Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 449
neuester Beitrag: 29.07.21 15:30
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 11214
neuester Beitrag: 29.07.21 15:30 von: hartwuaschd Leser gesamt: 2126846
davon Heute: 3609
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
447 | 448 | 449 | 449   

26.11.16 12:04
28

30360 Postings, 5992 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
447 | 448 | 449 | 449   
11188 Postings ausgeblendet.

28.07.21 09:33

72 Postings, 259 Tage tamiluV4Drive

Irgendwie steckt  Varta hier tiefer mit drin als Sie es uns wissen lassen
Die Ähnlichkeiten sind einfach zu groß

28. Juli 2021, 7:01 Uhr
Flugzeugbau - Weßling
:
Elektro-Flugtaxi soll mit Batterien aus Tübingen fliegen

München/Tübingen (dpa) - Der Münchner Flugtaxi-Hersteller Lilium will die Batterien für seine Elektro-Jets von dem Porsche-Partner Customcells in Tübingen bauen lassen. Das aus einem Fraunhofer-Institut hervorgegangene Unternehmen Customcells garantiere zusammen mit dem württembergischen Anlagenbauer Manz Produktionskapazitäten und werde "eine entscheidende Rolle bei der Ausweitung der Produktion" des Jets vor der Markteinführung 2024 spielen, teilte Lilium am Mittwoch mit.

Customcells-Vorstandschef Leopold König sagte: "In die Partnerschaft mit Lilium bringen wir unsere maßgeschneiderte Produktion und flexiblen Fertigungskonzepte ein." Sein Unternehmen hatte im Juni die Gründung des Joint Ventures Cellforce mit der Porsche AG bekannt gegeben. Es sieht sich als eines der führenden Unternehmen bei Entwicklung und Serienfertigung spezieller Lithium-Ionen-Batteriezellen.

https://www.sueddeutsche.de/bayern/...a-com-20090101-210728-99-569877  

28.07.21 09:37

58 Postings, 1854 Tage jentzschiVerwechslung

Passt bitte auf, dass ihr Umsatzwachstum nicht mit Megenwachstum vertauscht:
-> 50% mehr iPhone-Umsatz sind nicht 50% mehr verkaufte iPhones

Bei den Wearables dann das Gleiche. Apple hat da eine - in meinen Augen - recht interessante Preissteigerungs-Taktik. Man hat ja allein durch die Einführung der iPhone-Pro-Modelle eine mögliche Preissteigerung von 50%. Wenn das bei den Wearables in ähnlicher Höhe ist, werden wir da mit den Air Pods Pro wohl auch eine gute Umsatz(!)steigerung haben, zumindest so lange es Kunden bereit sind zu zahlen.  

28.07.21 09:54
1

297 Postings, 344 Tage fbo|229284482Wie kommst Du auf 50% Preis+?

28.07.21 10:14

58 Postings, 1854 Tage jentzschiNaja

Die "normale" iPhone Serie liegt mit dem iPhone 12 bei 899 Euro bzw. beim Mini bei 799 Euro. Das Pro liegt bei 1149 bzw. das Pro Max bei 1249 Eur. Das, was ich halt persönlich sehe, dass wir wirklichen guten Features zum Vorgänger nur beim Pro kamen. Man also doch die, die sich das leisten wollen/können gefühlt eher zum Pro treibt. Aber das eher aus meine Nebenher-Sicht, mir ist das iPhone (/ein Handy) den Preis persönlich nicht wert.
Also klar, die Umsatzsteigerung kam trotzdem auch aus einer höheren Anzahl, aber würde das nicht unbedingt 1:1 übertragen. Und am Ende braucht ein Handy eben nur 1 Akkus, egal wie teuer. Wobei ich auch passen müsste, ob es überall der gleiche Akku ist.  

