finanzen.net

Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 2048 von 2059
neuester Beitrag: 29.05.20 19:06
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 51465
neuester Beitrag: 29.05.20 19:06 von: köln64 Leser gesamt: 8682621
davon Heute: 215
bewertet mit 86 Sternen

Seite: 1 | ... | 2046 | 2047 |
| 2049 | 2050 | ... | 2059   

23.03.20 13:27
5

247 Postings, 914 Tage AlexandrowHier die Antwort auf meine Anfrage bei Aixtron . .

"  Sehr geehrter Herr ... ,

 vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Die Pandemie erfordert eine Unmenge an organisatorischen Maßnahmen die viel Zeit und Arbeit kosten. Darum muss derzeit leider priorisiert werden.

 Aber nun zu Ihren Sorgen/Fragen.

 Ich gebe folgendes zu bedenken:

Wir verfügen über knapp EUR 300 Mio. an liquiden Mitteln. Wir sind schuldenfrei. Wir haben eine Jahresprognose abgegeben (s.u.) bei der wir Stand heute keine Grund sehen diese wieder zu kassieren.

Aus diesem Grund können Sie davon ausgehen, dass wir im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen und Branchen weniger von der Pandemie betroffen zu sein scheinen. Man muss die Situation natürlich ständig weiter beobachten aber so sieht es im Moment aus.

 
Grüße und bleiben Sie gesund,

 Guido Pickert

 

Prognose

Für das Geschäftsjahr 2020 erwarten wir eine insgesamt stabile bis wachsende Umsatzentwicklung im Vergleich zu 2019. Im Auftragseingang erstreckt sich die Kundennachfrage über alle Technologiebereiche. Aufgrund dieser Diversität ist die Auftragsentwicklung im zweiten Halbjahr 2020 schwer vorherzusehen. Wir sind hinsichtlich unserer langfristig positiven Aussichten optimistisch, sowohl für die Nachfrage nach MOCVD-Anlagen zur Herstellung von Lasern für die 3D-Sensorik oder die optische Datenübertragung als auch für LED-basierte Displayanwendungen. Insbesondere bei der Nachfrage nach Anlagen zur Herstellung von Leistungsbauelementen basierend auf den Wide-Band-Gap Materialien SiC- und GaN (Siliziumkarbid, Galliumnitrid) rechnen wir auch im Vergleich zum Jahr 2019 erneut mit einem steigenden Umsatzbeitrag in 2020.

Basierend auf der aktuellen Unternehmensstruktur, einer Einschätzung der Auftragslage und dem Budgetkurs von 1,20 USD/EUR rechnen wir für das Geschäftsjahr 2020 im Konzern mit Auftragseingängen in einer Bandbreite zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. Diese [u]Bandbreite berücksichtigt insbesondere die noch nicht klare Quantifizierbarkeit eines möglichen Auftrags im Bereich OLED. [/u]Bei Umsatzerlösen in einer Bandbreite zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. erwartet der Vorstand im Geschäftsjahr 2020 eine Bruttomarge von rund 40% sowie eine EBIT-Marge zwischen 10% und 15% des Umsatzes zu erzielen. Die Erwartungen für 2020 beinhalten vollständig die Ergebnisse der APEVA-Gruppe inklusive aller notwendigen Investitionen, um die Entwicklung der OLED-Aktivitäten weiter voranzutreiben und stehen unter der Voraussetzung, dass der Ausbruch des Coronavirus COVID-19 keine signifikanten Auswirkungen auf die Entwicklung unseres Geschäfts hat.

 Guido Pickert

Vice President

Leiter Investor Relations & Unternehmenskommunikation  


==================================================
Diese Antwort traf heute ein.
Der Inhalt sollte uns als Anleger wohl  - was unser Investment angeht -  nun etwas gelassener durch diese Krise gehen lassen.
Habe mich bei Herrn Pickert soeben bedankt.

