@"Q"-Sektierern und anderen Abstands- und Masken-

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 27.05.21 11:31
eröffnet am: 13.12.20 20:23 von: Weckmann Anzahl Beiträge: 104
neuester Beitrag: 27.05.21 11:31 von: Nokturnal Leser gesamt: 5097
davon Heute: 8
bewertet mit 8 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

13.12.20 20:23
8

19519 Postings, 3027 Tage Weckmann@"Q"-Sektierern und anderen Abstands- und Masken-

Verweigerern, Corona-Verharmlosern und -Leugnern:

Wegen Euch bekommen wir also nun den harten Lockdown. Wegen Euch sind viele Menschen an Covid-19 erkrankt, in Krankenhäusern und auch gestorben. Und es werden noch mehr werden.

Seid Ihr jetzt zufrieden? War es das, was Ihr wolltet?

Euch sollte jegliche Behandlung wegen Covid-19 verwehrt werden - zumindest sollte keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen erfolgen. Zudem solltet Ihr für die wirtschaftlichen Folgen in unserem Land haften.  

13.12.20 20:27
1

7709 Postings, 549 Tage Max P87 % sind echt krank

13.12.20 20:29
1

19519 Postings, 3027 Tage WeckmannBist Du Corona-Verharmloser? Masken-Verweigerer

13.12.20 20:47
2

7709 Postings, 549 Tage Max Pnein, aber 13 %ter

14.12.20 13:50
4

19519 Postings, 3027 Tage Weckmann"Querdenker": Wen man mit dem Denken aufgehört

hat.

Wenn die eigene Bequemlichkeit wichtiger ist als Gesundheit und Leben der anderen.

Wenn einem die anderen schlichtweg egal sind.

(Gilt natürlich auch für die anderen Abstands- und Maskenverweigerer.)  

14.12.20 13:55
5

34621 Postings, 3892 Tage NokturnalVerschwörungsthread.....Meldung ist raus

14.12.20 20:11
4

53860 Postings, 4764 Tage FillorkillWenn einem die anderen schlichtweg egal sind

Das glaub ich nicht so recht. Ihre Foren triefen bekanntlich vor Hass auf Deutschland. Virenleugnung und Maskenverweigerung sind mE einfach nichts anderes als gelebter Deutschenhass. Alte und Vorerkrankte mit einer potentiell tödlichen Krankheit anzustecken ist Teil der grossen Abrechnung mit einer Gesellschaft, in der sie zu Kultur- und Volksfremden im eigenen Land geworden sind. Ich denke das ist: Rachejustiz.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

14.12.20 20:22
4

4424 Postings, 6861 Tage DingEine gute Nachricht: Wenn an dieTheorie, dass

Querdenker für irgendeine Erhöhung der Anzahl von Toten verantwortlich wären, auch nur die geringste Substanz wäre, dann wäre das längst von den guten Medien und den guten Politikern aufgegriffen worden. Sowas lassen die sich doch nicht entgehen.
 

14.12.20 20:39
5

114095 Postings, 7911 Tage seltsamich persönlich finde es immer wieder erstaunlich,

daß - nicht nur hier, sondern in vielen anderen Foren - behauptet wird, daß ein Großteil der Querdenker, AFDler, Rechten etc. andere Menschen bewußt mit Corona anstecken. Anstecken wollen.
Ergo müssten ja all diese Mitbewohner bewußt erkrankt sein. Und sich somit krank, wie man sagt, einer ganz schlimmen, schweren Krankheit, unter die Leute schleppen, um die anderen anstecken zu wollen.
Das vermag ich einfach nicht zu glauben.  

14.12.20 20:56
1

7709 Postings, 549 Tage Max P#7

Klassische aber typische Umkehrung der Verhältnisse, mein Freund. Artifizielle Gesinnungsakrobaten, die Schuld bei den "anderen" suchen und das im Sinne derer, die es schon immer gewusst haben wollen, sich aber beizeiten von Hass und Hetze distanziert absondern, um diese beiden Komponenten aber dann dennoch bei Bedarf wieder zu proklamieren. Das sind mir die richtigen.

Max  

14.12.20 21:04
1

51266 Postings, 2585 Tage Lucky79#1 ist ganz klar "Hetze gegen Minderheit"... :-)

Weckmann...  wahren Sie Ihre Contenance...!

Zudem ist nicht bekannt, dass von Querdenkern ein erhöhtes medizinisches Risiko ausgeht...!

Coronaleugner sind die wenigsten... meiner Meinung nach ist deren Intention der
Widerstand gegen, aus ihrer Sicht übertriebene Maßnahmen...

Solange sich das im "Maße" hält... kann man da drüber hinwegsehen... und es als
Randerscheinung abtun.

 

14.12.20 21:06
2

51266 Postings, 2585 Tage Lucky79Im übrigen wählen Querdenker häufig

GRÜNE,  DIE LINKE  oder AfD...

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...ne-linke-afd-studie

... noch Fragen Weckmann...?

Grüne u. AfD haben meiner Meinung nach wirklich einiges gemeinsam...!

 

14.12.20 21:14
2

51266 Postings, 2585 Tage Lucky79"Querdenker" war früher mal ein "Prädikat"...

Laterales Denken (von lateinisch latus ?Seite?), umgangssprachlich auch Querdenken genannt, ist eine Denkmethode, die im Rahmen der Anwendung von Kreativitätstechniken zur Lösung von Problemen oder Ideenfindung eingesetzt werden kann. (Definition WIKIPEDIA)

Man sieht also... dass wieder eine Bezeichnung "gekapert" wurde...

Ich selbst betrachtete mich auch als "Querdenker" in Bezug auf meine Art der Lösungsfindung
im Kreativen Bereich.

Werde mich ab nun als "Lateraldenker"  sehen... hört sich eh intellektueller an...
und differenziert mich von missbräuchlichen Verwendungen des Wortes "Querdenker" durch
diverse Gruppen des gesellschaftlichen Widerstands...


Weckmann... Dir rate ich... ein wenig mehr Gelassenheit an...

Lass mal fünfe grade sein.. und genieße das Leben...

Ich glaube zudem nicht, dass Dich Querdenker unmittelbar bedrohen...  

14.12.20 22:47
2

19519 Postings, 3027 Tage WeckmannÜbrigens: Diese ach so tollen "Querdenker" halten

ja immer das Grundgesetz in die Höhe. Kaum schreibt aber mal einer seine Meinung über die, wird das natürlich sogleich erst mal gemeldet.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Der Denunziant hat halt mal wieder besonders aufgepasst...  

14.12.20 22:56

51266 Postings, 2585 Tage Lucky79Weckmann... bleib mal sachlich...

und schreib in süßen Worten... hart wie Schwerter....
dann wird man dein Posting auch nicht melden.. bzw. gibts keinen Moderationsgrund.

Da bisste selber schuld... ich hatte dich eh oben gewarnt...

Vielleicht ist die Moderation milde...  

14.12.20 23:26
1

19519 Postings, 3027 Tage WeckmannÄh, Lucky, wenn die Querulanten wirklich gegen

die Corona-Maßnahmen wären, hätten sie doch alles dadran gesetzt, dass sich die Infektions- und Todeszahlen nicht verschlimmern, so dass keine härteren Maßnahmen beschlossen würden, wie sie absehbar waren.

Aber stattdessen: Demos ohne Abstände und Masken, Verharmlosen, etc. Alles Dinge, die es dem Virus leicht machen...  

14.12.20 23:29

19519 Postings, 3027 Tage WeckmannTjo, einer dieser "Querdenker"-Demonstranten ist

kürzlich gestorben.

"Hänisch soll zuvor an Corona erkrankt gewesen sein, musste beatmet werden. Hänisch selbst hatte gegen die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie demonstriert, war unter anderem Teilnehmer an einer Querdenker-Demo in Berlin."
 

15.12.20 04:15
3

10511 Postings, 1511 Tage nixfärstehnhier dreht man sich im Kreis

Weckmann meint, die Querdenker mit ihren Demos seien an allem Übel schuld.
Sie würden die Ansteckungrate bewußt in die Höhe treiben.

Tscha....was ist dann mit den Gegendemonstranten?
Hüpfen die etwa nicht zu Hauf, auf der selben Strasse rum?
...die, mit ihren Tüchern u selbstgenähten Masken vorm Gesicht
Warum tuen sie sich das an, obwohl sie genau wissen, dass die Ansteckungsgefahr so hoch ist?

 

15.12.20 04:29
2

10511 Postings, 1511 Tage nixfärstehnLeute...

haltet lieber zusammen - wer weiß, was noch kommt!

Denn diese Maßregelungen (per Gesetz), von Seiten...einiger wenigen Bestimmer...sind für viele von uns, der existenzielle Todesstoß.

 

15.12.20 12:12
2

7709 Postings, 549 Tage Max Pin Ergänzung zu meinem #10

noch einmal bildlich dargestellt, der Einfachheit halber und zum besseren Verständnis des gemeinen lInksbehafteten Pöbels, bei dem Hass und Hetze im Fokus steht. Aus dem böse Leugner sehr schnell Hasser konstruiert werden und diverse Foren als Quelle des gewöhnlichen Haters ausgemacht haben will.

Auszug aus #7
Ihre Foren triefen bekanntlich vor Hass auf Deutschland. Virenleugnung und Maskenverweigerung sind mE einfach nichts anderes als gelebter Deutschenhass  

Bildquelle
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...in-mieses-stueck-scheisse/
Nie wieder Nazis! Nie wieder!       Max  
Angehängte Grafik:
k800_nie_wieder_brd.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
k800_nie_wieder_brd.jpg

15.12.20 12:18

2272 Postings, 204 Tage nixietop

und Intensivbetten waren die letzten Jahre bei den Grippen auch schon voll belegt  

15.12.20 14:28
2

19519 Postings, 3027 Tage WeckmannIn dem einen Jahr mit den vielen Grippe-Toten war

es wohl so, ja.

Wenn die Leute nun aber weiter so unvernünftig sind wie bisher, und dann auch noch stundenlang Weihnachten in größerem Rahmen ohne Abstände, Lüften, Masken, etc. zusammensitzen, wird es nach Weihnachten vermutlich sehr übel.

Die Krankenhäuser füllen sich zusehends mit Covid-19-Patienten und dies oft bei einer schlechten Personallage. In vielen Krankenhäusern müssen bereits Operationen verschoben werden - teils schon dringend erforderliche.

In wenigen Wochen (spätestens Ende Januar) werden wir 30.000 Corona-Tote seit Pandemie-Beginn haben. Da must Du bei der Grippe aber schon weit zurückblicken.

Was ist denn dadran top?  

15.12.20 22:07
3

51266 Postings, 2585 Tage Lucky79Personeller Notstand in Intensivstationen

ist jetzt auch nicht erst seit Corona ein Thema...!

Corona zeigt uns unsere Schwächen auf.

aus 2016: "1300 Kliniken zu viel"... sagen "Wissenschaftler".... so so..:

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/...uer-ueberfluessig-1.3221646

+++
- Von den mehr als 1600 allgemeinen Krankenhäusern in Deutschland könne der Großteil weg,
  sagt die Nationale Akademie der Wissenschaften.

- Deutsche Kliniken arbeiteten weder wirtschaftlich noch im Sinne der Patientengesundheit,
  schreiben  die Wissenschaftler.
 
- Kern des Problems sei die strukturelle Verdünnung medizinischer Kompetenz
  durch zu viele  Einrichtungen.
+++

ist unsere Politik diesen "wertvollen" Ratschlägen der "Leopoldina" gefolgt...?
Wohl ja.. in den letzten Jahren wurde massiv gespart... und rationalisiert.

Von einer Seite gesehen, ja nicht schlecht... aber es sollte NICHT auf Kosten der Patienten gehen.


 

15.12.20 22:11
1

51266 Postings, 2585 Tage Lucky79#22 es ist auch die anderen Jahre so gewesen...

und Corona... bringt halt nun das Fass zum Überlaufen...

Anstatt zu reagieren u. mehr u. effizienter in die Gesundheitsversorgung zu investieren...
"schippert" man in gekonnter Weise um das Thema herum... und blendet es für
den Bürger aus.

Intesivstationen waren immer schon eher an der Obergrenze der Belastung...
Leerstände gabs fast nie... (weiß ich von einer Ärztin)

Uns würde das strukturelle Problem vor Augen geführt...

weil man damals ein paar Millionen einsparen wollte... muss man nun MIlliarden in die Hand
nehmen.

Am falschen Ort gespart... birgt oft mehr Gefahren als zuviel auszugeben.  

15.12.20 22:16
1

114095 Postings, 7911 Tage seltsamCorona ist nur EIN Baustein

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln