finanzen.net

Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 2047 von 2063
neuester Beitrag: 04.07.20 18:41
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 51572
neuester Beitrag: 04.07.20 18:41 von: gpphjs Leser gesamt: 8752988
davon Heute: 1566
bewertet mit 86 Sternen

Seite: 1 | ... | 2045 | 2046 |
| 2048 | 2049 | ... | 2063   

20.03.20 11:35

4589 Postings, 1548 Tage köln64@ Thomps

das thema ist überall sehr emotional. ich habe meine mutter an krebs verloren, täglich sterben 548 menschen ab krebs.
darüber hinaus schlaganfall, herzinfarkt usw....
das thema dieser digitalen gesellschaft ist jetzt corona, so ist das nunmal.
ich habe mir 1996 in Istanbul die hühnergrippe eingefangen. innerhalb von 1 Std. konnte ich weder stehen noch sprechen.
da war ich mitte 20ig. wäre ich mitte 60ig gewesen, hätte ich es wahrscheinlich nicht geschafft.
es ist nun mal so das ältere menschen gefährdet sind. wenn ich das dann weiss, muss ich mich auch dementsprechend abschirmen.
10 der in italien verstorbenen menschen waren unter 40. der rest weit älter.
das liegt dann auch an der italienischen lebensmetalität. man ist viel mit der familie zusammen und hält sich gerne draussen in gruppen auf.
traurig... aber man muss einfach auch sachlich auf die dinge schauen.
die natur selektiert, aber nicht nur durch corona sondern immer und überall.  

20.03.20 11:42
2

244 Postings, 908 Tage Thomps@Newbie

LVs dürfen sich Aktien ausleihen gegen eine relativ geringe Gebühr. Das wirft doch Rechtsfragen nach den Eigentümern auf?! Wenn ich die Aktien bei mir im Tresor liegen hätte, könnte ich Sie ebenfalls verleihen, sagen wir mal als Bürgschaft für einen Kredit. Da ich sie aber im Depot einer Bank liegen habe, kann es doch nicht angehen, dass die mit meinen Anteilen zu meinen Ungunsten spekulieren gehen. Das ist der Punkt, worüber ich mich aufrege! Ein Depot müsste den gleichen Status haben, wie ein Schließfach. Was darin ist, geht niemanden etwas an, und darf schon gar nicht verliehen werden!
Zu der Sterberate:
Wie tödlich ist COVID-19 wirklich?
Der Vergleich der Sterblichkeit durch COVID-19 in einzelnen Ländern (Tab. 2) macht deutlich, dass Deutschland im Vergleich mit den stark betroffenen Ländern China und Italien eine äußerst niedrige Mortalitätsrate aufweist:
Tab. 2: Prozentualer Anteil COVID-19-bedingter Todesfälle an diagnostizierten COVID-19-Fällen
      Land                    §
     China§4,0 %
Südkorea 0,91 %
   Italien§7,2 %
   Schweiz§0,82 %
Deutschland 0,2 %

Man kann davon ausgehen, dass es sehr viel mehr mild verlaufende COVID-19-Infektionen gibt, als offiziell diagnostiziert werden. Schätzungen zufolge wurden in China nur etwa 5 % aller Fälle diagnostiziert und erfasst (Read et al., 2020). Mit anderen Worten: Die tatsächliche Infektionsrate könnte sogar noch 10- bis 20-mal höher liegen. Damit hätten wir eine ausgesprochen geringe Sterberate, die noch viel weiter unter der des Grippevirus liegt. Andere untere Atemwegsinfektionen haben in diesem Jahr bisher (Stand: 18. März) etwa 75-mal mehr Menschen getötet als COVID-19 ? ohne große Medienaufmerksamkeit.
Diese Verhältnisse aufzuzeigen sowie auch die Maßnahmen, die jeder einzelne von uns ergreifen kann, helfen, den übertriebenen Ängsten entgegenzuwirken, welche in den Medien durch die Dauerpräsenz entsteht.  

20.03.20 11:51

4589 Postings, 1548 Tage köln64@ Thomps

absolut richtig !  