28.07.21 10:23
1

297 Postings, 344 Tage fbo|229284482Top Modelle teurer! Aber keine 50%

28.07.21 10:36

58 Postings, 1854 Tage jentzschiVerkaufszahlen

Die 50% sind auch eine Frage der Vergleichswerte. Es war ja nur mal grob gesetzt. In der Grundausstattung Mini zu Pro Max sind es mehr als 50%. Ansonsten natürlich eine Frage der Ausstattung und ohne genaue Verkaufszahlen wissen wir es eh nicht. Aber die Aussage, dass die Umsatzsteigerung nicht direkt mit der verkauften Anzahl zu vergleichen ist - da sind wir uns wohl einig.  

28.07.21 11:26

41 Postings, 532 Tage BexterPrognoseanhebung 2021

Frage an die Profis.

Müsste Varta die Prognoseanhebung adhoc mitteilen, sofern diese "sicher" erscheint? Oder kann Varta das gemütlich bei Vorlage der Quartalszahlen nächsten Monat mit ankündigen?!

Man kennt es ja von anderen Unternehmen, dass Progonoseanhebungen unerwartet bekannt gegeben wird!?


Kurze Einschätzung wäre hilfreich.

 

28.07.21 11:43
1

141 Postings, 174 Tage Walter Black@Bexter

Da die eigene Prognose ja immer gewisse Annahmen und Wahrscheinlichkeiten enthält, kann praktisch niemand (bei normalem Geschäftsverlauf) dem Unternehmen eine zu späte Anpassung bzw. Veröffentlichtung derselben nachweisen. Häufig wird deshalb ein ohnehin erwarteter Termin für die Prognoseanpassung gewählt.
Natürlich kann sich ein Unternehmen aus taktischen Gründen auch entscheiden die Meldung unerwartet als Adhoc raus zu geben. Aktuelles Beispiel ist Grenke: gestern nachbörsich die Meldung zum Abschluss der BaFin Untersuchung, heute Prognoseanhebung, morgen HV. Sicher kein Zufall die Reihenfolge.  

28.07.21 11:47

41 Postings, 532 Tage BexterDanke

...für die Info  

28.07.21 11:50

650 Postings, 341 Tage Robinsionmaydorn

Ein Profiteuer der guten Apple-Zahlen ist natürlich Varta, der Batterielieferant für die Airpods von Apple. Und die werden sich wohl noch besser verkaufen. Denn den stärksten Umsatzzuwachs von knapp 50 Prozent gab es bei Apple bei den iPhones ? und die werden ja mittlerweile ohne Kopfhörer ausgeliefert. 
 
Mit den guten Apple- und iPhone-Zahlen sollte Varta der Sprung über die Widerstandszone im Bereich 145/147 Euro gelingen. Und dann dürften sehr schnell Kurse von 150 Euro und darüber erreicht werden ? vielleicht sogar heute noch? .
 

28.07.21 11:52

240 Postings, 1252 Tage Tacki74Prognoseanhebung 2021

Mitteilungspflicht besteht nicht, ich gehe davon aus dass die aber vor den Zahlen kommen wird. Gewinnwarnungen sind verpflichtend.
Produktionskapazität im neuen Werk sollte nun langsam mal überschaubar sein und die neuen Abnehmer sind bereits bekannt.  

28.07.21 14:32
1

1294 Postings, 4463 Tage aurinBei der Schnarchbrigade können wir getrost davon

ausgehen dass IR/Public Relations als letzte von den neuen Umsatzzahlen "erfährt" bzw. diese wahrnimmt.

Also wird man vor den Zahlen vermutlich auch nichts hören es sei denn Tojner selbst übernimmt den PR Job mal wieder mittels einen kleinen Interviews ;)

 

28.07.21 14:34

44 Postings, 1295 Tage pirelli832011Shortseller

Hat jemand aktuelle zahlen zu denn shortsellern? Ist irgendwie ruhig um die geworden, und zurzeit gibts fast nur positive news  

28.07.21 14:41

29 Postings, 5653 Tage 4r4cPositive news

schon, aber der Kurs kommt nicht recht von der Stelle.
Ich glaub da kannst du dir selbst einen Reim draus machen.
Wenn da keiner den Kurs drücken würde usw.  