Kommt auch ihr gesund und vielleicht etwas beruhigter durch diese lange Krise.
WAlex  

23.03.20 13:33

4422 Postings, 1513 Tage köln64Super und Danke

23.03.20 14:19

620 Postings, 5013 Tage MarkAurelDanke, Alexandrow

23.03.20 14:43

4422 Postings, 1513 Tage köln64FED zieht den Colt

Gott sei dank,  jetzt müssen in 14 Tagen nur die zahlen der Infizierten in der EU stagnieren oder sinken.
Dann kommt vielleicht mal der Boden.  

23.03.20 15:36

3625 Postings, 1914 Tage Panellund wann

kommt endlich zumindest die Aussetzung von Leerverkäufen !?

Unbegreiflich das es noch nicht passiert ist --- in Deutschland .  

23.03.20 16:20

4422 Postings, 1513 Tage köln64@ Panell

die nehmen das thema schon sehr ernst. ich kann mich nicht erinnern wann zuletzt deutsche politiker so deutliche kampfansagen gemacht haben.
der feind steht wohl derzeit eher im westen.
 

23.03.20 17:17

2407 Postings, 1026 Tage BigBen 86Kurs

die Mail von Herrn Pickert hat den Kurs heute anscheinend beflügelt.

Für die nächsten Tage würde ich mir aber nicht zu große Hoffnungen machen ... fast täglich kamen positive Meldungen von Notenbanken und Regierungen bezüglich Konjunkturpaketen. Das Pulver ist jetzt aber verschossen.
Jetzt können nur noch rückläufige Infektionsraten den Gesamtmarkt beflügeln. Ansonsten geht es wieder runter ...

Man muss auch bedenken, dass sich die finanzielle Situation der Länder durch die ganzen Hilfsmaßnahmen deutlich ( !!!  ) verschlechtert hat.  

23.03.20 19:32

3625 Postings, 1914 Tage Panell@ Köln

welche Ansagen meinst du genau und worauf bezogen ?

Ich reagiere nur auf ein klares Verbot von Leerverkäufen . Alles Andere ist nicht zielführend genug in der Situation.

Der Linder geht da schon den richtigen Weg von seinen Aussagen...aber wir brauchen Taten.  

23.03.20 20:24

4422 Postings, 1513 Tage köln64@ Panell

Pressekonferenz von Scholz und Altmeier heute bezüglich Hedgefonds.  

24.03.20 07:27

2407 Postings, 1026 Tage BigBen 86Daher ist der Kurs gestern gestiegen

Die Provinz Hubei ( am Schlimmsten von Corona betroffen ) öffnet wieder die Grenzen ...

https://www.ariva.de/news/...-provinz-hubei-hebt-blockade-auf-8282781

Wahrscheinlich dürfen in China bald wieder neue Maschinen von Aixtron in Betrieb genommen werden ...  

24.03.20 08:39

435 Postings, 888 Tage kaiberlinsamsung&qd oled

Samsung: Erste Bilder des QD-TV mit selbstleuchtenden Quantum Dots

Am 19. März 2020 nahm Lee die nächste Generation von Quantum Dot Displays unter die Lupe. Es handelte sich hierbei um Protoypen, wie man auf einem der Bilder recht deutlich erkennen kann. Das schlanke QD-Display wird nämlich ohne Chassis mit frei zugänglicher Hardware auf der Rückseite betrieben.


Das hier gezeigte QD-Display darf nicht mit der bereits im Handel erhältlichen QLED verwechselt werden. 
https://www.4kfilme.de/...ilder-qd-tv-selbstleuchtenden-quantum-dots/
 

24.03.20 11:47

247 Postings, 914 Tage AlexandrowNeue Analyse "Der Aktionär"

Aktie setzt zur Gegenbewegung an - Aktienanalyse von "Der Aktionär" 24.03.20 09:00

