Durch das sofortigen abtauchen kann man aber zumindest sich vorstellen, dass dort auch geschoben wird. Wer weiß, vielleicht sind ja auch die es, die den Kurs heute drücken, auch wenn ich das nicht glaube.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...iengesellschaft-deutsch  

13.04.21 13:04

18 Postings, 2 Tage dannell3windowsfenst.: RWE

Neee...
Die EU Windbedingungen spielen weniger Rolle besonders in DE. Mehr noch, es gab zeitweise viel Ueberschuss an Windstrom.
Ausserdem arbeiten die GAS Etc Turbinen auf Vollturen. Alles was mit Gas zu tun hat wird uns denke cih positiv ueberraschen. Aber Texas wird nichts augleichen koennen auch wenn in Texas nach KAt. gut verdient wird.
Bis zum H2 wird uns das Gas Freuede und Divi als Ueberbrueckung bringen.
Mehr Windstrom signifikant ab Ende 2024.
Q2 wird schon heiter.
 

13.04.21 13:13

18 Postings, 2 Tage dannell3@Oskar

Danke.
Ich beobachte das ab gestern genauer.... so viel Zeit erlaubt.
Ich bin nicht sicher aber fuer jetzt denke ich GIC hat keine nennenswerte oder ueberhaupt keine Position in RWE.
Ich habe vorhin ueber 39.9 bezahlt. Orsted scheint zu drehen. Ich hoffe RWE auch.
Ich halte noch eine Reserve fuer Q1 zahlen, Optionsverfall und Analystenmeinungen.
Das war es dann auch.  

13.04.21 13:58

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Glaube

ehrlich gesagt nicht,dass es sich heute noch dreht. Befürchte eher das es noch eine Etage tiefer geht, wenn drüben geöffnet wird.  

13.04.21 15:02

18 Postings, 2 Tage dannell3Oskar2020: Glaube

Glaube.
Ich glaube nicht, ich weiss 2022 sind alle AKWs down, alle Kohle KWs down, Sprit so teuer dass jeder EKfZ fahren will... und wir haben Kapazitaet in Braunkohle und Gas die alles Deckt.

Wir sind schon in Q2. Nach miesen Zahlen in Q1 und wahrscheinlich noch Restaengsten diezbezueglich kommen Zahlen fuer Q2 und fuer weitere Qs die jeder besser als der vorige wird.

Die Divi 2023 kann ich mir nicht unter 1EUR vorstellen.
Die Zahlen werden tatsaechlich ab Q2 immer besser so dass mir shit egal wird wer kauft und verkauft.

Man muss nicht daran glauben. Das ist so, das ist schon bekannt wenn man sich den Umfang und die Art der Investitionen anschaut.

Wenn sich herausstellt, dass mit heutigem Tag GIS aufgehoert hat zu verkaufen, dann gibt es objektiv keine Gruende mittelfristig sich auf hoehere Kurse zu freuen.
Ja Inflation, US Rendite... aber dies sind deat cat bounces fuer uns.

Daher empfehle ich gutes Durchaltevermoegen wenn man schon nicht einsteigen moechte.
 

13.04.21 15:38

18 Postings, 2 Tage dannell3EU pipes to hit 40,000 km by 2040

https://www.montelnews.com/en/story/europe-hydrogen-pipeline-to-hit
-40000-km-by-2040--tsos/1211650

...und das H2 schliesst sich dann an. Ich denke die meisten Menschen glauben noch nicht daran das H2 schon akzeptiert ist und Budgets in Vorbereitung sind. Ist noch ein weiter Weg aber fest steht es schon... der Weg ist schon gewaehlt.  

13.04.21 15:39

256 Postings, 181 Tage Oskar2020O.k.

für heute war scheinbar ich der Kontraindikator, aber wie gesagt, mein eigentliches Ziel (37-37,50), Ich weiß nicht, ob es cleverer ist doch zu traden. Kann halt so schlecht die Finger still halten und im Gegensatz zu dir bin ich ja im Plus, da wird man eh schneller ungeduldig.  

13.04.21 15:58

18 Postings, 2 Tage dannell3H2 eu Pipelines

gasforclimate2050.eu/news-item/european-hydrogen-backbone-grows-t­o-40000-km/

Hier no subscription recquired.
@Oscar
Wir werden uns an das 1HY 2021 erinnern als die Zeit der guten Einstiegsmoeglichkeit.
Ich denke nicht das wir starke Spruenge nach oben sehen aber langsam und sicher.
Unsere Unternehmensgewinne sind sicher, das Timing gut, das gruene Portfolio waechst. die aten und neuen fuer Netzsicherung sind da, ... Die Aktie hat Nachholbedarf.

Wenn man weiss was auf uns in kommenden Jahren kommt, dann sollte man enke ich nicht der kunstlichen Intelligenz so einfach die gute Aktie ueberlassen.  

13.04.21 16:10
Mit Blick auf den Kursverlauf von RWE und Deutsche Bank wird recht schnell deutlich, dass die vorhin veröffentlichten US-Verbraucherpreise wohl ein wichtiger Kurstreiber waren. Das Inflationsthema ist noch nicht vom Tisch, aber offensichtlich wurde mit höheren Steigerungsraten gerechnet: Deutsche Bank fällt, RWE erholt sich.  

13.04.21 16:45

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Ja

denke auch, dass das geholfen hat.  

13.04.21 16:54

18 Postings, 2 Tage dannell3Steag to buy soon 400.000 Rwe shares

Weiss einer mehr darueber?
Ist frisch... nicht mal eine Stunde alt.
Googelt.
Der Kauf heute hat gelohnt. :)  

13.04.21 17:05

18 Postings, 2 Tage dannell3Stupid A Intelligence vs german text

... Die Rechner drehen dann durch.
Der groesste Aktionaer kauft ohne einen "Intelligenten" Grund.

Hoffentlich kaufen sie sich dumm und daemlich bei ueber 40 eur nach.

:)))  

13.04.21 17:17

18 Postings, 2 Tage dannell3Gerade kaufen Port. Manager mit Verstand

... im wahrsten Sinne des Wortes.

:)  

13.04.21 18:13

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Wo

hast du das mit Steag gelesen?  

13.04.21 18:23

18 Postings, 2 Tage dannell3Nicht steag...

Stadt Dortmund. Sorry, Fehler.  

13.04.21 18:33

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Ja

aber erst nach Beendigung der Pandemie wollen die kaufen. Das kann noch dauern.  

13.04.21 19:17

18 Postings, 2 Tage dannell3Ende der Pandemie...

... ist bald.
Auch der Kurs ist jetzt niedrig.
Ich denke entweder kaufen sie vor 37 eur ein, oder sie lassen nicht 2mal die Divi entgehen.

Abwarten macht Rwe weniger guenstig.  

13.04.21 21:33

256 Postings, 181 Tage Oskar2020Ich glaube

die Stadt hat andere Probleme als37 zu bezahlen, wenn dafür die Pandemie vorbei ist und die Gewerbesteuern und andere Einnahmen wieder normal kommen, werden sie das gerne machen, aber solange das nicht absehbar ist, werden sie sich hüten Geld dafür in die Hand zu nehmen. Da sind die Dividendenzahlungen auch eher zweitrangig. Kann ich schon verstehen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
866 | 867 | 868 | 868   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln