finanzen.net

BP Group

Seite 277 von 280
neuester Beitrag: 19.08.19 11:43
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 6977
neuester Beitrag: 19.08.19 11:43 von: Galearis Leser gesamt: 1319218
davon Heute: 340
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 275 | 276 |
| 278 | 279 | ... | 280   

04.02.19 12:19

86 Postings, 2159 Tage kostofuchsBP Quartalszahlen am 05.01.2019

Ich gehe morgen von überraschend guten Quartalszahlen aus.
BP ist neben Royal Dutch Shell mein Favorit in der Öl -und Gasbranche.
Wie ist Eure Meinung ?  

04.02.19 12:26

86 Postings, 2159 Tage kostofuchsBP Quartalszahlen am 05.02.2019

Natürlich muss es heißen am 05.02.2019. Sorry !  

04.02.19 12:48
1

470 Postings, 2065 Tage Sandos#6902 Ja...

Ich erwarte auch das die morgigen Zahlen von BP "über den Erwartungen" der Analysten liegen sollten....genauso wie vor ein paar Tagen bei Royal Dutch Shell.
ich bin seit Jahren sowohl in BP als auch Royal Dutch Shell B investiert...und
kann damit prima und vor allem beruhigt "schlafen"...
Aus meiner Sicht beides "professionelle" und "hoch rentable" Unternehmen mit hoher und "sicherer" Dividende.

Nur meine Meinung. Keine kauf - oder Verkaufsempfehlung.


 

05.02.19 08:49

1609 Postings, 3385 Tage Rookie10Großartige Zahlen

Hervorragende Zahlen, alle Erwartungen deutlich übertroffen. Leider keine Dividendenerhöhung.

http://www.deraktionaer.de/aktie/...r-gerechnet---437810.htm?ref=koop  

05.02.19 08:56

39 Postings, 580 Tage SKAMARvorbörsliche kurssteigerung

aber eher moderat-  

05.02.19 09:29
1

139 Postings, 251 Tage uno21was schreibst hier für n mist rookie ?

hier::  Die Dividende je Aktie für das vierte Quartal soll im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 10,25 Cent steigen.  !!  

05.02.19 09:36

69 Postings, 2292 Tage delicieuxAber die Erhöhung ..

auf 10,25 wurde bereits in August 2018 wenn ich mich richtig erinnere angekündigt.. Die ist dann gleich geblieben 10,25 ist der alte Stand.. Wurde somit leider nicht erhöht..  

05.02.19 09:40
2

36 Postings, 651 Tage reisender1967Er schreibt keinen Mist,

die Dividende wurde schon bei der vorletzten Ausschüttung auf diesen Wert erhöht. Damit ergibt sich zwar eine Erhöhung im von BP vorgenommenen Vergleich zum Q4 2017, aber nicht zur letzten Ausschüttung.

Da die Ausschüttung im März aber als Q4 2018 zählt, gehe ich davon aus, dass die Dividende beim nächsten mal erhöht wird damit die Erhöhung zu 2019 gerechnet wird.  

05.02.19 11:49

896 Postings, 1964 Tage OGfoxnach den zahlen

gehe ich auch davon aus, dass BP bei der nächsten Ausschüttung von 10,25 auf 10,50 steigern wird.

Ebenfalls hoffe ich dass die Aktivaverkäufe zum schuldenabbau und für Aktienrückkäufe genutzt werden.

Nachdem BP 2018 wieder 3 Mrd für die Öl Katastrophe bezahlt hat freue ich mich auf das erste jahr ohne diese kosten.  

05.02.19 11:52

2863 Postings, 1018 Tage Tom1313Ist das 2019 der Fall OGfox?

Habe einiges gelesen. Kostenbelastung waren ja enorm.

Hätte heute nicht mit +4% gerechnet, aber insgeheim gehofft, da ja bei Shell selbiges der Fall war.  

05.02.19 12:29
2

193 Postings, 637 Tage ggman_@OGfox

im Jahr 2019 sollen es nur  (noch??) 2 Milliarden $ Kosten nach Steuern für die Öl Katastrophe sein. Das sind 100 Mio weniger pro Monat, die somit für Aktienrückkaufe o.ä. mehr zur Verfügung stehen :).  

06.02.19 13:26

39 Postings, 580 Tage SKAMARAnalysten

heben Kursziele an.  

06.02.19 13:37
3

896 Postings, 1964 Tage OGfox@ggman @tom

wie ggman schon sagt sind auch für nächstes Jahr noch Kosten für das Unglück eingeplant.

Ich meine, dass ich mal eine Analyse gesehen habe, dass erst im Geschäftsjahr 2022 dafür keine Kosten mehr anfallen sollen.

Leider finde ich die Quelle nicht mehr, daher keine Garantie ;)

Aber wie ggman schon sagt sind 1 mrd Kosten weniger eine nette Summe die die Unternehmensleitung für andere Dinge verwenden kann.

Einziehen und vernichten von Aktien wie bei einem Aktienprogramm finde ich persönlich eine sehr gute Lösung da dadurch der Gewinnanteil pro Aktie steigt und das KGV sinkt. Wenn man voraussetzt dass das unternehmen gleich viel Wert bleibt, sollte der Aktienkurs entsprechend steigen.

Bevor hier die Frage kommt "was bringt mir ein Kursgewinne wenn ich "niemals" verkaufen will"

Man kann ein Depot oder einen Teil davon als Sicherheit bei der Bank für ein Darlehen abtreten, welches wieder frei wird sobald man genug getilgt hat.

Dividendensteigerungen über 3% pro Jahr erwarte ich, auch bei steigenden Ölpreis nicht. BP hat selbst verkündet, dass die Dividende analog der britischen Inflation steigen soll. (Schätzungsweise stellen sie damit die Pensionsfonds ruhig)

----------------------------------
Mein Dividendendepot im Überblick. Wer es nicht sehen will klickt nicht ;)

 

07.02.19 16:48

2863 Postings, 1018 Tage Tom1313Die Kursziele liegen alle irgendwo zwischen

7,10 und 8,50 EUR

Goldman hat BP auf der conviction buy list  

07.02.19 19:01
1

39 Postings, 580 Tage SKAMARÖlpreis

spielt leider nicht mit.  

11.02.19 16:01

2863 Postings, 1018 Tage Tom1313Hat jemand ein Chartprogramm

und kann den Kurzfristchart ab 2016 einzeichnen? Wie weit wäre hier Platz nach oben? 6,7-6,8?  

14.02.19 11:04
1

139 Postings, 251 Tage uno21ölpreis steigt - bp fällt !! grandios !!

zum kotzen wieder das ding  

14.02.19 11:10
2

182 Postings, 489 Tage Glaskugellady@uno21 - Unwissend?

Du glaubst nicht allen Ernstes selbst an das zuvor Geschriebene!?
Der Kurs ist heute um den Wert der Dividende runter, nennt man auch Handel mit Dividendenabschlag!!!!!  

14.02.19 11:11

2863 Postings, 1018 Tage Tom1313bissl schauen würd schon manchmal helfen!

BP handelt heute ex Dividende  

14.02.19 12:32

39 Postings, 580 Tage SKAMARwer weiss

wann der wiederanlagepreis bekannt gegeben wird und welche durchschnittlichen Kurse zugrunde gelegt werden?  

14.02.19 12:34

16368 Postings, 2086 Tage Galearisich mach keine Wiederanlage

lass Dividend`n auszoin und leg dann wieder o, wenns billiger wird.
Kein Rat.  

14.02.19 13:33
3

1362 Postings, 754 Tage Lupin@uno21

Absolute Nachkaufgelegenheit! So eine Gelegenheit gibt's nur 4 mal im Jahr ;-)  

14.02.19 15:42

95 Postings, 5840 Tage yahooyoshiDas ständige geglotze ...

... auf den täglichen Kurs ist doch langweilig und nebenbei gesagt , oftmals auch etwas nervend wenn er fällt. Das große Ganze läuft doch für BP ganz gut . Der Kurs hat sich ziemlich schnell wieder von der Dezember Schlacht an den Börsen erholt , und die knapp 6 %  Dividenden rollen auch pünktlich auf das Konto . ( Ja ich weiß , da müssen noch Steuern von bezahlt werden :) )
Aber ist es denn nicht viel entspannter , wenn man WEIß  das man sein Geld gut angelegt hat  und es auch langsam mehr wird , sollte nicht gerade eine längere Katastrophe eintreten. Der Dezember war im nachhinein betrachtet , in meinen Augen nur ein kurzer Tornado . Allerdings kann man das vorher oder mittendrin , leider nicht genau abschätzen.
Aber wenn ich mein Geld in einen guten Oldtimer stecke , dann denke ich ja garantiert auch nicht dauernd daran ihn wieder zu verkaufen , nur weil ich auf der letzten Auktion ein gleichwertiges Modell gesehen habe , das für ein paar Tausender weniger verkauft wurde , als wie ich selbst für meinen bezahlt habe . Und nur weil der der Kurs an manchen Tagen  um ein paar Cent fällt, muss man doch nicht seine Nerven und den Glauben an das Investment verlieren.
BP ist ein Investment für die Zukunft , und für die Absicherung durch die guten Dividenden. Denn die meisten kaufen ja BP und ähnliche Firmen in erster Linie , weil sie diesen Geldfluss lieben , und die Dividenden sofort wieder in neue Aktien der gleichen Unternehmen stecken . Ich mache das jedenfalls genauso , und liebe auch den Zinseszinseffekt , der sich im laufe der Jahre einstellt .
Sollte man das bis zur Rente durchhalten , dann hat man eine schöne Zweitrente , und sicherlich auch ein dickes Depot mit Aktienvermögen.
Ich finde jedenfalls diese ständige Kursbeobachtung ziemlich kontraproduktiv für meine Nerven , weil ich dann eventuell versucht wäre , bei einem kurzen Einknicken des Kurses , meine Aktien auf den Markt zu schmeißen....
Im Dezember ist es sicherlich vielen so ergangen , als sie frustriert das Handtuch geworfen haben, nur um nach Heiligabend mit anzusehen , wie die Aktien wieder ihre Raketenartigen  Anstiege  vollführen .
Wenn man dann wieder hektisch in den Markt hinein und seine Aktien zurück kaufen  will , rennt man den Kursen hinterher,  bezahlt obendrein noch sinnlose Gebühren und wenn man richtig Pech hat , muss man dann auch noch einen höheren Kurs bezahlen als wie man für seine gerade erst verkauften Stücke erhalten hat.
Für Daytrader gab es in den letzten Jahren wohl keinen schöneren Monat , als den letzten Dezember. Aber das ist ja auch eine ganz andere und auch sehr kurzfristige Herangehensweise. Und wem das liegt ... bitte .
Aber ich will ja mit meinen Aktien kein Daytrading veranstalten , sondern sie einfach nur ins Depot legen und mich freuen , wenn alle drei Monate die Kasse klingelt ... um dann noch mehr davon kaufen zu können.

Schönen Abend und gutes gelingen beim Geld vermehren :)

 

15.02.19 23:53

4 Postings, 192 Tage wwstudy@yahooyoshi

BP hat trotz der schwierigen Zeit, die es durchgemacht hat, Investitionen für die Zukunft getätigt. Das hat dazu geführt, dass trotz des gesunkenen Ölpreises das Ergebnis im letzten Quartal wieder hervorragend war. Die Strafzahlungen werden von Jahr zu Jahr geringer und die Umsätze steigen (aktuell mengenbedingt), bei geringem Break Even Point.

Aufgrund der Krise, durch die BP gegangen ist, hat sich der Konzern also sehr gut aufgestellt. Natürlich hat der Markt seine eigenen Gesetze und jeder fährt seine eigene Strategie. Ob man sich rausschütteln lässt, hängt wohl auch vom individuellen Einstandskurs ab. Ich habe meinen noch nicht gesehen. Wegen des Potentials, das ich in BP sehe, würde ich dann aber lieber nachkaufen.

Ich glotze auch ständig. Aber nur um herauszufinden ob sich Deepwater Horizon wiederholt hat. Das wäre dann der Grund für mich, sofort auszusteigen.
 

21.02.19 11:26

2863 Postings, 1018 Tage Tom1313DE0008618737

Wird bei dieser ISIN auch die deutsche Quellensteuer einbehalten oder wie läuft das?  

Seite: 1 | ... | 275 | 276 |
| 278 | 279 | ... | 280   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400