28.07.21 14:49

44 Postings, 1295 Tage pirelli832011Schon

Aber richtig runter kriegen sie ihn auch nicht mehr ?  

28.07.21 15:21

141 Postings, 174 Tage Walter Black@Pirelli

Die Shorties sind momentan tatsächlich relativ passiv. Es wird nur mit relativ geringen Mengen etwas der Kurs gepflegt. Seit Mitte April stehen wir bei ca. 4 Mio. Aktien +- 10%.
Momentan sind es 3,88 Mio. bzw. 21,8% vom Float.
Auch die nervigen Forentrolle sind scheinbar im Urlaub und selbst der ansonsten so aktive Analyst von Kepler hat schon lange nichts mehr von sich hören lassen.
Ich bin mir aber sicher es muss noch unbedingt ein Update kurz vor den Zahlen am 13.08. geben, man muss sich ja treu bleiben.  

28.07.21 15:46

29 Postings, 5653 Tage 4r4cAber was ?

Wollen die den Leuten denn noch weiß machen ?
Das Daimler nicht mit Varta zusammen arbeitet ? Kann den Kurs eigentlich nicht drücken, weil ist ja auch keine Phantasie drin im Kurs. Selbst Posche ist keine Phantasie drin, was da kommen könnte nix.
China wurde schon so oft auf den Plan gerufen sollte eigentlich nicht mehr funktionieren.
Und die Auftragsbücher sind so voll , daß ne neue Fabrik her musste.
Bin echt gespannt ob es nach den Zahlen über 150 geht.  

28.07.21 16:30

1294 Postings, 4463 Tage aurinDie Phantasie kommt hier erst mit neuen ATH Kursen

fürchte ich. Und bis dahin haben wir ja eventuell noch ein bissel.

fühle mich irgendwie ein kleinwenig wie ein Insider wenn ich anderen was von Varta erzähle. Die meisten denken echt das wären maximal die ollen 12V Autobatterien (????) und was halt so bei Aldi rumliegt :)

Naja zumindest ist unser "Insiderwissen" nicht strafbar wo wir im Gegensatz zu den Analysten vermeintlich schon seit langem wissen dass das neue Werk nicht rein zum Spass oder als Groschengrab gebaut wurde sondern man - oh Wunder und Überraschung" - einen enormen Absatzmarkt dafür hat.

Sobald es kommenden Monat dann auch endlich publik gemacht wurde dürfte es auch der allerletzte ANALyst  deutlich schwerer haben diese Faktenlage (=Varta wieder massive Wachstumsaktie und zwar auch rein organisch) weiterhin zu verdrängen. V4Drive komplett zu unterschlagen werden die aber weiterhin durchziehen vermute ich mal.
 

28.07.21 23:22
Nervt mich langsam mit solchen Spekulationen
Für mich sind nur Fake News
Ohne AM währe Varta viel höher
Und die Short Seller wiesen das .  

29.07.21 06:21

29 Postings, 5653 Tage 4r4cWie kommst

Du drauf, daß ohne AM der Kurs höher wäre ?
 

29.07.21 08:17
1

83 Postings, 1318 Tage dietoewsja,stimmt

Die Short Seller lassen die Aktie nicht steigen, aber das ist nicht so schlimm, warten und Tee trinken, der Ausbruch wird kommen. Ich hoffe die Quartalszahlen werden Bombe.  

29.07.21 10:27

29 Postings, 5653 Tage 4r4cBestimmt

Und durch das drücken schaffen wir es nicht über 150 und dann wird weiter gedrückt.  

29.07.21 12:11

240 Postings, 1252 Tage Tacki74wenn wir

die 146,- geschafft haben geht es zügiger.  

29.07.21 15:27

29 Postings, 5653 Tage 4r4cWir

schaffen nicht mal die 143  

29.07.21 15:30
1

117 Postings, 246 Tage hartwuaschdWir

Schaffen das.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
447 | 448 | 449 | 449   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln