finanzen.net

BGB erhöht Puma-Schätzungen 2001 bis 2003

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.02.02 13:39
eröffnet am: 12.02.02 16:35 von: Pichel Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 14.02.02 13:39 von: Pichel Leser gesamt: 998
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

12.02.02 16:35

25951 Postings, 6683 Tage PichelBGB erhöht Puma-Schätzungen 2001 bis 2003

ANALYSE/BGB erhöht Puma-Schätzungen 2001 bis 2003 (12.2.)
Die Bankgesellschaft Berlin (BGB) hat ihre Gewinnprognosen für Puma angehoben. Für das vergangene Jahr erwarten die Analysten einen Gewinn je Aktie von 2,21 (vorher: 2,10) EUR, für das laufende Jahr 2,87 (2,60) EUR, und für das kommende Jahr rechnen die Analysten mit 3,23 (2,96) EUR. Die Kurszielbandbreite erhöhen sie auf 44 bis 47 (vorher: 36 bis 38) EUR, was einem Kurspotenzial von 15 bis 23 Prozent entspreche. Die bestehende Anlageempfehlung "Kaufen" könne zum aktuellen Niveau weiterhin vertreten werden, so die Analyse. Bei Kursen über 40 EUR müsste diese jedoch auf "Akkumulieren" heruntergenommen werden und bei über 44 EUR auf "Halten".



"Wir erwarten eine positive Überraschung bei der Präsentation der vorläufigen Zahlen für 2001 und beim aktuellen Auftragsbestand", begründen die Analysten ihre neuen Gewinnprognosen. Puma wird die Zahlen für das Gesamtjahr am Donnerstag, den 14. Februar, vorlegen. Rückmeldungen des Einzelhandels und der Produzenten deuteten darauf hin, dass ein Ende der Lifestyle-Welle von der Puma derzeit getragen werde, noch nicht in Sicht sei. +++ Gerold Jochen Löhle

vwd/12.2.2002/gjl/mn/ros


 

12.02.02 18:29

10720 Postings, 7180 Tage GruenspanYo, nich schlecht

der Chart, oder?


       ariva.de


Heute bei schwachem Umfeld dennoch relativ stabil.

       

14.02.02 13:31

25951 Postings, 6683 Tage PichelPuma rennt




     
Da dürften einige Konkurrenten aber ganz schön ins Schwitzen kommen. Die vorläufigen Zahlen von Puma für 2001 sind kaum zu übertreffen. Der Umsatz stieg um 29 Prozent, der Gewinn je Aktie legte um 126 Prozent zu und die Auftragseingänge legen um etwa 50 Prozent zu. Aber es kommt noch besser. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Sportartikelhersteller erneut mit einem zweistelligen Zuwachs. Puma hat, wie die Zahlen zeigen, das richtige Angebot bei Sportartikeln und Mode. Die Puma-Aktie dürfte erst einmal rennen.   Henrietta Rumberger  
 

Puma macht nach den vorläufigen Zahlen seinem Namen alle Ehre. Während die gesamte deutsche Sportartikelbranche auf ein eher klägliches Jahr 2001 zurücksieht, hat die Raubkatze sämtliche Erwartungen getoppt. Wichtig dabei ist, dass es Puma im Gegensatz zum Konkurrenten Adidas gelungen ist, die Umsätze auf dem US-Markt trotz Konjunkturflaute und den Terroranschlägen vom 11. September zu steigern.

Der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr läst nicht nur Sportler-Herzen einen Takt schneller schlagen. Der Optimismus ist nicht außergewöhnlich. Auch Konkurrent Adidas fiebert dem Sommer entgegen wenn die Kicker-WM los geht. Bekanntlich verbuchen Sportartikelhersteller gerade in solchen Zeiten einen kräftigen Umsatzschub, da zahlreiche Fans ihren Idolen zumindest bei der Bekleidung nacheifern.

Zwar stammt bei Puma noch eine Menge Geld aus dem traditionellen Sportbereich, doch der Konzern hat früher als mancher Konkurrent sich dem Trend der Zeit angepasst. Mittlerweile stammen etwa 70 Prozent der Umsätze aus dem sogenannten Lifestyle-Bereich. In diesem Segment geht es um sportliche Mode, die auch im Alltag getragen werden kann.  

 
Puma hat mit den vorläufigen Zahlen für 2001 Stärke bewiesen. Dass der Konzern trotz Konjunkturflaute und Terrorattacken solche Zuwächse verzeichnet hat, sollte der Aktie noch einmal einen ordentlichen Kick geben. Zudem hat Puma sich beizeiten den neuen Bedürfnissen der jüngeren Generationen angepasst ? eine Strategie, die Konkurrent Adidas erst jetzt richtig in Angriff nehmen will.  


© 2002 sharper.de
 

 Unternehmen, Börse WKN/ISIN Kurs Änderung Datum
    PUMA, GER
Chart    Alle Börsen
696960 38.85 EUR +2.37% 14.02.02, 13:13
    ADIDAS SALOMON, GER
Chart    Alle Börsen
500340 77.62 EUR +0.35% 14.02.02, 13:08
    NIKE INC CL B, NYS
Chart    Alle Börsen
866993 60.40 USD +0.00% 13.02.02, 22:02
    REEBOK INTL LTD, NYQ
Chart    Alle Börsen
870036 28.62 USD +0.00% 11.02.02, 22:04



 

14.02.02 13:39

25951 Postings, 6683 Tage PichelPuma wird auch in diesem Jahr zulegen

Stand: 14.02.2002

- doch nicht mehr in dem Tempo wie im Vorjahr.
 
Puma: Weiter auf der Erfolgsspur Den Ehrentitel ?Aktie des Jahres 2001? hat sich der Sportartikelhersteller Puma redlich verdient. Trotz ungünstiger Markttrends und wechselhafter Börsenstimmungen durchbrach der Aktienkurs der Herzogenauracher eine Schallmauer nach der nächsten. Die Ernte hat der Puma-Vorstandsvorsitzende Jochen Zeitz jetzt eingefahren. Für das zurückliegende Geschäftsjahr konnte er ein Rekordergebnis bei Umsatz und Gewinn vermelden.
Bei den weltweiten Markenumsätzen durchbrach das Unternehmen erstmals die Milliarden-Euro-Grenze und liegt jetzt bei 1,01 Milliarden Euro. Die konsolidierten Umsätze konnte Puma gegenüber dem Vorjahr um fast 30 Prozent steigern. Sie betragen jetzt 598,1 Millionen Euro. Noch mehr Freude dürfte den Puma-Aktionären der Gewinn machen, den das Unternehmen erwirtschaftet hat. Mit 57,4 Millionen Euro Vorsteuergewinn wartet Puma mit einem Traumergebnis auf. Zum Vergleich: Im Rekordjahr 1997 konnten lediglich 37,4 Millionen Euro beim Vorsteuergewinn verbucht werden. Der Konzerngewinn selbst stieg auf 39,7 Millionen Euro. Daraus errechnet sich eine Umsatz-Nettorendite von 6,6 Prozent. Im Jahr zuvor waren es 3,8 Prozent.

Solche Zahlen bleiben natürlich auch nicht ohne Wirkung auf das Ergebnis pro Aktie. Es machte durch den hohen Gewinn einen Riesensprung von 125,9 Prozent und liegt aktuell bei 2,58 Euro gegenüber 1,14 Euro im Vergleichszeitraum.

Auch beim Auftragsbestand konnten die Herzogenauracher deutlich zulegen. Zum 31.12.2001 stieg dieser um 55,2 Prozent auf 360,1 Millionen Euro an. Auf Grund dieser guten Auftragslage rechnet Puma auch in diesem Jahr mit einem weiteren Umsatz- und Ertragswachstum.

Nach der Bekanntgabe der Zahlen legte der Kurs der Puma-Aktie zu und touchierte zeitweise fast die psychologisch wichtige 40-Euro-Marke. Wer seit zwölf Monaten in Puma investiert ist, durfte sich über eine Wertsteigerung seiner Aktien von fast 130 Prozent freuen. Auch die Performance von 37,2 Prozent kann sich sehen lassen, die der Aktienkurs im zurückliegenden Quartal erreichte. Im letzten Monat waren es immerhin noch fast 14 Prozent, die das Wertpapier zulegte.

Es ist davon auszugehen, dass die Puma-Aktie auch in diesem Jahr wieder gewinnen wird ? aber sicher nicht im Wachstumstempo des zurückliegenden Jahres. Wenn Puma-Investoren Gewinne realisieren möchten, ist der jetzige Zeitpunkt nicht verkehrt. Für Anleger, die noch warten können, dürfte sich eine ?Halteposition? ebenfalls noch auszahlen.


Dieter Hintermeier, 14.2.2002

die Telebörse  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00