SAGA TANKERS und Everfuel

Seite 103 von 114
neuester Beitrag: 01.02.23 22:05
eröffnet am: 26.10.20 10:11 von: Markus1975 Anzahl Beiträge: 2848
neuester Beitrag: 01.02.23 22:05 von: sonnenschein. Leser gesamt: 654644
davon Heute: 9
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 114   

07.11.22 16:22

730 Postings, 371 Tage HODELSaga

Hält Saga eigentlich noch Aktien bei Pryme oder wurden diese zwischenzeitlich verkauft?  

07.11.22 16:29

2661 Postings, 5361 Tage zakdirosaSiehe Homepage

alles verkauft!  

07.11.22 19:59

730 Postings, 371 Tage HODELWarum ?

Bei Pryme geht doch erst nächstes Jahr die Produktion  richtig los. Plastik Recycling ist die Zukunft.

Warum Saga kurz nach seiner Investition gleich wieder aussteigt versteht man nicht ?


 

07.11.22 20:27

2661 Postings, 5361 Tage zakdirosaIch empfehle Dir sich Ansage direkt zu wenden

Wir wissen es nicht.

Ich glaube auch nicht dass Saga seine Entscheidungen einem Dritten erklären wird.
Ich würde es auch nicht!

zsk  

08.11.22 18:12
Saga scheint tatsächlich ALLES verkauft zu haben. Zumindest sind die nicht mehr unter den 20 großen. Quelle:BERGEN CARBON SOLUTIONS AS Homepage
 

08.11.22 20:14

4818 Postings, 4513 Tage sonnenschein2010das erklärt einiges....

Welcher Value Investor macht so etwas???

Da gibt es am Donnerstag um 12 Uhr mal einige Fragen an die Herren zu QIII :

https://www.sagapure.com/investor-relations
 

08.11.22 22:26

2661 Postings, 5361 Tage zakdirosaSimonsen hat auf meine Anfrage

geantwortet,  dass er auf den Verkauf der BCS Anteile eingehen wird.
Ich bin gespannt
,  

09.11.22 11:06

443 Postings, 972 Tage karlchen-tradeKann jemand

Ein Resümee verfassen? Bin leider unterwegs und kann das ganze nicht verfolgen  

09.11.22 12:16

4818 Postings, 4513 Tage sonnenschein2010Saga ist morgen dran

BCS war heute ... siehe dort.
Außer Verzögerung bei der Fabrik eigentlich nichts dramatisches
dennoch Kurssturz auf neues ATL...  

09.11.22 12:26
In connection with the release of the results for Q3 2022, Saga Pure ASA invites
to the following event:

Thursday 10 November 2022 at 12.00 CET Live webcast of the company Q3 Report and
Q&A.

Link to webcast:
https://channel.royalcast.com/hegnarmedia/#!/hegnarmedia/20221110_6

The Q3 Report and Presentation will be available at www.sagapure.com and by a
stock exchange release from Saga Pure ASA 10 November 2022.
 

09.11.22 12:50
Die Katze ist aus  dem Sack  

09.11.22 12:57

2661 Postings, 5361 Tage zakdirosaA

Saga Pure: Erwägung der Gründung und anschließenden Börsennotierung einer neuen Investmentgesellschaft
(Oslo, 9. November 2022) Saga Pure ASA (Saga Pure, OSE: SAGA) gibt heute die
Absicht bekannt, eine neue industrielle Investmentgesellschaft zu gründen, die sich auf notleidende
Vermögenswerte konzentriert, mit der Ambition einer separaten Notierung an der Euronext Growth im ersten
Quartal 2023. Das neue Unternehmen wird über 500 Millionen NOK Eigenkapital in Form von
Barmitteln verfügen.

Höhepunkte

· Saga Pure ASA hat seit seiner Gründung im vierten Quartal 2020
Nettogewinne von 490 Millionen NOK realisiert und zu einer Liquiditätsposition von 780 Millionen NOK
zum ersten November 2022 beigetragen.
· Der Verwaltungsrat hält das Unternehmen für überkapitalisiert und
schlägt der ausserordentlichen Generalversammlung (AHV) vor, eine neue
Investmentgesellschaft zur Investition in Distressed Assets zu gründen.
· Das neue Unternehmen wird voraussichtlich im ersten Quartal
2023 an der Euronext Growth notiert und über 500 Mio. NOK Eigenkapital in Form von Barmitteln verfügen.
· Saga Pure ASA wird zusätzlich zu seinen aktuellen Investitionen bis
November 2022 280 Millionen NOK in bar behalten und ist gut kapitalisiert. Die Strategie von Saga Pure
bleibt unverändert.

Saga Pure hat seit seiner Gründung im vierten Quartal 2020 Nettogewinne
von 490 Mio. NOK realisiert und zu einer Barposition von 780 Mio. NOK beigetragen
per primo November 2022. Der Verwaltungsrat erachtet die Gesellschaft als
überkapitalisiert und schlägt der ausserordentlichen Generalversammlung die
Gründung einer neuen Investmentgesellschaft vor. Das neue Unternehmen wird in notleidende Vermögenswerte investieren
und von Håkon R. Fure geführt werden.

 

09.11.22 12:57

2661 Postings, 5361 Tage zakdirosaTeil 2

Saga Pure hat eine starke Erfolgsbilanz bei der Investition in grüne Technologien aufgebaut und
dabei die Kompetenz unseres Vorstands und des Investmentteams, den Zugang zu Dealflows
und die Kapitaldisziplin genutzt. Wir haben im vergangenen Jahr auch
zunehmend volatile Kapitalmärkte erlebt, was Wir gehen davon aus, dass wir fortfahren werden, und sehen
mehrere Investitionsmöglichkeiten in notleidenden Vermögenswerten.Um
diese Gelegenheiten zu nutzen, hat der Vorstand vorgeschlagen, eine neue zu gründen
Investmentgesellschaft mit einem breiteren Anlagemandat", sagt Bjørn Simonsen,
Chief Executive Officer von Saga Pure.

Das neue Unternehmen wird voraussichtlich im ersten Quartal
2023 an der Euronext Growth notiert. Das neue Unternehmen wird über 500 Millionen NOK Eigenkapital in der Form verfügen von
Saga Pure. Nach der Abspaltung wird Saga Pure 280 Millionen NOK in bar behalten
, zusätzlich zu seinen derzeitigen Schlüsselbeteiligungen an Heimdall Power,
Horisont Energi, Hyon und IC Technology. Saga Pure wird gut kapitalisiert bleiben
und dies auch weiterhin tun nach Investitionen in grüne Technologien suchen.

? Die Strategie von Saga Pure bleibt unverändert. Wir haben ein Portfolio von Unternehmen
mit großem Potenzial, einer soliden Bilanz und wird laufende
und zukünftige Investitionen weiter entwickeln. Die Spaltung ist ein Beispiel für unsere disziplinierte Kapitalallokation
, unseren Fokus auf Eigenkapitalrendite und wird unseren Investoren
Zugang zu einem breiteren Anlageuniversum verschaffen?, schließt Simonsen.

Alle Anteilseigner von Saga Pure erhalten anteilsmäßig Anteile an dem neuen Unternehmen,
die handelbar sein werden nach der Notierung an der Euronext Growth, voraussichtlich im
ersten Quartal 2023. Die Transaktion unterliegt der Genehmigung durch die außerordentliche Hauptversammlung von
Saga Pure, die in naher Zukunft einberufen werden soll.

Das neue Unternehmen wird von Håkon R. Fure geleitet. Fure bringt Erfahrung von DNB
Markets Equity Research und Magni Partners sowie aus den Vorständen von Avida
Finans, Mybank, Storebrand und Yara International.
 

09.11.22 13:12

246 Postings, 783 Tage etceteraOK

kann mir bitte jemand erklären was genau das ist? eine Firma die in "distressed assets" investiert?  

09.11.22 13:16

4818 Postings, 4513 Tage sonnenschein2010ganz einfach

Pryme, BCS.... also alles was durch Saga in distress geraten ist....
"seek and undestroy" ;-)

Für mich die wichtigsten Infos:

The new company is expected to list on Euronext Growth in the first quarter of
2023. The new company will have NOK 500 million in equity in form of cash from
Saga Pure. Following the demerger, Saga Pure will retain NOK 280 million in
cash, in addition to its current key ownership positions in Heimdall Power,
Horisont Energi, Hyon and IC Technology. Saga Pure will remain well capitalized
and will continue to look for investments within green technologies.

Gibt bald neue Aktien:

All shareholders in Saga Pure will pro rata receive shares in the new company,
which will be tradable following the listing on Euronext Growth, expected in the
first quarter of 2023. The transaction is subject to approvals by the EGM of
Saga Pure, to be summoned in the near future.  

09.11.22 14:02

4818 Postings, 4513 Tage sonnenschein2010Frage in die Runde

passt diese Überschlagsrechnung?

Saga hat 780 Mio NOK Cash :  480 Mio Aktien  =  1.625 NOK pro Aktie Cash

Jeglicher zusätzlicher Wert spiegelt die noch übrigen Saga Invests wider:

.... its current key ownership positions in Heimdall Power, Horisont Energi, Hyon and IC Technology.

Bei einem Kurs von 2.125 NOK wären das 240 Mio NOK (0.5 NOK x 480 Mio Aktien)

also rund 24 Mio ?.... scheint erstmal nicht überbewertet.

Kurs von Saga wird sich nach demerger wohl bei 0,80 NOK einfinden,
wohlgemerkt bekommt jeder Saga Aktionär eine entsprechende Zahl an Aktien des neuen Vehikels.  

09.11.22 14:32

341 Postings, 892 Tage Kritische_MasseDynamik in Norwegen

Also da ist ja einiges los in Norwegen. Spetalen kauft nebenbei noch Anteile an Aker Solutions. Bei BCS eskaliert es komplett. Und nebenbei macht SAGA völlig verrückte Sachen.  

09.11.22 17:15

260 Postings, 954 Tage Harri JodlerSaga Blure

Nach meiner Schätzung müsste Saga momentan 83 Millionen haben. Sollte es so sein, riecht es nach 5 Millionen Dividende minus die 50 Millionen für diese Rettungsschirm-Gesellschaft in 2023. Blieben 28 Millionen für das Saga Teil plus Invests. Schmeckt mir alles nicht wirklich. Glaube der Spetalen hat auch die Geduld verloren und guckt, wie er seine Kohle diversifizieren kann. Die Frage ist wie viele Anteile von dem Ableger man kriegt (1:1 oder 1:2). Das Gute ist, solange Simonsen, Melcher und Spetalen drin bleiben werden sie das schon zum eigenen Vorteil gestalten. Wie ist das eigentlich steuerrechtlich? Wenn die Anteile ins Depot gebucht werden, gelten diese als kompletter Gewinn, da man nichts dafür gezahlt hat? Oder als Einstandswert, da man mit dem Saga Geld dafür gezahlt hat?  

09.11.22 18:40

246 Postings, 783 Tage etceteraNajaaaa

meine bescheidene Einschätzung ist, dass es steuerpflichtig wird sobald du es realisierst (verkaufst).  

09.11.22 18:51

1256 Postings, 970 Tage Zerospiel 1Anteile ins Depot gebucht

Gute Frage. Ich habe beides schon mal mitgemacht.
Tesla war einfach,
da wurde der EK einfach durch die dann neu gehaltene Gesamtmenge geteilt und gut war.
Bei Siemens mit der Abspaltung SE, war das schon etwas anderes und kommt diesem hier wohl näher.
Da lag es wohl an den Brokern/Banken wie die das eingebucht haben. Plötzlich waren meine
Siemens grün (zuvor im Minus) und SE von Anfang an tief rot.
Begriffen habe ich das bis heute nicht. Hätte einzig die Möglichkeit gehabt, beides sofort abzustoßen,
um es dann separat wieder zu Kaufen. Selten dumme Aussage der Targo Bank, zumal die mir
ihre Berechnung nicht schlüssig erklären konnten.
Aber die Gebühren konnten sie berechnen, klappt immer.

VG
 

10.11.22 07:36

246 Postings, 783 Tage etceteraWas mich

interssiert ist, ob Saga noch einen Anteil am neuen Unternehmen hält, oder ob dieses kpl "alleine steht"? Ist es ein klassisches SpinOff? naja wir werden es heute hoffentlich erfahren  

10.11.22 07:47

379 Postings, 987 Tage TailorCobain....

so lange Spetalen die meisten Aktien hält wird er wohl ausschließlich Dinge tun die den Kurs mal wieder erhöhen. So schnell wie die damaligen Invests nach der "Gründung" von Saga erfolgten kann ich mir vorstellen, dass auch jetzt schon lukrative Deals für die "Rettungschirm-Firma" vorliegen.
Wenn Simonsen also bei Saga CEO bleibt und Spetalen die Finanzen managed, dann bin ich guter Dinge.  

10.11.22 08:05

246 Postings, 783 Tage etceteraJep

davon gehe ich auch aus. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie bei ihren screenings von zahllosen Unternehmen sehr oft nicht investiert haben, weil die finanzielle Situation des Unternehmens nicht gepasst hat. Sonst es aber vielleicht ein super Green Investment gewesen wäre. Saga hat ja mehrere Kriterien zum investieren dir alle oder fast alle erfüllt sein müssen. Mit dem neuen Vehikel könnten sie in angeschlagene Green Companies unter anderen Vorzeichen (Bedingungen) investieren  und _falls_ diese gesunden an Saga weitergeben. Natürlich nicht nur Green Companies. Hier haben sie ja mehr Flexibilität.

Aber alles nur Spekulation und meine Meinung versteht sich.  

10.11.22 08:34

379 Postings, 987 Tage TailorCobaintime to buy

ich tendiere eher zu anderen Segmenten als Grünen, aber das ist auch nur reine Spekulation. Wenn sich jedoch Möglichkeiten aufzeigen, die zu signifikanten Profits führen, dann lohnt sich scheinbar ein "demerger". Wären diese Möglichkeiten "grün", dann hätte man auch über Saga kaufen können.

Steuerlich müsste es bis zum Verkauf der neuen Firma eigentlich nichts zu tun geben. Erst beim Verkauf das Zahlen der Üblichen....

Ein SpinOff wird es auch nicht sein, sondern eben ein "demerger". Das Unternehmen scheint eigenständig zu sein und Altaktionäre bekommen Aktien der neuen zugeteilt. Ich rechne damit, dass man für eine Saga Aktie auch eine Aktie des neuen Unternehmens erhält.

Später sind wir wohl aber schlauer....
 

10.11.22 11:24

341 Postings, 892 Tage Kritische_MasseSAGA

Ich bin wirklich gespannt was uns erwartet. Und bin aktuell noch sehr verunsichert was ich von der ganzen Sache halten soll. Ich hatte ja bei SAGA auf einen langfristigen Wachstum gehofft. Da waren mir die regelmäßigen Dividenden schon immer nicht so recht. Aber auf der anderen Seite ist es halt einfach ein Finanzinstrument von Spetalen, ihm gehört es, er macht die Regeln. Ich frag mich halt ob er nicht einfach SAGA hätte laufen lassen und eine neue Firma gründen können.  

Seite: 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 114   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln