finanzen.net

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 286
neuester Beitrag: 12.11.19 09:22
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 7134
neuester Beitrag: 12.11.19 09:22 von: underworld Leser gesamt: 1757744
davon Heute: 376
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286   

02.01.13 02:57
41

51327 Postings, 7083 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286   
7108 Postings ausgeblendet.

29.10.19 19:17

812 Postings, 521 Tage gdchsschade um MOR106

denn im Gegensatz zu  Tremfya (Guselkumab)  waren die "royalties" doch deutlich besser, wenn es ein Erfolg geworden wäre, siehe die Info damals :
https://www.morphosys.com/media-investors/...greement-for-mor106-with

welche von "royalties up to low-teens to low-twenties"  sprach.
Aber letzten Endes wird der Erfolg (oder Mißerfolg) von MOR208 in den nächsten Monaten bestimmen wo es hier lang geht.

 

29.10.19 20:29

812 Postings, 521 Tage gdchsbei Morphosys gehts Schlag auf Schlag

eben kam die News zu MOR208 , "klinische Überlegenheit der Kombination von Tafasitamab und Lenalidomid im Vergleich zu Lenalidomid allein"

https://www.morphosys.de/medien-investoren/...ata-studie-erreicht-die

In der Mitteilung wurde bestätigt, bis Ende 2019 den Zulassungsantrag für Tafasitamab einzureichen.  

29.10.19 20:42
1

992 Postings, 4252 Tage MIICWechselbad

Bei Morphosys wird einem in kurzer Zeit heiß und kalt.
Erst schlechte Nachrichten zu MOR 106,
dann super Nachrichten zu MOR 208.
In Summe würde ich sagen ist das immer noch sehr gut.
Es wäre komisch wenn nicht regelmäßig ein Wirkstoff floppt.
Das ist nicht schön aber normal.
Erfolge wie bei MOR 208 sind darum um so wertvoller.
-----------
MIIC

29.10.19 21:44

2571 Postings, 6907 Tage Bengali@ Jensos

Hab mich auch von meinen Aktien unter 94 ? getrennt, nun guck ich in die Röhre. Echt nervig, momentan ist fast jede Entscheidung bei mir falsch, wenn ich was mache. :(  

30.10.19 09:37

1338 Postings, 1155 Tage 2much4uTolle Zahlen

Gestern Abend wurden tolle Zahlen bekanntgegeben, der Ausblick ist auch sehr gut!

Aber der Aktienkurs ist immer noch unter dem der Vorwoche! Angesichts dieser tollen Zahlen wäre ein Kursniveau von mind. ? 120,- gerechtfertigt. Ich werde nachkaufen. solange ich Morphosys noch mit zweistelligen Kursen bekomme.  

30.10.19 11:05

839 Postings, 2357 Tage PuhmuckelWas für ein Kursverlauf heute.

Um 14 Uhr könnte es dann ja wieder hoch gehen. Ist mir einen Trade wert.  

30.10.19 11:28

839 Postings, 2357 Tage PuhmuckelSoll das Eroeffnungsgap geschlossen werden?

30.10.19 11:53

8415 Postings, 5777 Tage WalesharkWas ich schon oft bei Morph. ....

erlebt habe ist : Das bei negativen News die Aktie  übertrieben fällt bei positiven News
zuerst stark steigt um dann wieder alles abzugeben. Sollte mich nicht wundern, wenn
sie heute im Minus schließt. Alles schon erlebt. Aber  langfristig werden wir deutlich
höhere Kurse sehen.  

30.10.19 15:12

562 Postings, 4036 Tage WhitehavenWaleshark

kann ich bestätigen, ist schon sehr oft vorgekommen bei starken News, wie z.B. bei der Zulassung von Guselkumab. Ganz selten ist bei MOR auch mal ein richtig fettes Plus das gehalten werden kann und dann gibt es Tage ganz ohne News und wir haben ein Plus von 4 %.  

30.10.19 19:31
2

812 Postings, 521 Tage gdchshier die Q3/2019 Slides

siehe :
https://seekingalpha.com/article/...esults-earnings-call-presentation
Einige interessante Punkte:
- auf Folie 6 sind übersichtlich die sehr guten Vergleichsdaten von MOR208+Lenalidomid  im Vergleich zu  nur Lenalidomid  angegeben (inkl. Statement : Doppelt so hohe Überlebenswahrscheinlichkeit / probability to survive twice as high) ; auf Folie 7 nochmals die Bestätigung , das man die MOR208 US-Einreichung Ende 2019 abgeschlossen haben will
- zu Tremfya auf Folie 10 einige Infos , und eine kleine Grafik die die deutlich anziehenden Umsätze pro Quartal zeigt;  außerdem der interessante Satzteil : "Tiered royalty stream" - scheint also doch gestaffelte Umsatzbeteiligungen zu geben, hoffentlich mit steigender Staffelung (aber das sagt die Folie leider nicht)
- Cash Position von 412,4 Millionen Euro zum 30.9.2019 hört sich auch beruhigend an (Folie 16)
Also Daumen drücken, und gooooo  MOR !  

30.10.19 20:04

122 Postings, 2778 Tage Niels153@gdchs

Vielen Dank für die tolle Zusammenfassung. Muss mich erstmal von der Achterbahnfahrt erholen bevor ich mir die Präsi reinziehe...  

01.11.19 09:28

122 Postings, 2778 Tage Niels153Heute

Sieht es doch ganz gut aus nach den Turbulenzen der letzten Tage. Mal sehen wo wir landen...  

07.11.19 10:25
1

1338 Postings, 1155 Tage 2much4uImmer das Gleiche...

Die Zahlen waren toll, Erwartungen übertroffen, nach dem ersten Kursanstieg ein Kursrückgang, sodass wir nun unter dem Kursniveau vor den tollen Zahlen liegen.

Ich glaube langsam nicht mehr, dass wir 150 Euro noch erreichen werden. Vielleicht die nächste gute Meldung abwarten und in den Anstieg hinein verkaufen.  

07.11.19 10:41

562 Postings, 4036 Tage Whitehaven2much4u

Du müsstest doch den Kursverlauf von MOR mittlerweile kennen. Es ist aber schon paradox, dass wir vor den Zahlen höher standen. Tänzelt um die GD 200 und ist am unteren Bollinger angekommen. Irgendwie steigt MOR nach guten Zahlen immer an, danach wird wieder abverkauft. Grundsätzlich ist bei MOR die nachrichtenarme Zeit am besten.  

07.11.19 11:52
1

1744 Postings, 4361 Tage BlödelknödelKursverlauf ist wohl weiter beeinflusst,

weil die Vorstandsebene ihre jährlichen Aktien aus dem Bonusprogramm verkaufen müssen (zeitlich begrenzter Verkaufszeitraum). Der Ex-Chef fehlt bspw. noch...  
Ich finde dieses Bonusprogramm komplett überzogen und schädlich für den Aktionär.

BK  

07.11.19 12:27

8415 Postings, 5777 Tage WalesharkNa ja Blödelknödel, die....

leisten aber auch sehr gute Arbeit. Was schließendlich auch uns zugute kommt. Wer gute Leistung bringt, soll auch gut verdienen. Die DB ist dafür das negative Beispiel. Irgendwo wird der Kurs schon wieder drehen.  

07.11.19 13:09

992 Postings, 4252 Tage MIIC@Blödelknödel: keine Aktien für Manager

Ich finde es fürchterlich, unterirdisch, ja fast schon ekelhaft wie das Top-Management den Aktionären einredet man soll zustimmen das man Anteile (Aktien) an das Top Mangement vergibt, damit diese Manager langfristig mit dem Unternehmen verbunden sind und im Sinne der Aktionäre handeln.
Dann kommen genau diese Top Manager und verscherbeln Ihre Aktien schnellst möglich, um schnell das Geld zu haben.
Nichts ists mit zur Firma stehen und an die Firma glauben.
Herr Holstein ist sicher einer der schlimmesten von diesen Söldnern.
Diese Aktienprogramme für Manager sollte man als Aktionäre soweit möglich nicht unterstützten.
Zumindest nicht, wenn man wie bei Morphosys sieht das die Manager die Aktien nicht langfristig behalten.
Die Manager sollen gut und angemessen bezahlt werden und gut ist!
-----------
MIIC

07.11.19 13:44

562 Postings, 4036 Tage Whitehavenund

Holstein kriegt wieder neue Aktien für 31,87 EUR, super würde ich auch nehmen. Ein Witz. Weiß ja nicht wann der die wieder verkaufen muss, ist ja festgelegt, aber die Zeit sollte mindestens 5 Jahre betragen.  

07.11.19 17:48

839 Postings, 2357 Tage PuhmuckelImmerhin Mal ein echter Insiderkauf

In nicht geringer Menge.  

08.11.19 10:10

122 Postings, 2778 Tage Niels153Kurs

Habe ich zum Nachkauf genutzt trotz Einstand um die 49 Euro. Was der Jens kann, kann ich auch.  Nur mit zwei Stellen weniger, was das Volumen angeht  

09.11.19 03:22

1328 Postings, 5244 Tage Nebelland2005Also 30 Stk ?

11.11.19 16:19

839 Postings, 2357 Tage PuhmuckelLt. Bärenberg hat der Kurs noch deutlich Luft nach

Oben.  

11.11.19 20:07

122 Postings, 2778 Tage Niels15325

Kann ich konnte ich mir noch leisten
 

12.11.19 07:14

382 Postings, 4013 Tage ShakenPositive Studienergebnisse

einer Phase-2-Studie für Bimagrumab.

https://www.morphosys.de/medien-investoren/...-bimagrumab-bei-starkem

Mal sehen ob das den Kurs voranbringt. Wenn ich mich recht erinnere hat der Kurs damals stark gelitten als Bimagrumab in einer anderen Indikation nicht die erhofften Ergebnisse geliefert hat. Vielleicht kann nun doch noch etwas mit dem Medikament gemacht werden.  

12.11.19 09:22

52 Postings, 3287 Tage underworld@Shaken

So lange hier der Kurs so massiv manipuliert und tief gehalten wird können soviel gute Meldungen kommen wie wollen...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
10:55 Uhr
Die digitale Beratung
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
Apple Inc.865985
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Microsoft Corp.870747