finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 750
neuester Beitrag: 05.06.20 12:46
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 18739
neuester Beitrag: 05.06.20 12:46 von: borntofly Leser gesamt: 3312965
davon Heute: 10146
bewertet mit 51 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
748 | 749 | 750 | 750   

01.05.19 10:58
51

4743 Postings, 836 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
748 | 749 | 750 | 750   
18713 Postings ausgeblendet.

05.06.20 10:19

52 Postings, 24 Tage Ernesto26@pfeili

Warum TK verkauft? Geht doch aktuell immer weiter hoch. SL nachziehen hätte doch gereicht  

05.06.20 10:28

51 Postings, 849 Tage Pfeili_01stimmt

ja stimmt, ich habe aber immer noch tk Aktien im Depot, das war tatsächlich das glattstellen des Investments plus gewinn, hatte einfach glück bei 4,083€ einzusteigen... :-) jetzt halte ich meine restlichen Aktien und ziehe wie du gesagt hast SL nach...

--> Ehrlicherweise dachte ich bei TK auch nicht das es so extrem nach oben geht/dauerhaft, als ich sie gekauft habe war es als TAGESZOCK gedacht.... :-)  

05.06.20 10:31

10 Postings, 0 Tage AlissaSisaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 05.06.20 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

05.06.20 10:43

4743 Postings, 836 Tage na_sowasForbes

Nikolas 12-Milliarden-Dollar-Nasdaq-Debüt ist ein Schub für Wasserstofftrucks - und das Vermögen von Gründer Trevor Milton

https://www.forbes.com/sites/alanohnsman/2020/06/...r_impression=true  

05.06.20 10:57

32 Postings, 135 Tage FrankenbeutelNEL + Nikola

Bei Consors wurde mit der Optionsschein zugebucht im Depot. Die VTIQU steht nach wie vor mit ihrem Endwert von 44,42 im Depot. Hmm welchen Kurs wird die bei der Umstellung kriegen? Das wird dann weniger wert sein vermutlich der aktuelle NKLA Kurs...  

05.06.20 11:38
3

10 Postings, 0 Tage AnneliticaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 05.06.20 12:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

05.06.20 11:41

1130 Postings, 3921 Tage Kurvenkratzer45bei ntv

wurde gerade bekanntgegeben das im konjunkturprogramm aus einem topf von 50 milliarden auch wasserstoff gefördert werden soll.  

05.06.20 11:42

1130 Postings, 3921 Tage Kurvenkratzer45deutschland

wird so langsam wach  

05.06.20 11:46

52 Postings, 24 Tage Ernesto26Nur mal gefragt

Was hat das Deutsche Konjunkturpaket, wo Deutschlands Wasserstoffstrategie gefördert und entwickelt werden soll, mit NEL zu tun?  

05.06.20 12:04

1237 Postings, 871 Tage iudexnoncalculatH2 Konjunkturpaket

Als eine erste Umsetzung des Konjunkturpakets will die Bundesregierung die lange umstrittene Strategie zum Aufbau einer Wasserstoff-Industrie am Mittwoch beschließen.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...2lGZVbESADe41-ap5  

05.06.20 12:04

253 Postings, 911 Tage BananaJoe75@Ernesto26

....ganz einfach, nämlich nichts!  

05.06.20 12:13
1

31 Postings, 271 Tage Steve1979@banana @ernesto

Ich kann nur den Kopf schütteln....
Jedes Projekt auf dieser Welt, egal in welchem Land, welches mit H2 zu tun hat, ist im Grunde auf gut für Nel. Umso schneller sich h2 durchsetzt, egal wo, umso besser ist es. Vielleicht noch mal drüber nachdenken und dann erst posten.

Gleiches gilt für Nikola... gute News für Nikola sind gute für Nel

Schönes Wochenende  

05.06.20 12:14

4743 Postings, 836 Tage na_sowasBjörn Simonsen von NEL zur Kostenreduzierung

Wie gestern schon mit thojobe kurz diskutiert.....350.000 USD für 1 MW an Nikola.


********

NEL: MÖGLICHKEIT, MEHR KOSTENREDUZIERUNGEN ZU ERHALTEN
5.6.2020, 07: 58 · Oslo (TDN Direct):

Björn Simonsen

Nel hat erkannt, dass das Potenzial besteht, mehr Kostensenkungen als bisher angenommen und für Großaufträge wie zB mit der Nikola Corporation wird das Unternehmen auch die Kaufkraft steigern.  Laut Nel sagte Bjørn Simonsen, Direktor für Investor Relations und Unternehmenskommunikation, gegenüber TDN Direkt.  In einem Update am Donnerstag schrieb DNB Markets, dass der angegebene Preis für die Lieferung an Nikola, wenn Nel eine positive Marge erzielen soll, bedeuten wird, dass das Kostenniveau in der Produktion im Verhältnis zu dem, was das Ziel war, weiter gesenkt werden muss.  - Wir haben gesehen, dass das Potenzial besteht, mehr Kostensenkungen als bisher erwartet zu erzielen, und bei großen Verträgen wie dem mit Nikola werden wir auch die Kaufkraft erhöhen, sagt Simonsen in Nel gegenüber TDN Direkt.  Er wird die Margen des Vertrags nicht weiter kommentieren und verweist auf die an die Börse gesendete Ankündigung  

05.06.20 12:17
1

510 Postings, 3546 Tage ercoanBanana Joe75

Oder doch, wenn NEL die Tankstellen errichtet.  

05.06.20 12:18
1

52 Postings, 24 Tage Ernesto26Seh ich genauso

Deshalb versteh ich diese Postings nicht. Wenn EU ein H2-Milliatdenpaket schürt ok, aber so macht das für mich keinen Sinn, ausser NEL wäre eine Firma in Deutschland......
Ja ich weiss, die könnten die Tankstellen machen etc.... Könnten viele andere auch. Deutschland will seine eigene H2 Entwicklung in dem Bereich unterstützen!  

05.06.20 12:20

23 Postings, 103 Tage maarkusna_sowas

Um nochmal zu zitieren: ?Auf eine sachliche Diskussion­ rund um NEL,  Nikol­a und Wasserstof­f, gepaart mit reichlich wertvollen­ Infos.?  

05.06.20 12:29

396 Postings, 1149 Tage NdrewEU Förderung

Norwegen ist auch icht EU.

Aber trotzdem, Wasserstoff kann nur funktionieren, wenn weltweit Projekte laufen. Deshalb ist das für die Wasserstoffwirtschaft insgesamt positiv zu sehen und somit auch für Nel.

Anders wäre es, wenn dadurch starke Konkurrenz aufgebaut würde. Da gilt es natürlich vorne zu bleiben.  

05.06.20 12:33
1

226 Postings, 49 Tage Flo2231Schade

Schade, der gute Kurs scheint nicht zu halten ...  

05.06.20 12:33

226 Postings, 49 Tage Flo2231Gewinn

Oder sind das nur Gewinn mitnehmen vor dem Wochenende wie so oft?  

05.06.20 12:34

568 Postings, 493 Tage Schlumpf13@na_sowas

Danke für die Info von Simonsen.
Dies deckt sich genau mit meiner Vermutung vor etwa einem Jahr als PC bekanntgegeben hat nicht mit Nikola zusammenarbeiten zu wollen. Ich hatte damals die Vermutung geäußert, dass es vermutlich daran liegt, dass Nikola die Daumenschrauben so fest zieht, sodass bestenfalls eine schwarze Null am Ende bleibt. Hatte aber auch gleichzeitig gesagt, dass derartig große Aufträge sinnvoll sind um eine Produktion in der Größenordnung aufzubauen um später davon zu profitieren.
Es ist ein riskanter Weg, der aufgrund der aktuellen Situation vielleicht nicht der optimale ist, da H2 schneller als erwartet nach vorne prescht und man vermutlich lukrativere Angebote hätte wahrnehmen können, aber ein zum damaligen Zeitpunkt verständlicher.
Denn wenn man sich nochmals die Zeitdiagramme vor Augen führt wann welcher Industriezweig mit H2 bedient werden könnte, war zunächst gedacht dass aktuell vor allem der Mobilitätssektor so weit sein könnte und Nel sich damit für die großen Projekte in +10 Jahren bestmöglich positioniert.

Klingt auch ein wenig nach "lieber die Taube in der Hand als den Spatz auf dem Dach".
Bleibt auf jeden Fall interessant zu beobachten wie sich die unterschiedlichen Unternehmensstrategien von Nel und ITM in der Zukunft schlagen werden.

 

05.06.20 12:36

52 Postings, 24 Tage Ernesto26Deutschland forciert Eigenentwicklung

Bundesminister Andreas Scheuer:

"Deutschland wird Wasserstoff-Land. Wir gehen mit unserer H2-Förderung in die Fläche und unterstützen weitere 16 Regionen dabei eine lokale Wasserstoff-Wirtschaft aufzubauen. Unser Ziel ist, dass der Wasserstoff möglichst aus erneuerbaren Energien vor Ort hergestellt und dann auch in der Region verbraucht wird. Klar ist, wir denken Mobilität neu und ganzheitlich ? von der Produktion der Energie über die Antriebstechnologie bis hin zur Tankinfrastruktur. Nur wenn der Wasserstoff wirklich grün wird, können wir die Menschen überzeugen und die Mobilität klimafreundlich gestalten."  

05.06.20 12:41

43 Postings, 198 Tage Piephahnder Kurs schwankt

bin sehr gespannt wie sich die Sache entwickelt. Das war ja erst die erste Bestellung. Und das alles bevor Wasserstoffantriebe überhaupt Usus sind. Diese Schwankungen können ein Einpendeln auf viel größere Sprünge sein. Idealerweise.  

05.06.20 12:45

1332 Postings, 882 Tage StochProz@Ernesto H2-Infrastruktur-Gesamtnachfrage nimmt zu

Wenn einzelne H2-Tankstellen gefördert werden, dann sind natürlich die Förderrichtlinien entscheidend. Aber normalerweise entscheidet der geförderte Tankstellenbetreiber über die eingesetzte Technologie. Kommen denn die Solarzellen für in Deutschland geförderte Solarprojekte alle aus EU-Ländern?  

05.06.20 12:46

2052 Postings, 4775 Tage borntoflyUnd so wird...

....zum Schneckengang was zum Adlerflug gedacht gewesen wäre. Aber wenigstens war die  Story mit Nikola nicht ganz aus der Luft gegriffen. Möglicherweise ist ja doch was dran ;-). Ich frag mich nur warum da kein Großer mit ins Boot kommt? Mit der Anlegerstruktur werden wir auch zukünftig  keine Stabilität respektive Nachhaltige Kursentwicklung erwarten können.  Ich hoffe Nel kann bald über ein paar längst eingepreiste Nikola Aufträge hinaus liefern.  Lokke hat seine Gage schon bekommen, jetzt sollte er zeigen ob er die Millionen wert ist. Schönes Wochenende!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
748 | 749 | 750 | 750   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: chris68, Fjord, DasGespenst, kfzfachmann, NotanExpert, tolksvar, trader6801, Vestland

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
ITM Power plcA0B57L
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001