Der Aktionär Kulmbach (www.aktiencheck.de) - AIXTRON-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Herstellers von LED-Produktionsanlagen AIXTRON SE unter die Lupe. Gute Nachrichten aus China würden heute positive Impulse für DAX und Co. liefern. In der zentralchinesischen Provinz Hubei, wo der Ausbruch des Coronavirus seinen Ausgang genommen habe, sollten erste Beschränkungen wie Reiseverbote in Kürze aufgehoben werden. Auch die AIXTRON-Aktie setze zur Gegenbewegung an. Die AIXTRON-Aktie habe sich zuletzt wie fast alle Technologieaktien im freien Fall befunden. Vom Hoch habe der Titel rund 50 Prozent an Wert verloren. Am vergangenen Donnerstag (19. März) sei ein Verlaufstief bei 6,01 Euro markiert worden. Kein Wunder: Während einer Krise werde das Vertrauen in das gesamte System infrage gestellt. Auf einmal könne sich keiner mehr vorstellen, dass sich die Lage überhaupt beruhigen und normalisieren werde. Selbst neue Aufträge für die Lieferung mehrere MOCVD-Anlagen aus China seien in der Corona-Crash-Phase unter gegangen. Wie groß die Auswirkungen der Corona-Krise auf die einzelnen Konzerne sein würden, sei zur Stunde offen. Das gelte auch für AIXTRON. Ob der Konzern die Jahresprognose aufrecht erhalten könne, sei offen. Derzeit sehe man noch keinen Anlass, die Prognose anzupassen, heiße es auf Nachfrage des "Aktionär". Aufträge kämen weiter rein und auch die Auslieferung der Produkte würde laufen. Erste Analysten würden bereits mutmaßen, dass die Auswirkungen der Corona-Krise bereits in den Aktienkursen eingepreist seien. Die Aktie sei im Rahmen der Corona-Krise unter die massive Unterstützung bei 7,50 Euro und damit auch unter den Stopp des "Aktionär" gefallen. Ein Abrutschen unter die 6-Euro-Marke scheine nun vorerst vom Tisch. Ob man heute schon eine nachhaltige Trendwende sehe, sei fraglich. Diese werde es vermutlich erst am Höhepunkt der Infektionswelle in Europa geben. Dennoch sei eine erste deutliche Erholung in Richtung acht Euro möglich. Wer in Zeiten wie diesen eng am Markt agieren möchte und könne, der könne auf dieses Szenario spekulieren. Der Rest bleibt vorerst an der Seitenlinie und wartete eine nachhaltige Beruhigung der Lage ab, so Michael Schröder von "Der Aktionär".  

24.03.20 14:07

4422 Postings, 1513 Tage köln64@ kaiberlin

die TVs sind allerdings ohne ovpd technologie von aixtron.
 

24.03.20 14:12

2407 Postings, 1026 Tage BigBen 86Kurs

Die Aixtron Aktie ist heute gegenüber dem Sektor schwach. CMPG hat heute auch keine Rückkäufe mehr gemeldet. Anscheinend wollen sie bei diesem Kursniveau nicht mehr ihre LV Positionen abbauen ...  

24.03.20 14:32

4422 Postings, 1513 Tage köln64Die Aktie...

schwankt derzeit mit den launen des marktes und der LVs.
einen aufwärtstrend kann ich nicht erkennen.
dafür müsste ein deal mit samsung kommen.  

24.03.20 14:34

435 Postings, 888 Tage kaiberlin@köln

wieso nicht mit ovpd? ich denke schon.  

24.03.20 14:51

4422 Postings, 1513 Tage köln64@ kaibberlin

nach meinen infostand " nein ".
so wie ich das verstanden habe, liegt der ovpd bereich im tablet, smartphone segment.
wenn es zum deal kommt !  

25.03.20 17:20

247 Postings, 914 Tage AlexandrowRuhe im Camp ?

25.03.20 19:31

247 Postings, 914 Tage AlexandrowStand LV

Herzogenrath (www.aktiencheck.de) - Shortseller CPMG, Inc. baut Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der AIXTRON SE weiter kräftig ab:
Die Finanzprofis von CPMG, Inc. mit Sitz in Dallas, Texas, USA, haben am 24.03.2020 ihre Short-Position in den AIXTRON SE-Aktien von 3,77% auf 3,49% gesenkt.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den AIXTRON SE-Aktien:

3,49% CPMG, Inc. (24.03.2020)
2,32% Canada Pension Plan Investment Board (19.03.2020)
1,55% Pennant Windward Master Fund LP (29.10.2012)
0,60% Algert Global LLC (02.08.2016)
0,59% HBK Investments L.P. (02.03.2020)
0,59% PDT Partners, LLC (04.12.2019)
0,58% Columbus Circle Investors (02.05.2014)
0,57% Barrington Wilshire LLC (12.08.2013)

Damit summieren sich die Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds derzeit auf mindestens 10,29% der AIXTRON-Aktien. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht veröffentlichungspflichtig nicht berücksichtigt.  

25.03.20 19:45

4422 Postings, 1513 Tage köln64Jetzt kommt die nächste...

Phase....Regierung spricht über lockerungen, auch in Italien.
Die Wirtschaft samt den Produktionen wird bald an Nr.1 gesetzt.
Der Mensch an Nr.2
Demnächst wird relativiert oder man zieht PR Meldungen aus den verkehr.
Fliegt uns die Wirtschaft um die Ohren, sterben weit mehr Menschen.
 

25.03.20 19:55

70 Postings, 1124 Tage gpphjsLV

CPMG hat ab 10.03. bei Kursen von 8,65 ? von 5,65% auf gestern bei Kursen von 7,5 ? kontinuierlich auf 3,49 %  abgebaut. Das bedeutet, sie glauben nicht mehr so recht an tiefere Kurse. Aber die restlichen 3,49 % wollen auch noch günstig vertickert werden!  

25.03.20 20:06

4422 Postings, 1513 Tage köln64Die LVs...

haben gerade bessere opfer. leoni, k&s und lufthansa.  

26.03.20 16:45

4422 Postings, 1513 Tage köln64Breite bewegung..

Bei den LVs in deutschen Aktien beim abbau.
Verbot von Leerverkäufen kommt bald ?
Oder sieht man eher steigende Kurse ??  

27.03.20 08:40
2

231 Postings, 873 Tage ThompsStimmt zwar,

aber eigentlich hatte ich ja klamm und heimlich von einem Squeeze geträumt ;-) Stattdessen werden bei den LVs nach und nach die Gewinne eingestrichen, ohne, dass sich Aixtron mal an die 10 rantastet. Und wer jetzt glaubt, wenn alle LVs raus sind, zündet die Kursrakete...
Die Amis sind einfach zu clever, das ganze Spiel geht dann halt wieder von vorne los. Vermutlich werden schon im Hintergrund Übernahmepläne geschmiedet. Schon seltsam wie stark sich der US-Markt und wie schwach sich dagegen die europäischen Titel präsentieren. Dabei sind US Aktien im Schnitt viel höher bewertet und die Krise hat in den USA eigentlich erst begonnen. Holen die USA noch nach, was hier schon gelaufen ist? Vermutlich nicht, denn die "German Angst" bringt hier alles zum Erliegen, was m.M. nach schlimmer sein wird als das Virus selbst. Wer meint, hier geht es nicht um Geld, sondern um Menschenleben, das ja das ist korrekt, aber in einer globalisierten Welt, wo alles vernetzt ist, wird ein Straucheln der Weltwirtschaft sehr viele Opfer in "Billiglohnländern" fordern. Momentan führen Virologen mit das Feld an, das ist in einer akuten Krise auch gut so. Insgesamt ist das Management der Regierung gar nicht so schlecht...
Persönlich glaube ich, dass Aix von der Krise eher profitieren wird. Der Aufbruch in neue Technologien findet längst massiv statt. Man müsste ja die Augen vor dem verschliessen, was AIX macht. Übrigens hier ein ebenfalls interessanter Artikel, den ich Dank Kaiberlin gefunden habe:
Samsung Display hat mit der Entwicklung von ?QNED? begonnen. Die neue Technologie soll die Vorteile von microLED und Quantum Dot (QD) als Displays der nächsten Generation kombinieren.
https://www.4kfilme.de/...ilder-qd-tv-selbstleuchtenden-quantum-dots/
 

28.03.20 09:50

231 Postings, 873 Tage ThompsDas hatte

Seite: 1 | ... | 2046 | 2047 |
| 2049 | 2050 | ... | 2059   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
ITM Power plcA0B57L
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M