20.03.20 11:52

60 Postings, 107 Tage Newbie1234naja

Wieviele sich genau infizieren tun ist nicht genau feststellbar.
Auch wenn die Gesammtsterblichkeit geringer ist, ist die Sterblichkeitsrate unter den erkrankten aber recht hoch. Ca. 44% der erkrankten sterben, das ist schon enorm.
Und das in Deutschland weniger Todesfälle gibt liegt auch an der Art der Überprüfung, in Italien prüft man wohl angeblich alle Tote, was in Deutschland nicht der Fall ist.

Aber man sollte das nicht verharmlosen, wie gesagt sind wir erst am Anfang, Ende nächsten Monats kann man wohl alles erst abschätzen.
 

20.03.20 11:58

4589 Postings, 1548 Tage köln64@ Newbie

ich glaube du bist auch im panik modus. wie thomps schon schrieb. die dunkelziffer der erkrankten ist 10 bis 20 mal so hoch. meinst du die gehen bei ein bisschen husten und fieber zum doc ?
die praxen nehmen verdachtsfälle fast gar nicht mehr an.
 

20.03.20 12:07

72 Postings, 1159 Tage gpphjskomisch

Ich verstehe die Strategie nicht! Gestern hatte jemand 129 Aktien im Bit und 129 im Ask (Xetra) immer um 0.002 Cent gestaffelt. Heute stellt er 130 ins Bit und ins Ask, auch um 0.002 Cent gestaffelt. Wie will er sein Geld damit machen? Die Provision frisst doch alles auf.  

20.03.20 12:59

2411 Postings, 1061 Tage BigBen 86CMPG deutlich auf dem Rückzug

CPMG, Inc. AIXTRON SE DE000A0WMPJ6 4,03 % 2020-03-19
CPMG, Inc. AIXTRON SE DE000A0WMPJ6 4,47 % 2020-03-18
CPMG, Inc. AIXTRON SE DE000A0WMPJ6 4,83 % 2020-03-17
CPMG, Inc. AIXTRON SE DE000A0WMPJ6 4,93 % 2020-03-16  

20.03.20 14:03

60 Postings, 107 Tage Newbie1234tja

Panisch bin ich nicht. Mach mir halt sorgen um die Mitmenschen und Verwandschaft.
Ich selbst bin nicht in der Risikoklasse.
Das Wahre Außmas wird sich nächsten Monat zeigen und Italien zeigt das es absolut nicht harmlos ist was da auf uns zu kommt.

Das CPMG, Inc. so schnell verkäuft kann man auch negativ sehen, denn warum hat der nicht noch gewartet? Es geht doch wohl noch tiefer runter.
Es kann auch sein das die gezwungen sind zu verkaufen, weil der Besitzer seine Aktien abstoßen will. Auch das Szenario ist möglich.
Betrifft alle LV im übrigen.
Nur so ein Gedanke.

Weil wie gesagt, es kommt noch ganz bitter für die USA, seit dem die jetze Schnelltest`s haben explodieren da die Zahlen förmlich.

 

20.03.20 14:15
1

244 Postings, 908 Tage ThompsJepp,

je mehr Tests, desto mehr Infizierte. Eplodiert die Zahl der Tests, dann explodiert auch die Zahl der Infizierten...  

20.03.20 15:47

4589 Postings, 1548 Tage köln64@ Newbie

das ware ausmass werden wir nie erfahren. ab einen gewissen grad werden infos gestoppt um panik zu verhindern.
der propaganda krieg zwischen den USA und china läuft ja schon. daher ist mir eines jetzt schon klar, nach anklingen des virus wird es globalisierungs - diskussionen geben.
diese töne werden im lauter.
es wäre ja nicht das erste mal, das man eine krise benutzt um unerwünsche staaten raus zu drücken.  

20.03.20 17:05
1

60 Postings, 107 Tage Newbie1234naja

Das Ding ist ja das die Wahrheit doch längst unterdrückt wird und wohl fast alle Statistiken geschönt sind.
Türkei und Ägypten definitiv gefälscht.
Ich denke mal das die Chinesen auch geschönt haben bzw. das immer noch tun, warum? 2x 15 000 Infizierte an 2 Tagen, danach dann nur noch ca. 2000 und dann immer weniger und das bei solch großen Metropolen?
Naja und die USA, hoffe es rafft deren alten Säcke in der Regierung hin, alles Idioten und Kriegstreiber, da triffts wohl kein falschen.
Mir tuts nur um die ganzen normalen Bürger leid die das ausbaden müssen, glücklicherweise haben wir ne Krankenversicherung, in den USA kann sich das die Mehrheit garnicht leisten.

Naja, nu ist erstmal Wochenende, also past auf euch auf und bleibt gesund!
 

20.03.20 17:37

4589 Postings, 1548 Tage köln64@ Newbie

wenn es schlimmer wird, werden die länder noch mehr manipulieren. sie müssen es tun !
die pressefreiheit wird dann eingeschränkt.
es wird alles getan um die wirtschaft am laufen zu halten....alles !
so leid es mir tut das zu schreiben, wenn es hart auf hart kommt sind 1 bis 2 million virus tote nicht's gegen ein globalen wirtschaft und finanzcrash.
 

20.03.20 19:35

60 Postings, 107 Tage Newbie1234oh ha

Die neuen Zahlen von Italien sind raus, die sind noch schlimmer als gedacht.
https://deutsch.rt.com/international/...pdates-aktuelles-uber-corona/

Ich glaube das die Italien bei den Zahlen noch recht erlich ist. In Deutschland wird doch garantiert schon fett gemogelt. Alle andren, mit den Zahlen, haben über 1000 Tote, nur wir nicht. Das ist doch fett geschönt.

Im übrigen habe ich mir die Life Ansprache von Trump angeschaut. Die nemens scheinbar immer noch nicht so ernst, Umsätze und Gewinne der Konzerne sind denen wichtiger als die Gesundheit.
Die USA ist ja nichtmal in der Lage ausreichend Schutzausrüstung zu produzieren, selbst jetzt noch starten die keine Notproduktion und denken scheinbar nicht mal dran.
Nur eine ältere Dame im Hintergrund scheint das Ausmaß erkannt zu haben, sie war den Tränen nahe und mußte sogar gehen, weil sie das scheinbar nicht länger ertragen konnte.

Aber zum wesentlichen.
Italien, ca. 4000Tote in ca. 20 Tagen und die sind noch am Anfang, die Zahlen steigen immer noch schneller an!
Das ist kein harmloser Virus, vieleicht auch nicht so schlimm wie die Pest aber dennoch solter jeder schaun das er Gesund ist!
Und wer nicht gesund ist sollte sich jetzt nicht der Gefahr aussetzen und unbedingt sich auskuriern, selbst wenns nur ein leichter Schnupfen ist!

Das kann nur schlimm enden für die Wirtschaft.  

20.03.20 23:03
4

4589 Postings, 1548 Tage köln64Quelle Welt

IWF sieht Chinas Wirtschaft auf Erholungskurs.  

21.03.20 11:57
1

244 Postings, 908 Tage Thomps@Newbie

auf die absoluten Zahlen zu schauen wie das Kaninchen auf die Schlange hilft nicht! Jeden Tag die Zahl der Todesopfer zu melden auch nicht. Hier mal einige Hintergründe:
Beunruhigend ist, Italien hat mit mehr als acht Prozent weltweit höchste Sterberate. In China liegt sie nach Angaben der Johns Hopkins-Universität bei 3,8 Prozent, in Deutschland bisher unter 0,5 Prozent. Wieso sterben südlich der Alpen so viel mehr Menschen an Covid-19? Über die Frage rätseln auch die Wissenschaftler. Bisher gibt es keine klare Antwort.
Gemeinhin wird darauf verwiesen, dass Italiens Bevölkerung im Schnitt die älteste Europas ist. In keinem europäischen Land werden so wenige Kinder geboren. Zugleich ist die Lebenserwartung eine der höchsten weltweit. Über 80-Jährige haben das höchste Risiko, am Virus zu erkranken und zu sterben. Die Zahlen aus Italien belegen das. Das oberste Gesundheitsinstitut ISS hat bisher die Krankenakten von 2000 Corona-Toten ausgewertet.
Grafik: BLZ/Galanty; Quelle: John Hopkins University
Demnach sind sie im Schnitt 80 Jahre alt, 70 Prozent von ihnen sind Männer. Nur fünf der an Covid-19-Verstorbenen waren jünger als 40: Männer zwischen 31 und 39 Jahren, die an chronischen Vorerkrankungen litten ? Herz-Kreislauf, Nieren, Diabetes. Auch die älteren Corona-Opfer hatten fast alle Vorerkrankungen. Nur 0,8 Prozent waren ganz gesund.
Hinzu kommt, dass die Kliniken Norditaliens vor dem Kollaps stehen. Da kaum noch Intensivbetten und Beatmungsgeräte frei sind, müssen die Ärzte neue Patienten nach Heilungschancen einteilen. Wer Vorerkrankungen hat und sehr alt ist, wird bei der so genannten Triage am ehesten aussortiert.
Hängt die Todeszahl mit Feinstaub-Werten zusammen?
Wissenschaftler geben zu bedenken, dass die weltweiten Corona-Daten nur sehr bedingt aussagekräftig sind. So fallen die Sterberaten unterschiedlich aus, je nachdem, wie viele Menschen im jeweiligen Land auf das Virus getestet werden. Je größer die Zahl der Tests und der dabei festgestellten Ansteckungen, desto niedriger scheint der Anteil der Todesopfer zu sein. Südkorea etwa testet ausgiebig, auch Menschen, die keine Symptome zeigen. Die Sterberate ist dort mit 0,7 Prozent entsprechend gering. Italien dagegen hat vermutlich eine hohe Dunkelziffer von Infektionen. Inzwischen wird kaum noch getestet. In der Lombardei werden selbst Leute mit klaren Symptomen ohne Test nach Hause geschickt.
Dass ausgerechnet die Lombardei so stark betroffen ist, könnte noch andere Gründe haben, vermutet eine Forschergruppe der italienischen Gesellschaft für Umweltmedizin. Die Po-Ebene hat eine der höchsten Feinstaubbelastungen Europas, und die Forscher haben eine Korrelation zwischen Tagen mit erhöhten Feinstaub-Werten und einer stärkeren Verbreitung des Virus entdeckt. Auch die Sterblichkeit durch Covid-19 könnte höher sein, wenn Lunge und Bronchien chronisch gereizt sind.

Also, etwas Abstand halten, das Immunsystem stärken (bisserl Sport und gesunde Ernährung - KEINE Nudeln), dann wird das schon. Dass es nicht für alle gut wird, ist mittlerweile jedem klar, also bitte keine Empathie-Diskussion. Aber etwas Vernunft sollte irgendwann auch angesichts der allgemeinen Weltuntergangsstimmung wieder einkehren, auch in die Köpfe unserer Politiker.
Wäre es nicht gar gescheiter, alle Vorerkrankten zu isolieren, damit erst alle Gesunden durchseucht werden? Passieren wird es sowieso, aber auf diese Weise könnte man sich im Anschluss auf die tatsächlich schweren Fälle konzentrieren, während alle Hypochonder sich wieder beruhigt haben.
Aber das dürfte politisch wohl etwas schwer zu vermitteln sein, aber der Gesamtschaden wäre viel geringer.
Ich weiß, ein einzelnes Menschenleben lässt sich mit Geld nicht beziffern...
Außer bei jedem Lebensversicherer, in jedem Alter, nach Geschlecht und Vorerkrankung, nach Bildungsgrad und Beruf. Scharen von Mathematikern sind mit nichts anderem beschäftigt, als den "wirtschaftlichen Wert" eines Menschen zu berechnen. Das geschieht natürlich hinter den Kulissen.

 

21.03.20 12:47

2411 Postings, 1061 Tage BigBen 86Optimismus

Also ich wäre mal nicht zu optimistisch ...

Goldman Sachs erwartet größten BIP Einbruch aller Zeiten

https://www.godmode-trader.de/analyse/...inbruch-aller-zeiten,8222659  

21.03.20 17:00

4589 Postings, 1548 Tage köln64Corona

offizielle zahlen spiegeln nicht die realität dar. wie aus vielen berichten zu erlesen ist, wird der faktor 20 bis 30 angesetzt. dieser sich dann täglich summiert. dementsprechend ist erstmal mit einer grossen durchseuchung zu rechnen. erst danach wird es zu einen stopp kommen.  

21.03.20 17:18

4589 Postings, 1548 Tage köln64Ich Tippe mal...

das die durchseuchung in 4 bis 8 wochen durch ist.
@ BigBen
das BIP wird zwangsläufig fallen, das ist ganz klar. die fallstudie wird aber weitestgehend von grosskonzernen ausgelöst. reise / hotel / bau / airlines / auto / gastro / ölfirmen / banken.

bei pharma / chemie / green tec / netzwerk / cloud / g5 / kommunikation usw. sehe ich nach der krise bessere erholungs chancen wie oben.  

21.03.20 17:19

60 Postings, 107 Tage Newbie1234es ist schlimm

Wurd ja schon erkannt das man die Zahlen nur als groben Richtwert nemen kann.

Das mit den Vorerkrankungen ist so nen Ding, ich hab mir da immer schwere Sachen vorgestellt. Bereits schwere Infekte nach einer Op oder der hatte schon eine Grippe.
Aber als Vorerkrankung zählt absolut alles!
Schon Bluthochdruck, Diabetes oder Astma zählen dazu.
Da haben doch gut 50% der Bevölkerung eine Vorerkrankung.

Italien selbst, ja das mit der Luftverschmutzung habe ich auch gelesen, soll in der Region recht hoch sein. Aber das war ja in China auch der Fall, also ist wohl nicht der Wahre Grund.
Denke mal das liegt hauptsächlich an der recht alten Bevölkerung in Italien. In China ist das durchschnittsalter deutlich geringer.

Die USA wirds nächse Woche schwer treffen
https://www.ny1.com/nyc/all-boroughs/...to-80--in-ny-will-be-infected
New York ist schon schwer durchsäucht, dann ist das wohl in den andren Großstädten genauso.
Die haben ja nichtmal ausreichend Schutzanzüge.
Und die haben nur noch 15% freie Kapazitäten und die sind erst am Anfang der Epedemie.
Ich glaube wir müssen das machen was China gemacht hat, in 10 Tagen Krankenhäuser für 1000sende Menschen schaffen oder das wird alles sehr Böse!

Und zum eigentlichen, den Aktien, naja das kann doch nur runter gehen.
Hier wird ein Horrorfilm real.

Past auf euch auf, Vitamin C (frischgepresster O Saft mit frisch gepresster Zitrone) und Vitamin D3 kann ich euch nur emfehlen!
Bleibt gesund!  

21.03.20 18:47

4589 Postings, 1548 Tage köln642004 / 2005

Virusgrippe Weltweit
In Deutschland erkrankte  : Über 6 Millionen
2,4 Millionen Arbeitsausfälle in Deutschland
32 Tausend Krankenhauseinweisungen
20 Tausend Tote
Das sind nur die Zahlen von Deutschland,  die Virusgrippe war Weltweit.  

21.03.20 19:53

2411 Postings, 1061 Tage BigBen 86Konjunkturpaket

Coronakrise: Bundesregierung arbeitet an riesigem Rettungspaket für die Wirtschaft. Vorgesehen ist eine Neuverschuldung von ?156 Mrd sowie ein Rettungsschirm von bis zu ?600 Mrd, wie Reuters berichtet.  

21.03.20 20:50

4589 Postings, 1548 Tage köln64@ BigBen

quelle welt : trump pumpt 1 billion $ zum schutz der bevölkerung und der unternehmen in den markt.  

23.03.20 11:07

72 Postings, 1159 Tage gpphjsXetra-Orderbuch

Mal wieder zum Kurs. Im Xetra stehen heute im Bid und Ask wieder in 0.002 Cent Stufen 128 Stück. Er hat sich wohl Freitag verspekuliert (Donnerstag 129, Freitag 130, heute 128).  

23.03.20 12:56

2411 Postings, 1061 Tage BigBen 86LV sind sich nicht einig

Canada hat am Donnerstag wieder aufgestockt und CMPG ist jeden Tag deutlich am Abbauen und man ist jetzt bei 3,77 % angelangt ( man kommt von 5,86 %)  

23.03.20 13:01

4589 Postings, 1548 Tage köln64NTV

Scholz erwägt zur not auch Aktienankäufe von Unternehmen.
Aktmeier sagt zur not Hedgefonds den Kampf an. Es wird keine deutsche Industrie zum billig Kurs geben !
 

Seite: 1 | ... | 2045 | 2046 |
| 2048 | 2049 | ... | 2063   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Allianz840400
BayerBAY001
BASFBASF11
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
TUITUAG00