RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 874
neuester Beitrag: 21.04.21 12:38
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 21837
neuester Beitrag: 21.04.21 12:38 von: Oskar2020 Leser gesamt: 3877245
davon Heute: 1745
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
872 | 873 | 874 | 874   

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 4021 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
872 | 873 | 874 | 874   
21811 Postings ausgeblendet.

20.04.21 12:58

303 Postings, 188 Tage Oskar2020ST

genau lesen. Erstens bin nicht komplett raus, weil nicht genug Käufer da waren, zweitens ich trademehr, also ist das keine Langfristentscheidung, drittens schrieb ich ja, dass die Vergangenheit unwichtig ist. Höchstens für die Chartanalyse und viertens kommt es darauf an, wie die Aktie für die Zukunft aufgestellt ist und da kann jeder zu einem anderen Urteil kommen. Ich sehe da mehr positive Aspekte, auch bei diesen Kursen. Von daher werde ich auch wieder rein gehen. Aber ich warte erstmal ab, was der Matkt so macht. Ich ärgere mich nicht am Freitag gleich bei 34,40 raus gegangen zu sein als Daytrading. War zu gierig, aber egal. Ach ja und fünftens bin ich ein guter Kontraindikator dieses Jahr bisher. Immer wenn ich raus bin, sind die Aktien nochmal richtig gestiegen.  

20.04.21 13:41

64 Postings, 9 Tage dannell3@Oskar

Kontraindikator...
Schmeiss bitte den Rest raus. Sofort!

;)  

20.04.21 14:09

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Ich weiß

müßte eigentlich ne Prämie bekommen. P7 bei 13,40 keine 10 Tage später bei 17,60 und Shell bei 15,90 danach rauf bei 17,50 innerhalb einer Woche. Hab echt ein Händchen :-) Oder kann ich den Markt manipulieren? Nur nicht zu meinen Gunsten. Hab zwar überall noch verdient, aber echt viel liegen gelassen.  

20.04.21 15:08

61 Postings, 41 Tage Stegodont@dannell3 #21809

Danke für die info.  

20.04.21 16:30

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Also

warum knickt RWE heute so weg. Es ist eine Mischung aus vielem meine ich. Zum einen charttechnisch mehrfach nicht über die Hürden jenseits der 33 nachhaltig gekommen. Dann die allgeme8ne Marktschwäche aufgrund der Annahme, dass dieEZB am Donnerstag von ihrer ultralockeren Geldpolitik abrückt. Die Inflationsdaten sind sehr hoch gewesen. Außerdem korrigiert der DAX. Und hier kommt noch hinzu, dass der Vergleich mit der Bundesregierung ins Wackeln kommt, weil da ein paar kleinere Beschwerden eingereicht haben. Alles zusammengenommen sehen wir einen überproportional aber nachvollziehbaren Abschlag, der in den nächsten Tagen noch weiter gehen könnte. Wer weiß, vielleicht sogar wieder Richtung der Unterstützung bei 30, aber das wird auch von der EZB und dem Markt abhängen. Was letzte Woche noch gut aussah hat sich diese Woche in Wohlgefallen aufgelöst. Ärger mich immer noch, nicht ganz rausgekommen zu sein.  

20.04.21 17:15

964 Postings, 1231 Tage mino69Hmm

RWE hat doch Kraftwerke denen eine bestimmte zu erzeugende Strommenge zugewiesen wurde. Diese Kompensationszahlung wird doch ua. dafür gezahlt dass diese Menge nicht voll erzeugt wird...

Ich würde sagen, wenn die Zahlung nicht erfolgt lasse ich die Anlagen weiterlaufen...oder aber ich verklage die Bundesrepublik Deutschland...

Sollte diese Nachricht der einzige Grund für das Abschmieren des Kurses derzeit sein...so würde ich jetzt einsteigen...

Meine Meinung
GoodLuck  

20.04.21 17:20

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Mimo

hatte ja geschrieben, dass es mehrere Gründe gibt. Der Aktionär kann nur mit BILD Überschriften arbeiten, damit man es liest. Fazit von denen. Einfach halten. Nein ich denke auch, dass nicht viel an den Zahlungen geändert wird. Aber erstmal steht es im Raum und belastet.  

20.04.21 17:37
1

64 Postings, 9 Tage dannell3@oskar

Die Banken straffen und anderseits keiner will Kredite.
Es ist normal dass die Preise mal nach oben gehen aber auf dauer will keiner bezahlen wollen und koennen.
Daher die Rendite und Zins richtung Islamic Banking.
Manche Unternehmen werden weniger Gewinne haben weil die Verkaufspreise nicht mit Einkaufspreisen mithalten werden.

Wir, Versorger im breitem Sinne sind defensiv.. langweilig aber verdienen stabil.
Rwe ist eigentlich nicht nur Versorger. Heute leiden wir weil auch Orsted leidet, fruchtlose Klagen, Wahnsinszinsaengste...etc. ... und weil auch jemand mal auch Volatilitaetsschaffend verdienen muss.
Am besten mit Aengsten.

 

20.04.21 18:02

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Aber

man muss neidlos anerkennen, das sich RON besser gehalten hat.  

20.04.21 18:47

303 Postings, 188 Tage Oskar2020EON

Dumme Autokorrektur  

21.04.21 09:17

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Na da

geht die Rutsche heute weiter. Mal sehen, wo wir stehen bleiben.  Kann mir auch nochmal die 30 vorstellen, je nach News und Markt.  

21.04.21 09:20

1333 Postings, 176 Tage LionellJa,mei

Eine Korrektur ist immer mal möglich....
Wurde auch Zeit  

21.04.21 09:28

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Jepp

aber in der Korrektur des Marktes zeigt sich die Stärke eines Wertes und da glänzt RWE gerade mit Abwesenheit. Schade, aber kein Weltuntergang.  

21.04.21 10:34

96 Postings, 4212 Tage derpoet1940jetzt will

aber jemand den Kurs der Eon drücken  

21.04.21 11:08
Jetzt sind wir sogar an einem Punkt angekommen, wo RWE nicht mal mehr als defensiver Wert wahrgenommen wird. Bei der Volatilität und Zinsabhängigkeit verwundert mich das nicht. Mal schauen wie die Auktion der 10-jährigen Staatsanleihen heute ausgeht.  

21.04.21 11:13

964 Postings, 1231 Tage mino69RWE

Hin oder Her.
RWE ist mega gelaufen!

1 Jahr rd. 35%
3 Jahre rd. 54%
5 Jahre rd. 165%

Quelle:
https://www.onvista.de/index/DAX-Index-20735

Verstehe nicht was hier erwartet wird.
Ist doch alle gut!

Meine Menung
GoodLuck  

21.04.21 11:32

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Mino

da halte ich dagegen DAX Schlußkurs 21.07.2020, also dieEntwicklung der letzten 9 Monate

Stand  13.138
Heute morgen 15.160, also ein Plus von rund 15,40%

RWE

Schlußkurs 21.07.2020 im Späthandel 33,68
Stand jetzt 32,64, also ein Minus von knapp 3,1%

Hmm, hätte man in der Zeit wirklich nicht mehr erwarten können von einem Wert, der kaum von der Pandemie betroffen ist?

Ich meine schon. Von daher könnte man mehr erwarten.  

21.04.21 11:35

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Aber

wie gesagt. Ich erwarte, dass es noch weiter runter geht. Mal sehen, ob bei 32 oder bei 30 es zu einer Stabilisierung kommt.  

21.04.21 11:48

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Wow

in dem Tempo glaube ich eher 30.  

21.04.21 11:57

964 Postings, 1231 Tage mino69Oskar

Ist immer Betrachtungssache...wenn du die Aktie für rund 18 EUR in 2018 erstanden hast bei DAX rund 12.500 Punkten...da sieht es ganz anders aus...ich bleibe bei meiner Meinung...RWE ist geil gelaufen!

Meine Meinung,
GoodLuck  

21.04.21 12:17

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Mino

ja, ist natürlich immer eine Frage des Zeitpunkts. Wie heißt es so schön, der Gewinn an der Börse hängt vom Einstieg ab. Ganz einfach in der Theorie. Nein, da ich nicht soo lang denke, schaue ich auf kürzere Intervalle, aber da ist jeder anders.  

21.04.21 12:28

964 Postings, 1231 Tage mino69Oskar

Exakt!

ich finde deinen Betrachtungszeitraum jedoch zu kurz um sich u.a. ein Bild von einem Investment zu machen!

Meine Meinung
GoodLuck  

21.04.21 12:38
1

303 Postings, 188 Tage Oskar2020Kein Problem

warum ich nicht so weit in die Vergangenheit schaue hat einen Grund. Oft oder meistens haben sich die Gegebenheiten rund um die Aktie völlig verändert, so dass man je länger man zurückschaut irgendwann Äpfel mit Birnen vergleicht. Aber da hat halt jeder seinen eigenen Fokus und das ist auch gut so. Dadurch kommt ja die Bewegung zustande. Jeder analysiert und kommt zu einem anderen Schluß.

Kurzfristig wird hier wichtig sein, ob die EZB mit dem Tapering beginnt oder erstmal Open Ende weiter macht. Da die Inflationsdaten hoch waren, rechnet man langsam mit einem Eingreifen. Das nimmt der Matkt schon einmal vorweg, aber er wird noch weiter korrigieren, wenn es offiziell werden sollte. Nur meine Meinung  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
872 | 873 | 874 | 874   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln