Portugal Telecom (WKN:895464)

Seite 1 von 101
neuester Beitrag: 17.08.23 15:36
eröffnet am: 11.12.12 10:40 von: Wolfsmond Anzahl Beiträge: 2525
neuester Beitrag: 17.08.23 15:36 von: BaLuBaer196. Leser gesamt: 631086
davon Heute: 18
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101   

11.12.12 10:40
5

606 Postings, 5497 Tage WolfsmondPortugal Telecom (WKN:895464)

Hallo ,kann mir eine/einer die Retracements für PT vom 3 €uro Tief und 4,05 er Hoch verraten ??? Danke ! Wenn möglich mit Quellangabe ....  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101   
2499 Postings ausgeblendet.

20.03.19 01:02

1625 Postings, 4266 Tage JAM_JOYCEAuszug

https://www.jornaldenegocios.pt/mercados/bolsa/...lha-com-salto-de-15

...
n highlight in the session was however to Pharol. The benchmark closed at 7.33% for the 20 cents, after having risen 15.18% for the 22 cents - a maximum of almost seven months, standing at levels not repeated since August 24. This, on a lively day for the Brazilian stock exchange - which has surpassed the 100,000-point barrier - and the telecommunications company Oi, of which Pharol is a shareholder. Oi continues to add 4.42% but has shot more than 6%.

According to Pedro Oliveira, an analyst at GoBulling quoted by Bloomberg, the shares of this company may still benefit from the Angolan shareholders meeting Unitel, which will elect a new board and discuss a precautionary measure filed by PT Ventures against the telecommunications operator Angolan furniture. Unitel is 25% owned by Oi, in which Pharol owns 4.9%.

....



 

21.05.19 11:36

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Der Kurs von OI telecom

befindet sich trotz Schuldenrestrukturierung auf Insolvenzniveau. So  kann der Kurs von Pharol natürlich auch nicht steigen.  

15.08.19 20:52

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Heute wieder Kurseinbruch bei Oi

und es sieht danach aus, als ob der Kurs das ATL besuchen könnte. Und das alles nach der Schuldenumstrukturierung. Scheint nix genutzt zu haben!  

16.08.19 21:13

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Und in der Tat macht OI weiterhin

Verluste. Sogar die Regulierungsbehörden sind alamiert.
"SAO PAULO, Aug 16 (Reuters) - The Brazilian government is considering intervention in telecommunications carrier Oi SA , as the company struggles to recover since it filed for bankruptcy protection in June 2016, newspaper O Estado de S. Paulo reported on Friday.

Brazilian telecoms regulator Anatel fears an interruption of Oi services next year, Estado reported, without saying how it obtained the information."

Die aktuelle Strategie den Breitbandservise auszubauen und andere Geschäftsfelder zu verkaufen ist lt. Analysten sehr ambitioniert.
Die Lage ist also sehr bedenklich:

1. Oi macht Verluste
2. OI investiert parallel in Breitband und G5
3. Brasilien ist ein korruptes Scheißland mit einem bekloppten Präsidenten

Stimmt mich nicht gerade positiv.
 

20.08.19 19:11

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Armutszeugnis

In einem Schreiben des Vermögensverwalters GoldenTree an den Verwaltungsrat, der 14,5% der Anteile an dem Unternehmen hält, heißt es, Oi brauche einen CEO, der "die kürzlich vorgeschlagene operative Umstrukturierung durchführen könnte" .

https://www.reuters.com/article/...ts-ceo-change-report-idUSKCN1VA15U

Das Managment ist offensichtlich trotz Schuldenumstrukturierung nicht in der Lage das Unternehmen in die Gewinnzone zu steuern.
 

01.11.19 17:40

7895 Postings, 5313 Tage paioneerlangsam zeit...

nachzukaufen...  

07.11.19 14:22

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Warum?

Bisher ist noch jede Erholung irgendwann wieder abverkauft worden. Der  Kurs befindetsich wieder auf Insolvenzniveau. Warum sollten wir OI mehr Vertrauen schenjen als der Markt?  

28.03.20 09:08

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Charttechnisch könnte man jetzt über

Nachkäufe nachdenken. Von mir allerdings keinen Cent mehr. Meine Meinung zu Beteiligungen in Ländern wie Brasilien ist wohl zu negativ besetzt. Sieht man sich dazu noch an, welche Type jetzt dieses von Korruption und Klüngel-Wirtschaft zerfressenes Land regiert, wird einem nur noch schlecht!  
Angehängte Grafik:
pharol.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
pharol.png

02.04.20 18:53

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Bei der Kursentwicklung von OI würde ich

eine zweite Insolvenz vermuten. Das sieht echt grässlich aus!  

25.04.20 09:52

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21OI nur noch ein Pennystock.

Ist schon schrill, wenn ein Telekomunternehmen es nicht hinbekommt bei regelmäßigen Einnahmen sich nicht so zu strukturieren, dass keine Verluste mehr gemacht werden. Trotz Schuldenrestrukturierung wohlgemerkt.
Wie inkompetent muss ein Managment sein, um das zu schaffen? Wenn der Laden keine zweite Insolvenz hinlegt könnte es natürlich das endgültige Tief gewesen sein, nach dem Dead Cat Bounce in der Annahme, dass die Coronakrise ein langfristiges Tief an den Märkten markiert hat.
Aber wie bereits erwähnt hält sich meine Lust in Grenzen hier noch mal Geld zu investieren.  

03.06.20 13:41
1

121 Postings, 4791 Tage mitterlandseee21,würde pharol

nicht verkaufen, es ist zwar schwierig  in südamerika an infos zu kommen, dennoch hört man gelegentlich,
dass im august eine dividende gezahlt werden soll.
lg
mitterland  

06.06.20 09:44

2779 Postings, 1892 Tage SEEE21Wer spricht denn von Verkaufen!

Ich habe bei OI den Kardinalfehler gemacht und mehrfach verbilligt. Das hat zu nicht unerheblichen Buchverlusten geführt, die mir ja egal sein könnten, da ich das Geld eh langfristig angelegt habe.
Es ist nur unglaublich mit anzusehen, dass diese Firma, anscheinend ein Spiegelbild der brasilianischen Gesellschaft, durch Korrution und Mißwirtschaft nicht in der Lage ist ein nachhaltiges Geschäftsmodell zu etablieren. Ist bei keinemTelekomunternehmen weltweit ein Problem, nur die Brasilianer schaffen das!

Die Krise dauert bei denen nun schon 9 Jahre und das Managment hat es nicht geschafft aus der Bude ein profitables Unternehmen zu machen. Bisher wurden nur Unmengen an Geld verbrannt. Deshalb ist für mich jedweder Nachkauf von Minuspositionen ein absolutes No Go.

Ob die noch einmal hochkommen ist mir fast egal, gibt es halt einen Verlustvortrag!
 

24.04.21 02:17

10 Postings, 1184 Tage KatharinamihpaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 09:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 14:11

9 Postings, 1184 Tage TanjanjhcaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 23:41

9 Postings, 1184 Tage SilkevoauaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

20.01.22 17:52

519 Postings, 6771 Tage stanleykeine Umsätze

einfach hochgetaxt.

Geht da was?

Morgen wieder runter, schon klar, aber der Chart...
 

19.12.22 17:45

450 Postings, 935 Tage BaLuBaer1969doch noch tatsächlich 6 Cent wert

lach.

Das Forum war hier mal seitenweise voll mit Käufern wegen der tollen Dividende, hihi. Also mit Gewinn ist hier garantiert keiner rausgegangen.

Das ist ja hier die ehemalige Portugal Telecom. Telecom Italia ist auch schon fast beim Pleitegeier angekommen, Vodafone hat inzwischen schon Fahrt in die gleiche Richtung aufgenommen und die Telefonica S.A. wird in meinen Augen in ein paar Jahren auch so weit sein. Wahnsinn, wie man da erfolgreich die Kleinanleger abgezogen und gemolken hat und weiter melkt.

98 % Performance Verlust seit Threaderstellung, da sind ja echte " Experten " am Werk.  

14.04.23 21:32

216 Postings, 4983 Tage Klausi MausiPharol - der nächste Pleitekandidat?

Geschimpfe ist das eine (dafür habe ich auch Verständnis) - fundierte Kommentare das andere.
Aber wer hat dazu nähere Kenntnisse und Einblicke? Der Rückgang ist schon grausam - ähnlich wie bei OI vor einigen Jahren.
Abgesehen davon, daß ich einfach nicht nachvollziehen kann, wie man einen Telekom-Laden so abwirtschaften kann, stelle ich mir als Beteiligter
(ja, ich habe Aktien) nunmehr die Frage, wo bzw. wer hier evtl. vertiefende Infos hat.  Es muß doch mal ein Tiefpunkt erreicht sein!  

18.04.23 10:40

450 Postings, 935 Tage BaLuBaer1969Fundierte Kommentare?

Die kannst du gerne haben: Pharol ist im Grunde gar nichts mehr wert, denn OI hat doch tatsächlich in Brasilien schon wieder Gläubigerschutz beantragt, nachdem die ja gerade mal vor ein paar Monaten aus dem letzten Gläubigerschutz entlassen wurden. Also ist Pharols Anteil an OI im Grunde gar nichts mehr wert. Ansonsten besitzt Pharol nur noch sehr zweifelhafte Ansprüche an Rio Forte. Aber auch da kann man nach X-JAhren von einem Nullwert ausgehen.

Das bisschen Geld, was noch in der Kasse ist, versäuft und und verfrisst der Vorstand. Vorstand von was eigentlich, denn geschäftliche Aktivitäten unternimmt Pharol ja keine.  Im Gegenteil, man hat mal eigene Aktien für 10 cent oder so zurückgekauft und jetzt steht das Teil völlig verdient bei 5 cent.

Der Wert der Aktie wird also weiter sukzessiv schwinden, bis dann irgendwann mal in 1 oder 2 Jahren noch 1-2 Cent im Kurs zu sehen ist, solange halt, bis der Vorstand den kümmerlichen Rest fürs Nichtstun sich in die Tasche gesteckt hat. Aber Werte oder irgendwelche Aktivitäten des Vorstandes, den kümmerlichen Rest sinnvoll zu investieren, gibt es genau NULL.  

18.04.23 13:18

43 Postings, 3194 Tage Fastimplusleider ein Drama ohne seinesgleichen

war schlau und habe diversifiziert, Oi, PT Aktien und Anleihen en masse - ALLES in die Grütze. Oi schon verramscht für Steuer. Bei Anleihen warte ich auf Wunder aus Brasilien.... Das einzige mir bekannte Beispiel für einen derartigen Verfall und ich voll dabei :-(
 

20.04.23 14:51

216 Postings, 4983 Tage Klausi MausiPharol und weitere

Danke für die klaren Worte.
Da habe auch ich voll in die Sch... gepackt. Obwohl ich mich eigentlich nach wie vor frage, wie man einen Telekom-Laden so abwirtschaften kann. In den Erläuterungen zur Historie ist zu lesen, dass Pharol von Altice übernommen wurde. Auch die stehen nun ganz unten. Aber werden noch mit einigem Volumen gehandelt
Aber wie passt das zusammen - wer hat wieviel Anteile von wem, weiß das jemand? Werde auch mal dort bei der IR nachfassen, falls noch jemand da ist, der den Anteilseignern Auskunft geben kann und darf.
 

23.05.23 13:03

450 Postings, 935 Tage BaLuBaer1969Es kommt jetzt so

wie ich es hier geschrieben hatte, der Pharol Anteil an Oi ist praktisch nix mehr wert:

" 80% of Oi’s share capital could transfer to creditors "

Quelle:
https://www.commsupdate.com/articles/2023/05/23/...sfer-to-creditors/

Die Gläubiger sammeln wie üblich alles ein, die Altaktionäre werden enteignet.

Wieso der Vorstand von Pharol seine Oi-Aktien nicht schon vor Monaten verkauft hat, wo ich das schon als Gelegenheitsleser von Oi gewusst hatte, dass es so kommen wird? Weil es dem Vorstand halt sch...egal ist, der versäuft nur noch die restlichen Gelder in der Kasse von Pharol, bis endgültig Schluss ist.

Interessant wäre es Oi zu kaufen nach dem dept-to-equity swap, falls die Aktie in Deutschland wieder gehandelt wird. D. h. die ADRs natürllich. Nach dem letzten Schuldenschnitt sind die ADRs von Oi wunderbar gestiegen, weil die Gläubiger mit den Aktien natürlich kurzfristig Gewinn einfahren wollen, um Ihre Kredite wiederzubekommen.  Aber seit ca. 1 1/2 Jahren werden die ADRs an deutschen Börsen nicht mehr gehandelt und ob da nochmal was kommt, keine Ahnung.  

17.08.23 15:36

450 Postings, 935 Tage BaLuBaer1969Ueber Portugal Telecom - heute Pharol

sollte man mal ein Buch veröffentlichen mit dem Titel  " warum Aktien keine Geldanlage sind und wie Kleinanleger an der Börse verarscht werden ". Ein Lehrstück par excellence.

Ich hau mich echt weg vor Lachen, jetzt haben die ihren Anteil  an Oi in Brasilien fast komplett verhökert, natürlich zum ziemlich schlechtesten Preis, obwohl es schon seit ewigen Zeiten absehbar war/ist, dass es aufgrund der hohen Schulden nochmal im Gläubigerschutzverfahren für Oi endet. Unfassbar, also ein Vorstand, der quasi kein operatives Geschäft führt und dafür auch noch Geld bekommt, hat den kläglichen Rest von Pharol auch mit dem viel zu späten Verkauf der Oi-Aktien und völlig sinnfreien Rückkauf eigener Aktien ( zum viel zu hohen Preis ) noch weiter in den Abgrund gefahren.

Hätte man vor ein paar Jahren  den Rest von 10 cent je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet und die Bude aufgelöst / de-listet, dann hätten die Aktionäre wenigstens noch das Doppelte vom aktuellen Kurs bekommen. Aber dann hätte ja der Vorstand kein Geld weiterhin kassiert.

Und der Gipfel ist auch noch, dass Novo Banco nach Jahren des Kursniedergangs seinen 10%igen Anteil  auch noch kurz vor knapp verhökert hat. Unfassbar. Aber kein Problem, sollte es bei Novo Banco nochmal eng werden, wird der deutsche Steuerzahler sicher gerne aushelfen. Die EU bringt doch dem deutschen Staatsbürger ausschließlich Vorteile, gell.

Ich habe mich ja nie so intensiv mit Steinhoff  und Wirecard beschäftigt, aber ich glaube die Portugal Telecom -Pharol-Story übertrifft das noch um Längen. An Komik kaum zu überbieten, herrlich. Da könnte ein Buch drüber ein richtiger Bestseller werden.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101   
   Antwort einfügen - nach oben