finanzen.net

Prolongationsprozesse in Banken

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.08.03 00:56
eröffnet am: 28.07.03 14:33 von: Fellmann Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 12.08.03 00:56 von: wetty Leser gesamt: 1221
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

28.07.03 14:33

289 Postings, 7118 Tage FellmannProlongationsprozesse in Banken

Hallo Experten,

sagt mal, wie läuft eigentlich so eine Prolongation in Banken ab? Welch Prozessschritte gibt es? Woher weiß die Bank, wann welches Darhlehen verlängert werden muß? etc.

Für eure Hilfe bedanke ich mich
Fellmann  

28.07.03 14:36

12850 Postings, 6432 Tage Immobilienhaider kreditsachbearbeiter guckt sich jeden morgen

alle kreditakten an und schaut ob ein darlehen fällig ist.  

28.07.03 14:37

289 Postings, 7118 Tage Fellmann??

mal ehrlich jetzt...  

28.07.03 14:41

12850 Postings, 6432 Tage Immobilienhaija sicher, wie sollen sie das sonst rauskriegen?

schlaue kreditsachbearbeiter haben auch karteikärtchen in den kalender gebabbt und schreiben sich wichtige termine auf.  

28.07.03 14:43

289 Postings, 7118 Tage Fellmannich rede eigentlich von der

technischen Umsetzung und von den dazu notwendigen Prozessschritten. Keine Bank überwacht solch eminent wichtigen Termine manuell. Hierzu werden Softwaretools benutzt...  

29.07.03 09:19

289 Postings, 7118 Tage FellmannHat keiner Ahnung? (o.T.)

29.07.03 09:31

1147 Postings, 6302 Tage wettyAlso gut.


Ist aber nicht ganz so trivial.

In Deutschland haben wir ca. 6000 Banken, MItarbeiterzahlen von zwei bis zu vierhunderttausend. Dementsprechend vielfaeltig sind die genutzten Techniken.

Lassen wir mal die paar tausend Banken weg welche kein Kundenkreditgeschaeft machen, und auch die groessten 100 und kleinsten eintausend.

Was uebrig bleibt ist eine mittelstaendische Bank, welche typischerweise einen zentralen Datenbestand pflegt. Intern gibt es auf diesem Bestand u.a. Konten. Alle Kreditkonten haben ein Datum gueltig-bis.
Mit einem dreizeiler lassen sich ueber ein solches Datum beliebige Listen erstellen.

Prolongationen finden uebrigends nicht nur bei Krediten statt, sondern praktisch in allen geschaeftsbereichen der Banken.



Das wars aber nicht was Du wissen wolltest, oder ?

mfg  

29.07.03 10:11

289 Postings, 7118 Tage FellmannDetailiertere Fragen an wetty und alle anderen...

Erst einmal vielen Dank für deine Antwort.

Interessant wäre der Vergleich und die Beschreibung des Vorgangs bei verschiedenen Kreditarten (Kontokurrentkredit, Kredit mit fester Lauftzeit, Kredit mit Zinsfestsetzungszeitraum, Kredit mit variablem Zins). Könnten diese Vorgänge zu einem Geschäftsprozess zusammengefaßt werden? Gibt es bereits eine standardisierte Vorgehensweise, welche Dokumente fallen an, wie wird vorgegangen bei Uneinigkeit zwischen Bank u. Kunde (Umschuldung/Vertragsauflösung) und unter welchen Bedingungen ist die Vertragsauflösung möglich?  

12.08.03 00:56

1147 Postings, 6302 Tage wettyIch habe den Thread gerade zufaellig nochmal auf


den Schirm bekommen.

Also:

-Die verschiedenen Kreditarten sind ueblicherweise organisatorisch getrennt. Insofern geht das getrennt. However, Kontokorrentkredite, Ratenkredite und Zeitlich begrenzte Kredite unterscheiden sich nicht grundlegend. (Es nach Kreditende). Deshalb werden die dann in vielen Belangen doch wieder zusammengelegt.
Letzlich ist es Produktspezifisch. Die Bank erarbeitet ein Produkt, laesst sich zur Verwaltung des Produktes / oder der Produkte die Software machen. Und vermarkte das Produkt dann.

-Standardisierte Vorgehensweisen gibt es nicht wirklich. Das erarbeitet die Bank zusammen mit den Softwareherstellern. An Dokumenten gibt es standardisiert nur den Kreditvertrag selbst. Und der ist auch nur soweit standardisiert wie es der Gesetzgeber vorgibt.

-Uneinigkeit gibt es aus Sicht der Bank nicht. Nur Kundenwuensche. Jedes (Kredit-)Konto ist einem Bearbeiter (groessere Bank: Gruppe) zugeordnet.
Wenn der Kunde etwas wuenscht entscheidet erstmal der. Je nach Produkt und Kundenwunsch gibt es standardloesungen (z.B. vorzeite Abloesung eines Ratenkredites: Der Kontofuehrer ueberlegt sich nicht wie die Restschuld zu berechnen ist, sondern waehlt im Kreditprogram den entsprechenden Menuepunkt).

-Vertragsaufloesungen sind immer dann moeglich wenn die Bank dabei einen guten Schnitt macht. z.B. vorzeitige Abloesung eines Immobilienkredites, wenn der Zinssatz um drei Prozent gestiegen ist.
Ansonsten: Der Kontofuehrer hoert sich den Kundenvorschlag an, und wenn halbwegs sinnvoll schreibt er ein entsprechendes Angebot/Abschlussrechnung.



Noch ein paar Worte zur Organisation der Kundenkonten innerhalb der Bank. Die werden (natuerlich) nicht nach Kundensicht sortiert, sondern nach den Belangen der Bank.
So werden optimiert die Konten/Produkte zusammengefasst welche moeglichs aehnliche Zahlungsstroeme generieren.
z.B. ist es organisatorisch wurst ob ein Kredit ein Kontokorrentkredit mit regelmaessiger Rueckfuehrung ist, oder ein Ratenkredit. Der Vertraege sind vollkommen verschieden, die Bankinternen Vorgaenge aber dieselben.
Immobilienkredite haben normalerweise eine gewisse Vorlaufzeit (da wird gerne auch Bereitstellungszins genommen. Schwachsinn, aber erlaubt, und viele Kunden akzeptierens auch). Dieser Vorlauf laesst sich nutzen um die Kredite mit den Festgeldern in einen Topf zu werfen. Daraus laesst sich dann ein/der Liquditaetsplan ermitteln.


Ich weiss aber immer noch nicht was Du eigentlich wissen wolltest...





mfg


 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9