finanzen.net

QV ultimate (unlimited)

Seite 5 von 12135
neuester Beitrag: 22.11.19 22:00
eröffnet am: 26.12.12 22:48 von: erstdenkenda. Anzahl Beiträge: 303354
neuester Beitrag: 22.11.19 22:00 von: MUA1 Leser gesamt: 17389272
davon Heute: 217
bewertet mit 188 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12135   

01.01.13 14:51
2

8604 Postings, 3215 Tage TarannaGute Aktien für 2013?

Better Bet in 2013: Apple or Yahoo?                                

In CNBC würde Yahoo sehr gelobt -könnte 2013 besser laufen als Apple...

http://www.cnbc.com/id/100346902

 

01.01.13 14:55
1

8604 Postings, 3215 Tage TarannaSenate Approves 'Fiscal Cliff' Deal

Senate Approves 'Fiscal Cliff' Deal; House Meets New Year's Day

All eyes are now on the House which is to hold a session on Tuesday starting at noon (1700 GMT).

Jetzt liegt der Ball beim Repräsentantenhaus...

http://www.cnbc.com/id/100345848

 

01.01.13 14:59

5111 Postings, 3646 Tage Sufdl@ Dividende einkassieren

und schnell raus. Was soll das bringen?

 

01.01.13 15:02

8604 Postings, 3215 Tage TarannaGeld ;-)

01.01.13 15:04
3

5111 Postings, 3646 Tage SufdlSo einfach

funktioniert das aber nicht. Hast Du schon mal ne Dividende bekommen? Was macht dann der Kurs?

 

01.01.13 15:06
1

5111 Postings, 3646 Tage Sufdlund von der

anderen Seite (shorten) funzt auch net.

 

01.01.13 15:07
2

13396 Postings, 4657 Tage cv80Willkommen

QV'ler im neuen Jahr !!

@zara: Der Eurokurs kann eigentlich nicht stimmen!!
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

01.01.13 15:07

8604 Postings, 3215 Tage Tarannaich halte ja meine Aktien jahrelang

für meine Solartitel habe ich Dividende erhalten - gering zwar - immerhin ein Tropfen auf den heissen Stein (der Verluste).

 

01.01.13 15:08
1

8604 Postings, 3215 Tage Tarannaund habe diese bishin auch nie geshortet

hätte ich aber tun sollen...

 

01.01.13 15:09
6

2098 Postings, 3642 Tage ElCondorDer Keil als Widerstand ?

Betrachtet man den Weekly,sollte nach dem Erreichen der oberen Keilbegrenzung voererst die Aufwärtsbewegung abgeschlossen sein. Die Divergenz im MACD und RSI deuten dies zumindest an. Ziellinie wäre bei 7445.Um auf Nummer Sicher zu gehen könnte der Einstieg bei unterschreiten bei c.a 7520 Punkten angesetzt werden.Bei einem SL bei 7700 und somit einem Abstand von 180 Punkten mit einem Ziel von 75 Punkten aber nicht gerade ein effektives CRV.

Auf Tagesbasis stehen die Indikatoren wohl eher auf Long,hier wäre der obere BB bei 7737 als mögliches Ziel.


Scenario 1: Wird der Keil nach oben durchbrochen werde ich den Dax erst mal austoben lassen. Beim unterschreiten des Keils und dem erreichen von ~7285 wird Shortposi mit Ziel 7165 und SL 7340 anvisiert.

Scenario 2: Antizyklisch beim aktuellen Stand von 7648 Shortposi aufbauen mit der Gefahr ein paar Hundert Punkte in Vorleistung gehen zu müssen.Doch die gesamte Keilauflösung bis 9000 eher unwahrscheinlich. Hier würden Monate vergehen.

Fazit: Aktuell Flat.Werde dieses Jahr wohl als Bär beginnen und bei 7200 langsam zum Bullen mutieren.

Gruß
Elc
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
unbenannt.png

01.01.13 15:10
2

13396 Postings, 4657 Tage cv80Die

falsche Kursstellung dürfte am extremen Spread liegen!

Dieser ist bei IG ersichtlich! Euro  1,2917 - 1,3295 ....

Mittelwert also 1,3106

Das sind ca. 80 Ticks oder 0,6% unter dem gestrigen SK .........
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

01.01.13 15:11
9

13915 Postings, 3932 Tage Helmut666@xpress

naja,ich schaue nach dem dax und lege da die charttechnischen geschichten zu grunde.

nehmen wir mal morgen,wenn der dax den bereich von 7600 hält ist alles in ordnung,sollten die höhere hochs zum vorjahreshoch machen ist das ziel 7800 vorerst.(gibt aber paar kleine geschichten innerhalb von 7600-7800)

fallen die aber unter 7600,könnten sie vllt wieder sehr schnell in richtung 7480/50 laufen(kannste dich erinnern als ich geschrieben habe bevor die abschmierten das sie vllt erstmal diesen bereich anvisieren falls die amis ihr dickes 61er machen,war auch so,auch fr nacht)

bei den amis ist das so und sehr einfach(ich lasse mal die politik weg)
und habe hier mal den dowfuture genommen weil man im kassamarkt gar nix sieht.

die konnten das dicke 61er(große kreis) rt behaupten was auf bullish und höhere hochs als die von denen sie kommen schliessen lässt,sehr-sehr eindrucksvoll,dort war zu viel power drin.

die sind wie von der terandel gestochen an das 61er(quadrat) der gesamten abwärtsbewegung geknallt in einen zug mit ca 340 punkten(was immer bullsih ist in erster linie),auch ist dort ein widerstandsbereich(rote linie)

im normalfall müßten die morgen eigentlich wieder fallen in den bereich von 12870(dowfuture+ ca 62 punkte im kassamarkt) achtung!!!!ich glaube das aber nicht laut chartbild weil dort einfach zu viel feuer drin ist.

denke eher die daddeln dort etwas rum und gehen dann drüber und laufen die tage dann vllt den bereich vom 19.12.(dezemberhochs) wieder an denn das ist das mindestziel,die eigentlichen ziele liegen höher.

kann natürlich sein die politik funkt dazwischen das weiß man die tage nie so recht genau.

wenn ich das jetzt mal hochrechne und die amis das so machen müßte der dax den bereich von 7800 testen.+- paar punkte.

also im prinzip mußte nichts anderes machen im dax und schauen ob die unter die 7600 gehen oder über die vorjahreshochs gehen,ist sehr einfach:-)  
Angehängte Grafik:
dowfuture.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
dowfuture.png

01.01.13 15:12

5111 Postings, 3646 Tage SufdlDie eigenen Aktien shorten?

Sollte man da nicht die Aktien vielleicht verkaufen? Na, nix fuer ungut. Ende der Klugscheisserei. Frohes Neues und viel Erfolg.

 

01.01.13 15:20
2

1299 Postings, 3252 Tage 1Billion8000 ist sicher??????????

Alle sind sich so sicher, dass die 8000 kommt, wenn es so einfach wäre könnten wir ja alle an der Börse gewinnen. Aber meistens kommt es immer anders als man denkt. Und seit wann ist Geld verdienen für die Masse so einfach?

 

01.01.13 15:22
3

4709 Postings, 2831 Tage CD04Helmut

zuerst mal mein Dank an deine ausgezeichneten Beiträge, man lernt immer was dazu...

Eine Frage zum 61er im Kreis, woher hast du denn im Abprallmoment den Rückschluss gezogen, dass es bullish ist? Volumen? Oder generelle Reaktion am 61er?

Nach 1-2-3 hätte ich erst das vorläufige bullishe Signal bei Rücküberschreitung der 13.000 interpretiert. Wobei nun ein Zwischtentief erforderlich ist, um einen neuen 1-2-3 Aufwärtstrend zu erzeugen. Derzeit ist es für mich eine bullishe Bewegung im Abwärtstrend, der jedoch mit Riss der 13.000 vorläufig beendet wurde. Ein Aufwärtstrend ist es noch nicht und als long-Signal ebenfalls noch nicht zu handeln. Eindeutiges Signal wäre für mich erst der Durchbruch durchs Hoch, nach dem Aufwärtszwischentief... Ggf. auch mit Teilposition antizyklisch am uBB in die Korrektur hinein, aber das führt jetzt zu weit...  

01.01.13 15:26
1

23954 Postings, 3444 Tage xpressInsepektor

Schau mal...

Wer die Nummer 1 ist  GSCO.....meine Freunde... Unser Mr. Dax war damals nur ein Wasser Junge im Vergleich zu meine Freunden in Franfkfurt damals..

 

Die wichtigsten Market-Maker, jeweils mit ihrem Kürzel („MMID“), sind:

 

 
MMID Market-Maker
GSCO Goldman Sachs
MLCO Merrill Lynch
MSCO Morgan Stanley
SALB Salomon Brothers
SBSH Smith Barney Shearson, Inc.
HRZG Herzog, Heine, Geduld, Inc.; in 2001 mit Merrill Lynch fusioniert
MASH Mayer & Schweitzer, Inc.
SLKC Spear, Leeds & Kellogg Capital Markets
NITE Knight Trading Group, Inc

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Market_Maker

Übrigens das zeigt doch wer die Börsen macht oder ? Genau... US Market Maker...für die GANZE WELT ...

also überlegt euch mal was passiert wenn der USA abgestuft wird...

 

01.01.13 15:35
8

12238 Postings, 3021 Tage zara-bahaalso ich habe

mich zu besseren lehren lassen....

zu einer aktieninvestment sollte man auch immer optionsscheine in put form kaufen ..

je nach berechnung...5-15% gesamt einsatzes sollten in die Put-Scheine fließen....

und die Anlagehorizont sollte mehrere JJahre hinaus gehen....

wenn die aktien sich sehr gut entwickeln, riskiert man nur seine Put-Investment..
bei einem crash kommt man mit einem guten gewinn raus und man hat auch noch die aktien. Dann kann man die put gewinne wieder in die aktien investieren...also win win situation....

Leider hat meine Coba bank das mir nicht gestattet, weil ich keine erfahrung mit derivate hatte....

jetzt brauche ich die schweine auch nicht mehr....  

01.01.13 15:38
3

8604 Postings, 3215 Tage Tarannarichtig, zara...und das Ganze heisst hedgen...

so gehen viele Investoren auch vor...

 

01.01.13 15:43
3

5253 Postings, 4032 Tage afrumanIch shorte auch regelmäßig größere Aktienposis

zur Absicherung.Weil auf und nieder immer wieder ist Börse ;)
So muß ich die Divititel nicht verkaufen wenn es mal wieder fällt und minimiere meinen verlust.Steigen die Aktien weiter ist das Risiko gering solange man weite OS nimmt.

Taranna ich bin ja auch in Solar investiert aber habe mich da jetzt eher auf die Anleihen konzentriert.Das Risiko ist einfach geringer  

01.01.13 15:57
1

5111 Postings, 3646 Tage SufdlDas hedgen

der eigenen Aktien empfehlen jene, welche nicht an der Boerse sondern mit der Boerse (am Handel) ihr Geld verdienen. Ich habe schon lange den Handel mit Aktien eingestellt. Handle nur noch Long/Short ETF aufn DAX. Da "hedge" ich nur wenn ich mit meiner Anfangsposi gut im Plus bin. OS und KOs kommen mir nicht ins Depot. Aber jedem das seine.

 

01.01.13 16:00
3

5253 Postings, 4032 Tage afrumanSufdl was nimmst du dann CFD?Einzeltitel sind mir

deutlich lieber und das große Geld läßt sich mit Dax Titeln eh nicht machen ohne großes Risiko.
Da lieber Nebentitel aus dem M oder S Dax,die laufen deutlich besser.Und wenn sie im hoch sind sicher ich mein Depot ab.  

01.01.13 16:02
3

8604 Postings, 3215 Tage Tarannahandle normalerweise nie etwas

wovon ich keine Ahnung habe...

EFT sind eine Kategorie für sich - man muss sich damit auskennen...

 

01.01.13 16:09
1

5111 Postings, 3646 Tage SufdlDas "grosse Geld"

laesst sich mit Derivaten machen? Viel Glueck! Na, haengt wohl von der Posigroesse ab. Wenn Du hebelst kommt auch mal der margin call . Und wenn selbst der Cobankler meint Du hast fuer OS zu wenig Erfahrung, dann wird das wohl so sein.

 

01.01.13 16:10
3

13915 Postings, 3932 Tage Helmut666@CD04

bei den dicken 61er  kann man immer antizyklisch reingehen(nur meine meinung) dabei ist es so,der dax handelt dort schlampig da die zu viel nach den amis schauen,ich finde der spx handelt an solchen geschichten am genausten.

ein beispiel:

der dax sollte bis zur 200er dailyema fallen,laufen aber nur bis 6950(100 punkte vorher gedreht),der grund war,der spx ist genau am 61er rt gedreht,ich schrieb es auch das ich bei den amis mit zumindest eine gegenreaktion der bullen rechne,wenn ich sowas schreibe dann meine ich nicht 20 punkte erholung im dax von den tiefs,dort sind oftmals 100-200 punkte drin innerhalb von paar stunden,ist die zeit wo es die meisten scheinchen zerfetzt 2werden wenn der trend dreht,im allgemeinen liest man dann in den foren etwas von manipulieren,dabei sind sie nur zumindest am 61er gedreht oder abgeprallt)

ob das dort immer dreht weiß man nie so genau vorab,man weiß aber das dort in ca 9x % der fälle zumindest eine gegenreaktion kommt,ob das nun nachhaltig ist sieht man erst die folgetage und ebnet den trend der nächsten tage.

als trendtrader könnte man nur an solchen geschichten die einstiege suchen,gehts schief ist der verlust nur klein,die gewinnchancen aber sehr hoch,kommen die nicht aus dem bereich weg kann man dort auch oftmals ohne verlust wieder rausgehen bzw hat den sl auf break even.
wird nur schwammig falls die einen doppelboden z.b. machen,am besten sind dann v-fomationen,dann hat man gar kein risiko mehr.umso weiter die abprallen je besser ist die wahrscheinlichkeit eine trendumkehr für die folgetage.

hier mal paar beispiele aus dem spx,der dax war bei 6950.ist leider etwas unübersichtlich,trotzdem sieht man das dies übergeordnet seht gut funktioniert.


wäre man z.b. im dax long gegangen im nov 2011 als der spx am dicken 61er war und das behauptet hat,wären im dax fast 2000 punkte drin gewesen in der spitze in 4 monaten.  
Angehängte Grafik:
61er_spx.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
61er_spx.png

01.01.13 16:11

8604 Postings, 3215 Tage Tarannaich wäre mit dem "kleinen" Geld

zufrieden...

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12135   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400
CommerzbankCBK100