Amazon.com - Es ist Zeit zum (Ein)kaufen

Seite 1 von 131
neuester Beitrag: 25.06.22 13:11
eröffnet am: 06.01.15 21:27 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 3275
neuester Beitrag: 25.06.22 13:11 von: DASZ Leser gesamt: 1193025
davon Heute: 133
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131   

06.01.15 21:27
17

3884 Postings, 4325 Tage 2141andreasAmazon.com - Es ist Zeit zum (Ein)kaufen

Amazon hat ein schwieriges Jahr hinter sich.
Allerdings nur Kurstechnisch.

Das Umsatzwachstum ist bärenstark. Die Produktpalette wird ausgeweitet. Die Strategie stimmt.
Die Kundenbindung ist enorm. Auch ich selbst bin "gefangen" fürs Leben? in der Cloud.

Andere Unternehmen wären froh wenn sie diese zweistelligen! Umsatzzuwächse liefern könnten.

Ja ich weiß der Gewinn. Aber Amazon kann Geld verdienen wenn es die Investitionen zurück fährt. Aber noch ist nicht die Zeit zum Ernten.

Nachdem jetzt "mal wieder" das beste Weihnachtsgeschäft aller Zeiten rum ist. Begleite ich mit diesem Thread mein Investment in der Amazon.com Aktie.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131   
3249 Postings ausgeblendet.

17.06.22 11:29

406 Postings, 2690 Tage jake001Experiment beendet, @#3250

Und dann ist verlorenes Geld das geringste Problem.  

17.06.22 11:50

507 Postings, 1235 Tage Qwerleser@ jake

Genau so meinte ich das!  

17.06.22 17:55
2

829 Postings, 152 Tage nicco_traderErste Kauf

Vola fällt, T Bond Future steigt, für Wachstumswerte positiv.

SL ca 101
 
Angehängte Grafik:
amazon_20220617.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
amazon_20220617.png

19.06.22 22:15
1

8773 Postings, 822 Tage 0815trader33Amazon tanzt auf der Rasierklinge

André Rain
(17.06.2022 15:07)
Amazon tanzt auf der Rasierklinge
Im Zuge des übergeordneten Abwärtstrend steht die Aktie von Amazon (106,22?$ 2,47?%) wieder an den Jahrestiefs am Support bei 101 - 102 USD. Von hier aus wären weitere Erholungswellen möglich, die bei 115 - 116 und am EMA50 bei 123,60 USD auf Widerstand treffen.

Letztlich bleiben die Muster aber kritisch, insbesondere solange das Papier an den Tiefs "klebt". Hier könnten die Bären jederzeit einen Ausbruch nach unten provozieren, der eine Stop-Loss-Welle nach sich ziehen könnte.

Short-Trades könnten also bei einem Rückfall per Tagesschlusskurs unter 101 USD interessant werden. Abgaben bis 81,30 - 84,20 USD könnten anschließend folgen.

Quelle: https://go.guidants.com  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_zu_2022-06-19_22-13-29.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
bildschirmfoto_zu_2022-06-19_22-13-29.png

19.06.22 23:54

1255 Postings, 617 Tage GuthrieWANN sollte man Aktien kaufen?

7 Gründe, die immer dagegen sprechen :-) Da stimme ich dem Verfasser des Videos voll zu!!!

Für mich gilt: "Time in the market beats timing the market!"
https://www.youtube.com/watch?v=VOEig3HDAd8  

20.06.22 11:18

8773 Postings, 822 Tage 0815trader33In ein fallendes Messer kaufen ?

Was ist wenn Rezession kommt, Nachfrage zurück geht?  Denke ist noch nicht eingepreist  

20.06.22 11:38
1

479 Postings, 1976 Tage daniela9876Rezession

noch fast garnicht eingepreist, hier ist viel Luft nach unten..  

20.06.22 13:12
1

507 Postings, 1235 Tage QwerleserRezession

Das eine Rezession nicht eingepreist ist, würde ich so nicht  unterschreiben.
Allerdings ist mMn. noch Potenzial nach unten vorhanden.
Schlicht weil bei anderen Werten noch erhebliches Korrekturpotential vorhanden ist und Amazon so quasi automatisch mit abwärts gezogen werden wird.

Ob es so kommt weis keiner wirklich.
Ich warte in Erwartung von Kursen bis unter 90$ weiter ab.
 

20.06.22 17:50

1775 Postings, 3926 Tage punkt12Kursziele

Die Analysten haben ja schon Kursziele bekanntgegeben. Wie sind eure Kursziele?  

20.06.22 18:12
1

8773 Postings, 822 Tage 0815trader33#3259 um die 81$ erstmal .....

nur meine Meinung , keine Handelsempfehlung  als Bodenbildungszone rum (vorausgesetzt Rezession kommt)  

20.06.22 21:17
1

507 Postings, 1235 Tage QwerleserKeine Ahnung was Anlysten meinen

Das ist mir schon mmer sch.... egal, den wenn die wirklich was wüssten wären die schweigend schon längst mehrfach Millionäre und würden ihr Vermögen managen statt was von Kurszielen zu fabulieren.

Mein Meinung zu etwaigen Verläufen: Bis Ende Q3 mögliches Tief bei ca. 75 - 85$.
Hoch im Bereich 110 - 115$.
Große Schwankungsbreite, da wir derzeit im  Bärenmarkt sind, allerdings ist eine Bärenmarktrally nicht auszuschließen.
Kann somit auch zunächst ein Stück hochlaufen, um dann noch tiefer als bislang zu fallen.
 

21.06.22 08:00

5009 Postings, 2925 Tage BrennstoffzellenfanAmazon bereit fuer naechsten Ausbruch

Amazon koennte bald wieder nordwaerts ausbrechen:

https://finance.yahoo.com/quote/AMZN?p=AMZN&.tsrc=fin-srch  

21.06.22 14:04
3

141 Postings, 8 Tage PatronkaWie davon profitiert wird

Stellt Amazon um auf direkt Ware von Produzenten wie Apple, Tesla usw.... zu beziehen und als Vertriebsunternehmen so wie Logistik wird konzentriert. Sehe ich in den kommenden Jahren Potential. Da günstig gekauft und teuer verkauft und beliefert wird die originale Ware.
Ansonsten sehe ich extrem pessimistisch für Amazon.
Die offizielle Inflation steigt weiter und sorgt für noch krasser steigende Leitzinsen. Was zur Folge hat, dass noch viel mehr dieser Aktien abverkauft werden.
Steigende Kosten für Energie so wie Löhne sorgen für sinkende Gewinne.
Weiterhin sorgt steigende Inflation bei Energie und Nahrungsmittel, dass zunehmend weniger Geld für Konsum übrig bleibt, was den Umsatz sinken lässt.
Mein Tipp bis Ende des Jahres stehen wir min. 50% niedriger  

21.06.22 16:31
2

829 Postings, 152 Tage nicco_traderGaps

Verkauft, ich warte auf den Rücksetzer.

 
Angehängte Grafik:
amazon_20220621.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
amazon_20220621.png

21.06.22 20:38

829 Postings, 152 Tage nicco_trader@Patronka

"Mein Tipp bis Ende des Jahres stehen wir min. 50% niedriger   "

Wenn die Leute weniger Geld zur Verfügung haben, wird preisbewusster eingekauft.
Dafür ist der "Marktplatz" von Amazon ideal.
Die Saisonalität ist bis Anfang Dezember positiv.
https://charts.equityclock.com/...n-com-inc-nasdaqamzn-seasonal-chart

Average Targetprice 177 USD
https://www.marketscreener.com/quote/stock/...INC-12864605/consensus/
 

21.06.22 20:48

829 Postings, 152 Tage nicco_traderPrognose EBIDTA

Noch einige Zahlen

USD in Million
2022 / 20023 / 2025
74 552 99 081 127 988
https://www.marketscreener.com/quote/stock/...NC-12864605/financials/

 
Angehängte Grafik:
ev_ebidta_amazon.jpg
ev_ebidta_amazon.jpg

21.06.22 21:11

1775 Postings, 3926 Tage punkt12Handel

Bei Comdirect ist unsere Amazon heute anscheinend die zweitmeistgehadelte Aktie aller Kunden ;)  

21.06.22 21:24

829 Postings, 152 Tage nicco_traderUmsatz

Das Gap ist noch offen, aber ich habe wieder zurückgekauft.
Am Freitag war der Umsatz sehr hoch. Shorteindeckungen oder Investments?  
Angehängte Grafik:
amazon_20220621_2121.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
amazon_20220621_2121.png

22.06.22 08:56

141 Postings, 8 Tage PatronkaAmazon und Rest

Techwerte und Kryptos, Immobilien, Edelmetalle usw...werden massiv den Bach unter gehen.
Die extrem steigende Inflation steigt weiter.
Dadurch werden die Leitzinsen angehoben.
Dies führt zum Ausverkauf an den Finanzmärkten.
Davon profitieren Aktien aus dem Öl und Gasbereich, wo zunehmend mehr und mehr Kapital fließt.
Allein der Fakt, dass in Asien, Afrika usw...die Nachfrage schneller steigt als im Westen eingespart werden kann.
Was meint ihr den wieso jetzt über Kohle und Kernkraft diskutiert wird?
Was meint ihr den wieso es ausgeschlossen ist, dass Verbrenner verboten werden und eher die Nachfrage noch massiv steigen wird, es sei den wir bauen überall Gaskraftwerke und Ölkraftwerke in ganz Europa, die den ganzen Strom für die Elektromobilität bereit stellen.
Was übrigens trotzdem mehr und mehr Energie nötig macht.
Die einzigen Einsparungen sind, dass drauf verzichtet wird für Transport dieses da alles über Stromtrassen geht.
Gerade Öl und Gasaktien sind die größten Profiteure in kommenden Jahren.
Das liegt daran, dass gerade diese von der aktuellen Situation an den Finanzmärkten und Politik profitieren, da für Stabilität und Potential stehen, so wie steigende Umsätze, steigende ESG Bewertungen und für steigenden Wachstum der Wirtschaft, dazu Einstellung von Festangestellten usw...
Ihr werdet jetzt sehen.
Während wegen der noch krasser anziehenden Inflation die Leitzinsen noch krasser angehoben werden. Was zur Folge hat, dass noch krasser einfach alles ausverkauft wird. Jedoch zunehmend mehr und mehr überall abgezogenes Kapital in solche Aktien fließt.
Wer jetzt überall Gewinne sichert bzw. Verluste minimiert, dazu diesen Absturz des Preises dieser Aktien nutzt, um so große Bestand wie nur möglich aufzubauen.

Wer dazu die noch nicht gestiegenen Leitzinsen in der EU nutzt um so große und langfristige Kredit bei institutionellen und privaten Investoren zu nehmen wie nur irgendwie möglich, um noch viel mehr dieser Aktien ins Depot zu legen.
Wer dann alle seine Bestände beleiht und noch viel mehr dieser Aktien ins Depot legt. Wer bei weiter steigenden Preisen dieser Aktien den weiter steigenden Finanzrahmen nutzt um noch viel mehr dieser Aktien ins Depot zu legen. Der profitiert extrem vom Anstieg des investierten Kapitals, so wie in Zukunft von Dividenden die mit der Zeit sogar noch weiter steigen.
www.google.com/finance/quote/...LO%2CNYSE%3ACRK&window=1Y  

22.06.22 09:39
2

8773 Postings, 822 Tage 0815trader33Auch Öl und Gas gehen bei Rezession runter

Nachfrage sinkt?.#3269.  pusht gerne auch in anderen  Foren Öl und Gas  

22.06.22 12:32

141 Postings, 8 Tage Patronka@0815

Wie soll die Nachfrage nach Öl und Gas sinken, wenn Rekordmenge an Flügen, Reisen, Handelvolumens steigt, dazu gerade in Asien und Afrika gerade ein Boom bei Nachfrage nach Energie ist der die Einsparungen des Westen adabsurdum führt?
Du hast mitbekommen, dass die Lufhansa ihren Rekord brach bei Tickets und Flügen?
Du hast nirbekommen, dass China und Indien massiv die Energiezufuhr aus Russland erhöhen?
Du hast mitbekommen, dass ein Krieg mit Taiwan, der in den kommenden Wochen stattfinden sollte, noch viel mehr Öl und Gas braucht?
Du hast mitbekommen, dass zunehmend mehr und mehr die Wirtschaft umgebaut wird und deswegen noch viel mehr bei  Öl und Gas die Nachfrage steigt?
Was meinst du den wieso die OPEC ihre Prognosen erhöht und behauptet, dass 25% mehr Öl weltweit gebraucht wird auf der ganzen Welt?
Was meinst du den passiert demnächst wenn gerade diese Konzerne aus dem Öl und Gasbereich zunehmend mehr und mehr Umsätze generieren, zunehmend mehr und mehr eigene Aktien zurückkaufen, so wie zunehmend mehr und mehr Dividenden ausschütten, so wie mehr und mehr hochbezahlte Festangestellte einstellen, so wie deren ESG Bewertungen weiter steigen, so wie zunehmend mehr und mehr Kapital überall abfließt und hier hin fließt, weil gerade diese Aktien für Stabilität und Potential stehen?
Was meinst du passiert wenn diese Unternehmen weiter in steigende Förderung investieren, dann die ganzen Investitionen von Gates, Bezos usw...in Land zunehmend mehr und mehr sich auszahlen, da dieses Land verpachtet wird an diese Konzerne, die jetzt die Förderung ausweiten?
Was meinst du passiert mit den Umsätzen dieser Unternehmen die wegen steigender Nachfrage, deswegen die Förderung ausweiten, so wie dazu noch von steigenden Preisen profitieren?
 

22.06.22 19:57
1

829 Postings, 152 Tage nicco_traderIs Amazon a Buy After the Stock Split?

Auszug
"Pivoting to new growth drivers

Amazon's North American e-commerce segment grew revenue by 8% year over year to $69.2 billion in the first quarter. But the flagship business posted a $1.57 billion operating loss because of inflation and supply chain-related challenges. It is unclear when these headwinds will resolve, but Amazon's massive scale and diversified business model should help it bounce back over the long term.

Amazon's cloud computing business, AWS, has already grown to become a dominant force in the company. Revenue in this segment increased 37% year over year to $18.4 billion, with operating income jumping 57% to $6.5 billion.

And cloud computing isn't the only trick Amazon has up its sleeve. According to Business Insider, Amazon has become the third-biggest digital advertising company behind Alphabet and Meta Platforms' Facebook. The advertising business grew 23% to $7.9 billion in the first quarter. And Amazon's user base of over 300 million shopping-motivated active users should help it maintain its healthy growth rate.

Amazon is also pushing into direct-to-consumer streaming with its $8.5 billion acquisition of the MGM film studio. While investors probably shouldn't expect Amazon to become the next Netflix, MGM's intellectual property could boost Amazon Prime and help enhance customer satisfaction. Amazon's subscription services brought in $8.4 billion in first-quarter revenue, up 11% from the prior-year period. "

mehr
https://www.fool.com/investing/2022/06/22/...y-after-the-stock-split/

Die unteren Gaps sind zu.  
Angehängte Grafik:
amazon_20220622.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
amazon_20220622.png

23.06.22 17:09
1

829 Postings, 152 Tage nicco_traderVerkauft

Widerstand bei ca. 112  
Angehängte Grafik:
amazon_20220623.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
amazon_20220623.png

23.06.22 21:24

2 Postings, 753 Tage AkleeQuartalszahlen

Wann kommen die Zahlen für das 2. Quartal?  

25.06.22 13:11

46 Postings, 718 Tage DASZInteressant

Schaut Euch neben Plug Power mal Solarwindow an?eine unentdeckte Perle?Tesla und Solarwindow wäre eine perfekte Kombi  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln