finanzen.net

Pfeiffer Vacuum

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.02.01 10:03
eröffnet am: 06.02.01 10:03 von: MJJK Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 06.02.01 10:03 von: MJJK Leser gesamt: 3892
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

06.02.01 10:03

2311 Postings, 7212 Tage MJJKPfeiffer Vacuum

Pfeiffer Vacuum: Weiter auf Wachstumskurs
 
Eventuelle Beeinträchtigungen durch Konjunkturabkühlung in den USA sollen durch Europa und Asien aufgefangen werden.
 
Nach vorläufigen Berechnungen hat Pfeiffer Vacuum den Umsatz um 20% steigern können. Das Bruttoergebnis (Ebit) werde voraussichtlich über den geplanten 55 Mio.DM liegen. Im kommenden Jahr strebt das Unternehmen 200 Mio.? (3912 Mio.DM)und ein Ebit von rund 35 Mio.? (68,5 Mio.DM) an.

Es zeigt sich hinsichtlich der regionalen Verteilung des Umsatzes ein sehr differenziertes Bild: In den USA betrug der Zuwachs 46%, während in Deutschland ein Rückgang um 11% verzeichnet wurde. Das hängt mit einem Großauftrag in 1999 zusammen. In den übrigen europäischen Ländern erhöhte sich der Umsatz um 20,3%, in Asien und dem Rest der Welt 50%.

Der Ausblick auf das laufenden Jahr wird seitens des Unternehmens positiv gesehen: Der Auftragseingang liegt bei einem Volumen von 73 Mio.DM zum Ende des Jahres 2000 und gibt für die nächsten Monate nach Auskunft des Vorstandes Planungssicherheit.

Pfeiffer hat rund 22% des Umsatzes im Bereich Halbleiter erzielt. Der Branche wird eine deutlich abgeschwächtere Zukunft prognostiziert. Hinzu kommt, dass in den USA ein deutliche Abkühlung der Konjunktur befürchtet wird. Zunächst geht das Management des Unternehmen nicht von einer merklichen Negativbeeinflussung des Geschäftsverlaufs 2001 aus. Im Ernstfall würde man allerdings eventuelle Beeinträchtigungen durch die Aktivitäten in Europa und Asien wieder ausgleichen.

Die Aktie des Unternehmens hat in den vergangenen Monaten eine bemerkenswerte Stabilität bewiesen. Während der Neue Markt deutlich verloren hat, etablierte sich der Wert in einer Seitwärtsbewegung. Jüngst ist die Aktie mit einigem Vorlauf zu einem Steigflug aufgebrochen, der den Kurs in die Nähe des Allzeithochs geführt hat. Mittlerweile sind die 52? wieder unterschritten worden. Entscheidend wird bei weiterer Kursschwäche die Festigkeit der Unterstützung bei 47,5? sein.


 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Siemens AG723610