Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 546 von 549
neuester Beitrag: 07.05.21 18:54
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13722
neuester Beitrag: 07.05.21 18:54 von: fuzzi08 Leser gesamt: 2910356
davon Heute: 31
bewertet mit 62 Sternen

Seite: 1 | ... | 544 | 545 |
| 547 | 548 | ... | 549   

26.03.21 16:06

820 Postings, 4116 Tage HavakukGrafik dazu:

26.03.21 16:11

820 Postings, 4116 Tage HavakukGrafik dazu:


 
Angehängte Datei: dok1.pdf

26.03.21 16:34

820 Postings, 4116 Tage HavakukGrafik dazu:

Sorry vorher fügte ich die Überschrift bei statt der Gafik.
 
Angehängte Grafik:
vwst_vwvz_grafik_zu_posting_26.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
vwst_vwvz_grafik_zu_posting_26.png

26.03.21 16:49

21863 Postings, 2714 Tage GalearisFuzzi Kannst bitte nochmal die Phantasie Spin-off

erklären, was  ge- spin -offd werden könnte. Hab heute woieder kleine Posi gekauft, will doch  dabei sein.
Hab ich nicht verstanden. Dankeh.  

26.03.21 18:44
1

14 Postings, 3885 Tage leolo1974Kein Spin-Off

26.03.21 19:10
2

4337 Postings, 7485 Tage Nobody IIDie Fantasie war

Das VW Teile des Autobauer Porsche an die Börse bringt. Unsere Porsche SE hätte davon wesentliche Aktienmengen gekauft und hätte dann den profitableren Porschebauer direkt in den Büchern gehabt und damit Zugriff auf den Gewinn des Porscheherstellers.
Aktuell hat man nur Zugriff auf den Gewinn von VW, da steckt zwar Porsche drin, aber eben nur indirekt.

Und dann wäre das Wiedekingszenario real geworden, der kleine hochprofitable Autobauer Porsche ist Eigentümer von VW.

-----------
Gruß
Nobody II

26.03.21 19:53

148 Postings, 2055 Tage Anoppi72Aussage von Diess

Die heutige Aussage von Diess „ein Börsengang der Porsche AG hat keine hohe Priorität“ ist für den Kursrückgang maßgeblich anzuführen.
Ich befürchte weitere Abverkäufe, da die Fantasie eines Spin Offs in weite Ferne rückt, obgleich die Vorteile auch für das magement doch klar auf der Hand liegen.....  

26.03.21 21:13

4337 Postings, 7485 Tage Nobody IIIch denke VW braucht kein Geld.

Eigenkapital ist langfristig immer teurer als Fremdkapital, weil das Verlustrisiko und damit die Rentabilitätserwartung höher ist.

Bin da im Grund auch bei Diess.  
-----------
Gruß
Nobody II

26.03.21 21:15

4337 Postings, 7485 Tage Nobody IIStrategisch fände ich es besser,

Wenn die Porsche SE die übergreifenden Themen mit Invests untersetzt und ins eigene Geschäft bringt.

Brennstoffzelle
Akkuherstellung
Akkurecyling
Ladeinfrastrukturprojekte
Software Anbieter für PKW Mobilitätslösungen
...  
-----------
Gruß
Nobody II

26.03.21 21:47

148 Postings, 2055 Tage Anoppi72Spin OFF

Da sehe ich komplett anders. Ein Börsengagng der Porsche AG würde den Kurs der PSE definitiv befeuern. Die Kombi aus zukünftigem  Weltmarktführer bei der Produktion von E-Autos, Batteriefertigung, Autonomem Fahren, etc. hebt den Börsenwert signifikant.
Offensichtlich ist hier aber das letzte Swift noch nicht gesprochen. Da haben die Porsches und Piechs das letzte Wort. We will see.
Ich wäre definitiv dafür😊👍👍  

27.03.21 09:17

1435 Postings, 3657 Tage granddad?Derzeit??

"Das Thema Porsche -Börsengang hat für mich derzeit keine hohe Priorität" so der VW-Konzernchef.
Welche Zeiträume umfasst der Begriff "derzeit"?  

27.03.21 13:42

4337 Postings, 7485 Tage Nobody II@Anopi

Sehe ich auch so, dass es für den Kurs besser wäre, aber mir ist ein langfristiger Ansatz lieber als ein hochgepushter Kurs.

Je besser es im VW Konzern operativ läuft umso besser steht der Kurs der Porsche SE und wenn die SE noch die vor- und nachgelagtere Wertschöpfung unterstützt, rennt die Luzi.  
-----------
Gruß
Nobody II

27.03.21 16:45

1 Posting, 227 Tage fbo|229289131Rein oder abwarten

Bleibt zu warten, ob kurzfristig noch Potential in der Aktie ist oder ob jetzt der Peak vorbei ist und ein abverkauf stattfindet nach der Ankündigung...

 

28.03.21 12:06
2

116 Postings, 3777 Tage hudlwickInteressanter Artikel

mit dem richtigen Denkansatz, wie ich finde!

Natürlich nur eine Meinung, aber doch sachlich gut nachvollziehbar:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Von-Helmut-Becker-article22448001.html
 

28.03.21 14:13

4337 Postings, 7485 Tage Nobody IIStimmt,

Persönlich empfinde ich die Plugins als Betrug, das meist Benziner, mit spritfressendem Zusatzgewicht.

Die Autolobby hat es aber geschafft, dass dieser Kompromiss als Elektro zählt, so sei es.

-----------
Gruß
Nobody II

29.03.21 08:59

21863 Postings, 2714 Tage Galearisrennt die Luzi ?

Hä ? Was soll das den Lucifer zu zitieren.
Satanist !  

29.03.21 12:08
1

67098 Postings, 7863 Tage KickyPorsche SE: UBS mit KZ 120

Die Porsche SE, kurz PSE ist eine reine Finanz-Holding, in der die Erbenfamilien Porsche und Piëch ihre Mehrheitsbeteiligung an Volkswagen verwalten. Die Porsche SE hat also mit dem Luxusautobauer Porsche wenig zu tun. Die Porsche SE hält vielmehr 52,2 Prozent an der Volkswagen AG.  VW wiederum hält 100 Prozent an der Porsche AG, also dem Sportwagenbauer. Die Manager der Porsche Holding wollen aber mehr, als nur ein einfacher Verwalter der 52,2 Prozent der VW-Aktie sein. Neben der Beteiligung an VW sollen in Zukunft neue heranwachsen....41 Millionen Euro legte die Porsche SE für ein zehn-Prozent-Paket an der US-Firma Inrix hin. Ein Anfang.
Im September 2017 endlich der erste große Happen für die Porsche-Leute: Die Porsche SE schnappte sich den Softwareentwickler PTV. Kaufpreis: 300 Millionen Euro.Im November 2017 brachte Porsche eine Minderheitsbeteiligung am 3D-Druck-Spezialisten Markforged unter Dach und Fach. Markforged sitzt in Watertown/Massachusetts in den USA. Über eine eigene Plattform werden via 3D-Druck Teile aus Kohlefaser bis hin zu Teilen aus Metall hergestellt.....
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-kursziel-20228105.html  

29.03.21 12:52

21863 Postings, 2714 Tage Galearisdie Eigenkapitalquote ist phänomenal.

so was findet man sehr selten.
Schauts nach bei ariva  unter fundamentals.  

29.03.21 18:52

435 Postings, 2204 Tage MB190Eigenkapital

Ja das ist wirklich enorm, ich liebe solche Aktien. Man kann sich tolle Firmen einkaufen,.....  

30.03.21 12:28

21863 Postings, 2714 Tage Galearismeinst wohl UBS ?

30.03.21 14:01
3

11387 Postings, 6324 Tage fuzzi08nochmal: der Spinoff

Die Einlassung von VW-Chef Diess, der Spinoff der Porsche AG habe derzeit "keine hohe Priorität", sagt im Grunde nichts. "Keine hohe Priorität" besagt ja nicht, dass der Spinoff nicht trotzdem Priorität hat. Vor allem schließt diese gewundene Formulierung  den Spinoff nicht grundsätzlich aus - womit er grundsätzlich weiterhin möglich ist.

Diess könnte den Spinoff auch gar nicht verhindern, da der Porsche-Clan die Majorität der Stimmrechte im VW-Konzern hat: der Clan ist alleiniger Eigentümer der Aktien der Porsche AG und ferner alleiniger Eigentümer der Stammaktien der Porsche SE, der über 53% der VW-Stämme gehören - womit die Porsche SE faktisch über den VW-Konzern bestimmt. Da bei der Porsche SE die Familien Porsche und Piech das Sagen haben, bestimmen folglich sie, was bei VW zu geschehen hat ; allerdings mit der Einschränkung der Sperrminorität des Landes Niedersachsen.

Mit anderen Worten: wenn die Porsches und Piechs den Spinoff wollen, dann kann das niemand verhindern.  

30.03.21 14:57

21863 Postings, 2714 Tage Galearisauch ned die bl.....Niedasachs`n ?

30.03.21 15:51
1

148 Postings, 2055 Tage Anoppi72Fuzzi

Exakt meine Worte. Ich denke das Thema Spin OFF könnte in 2022 sehr aktuell werden.
Insbesondere auch, weil dies aktuell dem Börsenwert “Flügel” verleiht.
Ein wichtiges Ziel ist ja die signifikante Steigerung des Börsenwertes um an Tesla heranzukommen, was ohnehin aufgrund des Mega-Börsenwertes von Tesla noch dauern wird.
Zumindest hat VW wieder die höchste MK im DAX👍😊. Das war in der Vergangenheit SAP.  

30.03.21 16:32

21863 Postings, 2714 Tage GalearisVW und Puasche haben meht Kapital im Rücken

als die Marketing Firma Desler.  

Seite: 1 | ... | 544 | 545 |
| 547 | 548 | ... | 549   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln