QSC, kritisch betrachtet

Seite 120 von 131
neuester Beitrag: 17.01.21 17:06
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 3275
neuester Beitrag: 17.01.21 17:06 von: Deichgraf Z. Leser gesamt: 831474
davon Heute: 503
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 118 | 119 |
| 121 | 122 | ... | 131   

24.09.20 16:05

1050 Postings, 1677 Tage v0000vDie

Großen wollen aber nicht mit Hermann spielen.

Die machen ihr eigenes Ding.

Industrie 4.0
https://www.smart-production.de/open-automation/...gruendet-20202414/  

25.09.20 10:31

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZ@v0000v

"Die  Großen wollen aber nicht mit Hermann spielen.
Die machen ihr eigenes Ding."
-----------------------------------------------
Hermann ist ein Prahlhans/Großmaul  mit einer  völlig desaströsen Bilanz ,da  gibt es nichts dran zu deuteln, aber  diesen Vorgang interpretierst Du  jetzt falsch.

Es ist ja keine  Aktion gegen Hermann/Q.beyond , sondern ein weiterer  Zusammenschluß/Verein, um  gemeinsam etwas voranzubringen. -  SAP ,  Schunk, Pepperl& Fuchs ,Endress & Hauser  sind auch bei der Allianz4.0  dabei  ,wo mittlerweile 63 Mitglieder  vertreten sind inklusive Q.beyond.

Mit ADAMOS (über 30 Mitglieder)  gibt es eine weitere große Organisation mit ähnlicher Zielrichtung.

https://www.adamos.com/

Darüber hinaus gibt es  eine von der Politik initiierte  übergeordnete Plattform mit Zielrichtung Industrie4.0.

https://www.plattform-i40.de/PI40/Navigation/DE/...-organisation.html

Gemeinsamkeiten/Überschneidungen  einzelner Organisationen  bzgl. Industrie4.0 sind ebenfalls gegeben,  z.B.  Allianz4.0  und GAIA-X.

https://openindustry4.com/de/News.html

Das ist alles nicht "gegen" Q.beyond  gerichtet und kein Problem für Q.beyond.
Wichtig für Q.beyond sind neue Kunden/Referenzen noch für 2020!
Intosite  , Sachsenlotto  und ein paar Home-Office-Seats  als bisherige Erfolgsbilanz ist etwas sehr dünn vor dem Hintergrund der Wachstumsziele!

Einen  "Lauf"  wie in 2019  ( Fressnapf; Schmolz+ Bickenbach; Fishbull; weitere 10 Jahre Datev;  Brunata-Metrona; Techem)  kann man wohl nicht jedes Jahr erwarten , aber etwas mehr dürfte es dann schon sein,um den Markt aufzurütteln!

Hermann soll die Klappe halten und endlich handfeste Meldungen/Geschäftserfolge  abliefern!


 

25.09.20 12:13

524 Postings, 1371 Tage Toelzerbulle@DG

wie der AE bei QSC ermittelt wird, ist ein Buch mit sieben Siegeln.

Auch ohne wesentliche Neuvermeldungen im Jahresverlauf will JH AE steigern.
Wird sich im November zeigen, ob er es hält.

Wenn JH bei irgendetwas zurückrudert im Magermilchausblick muss man
grobe Verhaltensstörungen unterstellen.
145 Mio sind Minimum inkl. Incloud!!!

Abwarten - ist qbeyond-Aktionsärs Lieblingsbeschäftigung  

26.09.20 09:44

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZ@Toelzer

Wenn man den  erforderlichen Auftragseingang ohne Vermeldung von Großkunden hinbekommt,dann wäre das ja  unter dem Gesichtspunkt  "Abhängigkeit" sogar  besser,weil man ja dann auch keine Großkunden verlieren kann, mit einer großen Auswirkung auf den Jahresumsatz!

Es fehlt dann auf der anderen Seite  natürlich  für Investoren ein "greifbares"  Argument  für ein Engagement und nur auf  verbale Ankündigungen vom Management mag sich nach diesem langjährigen Desaster  niemand mehr verlassen.

Apropos  bestehende Großkunden, da wurden ja im Halbjahresbericht zwei  Kunden erwähnt ,die den 10% -Anteil am Gesamtumsatz überschreiten.

Cloud & IoT  ..... Kunde mit  14,6  %  ...entspricht ca.  10 Mio.   Halbjahresumsatz
SAP  ....... Kunde mit 13,9 %  .....entspricht  ca.  9,5  Mio.   Halbjahresumsatz

Bei SAP  vermute ich Fressnapf  , bei  Cloud & IoT   ist es   Tchibo ??

Noch ein kleiner Rückblick auf die 225.000  "neuen Aktien" von Ende Juni. Wie von mir vermutet handelte es sich hier um Ansprüche von "Baustert&Co".

"Das gezeichnete Kapital beträgt zum 30. Juni 2020  ? 124.397.487. Im Juni 2020 wurden Wandlungsrechte von ehemaligen Vorstandsmitgliedern auf der Basis der Aktienoptionsprogramme ausgeübt und 225.000 Wandelschuldverschreibungen in Aktien gewandelt."
(ebenfalls aus dem Halbjahresbericht)

https://www2.qbeyond.de/assets/web/ir/...s874bfb87cs634ijb34f78h3.pdf

 

28.09.20 14:35

524 Postings, 1371 Tage ToelzerbulleJahn jetzt bei Aixbrain raus

agil unf fresh wie immer  

28.09.20 14:53

524 Postings, 1371 Tage ToelzerbulleLatrinativ vom Feinsten!

Aus dem ehemaligen DSL-Netzbetreiber und TK-Unternehmen QSC wurde Q.beyond. Die Umfirmierung hat mit dem Wandel des Kerngeschäftes zu tun. Die drei Säulen des Unternehmens ...
?Die Firmenhistorie in a Nutshell erzählt, hört sich in etwa wie folgt an?, so Hermann: ?1997 wurde QSC als TK-Beratungsunternehmen gegründet. 2009 wurde der Telekommunikationssektor als schrumpfender Markt mit wachsendem Preisdruck identifiziert, so dass ein paar Weichen neu gestellt wurden.?
 

28.09.20 17:11

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZ@Toelzer

Das ging ja mit der Jahn schneller ,als ich erwartet habe . Thorsten Raquet  "Head of Sales and Business Development"  soll das Geschäft mit den KI-Anwendungen jetzt pushen!

Apropos Geschäft:
Ich hatte ja hier gepostet ,daß aiXbrain  die Wortmarke  "Plansphere "  angemeldet hatte und Verbindungen nach Slowenien  festgestellt.

Bei aiXbrain ist unter den Kundenreferenzen  "Filc  Freudenberg"  aufgelistet.

https://www.freudenberg.com/de/newsroom/...eudenberg-uebernimmt-filc/

" Filc hat seinen Hauptsitz im slowenischen ?kofja Loka (nördlich von Ljubljana) und betreibt zwei weitere Produktionsstandorte in Menge? und in Lendava, beide Slowenien."

Für Filc hat   hat die Firma "Result" (Slowenien)  die Software  "Plansphere"  implementiert....

https://www.result.si/project/kako-pospesiti-planiranje-za-500-krat/

https://plansphere.io/de/

Wenn  aiXbrain  die Marke  "Plansphere"  beansprucht und gleichzeitig  Filc  als Kundenreferenz ausweist......., was bedeutet das denn jetzt?

Wem gehört denn jetzt  die Software  "Plansphere" ? - Ist das evtl.  der Lizenzname für die  Software  von "Solopex" .....

"Unsere Software zur Planungsautomatisierung basiert auf einer hochspezialisierten KI-Engine, ...."

........ die mit hohem Anteil  im Besitz von Engels/Görtzen (aixbrain)   ist?

https://www.solopex.com/de/

Hat aiXbrain die Software von Solopex gekauft??

Ich  sehen viele Verbindungen ,aber blicke da noch nicht durch! - Vielleicht jemand von Euch?
 

28.09.20 18:04

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZaiXbrain

Die Referenzliste von aiXbrain  war doch sonst nicht so lang?? - Auch  Plansphere, Result, Gfos und andere werden dort aufgelistet. (Kovintrade, Renolit, TPV Automotive)

Schade,daß es wenig Berichte dazu gibt, wie  DB  und Gfos , aber immerhin scheint sich etwas zu tun bei der Q.beyond-Beteiligung mit Option auf Vollerwerb!


 

29.09.20 12:26

248 Postings, 686 Tage oraclebmwwas ist mit qbeyond los?

Geht grad charttechnischer weiter den Bach runter..., evtl. kann der Schlobohm hier auch was austauschen...?  

29.09.20 13:22

524 Postings, 1371 Tage ToelzerbulleNICHTS

wie immer  

29.09.20 20:22

2377 Postings, 7662 Tage fwsLetzte Präsentation vor Umbenennung

21.09.20: Berenberg/Goldman Sachs ? Ninth German Corporate Conference (Virtuelle Konferenz):

https://www2.qbeyond.de/assets/web/ir/..._Berenberg-GS_2020_09_21.pdf  

30.09.20 15:30

1853 Postings, 2862 Tage Leerverkauf@ Toelzerbulle: NICHTS

Läuft doch, immerhin fast 1,30 Euro, einfach Latrinativ !!  

02.10.20 13:40

248 Postings, 686 Tage oraclebmwSAP Übernahme

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/...ich/26235688.html


ca 800 Mitarbeiter
ca 100 Mio. Dollar Umsatz
ca. Kaufpreis 500-1000 Mio.
---------------

Wenn qsc sich nicht dumm anstellt und einfach mal Gas gibt (gute Deals mit bekannten Namen), könnt es auch bei qsc schnell gehen.

Interessant für einen:
strategischen Investor oder auch einen Finanzinvestor, der qbeyond mit einem anderen zusammenlegt, was ich aber durch die Sperrminorität von S und E ausschließe. Zuletzt wurde in BörseOnline von einer möglichen Übernahme gesprochen, Schloboh, Eikers, Hermann sind dick investiert, haben den Laden nun komplett umgekrempelt und als letztes den Namen geändert. Dividende wird wohl gestoppt, Leerverkäufer haben glatt gestellt.

Meiner Meinung nach wurde alles getan,  mal schauen ob nun mal einer einsteigt, höchste Zeit....  

02.10.20 15:10

503 Postings, 1874 Tage mimamawarum Divi gestoppt ?

Warum sollte S+E auf ihre jährlichen Zahlungen verzichten ?  

02.10.20 16:09

248 Postings, 686 Tage oraclebmwDividende

wurde hier letztens in den Raum gestellt, müsste man hier mal die Controller fragen ob das rechtlich noch möglich ist, wenn ne AG keine Gewinne erwirtschaftet oder Rücklagen hat, etc.

Ich bewerte das aber rein taktisch....

Jahrelang die Klappe gehalten, dafür Dividende erhalten...  

02.10.20 16:42

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZ@mimama

Warum Divi gestoppt? Warum sollte S+E auf ihre jährlichen Zahlungen verzichten ?"
--------------------------------------------------

Das ist eine Mutmaßung ,die  in einem Artikel veröffentlicht wurde und kein Fakt/Beschluß!
"Im laufenden Jahr rechnen die Analysten bei q.beyond mit einem Verlust je Aktie von 0,12 Euro, 2021 soll das Minus bei 0,06 Euro liegen. Eine Dividende soll es in beiden Jahren nicht geben."

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=146154

@Dale hat in Posting  # 2651  dargelegt,warum es schwierig wird  mit einer Dividende für 2020 :

"Gemäß § 150/2 AktG muss der "Reservefonds" (gesetzliche Rücklage und Kapitalrücklage) 10% des Gezeichneten Kapitals betragen. Sind 12,4 m? !!!
D.h. man könnte aus der Kapitalrücklage(14,2 m ?) max. 1,8m ? entnehmen. Zusammen mit den 1,1m ? Gewinnvortrag stehen nur noch 2,9m ? zur Ausschüttungen zur Verfügung!!!!
Und das nur, wenn im Geschäftsjahr ein Jahresergebnis von 0 eingefahren wird. Bei zu erwartenden 10m ? Verlust, dreht der Bilanzgewinn in einen Bilanzverlust !!!"

Für 2021 könnte es  wieder anders aussehen,wenn  man den  Colocationbereich nach Ausgliederung in 2021  verkauft.

Das ist noch Zukunftsmusik  und jetzt schon pauschal eine Divi für 2021  auszuschließen ,ist wohl nicht  seriös!

Hermann wollte ja im "echtgeld-TV-Interview"  den Colocationbereich mit ca.  80 Mio.  bewertet sehen, das wollen wir dann auch erstmal sehen!


 

02.10.20 16:47

503 Postings, 1874 Tage mimamadas wäre ein weiteres Armutszeugnis

par excellence für Vorstand und Aufsichtsrat
S+E müssen Masochisten sein  

04.10.20 08:47

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZ@mimama

"S+E müssen Masochisten sein"
--------------------------------------------------
Das bewertest  Du viel zu sehr aus  der Sicht eines enttäuschten Kleinanlegers.
Für Schlobohm & Eickers ist doch alles im grünen Bereich,wenn man mal davon absieht ,daß Firmengründer und AR-Mitglieder natürlich auch lieber  eine  AG  hätten,die Gewinne erwirtschaften würde !

Finanziell haben beide  sicherlich keine Sorgen (ich unterstelle mal,daß sie ihr Vermögen nicht im Spielkasino ,oder anderweitig verzocken) und von AR-Vergütung und Dividende ( für Schlobohm in 2019 ca. 95.000  +  470.000)  kann man sicherlich  sein Leben bestreiten.

Anwartschaften auf Firmenrente + Aktienoptionen/Wandlungsrechte +  "weitere Standbeine"  (IN-telegence GmbH  / Teleport Köln GmbH / QS Communication Verwaltungs Service GmbH)  sind weitere Faktoren für ein "auskömmliches Leben"! :-)

Am Ende haben beide zusammen  dann noch ca. 25,36 %  Anteil an Q.beyond !
Zur Zeit schuldenfrei ,mit Cash-Position und in einem boomenden Segment tätig. - Wenn Planung und Geschäftszahlen sich verbessern ,können sich beide sicherlich auch entspannt zurücklehnen und die Entwicklung abwarten.
Unabhängig davon ,besteht natürlich für beide jederzeit die Option ,sich komplett von  diesem  25%-Anteil zu trennen und niemand hätte ein Recht darauf zu erfahren, zu welchen Konditionen/Preis diese Transaktion dann ablaufen würde!

Schlobohm &Eickers sind völlig auf der "sicheren Seite" und von Masochismus kann überhaupt keine Rede sein!


 

04.10.20 15:06
1

263 Postings, 684 Tage Dale77seSEH ... Masochisten ????

Warum ? ...
Das unterstellt, das SEH gleichgerichtete Interessen wie die armen Kleinaktionäre haben ?
Meiner Meinung nach, ist dem NIE so bei kontrollierenden Gründer/Großaktionären ... wer solche Gegebenheiten bei der Ermittlung von Unternehmenswerten nicht berücksichtigt, überschätzt die Möglichkeiten der AG... selbst bei wachsenden Minimax-Planungen.
500m ? wurden am neuen Markt eingesammelt um was ganz Großes zu werden - hat nicht geklappt ... dass Unternehmen ist nur noch 1/3 Drittel so groß wie früher und hat nur noch knapp über 50m Cash... round about 460m ? angesammelte Verluste ...
Die Gründer sind nun keine Milliardäre geworden, sondern müssen sich beide mit nur ca. 30 m? begnügen ... sie werden mit der Armut eben leben müssen = war aber auch nur mäßiger Erfolg.

BTW, warum haben eigentlich die Gründer noch ihre Finger in anderen "related parties" drin, die nicht im Abschluss konsolidiert werden ? Wenn man eine AG kontrolliert und dann noch andere Firmenbeteiligungen hält, die dann auch noch Geschäfte miteinander machen ?!?!?... wie erfolgreich sind denn die related parties und was schütteten die über die Jahre aus ??? ;) ...

Aber der große Plan = Vollzug des epochalen Q.beyond Imperators soll ja bis Jahresende sichtbar geworden sein ... sind noch 88 Kalendertage... 2,00 ? Pflicht mindestens wurden ausgerufen (sinngemäßes Zitat: "daran lasse ich mich messen") ...
Welch Auferstehung - hat nur Jesus besser hinbekommen... MAN MUSS NUR GLAUBEN ... denn Fakten gibt es dazu nicht, nur Meinungen und Einschätzungen aufgrund 15-jähriger Aussagen und 4-facher Verbands"mitarbeit" ... :D  

04.10.20 15:53

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZ@Dale

"BTW, warum haben eigentlich die Gründer noch ihre Finger in anderen "related parties" drin, die nicht im Abschluss konsolidiert werden ?"
--------------------------------------------------
Wenn Mitglieder des Managements ,oder des AR  Gesellschafter sind bei Fremdfirmen,mit denen  QSC Geschäftsverbindungen unterhält (  Umfang hält sich in Grenzen, siehe Geschäftsbericht 2019 Seite 142),dann muß das  zu marktüblichen Konditionen ablaufen und bedarf einer Zustimmung des gesamten AR und muß am Ende auch im Geschäftsbericht erwähnt werden.

Das ist jetzt kein großes Ding ,ich wollte nur aufzeigen, daß Schlobohm/Eickers  auch noch andere Eisen im Feuer haben  und sicherlich zukünftig nicht darben müssen.
 
Angehängte Grafik:
in-telegence__teleport.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
in-telegence__teleport.jpg

07.10.20 20:28

263 Postings, 684 Tage Dale77seq.beyond Großaktionäre und related parties

Es ging nicht primär um die Geschäftsbeziehung zwischen in-telegence GmbH, Teleport GmbH, QS Communication Verwaltung GmbH etc. und der QSC AG (jetzt q.beyond), sondern darum das diese Gesellschaften Mehrwertdienste für TK, Installationen von Endkundenanschlüssen und Beratungsleistungen für Produktmanagement von IoT/Industrie 4.0 Produkten anbieten/erbringen... war QSC nicht auch mal im TK-Business tätig, sagten die nicht sie wollten auch IoT/Ind 4.0 machen- haben die nicht Netze gebaut und angeschlossen ??? Wieviel Umsatz/Gewinn machen diese Gesellschaften und wieviel schütten die an deren Anteilseigner aus und warum war das nicht bei QSC aufgehängt? ... Ging da vlt. profitables Geschäft an der QSC und seinen Aktionären vorbei ??? Warum haben deren Kunden nicht bei QSC bestellt ???? ... Möglicherweise bekommen SE von den Gesellschaften in Summe noch viel mehr Geld als von QSC (... von wegen, die tun sich ärgern über die QSC-Entwicklung/Masochisten ... die sind bei 15m Aktien selbst beim aktuellen Kurs immer noch FETT mit 0,90 ?/Aktie im Plus) ...
Nur mal so als kleine Gedankenstütze ... einfach mal zum drüber nachdenken...  Antworten wird es keine geben...  -

Fazit: Die Jungs haben für sich alles richtig gemacht.... Glückwunsch!!! *Neid :D  

08.10.20 08:37

524 Postings, 1371 Tage ToelzerbulleFragen seit 2006 und beyond

@Dale
nicht ganz neu:-))), aber natürlich immer noch gerechtfertigt.

Nennenswerte neue Aufträge bleiben aus.
Wenn man AE liefert, werden wohl alte Aufträge genuf Stoff bieten,
ansonsten geht die Rechnung nicht auf.

Techem und Co. laufen an... ob Brunata nur bei SAP geblieben ist oder ob man wegen Techem
weitere Ausweitung verschweigt wissen wir nicht.

Entwicklung angeschlossene Devices wird nicht kommuniziert.

Was spricht für ein Investment in q.beyond?
1. q.beyond ist hervorragend in drei Wachstumsmärkten positioniert: Cloud, SAP und IoT
2. Klare Wachstumsstrategie führt zu zweistelligen Zuwachsraten beim Umsatz*
3. Hoher Anteil wiederkehrender Umsätze dank attraktivem, hochskalierbarem Portfolio
4. Hohe Wertschöpfung mit eigener IP: q.beyond entwickelt Top-Innovationen für den Mittelstand
5. Branchenfokus und strategische Partner stärken Wachstumskräfte

Lockt niemanden... zu wenig Greifbares!

Liefern statt Latrinieren!



 

08.10.20 09:37

1330 Postings, 1410 Tage Deichgraf ZZ@Toelzer

"Techem und Co. laufen an... ob Brunata nur bei SAP geblieben ist oder ob man wegen Techem
weitere Ausweitung verschweigt wissen wir nicht."
--------------------------------------------------

Ich bitte Dich! - Das ist doch  die "Methode Fantasialand" !
Warum sollte man "wegen Techem"  etwas verschweigen,wenn der Auftrag mit Brunata ausgeweitet worden wäre!
Wenn man für Brunata zusätzlich auch eine "Custom-IoT-Plattform" installiert /in Betrieb genommen hätte ,dann wäre das sicherlich  stolz vermeldet worden, bzw. hätte bestimmt auch vermeldet werden müssen!
Techem hat kein Exklusivrecht auf so eine Plattform!
Jetzt fehlt nur noch,daß Du an diese Vermutung/Möglichkeit der Ausweitung........ein "widerlege!"  anhängst!
QSC/Q.beyond vermeldet/feiert  selbst  Hackathonerfolge und die Einrichtung von ein paar Home-Office-Seats , da würde man nie und nimmer so eine Ausweitung der Geschäfte mit Brunata verschweigen!
 

08.10.20 11:28

582 Postings, 1875 Tage 1bastlerWachstum...

Q.byond ist sozusagen ein Selbstläufer.....

drei Schritte zurück. (1,26€ ....) dann mit ganz viel Elan und Schwung innerhalb von 2 Wochen zwei Schritte vor auf 1,29€...
Läuft doch... bestimmt sehen wir im November die 1,30€ > GROSSE Freude
Geändert hat sich nichts.... kaum Meldungen zu Wachstum / Neue Kunden / Verträge ...das sind Fakten...(bitte widerlegen)
Was macht eigentlich IR den ganzen Tag / Woche / Monat? Hoffe mal das alle gesund sind.... Homeoffice?

Im Willkommens Schreiben von q.beyond steht:
............ die Kursziele der Analysten reichen derzeit bis 2,25 €... nur nicht in welchem Zeitraum...

Bei der aktuellen Faktenlage, kann das dauern.... hoffe mal das es bis zu meiner Rente klappt...

Hat jemand irgendwelche Informationen was derzeit im Hause -Ex-QSC so passiert?
Irgendetwas was real auf ein Lebenszeichen hinweist!


 

08.10.20 12:11

263 Postings, 684 Tage Dale77se@Toelzer

Genauso gibt es seit 2006 das Gefasel vom ganz großen strategischen Plan (mal von Telekomabstürzen (DT, VF = zu große Kollosse vs. agile QSC), mal ist es 1&1 zusammenzählen, dann ganz KKRRASSE auf der Hand liegende Massnahmen, die kommen müssen usw usf. ) und Masterminds ... QSC bla bla bla eben (manche gucken sich das vom Management ab oder sind sogar vom Management - wer weiß, dann wäre es nicht verwunderlich) - seit über 15 Jahren....

Ich sehe keine strategischen Massnahmen/Weichenstellungen für die Zukunft ... nix was man aus dem Verkauf gemacht hat....
Cloud/IoT machen die schon seit 2013 ... aber jetzt geht es erst los, weil man jetzt darf ???? Ich bitte dich ... wer hat das vorher verboten ?
Auftragsarbeit ... in meinem Unternehmen verschenke ich meine Aufträge auch und freue mich wenn die Klientel dann Mio-Erfolge damit einfährt ...
Warum schaltet EnBW nicht die ganzen neuen Stadtwerke, die an das Plusnet-Netz angedockt wurden, nicht auf QSC-Plattform (IoT, PEC) die können doch alles ... oder kann EnBW es doch selbst ??? Hatte darauf spekuliert, das QSC evlt. den IoT/PEC Support für EnBW übernimmt ... scheint bis jetzt aber nicht so ... (100% Trennung, Klappe zu Affe tot)

YouChargeMe ... allein über Google kommt man auf über 50 Plattformanbieter, einige/viele mit weit mehr als 70.000 registrierten Ladepunkten etc. .. Wieviel hat YCM? Schlucken die ne andere Plattform oder werden die geschluckt? ... q.beyond ist schuldenfrei und hat (noch) cash ... und (noch) kommen keine Investoren ... warum auch q.beyond, investiert ja auch nicht ... aber zwischen Wachstum und Invest besteht ein bwl-Zusammenhang ... aso - Leute 2022 sind schon an Board + 60 neue dazugekaufte Experten (Incloud), Plattformen können die viel besser als alle Konkurrenten etc. bla bla....

Ich warte noch ein paar Akquisitionen ab ... vlt. ist da ja noch was bei ... aber von 127 auf 200 ist pille palle - selbst, wenn andere das als großen strategischen Wurf verkaufen wollen... wieviel von den alten Strategien sind vollzogen worden ???

Was steht für die Zukunft an ??? Techem, Brunata etc. ... alles schön und gut .. = Tagesgeschäft, sonst sind die 200 auch nicht zu schaffen ... pro Quartal muss das kommen, damit es wenigstens nur 2 Verlustjahre werden (2020 und 2021) ...

KURS: 1,30 ... die 2 wurde das letzte Mal 2017 kurz drüber gelugt ... Sep. 2016 waren es dann mal noch kurz die 2,16 !!!!!! ... .
q.beyond kommt keiner dran vorbei ... na mal sehen, vlt. doch

Warten wir mal einfach ab :D ...
 

Seite: 1 | ... | 118 | 119 |
| 121 | 122 | ... | 131   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln